CCU System Update

Hallo Bürger,

vor wenigen Minuten hat Community Manager Tyler Witkin ein Update zu der aktuellen Diskussion rund um die kommende 5-Dollar-Gebühr auf CCUs im Spectrum veröffentlicht.

In diesem nimmt er nochmals Bezug auf die Gründe für das Update am CCU-System und stellt auch die Änderungen an der bisherigen Lösung vor:

Gründe:

  • Zurzeit gibt es im System 1,1 Mio. ungenutzte CCUs.
  • 1,05 Mio. dieser ungenutzten CCUs sind die sogenannten „0-Dollar-CCUs“, also Upgrades ohne Zuzahlung auf ein Schiff mit gleichem Wert.
  • Ein sehr großer, zahlenmäßig nicht genau benannter Anteil dieser „0-Dollar-CCUs“ wird von weniger als 1% aller Spieler gehalten.
  • Einige dieser Spieler besitzen mehrere Tausend dieser CCUs, was offensichtlich einen Missbrauch des CCU-Systems darstellt. Viele dieser Spieler verkaufen diese CCUs zu ihrem eigenen Vorteil zu erhöhten Preisen.
  • Da jedes dieser CCUs nur ein potentiell gekauftes Schiff verkörpert, können die Entwickler nie mit Sicherheit sagen, welcher Typ von Schiff aktuell am beliebtesten ist (Jäger, Erkundungsschiff, Bergbauschiff etc.).
    • Dadurch können sie nicht priorisieren, auf welche Spielmechanik, die jene Schiffe nutzen, sie bei der Entwicklung den Fokus legen müssen, was letztendlich negativ für viele Spieler ausfallen könnte.

Lösungsansätze, bei denen keine Extra-Gebühr anfällt:

  1. Ab dem kommenden Freitag (19.05.2017) werden die „0-Dollar-CCUs“ für Concept Sales gesperrt. Wer ein Schiffskonzept erwerben möchte und bereits ein Standalone-Schiff von gleichem Wert besitzt, kann dieses  nach wie vor „manuell“ einschmelzen und mit den Store Credits das Schiffskonzept kaufen.
  2. Man arbeitet an einem Plan, durch den bisher ungenutzte CCUs verfallen können. Dadurch soll dem exzessiven Horten solcher „0-Dollar-CCUs“ auf Dauer vorgebeugt werden. Die Umsetzung dieses zweiten Teils soll aber frühestens mit Alpha 3.0 beginnen.

Wie steht Ihr zu den Gründen für dieses Update und gefallen Euch die Lösungsvorschläge besser als die 5-Dollar-Gebühr?


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

23 Kommentare zu “CCU System Update

  • 16. Mai 2017 um 21:05
    Permalink

    Danke für die schnelle Übersetzung =)

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 16. Mai 2017 um 21:05
    Permalink

    Sollen das doch mit den 5 € machen. Ist immerhin ein entgegenkommen an die Community sein Schiff zu wechseln. Keiner zwingt einen aktuell ein weiteres Standalone Schiff zu holen. Jeder Sale bzw. Jeder tausch unterstützt das Projekt.

    Like 22+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 16. Mai 2017 um 22:44
    Permalink

    Danke für die info.
    Hab ja schon mal gesagt dass ich diese 0$ ccus eh für Schwachsinn halte. Gerade wenn sie, wie oben geschrieben, zu tausenden gehortet werden.
    Spätestens ab dem Punkt, an dem man Schiffe dauerhaft ingame kaufen kann, sollten die alle verfallen.

    Antwort
  • 16. Mai 2017 um 22:50
    Permalink

    @Lucius: Steht unter jedem Upgrade „All upgrades must be applied before the Persistent Universe beta launch“.

    Ich habe diese 0€ CCU bisher dazu genutzt Schiffe wechseln und testen zu können, wenn ich mir nicht sicher war, welches mir besser gefällt.
    Eines versteh ich nicht, bezieht sich dieser Satz“Einige dieser Spieler besitzen mehrere Tausend dieser CCUs, was offensichtlich einen Missbrauch des CCU-Systems darstellt. Viele dieser Spieler verkaufen diese CCUs zu ihrem eigenen Vorteil zu erhöhten Preisen.“ auf 0€ CCU? Man kann diese doch überhaupt nicht verschenken. Außer man kauft ein Schiff nutz das Upgrade und verschenkt es dann, aber damit kommt Geld in die Kasse.
    Die Erklärung zur Abschätzung, welche Schiffe eigentlich genutzt werden oder beliebt sind, ist für mich verständlicher.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
    • 17. Mai 2017 um 07:13
      Permalink

      Ups sorry…
      hab ich nicht drauf geachtet.
      Hab das System erst ein mal benutzt und mein ccu gleich eingelöst. Von daher war die lnfo für mich nicht relevant und ich hab das wohl überlesen…
      Danke

      Antwort
  • 17. Mai 2017 um 00:56
    Permalink

    Ich finde die neuen Lösungsansätze schon mal gut.

    Und klar, wer hunderte oder gar tausende CCU´s hortet – dem gehört ein Riegel vorgeschoben.
    Es gibt aber eben auch Leute wie mich, die eben nur ganz wenige (Ich meine ich hätte 10) CCU´s haben
    und gerne mal ihre Carrack in eine Reclaimer tauschen und evt. wieder zurück tauschen wollen.

    Antwort
    • 17. Mai 2017 um 01:03
      Permalink

      what? why? das ist wie wenn ich mir nen dampfer kaufe, aber eigentlich vielleicht nen düsenjet haben will, und mir deswegen die möglichkeit für lau zu tauschen offenhalten möchte oO
      entscheide dich mal! ^^
      es ist ja nicht für immer deine wahl so das du auf ewig mit dem einen schiff klarkommen musst.
      verkaufs ingame oder farm damit geld und kauf dir das andere dazu!… xD

      .
      haha, einschmelzen und sich dafür dann ein schiff besorgen das gleichwertig ist xD
      genau, ist klar, und nochmal die steuern obendrauf zahlen 😀
      da sind die 5$ sogar günstiger ^^

      na, aus welchen gründen auch immer, sollense doch machen. hab noch nie nen 0$ CCU benutzt, das waren immer so min. 15$, also wayne 🙂

      war ne gute sache solangs möglich war, aber wenn es auch nur ne handvoll leute gibt die das irgendwie ausnutzen, dann passiert sowas halt, ärgerlich, aber so ist da nun mal! wegen wenigen schaut die mehrheit mal wieder dumm aus der wäsche ;(
      außerdem geht CIG da einiges an geld durch die lappen. ich sag nicht das die greedy sind, aber warum nicht daran geld verdienen? 🙂

      wer damit ned klarkommt das er nu auf nem schiff sitzt das er ned haben will, lol, dann soll ers später einfach ingame verkaufen, und sich nen anderes dafür hohlen! das kostet vielleicht ein paar ingamecredits mehr, aber man „muss“ keine wahnsinningen 5$ dafür ausgeben! 😉

      btw. und das mit dem „so wissen wir nicht welche prioritäten wir setzen müssen!“ ist BS! das spiel muss so oder so fertig werden mit den schiffen die angekündigt werden/wurden, egal ob auch nur eins von einem verkauft wurde oder nicht!

      release 1.0 müssen alle drinnsein, egal wie hoch oder niedrig der kurs bei manchen ist oO
      das selbe gilt natürlich auch für die mechaniken.
      das liest sich leider so als würde das noch etliche jahre alpha und vielleicht beta bleiben, denn „je beliebter ein schiff ist, desdo schneller bekommt ihr es, da wir durch die stats wissen was ihr habt, um damit „sofort“loszulegen wenn sie fertig sind! (auch wenn das eigentlich spiel noch auf sich warten lässt ;P)“…

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
      • 17. Mai 2017 um 02:40
        Permalink

        „edit:“
        na, bin gespannt was da mit 3.0 noch kommt, fand die idee auf jeden fall nicht so schlecht wie die meisten ^^

        Antwort
      • 17. Mai 2017 um 05:31
        Permalink

        Einschmelzen bringt Store Credits und damit gekaufte dinge müssen nicht erneut versteuert werden. Da hast Du einen Denkfehler.
        Ja, die Entwicklung wird noch Jahre dauern, willkommen in der Realität….. 😉

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
        • 17. Mai 2017 um 14:06
          Permalink

          da hast du recht, da hab ich was durcheinander gebracht, danke fürs aufklären! 🙂
          manchmal nicht ganz so einfach alle infos parat zu haben, da derpt man mal ziemlich rum ^^

          ich bin eh schon so einer der sagt das das in den nächsten jahren nix wird, und findet sich damit ab.
          ich werd aber leicht säuerlich wenn es etliche jahre *länger dauert als schon vermutet, also weit nach 2020, und so lesen sich solche aussagen 🙁

          und dann kommt immer wieder das es prächtig läuft, und alles nun vereinfacht wird durch vereinheitlichung der verschiedenen schiffe von schiffsherstellern, von pipelines und tollen neuen editor boardmitteln.

          aber hey, solange kann ich auf nen neuen rechner sparen!
          falls das überhaupt nötig ist, ich warte da erstmal auf die optimierungen .
          achwas, dann kauf ich mir trotzdem einen, wozu hat man denn sonnst geld xD

          Antwort
  • 17. Mai 2017 um 01:57
    Permalink

    Vielleicht sollten sie ein Limit einführen. So nach dem Motto: jeder darf Summe X an CCUs besitzen. Willst Du ein Neues, dann dampfe halt ein Altes ein. So eine Limitierung sollte ja problemlos machbar sein … und alle sind glücklich.

    Antwort
  • 17. Mai 2017 um 06:14
    Permalink

    Irgendwie erklärt Tyler das nicht nicht richtig.
    Falsch ist, wie ihr schon sagtet, das man 0$ CCUs ja garnnicht verkaufen oder verschenken kann.
    Richtig ist, das man bei Preisehöhungen mit kostenlosen 0$ CCUs profitiert, da man ohne Geld investiert zu haben, einen Discount auf Schiffe bekommt die teurer sind.
    Beispiel Merchantman:
    Redeemer-Merchantman CCU gabs für 0$, da beide Schiffe einen Wert von 250$ hatten.
    Jetzt ist der Merchantman im Preis gestiegen und nun 350$ wert.
    Jetzt kann man mit diesen „hop“ 100$ sparen und dank des flexiblen CCU Systems mit jedem Schiff in der 350$ Preisklasse und darüber davon profitieren. Und von diesen „Hops“ gab es und wird es auch in Zukunft welche geben, ausserdem lassen sich auch mehrere Hops nacheinander durchführen. Das ist Geld was CIG gut gebrauchen könnte. Ausserdem landen solche Schummelschiffe auf dem grauen Markt. Wenn sie jemand kauft haben sie 100$ weniger Einschmelzwert als ein normal erworbenes Schiff.

    Antwort
  • 17. Mai 2017 um 06:25
    Permalink

    Ich bin auch der Meinung daß man denen, die solche CCU’s zu Hauf horten, einen Riegel vorschieben sollte. Aber da wir noch in einer Alpha sind, und gewisse Schiffe noch lange nicht fertig sind, sollte CIG uns trotzdem die Möglichkeit lassen das ein oder andere mal „umzuswitchen“. Denn ich habe ja beispielsweise auch Reclaimer Carrack oder Freelancer Max Prospector CCU’s! Aber zum einen nur jeweils 3 Stück, und zum anderen aus dem einfachen Grund daß ich noch unsicher bin wo die Reise hingehen soll. Also kurz gesagt…Ich wäre auch für eine simple Limitierung! Also von mir aus maximal 2 oder 3 mögliche CCU’s der selben Art….

    Antwort
  • 17. Mai 2017 um 09:12
    Permalink

    Bei mir ist es nicht möglich einen 0€ CCU zu giften. Und ich habe auch etliche CCU im Buy back in denen sich der Preis geändert hat oder diese nicht mehr aktiv sind, weil es sich um einen Limitierten Verkauf gehandelt hat.
    Aber da ich diese eh sehr selten angewendet habe, sehe ich darin jetzt auch kein riesen Problem. Man macht sich eben ein bisschen mehr Gedanken, bevor man zuschlägt 😉

    Antwort
  • 17. Mai 2017 um 10:46
    Permalink

    Ich kann nur nochmal die Frage einwerfen, warum soll der Besitz von 0 Dollar CCUs ein Problem darstellen. Wenn 1,05 von 1,1 Mio CCUs 0 Dollar Typen darstellen, dann findet keine greymarket Aktivität mit diesen statt, dAr einfach nicht möglich. Es wird zwar erwähnt, dass die Entwickler auf die CCUs mit Blick auf Priorisierung von Spielemechaniken schauen, doch warum? Warum orientieren sie sich nicht einfach ausschliesslich an bestehenden in Besitz befindlichen Schiffen? Der Blick auf Upgrades ist und da dürften wir uns alle einig sein, reine Spekulation seitens der Entwickler, kann man nunmal nicht sicher aussagen ob ein CCU auch tatsächlich Anwendung findet.
    Und warum soll es eine Obergrenze von Upgrades geben? Läuft da eine Datenbank über oder was? LOL
    Wen von den Backern stört es warum bitte genau wenn über 1 Mio Upgrades ungenutzt herumliegen oder wenige gar 1k und mehr horten?
    Das kann doch wohl jedem frei überlassen bleiben. Bis zum Release muss sich ohnehin jeder der mehrere Upgrades besitzt entscheiden.
    Danach verfallen die restlichen doch sowieso. Wo ist das Problem?
    Tut mir leid, aber selbst nach der nun etwas ausführlicheren Mitteilung erschließt es sich mir nicht, warum man hier Änderungsbedarf sieht.
    Niemand hatte bisher durch die 0 Dollar CCUs einen Nachteil. Warum plötzlich solch ein Thema daraus machen und gar mit der Einführung des schnellen Dollars (Aufpreis) kokettieren und mit Blick auf den vermeintlichen Missbrauch der 0 Dollar CCUs Unwahrheiten publizieren?

    Antwort
    • 17. Mai 2017 um 11:27
      Permalink

      „Niemand hat bisher durch die 0 Dollar einen Nachteil.“ CIG wird geschädigt durch Wiederverkäufer, die LTI-Schiffe zum gleichen Preis/günstiger anbieten als CIG aktuell. Und das geht Chris Roberts gehörig auf die Nerven. Er hat sich schon in der Vergangenheit klar dazu geäußert, dass er das nicht billigt. Da gibts einen Graumarkt von Zwischenhändlern, die sich an den Preisunterschieden laben. Und es ist ein Hinweis darauf, dass die Preise natürlich weiter steigen bis zur Beta – somit würde der unbeliebte Graumarkt noch attraktiver. Und der nimmt CIG frisches Geld weg. Über 400 Entwickler sind nicht kostenlos zu haben. Die Entwicklung des Spiels wird beschleunigt – die Finanzierung bis zum Ende ist aber sicher auch mit den fast erreichten 150 Mio. NICHT sichergestellt. Roberts muss sicherstellen, dass weiter Geld reinkommt! Darin könnte die Motivation für den derzeitigen Schritt liegen. Ausserdem: Wie fändet ihr es wenn andere Gewinn auf Eure Kosten machen? Und ja, es ist schade drum – die Citizens verlieren ne tolle Option zum Ausprobieren von Schiffen.

      Like 14+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      • avatar
      • avatar
      • avatar
      • avatar
      Antwort
      • 17. Mai 2017 um 20:22
        Permalink

        Sieh es doch mal andersherum. CIG schädigt sich selbst wenn sie soetwas zulassen. Doch hat CIG niemand dazu verdonnert, dass sie rückwirkend (in aller Regel nach Schiffsdesignänderungen nach einem Concept Sale) an der Preisschraube drehen müssen, es ist schlicht und ergreifend eine ihrer Gelddruckmechanismen, wovon jeder halten kann was er mag!
        Doch das „Problem“ des greymarket liegt noch in vielen anderen Dingen begründet.
        Wo keine Nachfrage da auch kein Käufer. Somit läge es an CIG selbst, ob sie beispielsweise permanent alle Schiffe (bis auf die „streng“ limitierten… also vornehmlich die Javalin) zum pledgen anbieten. Sie könnten aber auch, wie schon häufiger gelesen, einfach die CCUs und im Besonderen die 0-Dollar CCUs aus dem Sortiment nehmen. Ebenso die Funktion des „Verschenkens“.
        Warum machen sie das nicht sondern kokettieren viel mehr damit, eine sinnlose Gebühr von 5 Dollar oder wieviel es auch immer werden sollen zu erheben. Ernsthaft… wer glaubt daran, dass damit die hier diskutierten angeblichen Nachteile CIGs behoben werden?

        „Wie fändet ihr es wenn andere Gewinn auf Eure Kosten machen? “
        Wenn meine Gier so übermächtig ist oder wird, dass ich niemandem Brotkrumen von meinem Brot gönnen kann, auf der anderen Seite aber auch nichts ernsthaftes unternehme um dieses für mich dann aufkommende Ungemach wirklich zu unterbinden… so scheint es CIG und CR ziemlich gleichgültig zu sein, dass es Leute gibt, welche sich an den Brotkrumen „bereichern“ wollen. Ich zweifle stark an, dass weder die eine noch die andere Seite dieser Diskussion Zahlen vorlegen kann, woraus hervorgeht, dass eine ernsthafte Geschäftsschädigung durch Dinge wie einen !geduldeten! greymarket gegeben ist oder eben nicht.
        Vermutlich kann dies nicht einmal CIG selbst erfassen sondern viel mehr nur mutmaßen.

        Betrachte ich zumindest die letzten Jahre, so hat CIG relativ konstanten Umsatz erzielt auch trotz dieser vermeintlichen Gewinnreduzierer. Versteht mich nicht falsch, ich gönne CIG jeden Cent für ihre wahrlich tolle Arbeit! Doch kann es nicht sein, dass CIG auf der einen Seite lamentiert und auf der anderen Seite nichts wirklich dagegen unternimmt, obwohl sie dies sehrwohl könnten, denn es läge ausschließlich an CIG etwas zu ändern. Und nun ändern sie etwas, führen eine Gebühr ein (auch wenn diese nicht direkt verloren geht sondern über den CCU pledge verbucht und auf den Schiffswert angerechnet wird), welche dennoch nichts oder kaum etwas am Kaufverhalten der CCUs ändern wird. Das greymarket „Problem“ wird dadurch nicht gelöst. Das die Leute so viele ungenutzte CCUs horten wird sich nicht ändern (erst wenn sie auch noch den Zeitstempel sprich ein Ablaufdatum auf die CCUs anwenden). Das daran anknüpfend genannte Priorisieren von künftigen Spielemechaniken wird sich nicht ändern… es ändert sich nichts ausser, dass CIG in diesem Falle die Summe x in Höhe der „Gebühr“ aufschlägt und eintütet. Gefühlt für mich das erste Mal im „Schiffsverkaufsegment“, wo ich sagen muss, dass CIG hier einen unfairen Umgang mit dem Konsumenten einführt! Begründet in den vorangehenden Zeilen.

        Führen sie auch noch das Ablaufdatum ein, dann verfallen CCUs ggf. noch ehe das dazugehörige Konzeptschiff überhaupt den Hangarstatus erreicht. Das wäre dann das „Sahnehäubchen“ auf eine sich abzeichnende Geldgier. Als ob CIG das nötig hätte… oder haben sie und die 5 Dollar „Gebühr“ ist die Rettung ihrer finanziellen Probleme? 🙂

        Antwort
  • 17. Mai 2017 um 16:40
    Permalink

    Ich habe meine CCUs (immer Upgrades) auch eingelöst. Es hat ein wenig gedauert, bis ich gemerkt habe, dass dieser zusätzliche Schritt nötig ist.
    Aus dieser Sicht spielt es für mich keine Rolle, wie man einen Missbrauch eindämmt.

    – Gebühr auf theoretisch gleich teure Schiffe ist ok.
    (Die MWSt fällt bei Upgrade auf den Differenzbetrag ja sowieso an. Aber halt nicht jedes Mal über den Gesamtbetrag. Davon hat CIG dann ja auch nichts.)
    – Verfallsdatum nicht eingelöster CCUs ist ein guter Ansatz
    – deutliche Begrenzung nicht eingelöster CCUs je Account wäre auch einer

    Wie gesagt… Mir war gar nicht bewusst, dass sowas geht.

    Wie man an mehrere 1000 uneingelöster CCUs kommen kann, verstehe ich allerdings nicht. Wenn dafür ein Ausnutzen von Fehlern im System erforderlich ist, sollte man die betreffenden Nutzer informieren und die CCUs mit einer überschaubaren Frist löschen.
    Wenn dafür ursprünglich mal Geld ausgegeben wurde, wäre das unfair. Dann lieber mit den Betroffenen eine Lösung suchen oder/und die CCUs einfrieren.
    Wenn es sich dabei eher um eine Transaktionshistorie handelt, hat CIG geschlampt. 🙂 Dann können die Jungs aber auch nachbessern.

    Antwort
    • 17. Mai 2017 um 20:39
      Permalink

      Nun spielt es aber keine Rolle, ob für ein CCU Geld investiert wurde oder nicht. Denn ist potentielle Gewinnsteigerung durch Weiterverkauf in beiden Fällen möglich, auch wenn im Falle von Non-0-Dollar CCUs die Gewinnspanne eventuell entsprechend geringer ausfiele.
      Eine Lösung die mir noch in den Sinn käme wäre, dass angewandte CCUs die „Verschenkfunktion“ des entsprechenden Schiffes löscht.
      Somit wären CCUs bzw. daraus resultierende Schiffe ausschließlich accountgebunden. Kein greymarket auf dieser Basis mehr. Ggf. ein Rückgang der ungenutzten CCUs. Doch wird das CIG aller Voraussicht nach nicht praktizieren, denn dafür spekulieren sie eben doch zu sehr mit, über verschenkbare Schiffe generierbares Frischgeld.

      Antwort
  • 17. Mai 2017 um 16:42
    Permalink

    Ich finde es sollten einfach nur noch Starterpacks giftbar sein um Neukunden für das Spiel zu werben. Dann wäre zumindest die ganz Greymarkt Geschichte vom Tisch. Warum soll man sein hunderte Euro teures Schiff verschenken können? Doch nur um das investierte Geld wieder zu bekommen indem man es verkauft oder sich eben bereichert. Zielgruppe für solche Geschäfte sind doch ohnehin nur Leute die sich mit dem Projekt noch nicht gut auskennen und nicht wissen das auch limitierte Schiffe immer mal wieder in den Sale kommen.

    Antwort
    • 17. Mai 2017 um 20:32
      Permalink

      Tut mir leid, ich kann kein Mitleid für Leute aufbringen, welche ein Schiff auf ebay oder von mir aus auch auf DEM greymarket zu überzogenen Preisen käuflich erwerben. Bei einer solchen Fülle an Möglichkeiten sich im Vorfeld eines Kaufes, gleich wo (inkl. RSI), über die Modalitäten und Gegebenheiten zu informieren, ist es mir immer schleierhaft, wenn man diese Möglichkeiten gekonnt ignoriert oder garnicht erst in Betracht zieht. Alleine scb oder crash machen vorbildliche Aufklärungsarbeit auch im Thema Schiffskauf.
      Und jene Leute, welche sich auf DEM greymarket tummeln wissen i.d.R. genau was sie dort tun!
      Eine schöne Idee finde ich allerdings, lediglich nur noch Starterpaket verschenken zu können!

      Antwort
  • 18. Mai 2017 um 22:29
    Permalink

    Ich finde es gut was CIG da macht!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.