Bugsmashers – Episode 40

Alle zwei Wochen zeigt uns Star Citizen Entwickler Mark Abent in dem Format Bugsmashers, wie er einen speziellen Bug im Spiel löst.

In dieser Episode kümmert sich Mark um einige Fehler im mobiGlas. Einerseits geht es darum, dass das mobiGlas nicht korrekt skaliert wird und andererseits, dass der ‚Schließen‘ Knopf nicht richtig funktioniert. Im Video erfahrt Ihr, welche weiteren Eingriffe und Änderungen nötig waren, um dieses Problem im UI zu lösen.

Viel Spaß!


Quelle: RSI
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Profilbild von Neyo

Neyo

Si vis pacem para bellum.

11 Kommentare zu “Bugsmashers – Episode 40

  • 7. Januar 2017 um 10:13
    Permalink

    Das Teil ist doch immernoch mehr als verbuggt 😂, eigentlich völlig unbrauchbar. Man kann keine Missionen annehmen und wenn doch werden die Zielkoordinaten nicht angezeigt. Ist eben eine Alpha und man wollte vor Weihnachten noch den Patch bringen 🤗. Wann ist bei CIG eigentlich die Weihnachtspause vorbei? Mal schauen wann sie anfangen von 3.0 zu reden 🤔. Ich denke die nächsten 2 Monate werden sie 2.6 fixen und dann ab März, April vielleicht den schedule dazu veröffentlichen.

    1+
    Antwort
    • Profilbild von Sintoxic
      7. Januar 2017 um 16:45
      Permalink

      Im Newsletter wurde auch schon angekündigt, dass sie zunächst an 2.6.1 arbeiten werden 🙂

      2+
      Antwort
  • Profilbild von Neyo
    7. Januar 2017 um 15:54
    Permalink

    Hey Xtian,

    die Weihnachtspause sollte nächste Woche vorbei sein, bzw sie war es schon teilweise diese Woche.
    Und ich schliesse mich dir voll und ganz an, dass CIG sicherlich erstmal ein bisschen zurechtpatchen wird bei 2.6 und dann den Fokus auf 3.0 legt. Bei Bugsmashers muss man dem Mark aber auch immer zugute legen, dass er meist kritische und tief verwurzelte Bugs löst und beseitigt, das aber ja keineswegs bedeutet, dass z.B. das mobiGlas jetzt komplett funktioniert wie es geplant ist.

    2+
    Antwort
    • 8. Januar 2017 um 09:25
      Permalink

      Laut Chris soll 2017 die SQ42 als auch der 3.0 rauskommen????? Ich glaube der Kerl hatte noch ein bissle von Silvester intus. In diesem Sinne….

      Blaublau

      1+
      Antwort
      • 8. Januar 2017 um 09:34
        Permalink

        Habe am Samstag angrybot’s Livestream eine Zeitlang verfolgt…… man hat der sich Mühe gegeben. Warum man so etwas verbuggtes für alle freigibt???? Glaube nicht das 1/3 mit Freude, über die Feiertage, sich dem Spiel gewidmet haben. Da braucht man keine Horde von Tester um die Buggs zu erkennen. In diesem Sinne….
        Blaublau

        1+
        Antwort
      • Profilbild von Sintoxic
        8. Januar 2017 um 11:58
        Permalink

        Halte ich für nicht unrealistisch. 3.0 und SQ42 werden schließlich von fast zwei verschiedenen Teams erledigt, also kann man durchaus beides machen.

        1+
        Antwort
    • Profilbild von Neyo
      8. Januar 2017 um 14:00
      Permalink

      Das muss tatsächlich ne schwere Entscheidung bei CIG gewesen sein, wobei man auch sagen muss, dass Community Management und PR scheinbar keine Zusammenarbeit oder Kommunikation mit den eigentlichen Entwicklern und Programmierern halten.
      Denn es lag eh schon ein gewisser Wut’stein‘ auf der Community, warum Ankündigungen und sonstiges nicht eingehalten werden und halt andere Dinge von CIG unbrgründet oder nicht angekündigt geändert werden.
      Und mit der Sache im Hinterkopf musste dann natürlich entschieden werden, ob man der Community den versprochenen Patch zu Weihnachten gibt, dann aber total unfertig, oder ob man alles noch weiter nach hinten schiebt und die Wut der Spieler noch weiter aufheizt.

      Im Endeffekt haben sie eine Entscheidung getroffen. Bei beiden wäre was negatives dabei gewesen. Also warten wir einfach weiter, bis es gut spielbar ist 😉

      1+
      Antwort
      • 8. Januar 2017 um 15:17
        Permalink

        Ich finde sie haben die richtige Entscheidung getroffen. Wenn jetzt garnichts mehr gekommen wäre dann wäre das ein doch sehr enttäuschender Jahresabschluss gewesen und so schlecht läuft 2.6 ja nun auch nicht. Es hat viele Macken aber es als unspielbar zu bezeichnen wäre übertrieben. Star Marine macht ja durchaus Spaß und läuft dafür das es die erste öffentliche Version ist erstaunlich gut 😉👍.

        3+
        Antwort
  • 9. Januar 2017 um 11:32
    Permalink

    Oha! Die Kommentare wundern mich teils doch sehr. Ich für meinen Teil würde behaupten dass es keine vorherige Version gab die bei mir derart gut und fehlerfrei lief. Die durchschnittlichen Frames liegen bei mir um 30-50% höher als zuvor. Ich habe über die Feiertage so viel Zeit im Verse verbracht wie lange nicht mehr. Habe sämtliche verfügbaren Aufträge erledigt ohne das es irgendwelche stopper gab.

    Einzige Probleme die mir aufgefallen sind waren 2 c2d´s, die Tatsache das es manchmal sehr fummelig war die Terminals auf Grim Hex zu benutzen (use button nur aus bestimmten Winkeln anwählbar) und in 2 Partien Star Marine fehlten bei mir die Scopes auf den Waffen.
    Ein mal hatte ich es das meine Hornet beim EVA im ausgeschalteten Zustand um die eigene Achse rotierte, extrem schnell allerdings so dass kein Einsteigen mehr möglich war.

    Für mich ein großartiges Update das mich schon eine zweistellige Zahl an Stunden gut unterhalten hat.

    5+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
  • 9. Januar 2017 um 20:10
    Permalink

    Ich schließe mich dem Vorposter voll an. Ich spiele das PU und Star Marine und ich bin sehr zufrieden mit der Stabilität. Allein letztens 150min im PU verbracht ohne den geringsten Absturz. Das war vorher für mich nicht möglich.

    Fie üblichen Bugs sind natürlich weiterhin drin. Türme, tödliche Physicsgrids, lags, etc.

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.