Bugsmashers! – Turret Control

Alle zwei Wochen zeigt uns Star Citizen Entwickler Mark Abent in dem Format Bugsmashers!, wie er einen besonderen Bug im Spiel behebt.

In dieser Folge kämpft Mark Abent gegen einen Bug, bei dem der Geschützturm der Cutlass vom Piloten gesteuert werden kann, das eigentlich dem Turmschützen vorbehalten sein sollte. Wie er diesen Fehler behebt, erfahrt ihr im unten verlinkten Video.

Viel Spaß beim Ansehen!


Quelle: RSI
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

12 Kommentare zu “Bugsmashers! – Turret Control

  • 31. August 2017 um 17:54
    Permalink

    Schade, dass die Funktion ein bug ist…

    Wobei…
    Kann man eigentlich der Cutlass einen Turm aufsetzen oder etwas anderes, das auch vom Piloten abgefeuert werden kann?
    Sonst ist bei solo Piloten der Turm immer unbesetzt und vergeudet…

    Antwort
    • 31. August 2017 um 17:58
      Permalink

      Wird später ggf. möglich sein, wenn so Dinge wie Flashfire Turret Mounts oder (KI-)Steuersysteme ins Spiel kommen.

      Antwort
    • 31. August 2017 um 18:31
      Permalink

      außerdem würd ich mich immernoch als solopilot bezeichnen, selbst wenn in so einem turm ein NPC sitzt *hust* 😀
      natürlich kommt es auf die unterschiede der NPC und module die man einbauen kann wie automatische zielerafassung etc. an, vielleicht würd ich dann doch differenzieren, aber bis dahin dauerts noch ewig! ^^

      außerdem finde ich sollte man immer nen schützen/computer haben, denn ein turm der frei in so gut wie alle richtungen schießen kann ist 100x besser als das eingeschränkte schussfeld des piloten!
      deshalb wird die superhornet noch einiges an unmut schaffen wenn türme mal richtig funktionieren 😉
      bin auf den flamewar mal gespannt, und was dann an nerf´s kommen!
      gleiches gilt natürlich auch für die Vanguard und alle anderen schiffe mit türmen. aber bei den jägern wird die SH rausstechen, höhö xD

      da muss dann viel balancing betrieben werden, und stats werden sich ändern… ^^

      Antwort
  • 1. September 2017 um 07:26
    Permalink

    Ich denke, dass der zusätzliche Turm auf Distanz einiges ausmachen wird, während im Nahkampf dieser nicht so sehr ins Gewicht fällt, wenn der Pilot waghalsige Manöver durchführt, um den Feind wieder ins Zielkreuz zu bringen oder selber nicht in gleiches zu geraten. Es wird definitiv viel Feintuning notwendig sein, wenn ich nur an die verschiedenen Varianten denke oder auch die Hardware welche man später bei den Schiffen austauschen kann.

    Antwort
  • 1. September 2017 um 08:10
    Permalink

    Feinabstimmung wird sicher nötig sein…
    Und schwer werden…

    Aber zum Beispiel wird es nie gedacht sein, dass eine Cutlass gegen eine Hornet im direkten 1 gegen 1 viel Licht sieht, glaube ich zumindest…
    Andere Schiffe, andere Rollen.

    Aber im Moment kann man sowieso noch nicht sagen wo es mal hingeht…

    Antwort
    • 1. September 2017 um 08:12
      Permalink

      Nachtrag:

      Piloten Skills mal außen vorgelassen…
      😉

      Antwort
  • 1. September 2017 um 08:59
    Permalink

    Da hast du völlig recht. Das ist aber gerade das schöne, dass man unterschiedliche „Gewichtsklassen“ hat, so wird man sicher nicht mit einer Hornet eine Idris Schaden zufügen können. Spannend wird es erst, wenn eine gut gepanzerte, aber träge Hornet gegen eine agile Sabre antritt. Weil dann kommt es mehr auf den Skill an als auf die reine Bewaffnung bzw. Welcher Schiff man fliegt.

    Antwort
    • 1. September 2017 um 12:52
      Permalink

      Genau da wird es dann auch wichtig sein, dass man das Schiff fliegt mit dem man SELBST gut fliegen kann.
      Sowas wie das „BESTE“ dogfight Schiff sollte und soll es ja nicht geben.
      Kommt dann wirklich darauf an, welche Spielweise man selber hat und vor allem wie gut man diese Spielweise beherrscht…
      Gutes Beispiel mit sabre und Hornet…
      Beides dogfighter mit unterschiedlichen Stärken.

      Antwort
      • 1. September 2017 um 12:54
        Permalink

        Und genau Das stellt das Problem beim balancing dar…
        😉

        Antwort
        • 1. September 2017 um 18:48
          Permalink

          Ich glaube, dass es noch so einige Patches geben wird, die im nachhinein die Stats der Schiffe ändern.
          Was CIG hier auf die Beine stellen möchte ist beachtlich.
          Selbst ein kleines Transportschiff sollte noch eine Chance haben sich gegen kleinere Jäger so lange zu wehren, bis eine Flucht möglich ist.
          Sonst gibt es nur noch Hobby Piraten im Verse.

          Antwort
          • 1. September 2017 um 23:02
            Permalink

            Ich hoffe auch dass es so sein wird und dass man eine Chance hat zu entkommen. Ich hoffe sogar, dass es schwerer sein wird Piraterie an anderen Spielern zu betreiben, als davon zu kommen.

            Das ist eigentlich eine meiner größten sorgen… Dass man zu oft Opfer von anderen Spielern wird und dadurch das eigene Spielerlebnis negativ beeinträchtigt wird…

  • 2. September 2017 um 00:45
    Permalink

    Ein kleines Transportschiff wird sich bis zu einem gewissen Grad sicher wehren können und dann die Flucht ergreifen. Hier kommt es natürlich auf die Anzahl der Piraten an. Bei 1-2 ist das noch zu stemmen aber wenn es 5 oder mehr sind wird kaum eine Chance bestehen. Fliegst du ein großes Transportschiff wie eine Hull -E solltest du dir lieber Schutz für den Flug gönnen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.