Around the Verse – CitizenCon 2947 Retrospective

Willkommen zu einer weiteren Episode von Around the Verse (AtV), dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen. Jede Woche erhalten wir darin einen tieferen Einblick in ein Thema der Entwicklung des Spiels. Diese Woche geht es um einen Rückblick auf die CitizenCon 2947.


Einführung

  • Die Einführung startet bei Minute 0:15.
  • Gastgeber sind Vice President Sandi Gardiner und Technical Director (Content)  Sean Tracy.

Burndown

  • Burndown startet bei Minute 0:47.
  • Studio Director und Production Lead US Eric Kieron Davis führt durch Burndown.
  • Diese Woche begann mit noch 17 verbleibenden Fehlerbehebungen, bei denen es um Shopping, Cargo und Handel ging.
  • Man macht bei den genannten Problemen gute Fortschritte und hat somit entschieden, alle weiteren Aspekte in das PTU zu bringen. Das sind Missionen, Schiffe und Fahrzeuge, Übergänge, MobiGlas, Performance und Stabilität.
  • Diese Woche wurde sich auf die Fehlerbehebung bei Cargo und Shopping fokussiert.
  • Der Einkauf in den physischen Shops und das Anlegen von Gegenständen über den Personal Manager sind implementiert worden und funktionieren größtenteils – nur wenige Fehler sind übrig.
  • Ein Problem war das anprobieren von Kleidung, wenn der Flightsuit angelegt war. Kleidung und Flightsuit hoben sich gegeneinander auf – der Charakter stand nackt im Laden.
  • Ein weiteres Problem stellte das Glas der Vitrinen dar. Die Interaktion mit dem Gegenstand war durch das Glas beeinträchtigt, das Problem konnte aber behoben werden.
  • Es wurden circa 60 spielbare Missionen hinzugefügt. Allerdings sind diese noch nicht wirklich optimiert. Es fehlen zum Beispiel in den meisten noch die Dialoge.
  • Die MFD´s wurden mit den entsprechenden Anzeigen gefüllt – im MFD für die Wärmesignatur gibt es nun einen Knopf, mit dem die IR-Signatur im Gesamten unterdrückt werden kann.
  • Es gab ein Problem mit dem Quantum Drive – das Ziel wurde teils um mehrere Millionen Kilometer verfehlt – es lag an den grundlegenden Berechnungen und konnte bis zur CitizenCon behoben werden, wie man am richtigen Ankommen bei Hurston sah.
  • Die Probleme mit dem MobiGlas in Hinsicht auf das Fehlen von Funktionen und Anzeigen, konnten behoben werden.
  • Die Serverstabilität konnte seit Beginn der Evocati-Testphase bereits verbessert werden, man ist aber noch nicht zufrieden.
  • Zur Zeit des Drehs sind noch 15 Probleme offen.

CitizenCon 2947 Retrospective

  • CitizenCon 2947 Retrospective startet bei Minute 14:10.
  • Die Eröffnung der CitizenCon wird eingespielt mit der Begrüßung durch Sandi Gardiner.
  • Es folgt das Intro-Video des Containers und die Vorstellung von Intel als Partner von Star Citizen.
  • Weiterhin kommt ein Zusammenschnitt der einzelnen Panels und der Vorstellung der Pioneer etc.
  • Es wird noch einmal allen ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern gedankt, welche die Con zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

6 Kommentare zu “Around the Verse – CitizenCon 2947 Retrospective

  • 3. November 2017 um 19:28
    Permalink

    Dankeschön, gute Zusammenfassung.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 3. November 2017 um 21:22
    Permalink

    Wie ist das eigentlich mit den aktuellen Fehlern? Beziehen die sich auf den gesamten Build oder nur auf das Shopping, Cargo Modul?

    Antwort
    • 3. November 2017 um 21:39
      Permalink

      Ich glaube, es bezieht sich immer auf den Teil, der als nächstes als „Block“ an die Evocati gehen soll.

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
  • 4. November 2017 um 00:54
    Permalink

    Eine Frage bzw. Vermutung:
    Wenn der weitere Block „Shopping, Cargo und Handel“ – der sich derzeit noch im Burndown und somit VOR einem Evocati-release befindet – von den Evocati getestet wurde, werden die restlichen Blöcke „Missionen, Schiffe und Fahrzeuge, Übergänge, MobiGlas, Performance und Stabilität“ innerhalb des PTU optimiert werden?
    Sofern ich das richtig verstanden habe, würde ich noch mit ca. 2-3 Woche Evocati-Phase und danach mit dem Start des PTU rechnen – was meint Ihr?

    Antwort
    • 4. November 2017 um 01:20
      Permalink

      Wir können froh sein wenn es vor Weihnachten ins PTU geht 🙈.

      Antwort
  • 5. November 2017 um 09:39
    Permalink

    @SmurphMaster … so würde ich das verstehen, dass alles weitere an Inhalten (nach Shopping, Cargo und Handel) im PTU in einer größeren Testergruppe bearbeitet werden soll. Wie lange das aber noch dauern wird, und wann mit einer Erweiterung der Testergruppe zu rechnen ist, dass weiß nicht mal unsere Glaskugel.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.