Calling All Devs – Market Tracking, Radar Display & E-War

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge Calling All Devs. Das Format löste Citizen of the Stars ab und konzentriert sich mehr auf informative Frage- und Antwort-Runden mit verschiedenen Entwicklern. Jared Huckaby hostet die dieswöchige Folge und stellt dabei verschiedenen Entwicklern einige Fragen.
Diese Woche sind mit dabei: Rob ReinigerJohn Crewe, Jens Lind und Kirk Tome.

Die Einführung beginnt bei 0:10.


Rob Reiniger (Lead Technical Designer)

Wird es möglich sein, Vorsprünge und Klippen hinauf zu klettern oder werden wir zu Fuß die Thruster unseres EVA-Anzugs nutzen können, um an diesen Wänden zu klettern?

  • Es wird vielleicht irgendwann möglich sein, steht aktuell aber nicht auf der Liste der geplanten Features.

Der An- und Verkauf von Waren ist aktuell ein Glücksspiel, wenn es um die Gewinnspanne geht. Wird es irgendwann ein System geben, mit dem wir die aktuellen Marktpreise auf dem mobiGlas einsehen können, um bessere Entscheidungen zu treffen?

  • Ja, definitiv. Es ist ein lange geplantes Feature.
  • Es kann sein, dass ein solches Feature mit in die Starmap eingebaut wird, dies sind allerdings bisher noch Spekulationen.

John Crewe (Lead Tech Designer)

Ich favorisiere das 2D-Radar gegenüber der 3-D Variante. Wird es Möglichkeiten geben auszuwählen, welche Darstellung man haben möchte?

  • Nein. Das Schiff ist entweder mit einem 2D- oder einem  3D-Radar ausgestattet.
  • Allerdings wird irgendwann in der Zukunft die Render-to-Texture Funktion genutzt, um das 3D-Radar auf eine 2D-Oberfläche zu übertragen, so dass man nicht mehr zwei unterschiedliche Systeme in der Entwicklung betreuen muss.

Jens Lind (Lead Programmer)

Wann wird es möglich sein, zwischen zwei gleich schnell fliegenden Schiffen mittels EVA zu wechseln? Wird es möglich sein, ein führerloses Schiff in Bewegung  zu fangen?

  • Das Feature mittels EVA zwischen zwei schnell Fliegenden zu wechseln ist aktuell nicht geplant, aber laut Jens Lind auch nicht komplett unmöglich.
  • Ein Schiff mittels EVA einzufangen wäre ein sehr schwieriges Unterfangen, da die kleinen Schubdüsen des Raumanzugs niemals mit den Triebwerken des Schiffes mithalten können, sollte dieses einen plötzlich leichten Kurswechsel vollführen.
  • Ein Problem wäre auch, ob das System auf der technischen Seite damit klar kommt, dass sich eine Person im EVA mit solch enormer Geschwindigkeit bewegt.

Kirk Tome (Lead Technical Designer)

Es wurde früher einmal das Feature der elektronischen Kriegsführung (E-War) versprochen. Welche Features sind in diesem Bereich außer dem EMP noch geplant?

  • Es sind nach wie vor alle Features geplant (Hacken der Schiffssysteme, Kommunikationssysteme unterbrechen, etc.), allerdings nicht in der näheren Zukunft.
  • Es soll z.B. irgendwann möglich sein, den Schiffscomputer zu hacken, um unter anderem die Türen zu öffnen, die Waffen abzuschalten oder andere Nachteile für die Crew des angegriffenen Schiffes zu verursachen.

Wie steht es um die Überarbeitung der EMP-Mechanik?

  • Mit der Überführung in Item 2.0 hat der EMP einen Schadenswert namens „Distortion“ bekommen.
  • Dieser Schadenswert wurde allerdings nicht korrekt auf alle anderen Items und Schiffe übertragen, wodurch die Sabre Raven und die Avenger Warlock riesige Mengen an Distortion-Schaden verursachen.
  • Der EMP dauert jetzt länger um zu laden und verbraucht mehr Energie. Um den EMP einsetzen zu können, wird man für eine kurze Zeit auf sein Waffensystem verzichten müssen und auch schwächere Schilde in Kauf nehmen.
  • Auch wurde die Zeit zwischen EMP-Ladungen angepasst. Es dauert jetzt ca. drei bis vier Minuten, um einen neuen EMP einzusetzen.
  • Die Anpassung ist geplant für Alpha 3.1 und aktuell bereits im Test-Build bei den Evocati.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Stryder

Referral-Code: STAR-VL4N-LVSZ

9 Kommentare zu “Calling All Devs – Market Tracking, Radar Display & E-War

  • 21. März 2018 um 16:00
    Permalink

    Nach wie vor: wenig konkretes, vieles noch in der Planung.
    Mal sehen was aus allem wird… Irgendwann 😉

    Antwort
  • 21. März 2018 um 16:55
    Permalink

    PTU 3.1 is nun draussen, aber nur für die Geldgeber. also concierge und subscriber…
    Nix mehr early backer oder issue council Meistertester mit wave 1 Zugang…
    Alles klar CIG, money makes the world go round hm?

    [Teil des Kommentars entfernt. Bitte bleibt bei angemessener Sprache. Das Zensieren mit Sternchen ist in diesem Fall ungeeignet.]

    Antwort
      • 21. März 2018 um 18:57
        Permalink

        Jeder darf doch seine Meinung haben (daher ist das „heulen“ wohl nicht angebracht) und schließlich hat er ja recht, dass „Geldgeber“ frühen Zugang haben. Mir zum Beispiel ist es egal, dass jemand, der mehr/extra Geld beigetragen hat, auch früher ins PTU kommt, schließlich habe ich persönlich nichts vom PTU. Ich als Nicht-Subscriber und Nicht-Concierge hoffe einfach, dass diese Leute auch aktiv testen und sich beteiligen und ich mich dann demnächst über einen guten 3.1 Live Patch freuen kann.

        Like 10+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        • avatar
        • avatar
        Antwort
    • 21. März 2018 um 18:57
      Permalink

      wieviel muss man denn ausgeben? ich bin „etwas“ über dem 1k$ eintrittspreis des Concierge, aber ich habe darüber kein info! 🙁

      naja, es sind noch 1 1/2 wochen! da kann und wird noch einiges passieren ^^

      Antwort
    • 21. März 2018 um 19:45
      Permalink

      Es sollte mittlerweile allgemein bekannt sein, das die PTU-Wellen in unterschiedliche Abschnitte unterteilt werden. Zuerst kommt die aktive Gruppe der Evocati, danach die Concierge und Subscriber und um Schluss der freie Zugang für alle, bevor es dann zum Live-Release wechselt. Wenn mann nicht gerade Spaß an regelmäßigen Abstürzen uns sehr sehr viel Bug-Reporting hat, würde ich davon abraten das PTU zu testen. Es ist eben wirklich noch ein Test-Build.

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
    • 21. März 2018 um 21:17
      Permalink

      @Fz_Shooter. Was ich an deiner Aussage absolut nicht verstehen kann, du hast doch selber vor einiger Zeit gesagt das du nun zu den Evocatis gehörst. Wieso stört es dich jetzt auf einmal das nur die „Geldgeber“ Zugang bekommen haben?

      Antwort
      • 21. März 2018 um 21:37
        Permalink

        Naja die Geldgeber sind nunmal nicht gezwungen, sich am Testen zu beteiligen. Ursprünglich wurde man ja auch nur nach gewisser Beteiligung ins PTU eingeladen. Ich hoffe mal, dass Clients und Server automatisch auch Infos von Leuten sammeln können, die sich zu fein sind, sich im Issue Council zu beteiligen.

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
  • 21. März 2018 um 18:20
    Permalink

    Shooter, einen kleinen Vorzug dürfen Leute, die über 10000 Dollar in das Spiel investiert haben, im Gegensatz zu solchen die nur meckern, wohl noch haben dürfen.

    [Teil des Kommentars entfernt. Bitte bleibt bei angemessener Sprache. Das Zensieren mit Sternchen ist in diesem Fall ungeeignet.]

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.