Ben´s Statements zu Austin, Carrack und der Merchantman

Banu Merchantman

Fangen wir zuerst mit den guten Nachrichten an. Und zwar ist die Banu Merchantman als Konzept komplett fertig gestellt. In der nächsten Phase wird sie nun für die Veröffentlichung im Hangar vorbereitet und mit viel Glück, bekommen wir sie dann dieses Jahr vielleicht noch zu sehen. Die Info stammt direk von Ben aus dem RSI Chat.

Anvil Carrack

Außerdem äußerte sich Ben im Forum darüber, dass die Carrack das nächste Schiff sei, zu dem wir mehr an Details erfahren. Dies wird nicht am Freitag dieser Woche sein (wo wir neue Konzept-Zeichnungen zu sehen bekommen sollten), aber wohl innerhalb der nächsten Woche(n). Die Hull C und Orion scheinen von der Konzept-Phase noch weit entfernt zu sein, da sie bisher noch nicht einmal eine fertige Hülle besitzen.

Austin Update

Nach den jetzt bekannt gewordenen Kündigungen von Wingman, Chris und Jason, bezog Ben auch zu diesem Thema Stellung.

Sie schließen das Studio in Austin nicht und es wird auch in Zukunft weiterhin eine zentrale Rolle spielen. Die Re-Organisation war von Nöten, damit der Fokus auf die Entwicklung des persistenten Universums (PU) gelenkt werden konnte. Auch weiterhin werden die dort bereits angesiedelten Abteilungen (Q/A, Designer, Künstler, IT) vorzufinden sein. Dabei leitet Tony Zurovec das PU Team und John Erskine ist der allgemeine Manager für das Studio in Austin. Er ist nicht so präsent wie Wingman, macht aber seine Arbeit genauso gut. In Zukunft werden wir durch Around the Verse, auch wieder mehr Material aus Austin zu sehen bekommen.

Als nächsten Punkt spricht Ben auch die Kritiken und Anschuldigungen gegenüber Sandi Gardiner an. Diese sind mir zwar gänzlich neu, in der englisch-sprachigen Community scheint dies aber ein großes und schon länger schwelendes Thema zu sein. Scheinbar wird gezielt von einigen Gruppen der Eindruck verbreitet, dass Sandi CIG nicht gut tut und sie wird als eine Art „schwarze Hexe“ diffamiert welche CIG ruiniert. Wohl auch weil Ihre Wurzlen nicht in der Gamer-Szene liegen, gibt sie laut Ben teils ein gutes Ziel ab. Im Endeffekt distanziert er sich von derartigen Aussagen und bestreitet diese vehement und nimmt Sandi voll in Schutz. Wer Ben´s Statement zu dieser Problematik im Wortlauf nachlesen möchte, hier findet Ihr es.

Quelle: RSI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.