CitizenCon 2947 – Liveblog

Willkommen auf dem Live Blog zur CitizenCon 2017 hier auf StarCitizenBase! Weiter unten werden während des Events Informationen und Bilder vom Event und aus dem Stream erscheinen.

Da der Ansturm der CitizenCon-Interessenten wohl zu viel für den Server war, mussten wir das automatische Update des LiveBlogs vorerst deaktiveren. Zum Aktualisieren müsst ihr einfach die Seite alle paar Minuten mit F5 manuell neu laden. Wir geben unser Bestes, das automatische Update wieder ans Laufen zu bekommen, bis dahin werden wir aber trotzdem regelmäßig weiter posten!

Zum Twitchstream geht’s hier entlang.

Live Blog

23:27

Damit sind der Livestream zur CitizenCon und auch unser Liveblog zu Ende! Wir hoffen, es hat euch gefallen, und warten auf euer Feedback in den Kommentaren.

Bis zum nächsten Mal!

23:09

Zum Schluss wird noch der Geburtstagskuchen geschnitte und Jared muss natürlich das erste Stück essen 😀

23:06

Roberts ruft alle Beteiligten auf die Bühne. Die Show nähert sich ihrem Ende.

23:04

Die Vorschau endet mit fliegenden Krabben mit Tentakeln.

23:00

Ab auf die Nox!

22:55

Wir nähern uns der Landezone Loreville.

22:54

Scheinbar lassen die Schiffe auch auf Hurston ChemTrails ab. [Witz!!]

22:53

Hier sehen wir das Tor, durch das man fliegen muss, um in die Atmosphäre von Hurston zu gelangen.

22:47

Die im Quantum Travel fliegende Aurora ist nun angekommen!

22:45

Gebäude werden innerhalb weniger Sekunden prozedural generiert, was Designern die Arbeit sehr erleichtert. Detailarbeit muss natürlich trotzdem noch geleistet werden.

22:42

Es folgt ein Blick auf den prozeduralen Cityeditor:

22:39

Der Quantum Travel wurde ebenfalls überarbeitet. Er ähnelt jetzt sehr der Version von Star Wars, was keinesfalls etwas Schlechtes ist!
Der aktuelle Flug, welcher eine Länge von 23 Millionen Kilometer dauert 8 Minuten.

22:38

Wir lassen weiter nur Bilder sprechen. Es ist der Wahnsinn!

22:32

Das Pyro-System aus Sicht des steigenden „Backsteins“, der überarbeiteten RSI Aurora:

22:31

Weitere Bilder, besonders auch von der Stadt / Planet ArcCorp.

22:25

Ein Blick ins überarbeitete Cockpit:

 

22:24

Hier einige Screenshots des Gameplays.

22:19

Nach Patch 3.0 kann man Schiffe kaufen und leasen.
Danke für die Verbesserung 😉

 

22:17

Es folgt jetzt live Gameplay.

22:15

Das Erscheinen von Updates soll jetzt wieder zu festen Daten geschehen.

22:14

Ein Bild vom neuen Patcher:

 

22:11

Beide Waffen kommen ins Spiel. Die Leute waren gleichlaut!

22:11

Es wird gerade entschieden durch Lautstärke des Publikums, ob Waffe A oder Waffe B ins Spiel kommt.

22:10

Das Publikum ist begeistert!

22:07

Das Finale beginnt und Chris Roberts betritt die Bühne!

22:06

DiscoLando springt zwischen den Zuschauerreihen umher und macht schon einmal kräftig Stimmung.

21:55

Wann es weitergeht, entscheidet sich dann, wenn der aktuellste Build vollständig auf die CitizenCon-Rechner heruntergeladen wurde – vorausgesetzt, dass er dann auch funktioniert.

21:49

Nun wurde der Stream offline gestellt. Es wird versucht, alle vorherrschenden Probleme zu beseitigen, damit der Stream zum Höhepunkt problemlos läuft.

21:46

Hier ein kleiner Sneak Peak zur Überarbeitung der Mustang:

21:44

Was sind die Hauptpunkte, die in 3.0 neu kommen?

Zum einen natürlich die prozeduralen Planeten. Zum anderen kommen aber auch eine ganze Menge neue Missionen ins Spiel.
Diese sorgen dafür, dass besonders durch die 2 neuen Spielmechaniken Transport und Handel die Ökonomie im Spiel aufgebaut werden kann.
Dies sorgt auch gleichzeitig dafür, dass die Piraterie in gewissem Maße verfügbar ist. Man kann Fracht, die transportiert wird, stehlen und dann selber verkaufen.

All dies gibt einige Möglichkeiten, Geld zu sammeln und so seinen Charakter oder sein Schiff aufzurüsten.

21:37

Aufgrund enormer Lags im Stream konnten wir nur wenig aus dem Interview an Informationen ziehen – der Interviewte hatte wohl auf der Gamescom den Stand von CIG mit verschiedenen Tätigkeiten (Flyer verteilen etc.) unterstützt.

21:35

Ulf hält nun ein Interview mit einem der freiwilligen Helfer aus der Community.

21:34

Eines der größten Ziele ist Freiheit. Was der Spieler möchte, soll er machen können.
Bspw. kann man komplett frei entscheiden, wo man wohnen möchte.

 

21:32

Todd Pappy hat einen neuen Titel: Star Citizen Live Director.

Er und Disco übernehmen, während wir auf die Fortsetzung der Präsentation warten.

21:31

Es folgt eine längere Pause bis zum Höhepunkt des Abends, der Keynote Address. Wir berichten natürlich weiterhin live.

21:28

2 Fragen aus dem darauf folgenden Q&A:

Wird es möglich sein, auf der Medi-Station Variante der Pioneer Basis zu spawen?

  • Das ist unser Ziel!

In welches Schiff passt die Pioneer?

  • In keins. Und es passt auch keins in die Pioneer. Denn diese hat ja nur das Landepad auf dem Dach.

21:26

Das war’s auch mit diesem Panel. Jetzt kommt noch ein Q&A, bevor Chris Roberts früher oder später auf die Bühne tritt.

21:25

Man wird viele Entscheidungen treffen können und müssen, wenn man eine Basis aufbaut.
Die Größe und die Planetenatmosphäre werden die Dauer des Aufbaus beeinflussen.

Haupteinrichtungsoptionen der Basis:

Unterkünfte

Panzerung

Lagerung

Medizinische Station

Mining / Verarbeitung

Anbau von Pflanzen und Nahrung

 

Möglich sind aber auch noch Add-ons. Unter anderem:

Erz und Gas Extraktoren

Solar Panels

 

 

21:19

Fühlt ihr euch nicht sicher, könnt ihr zusätzlich zum Schutz der UEE auch noch Söldner berufen, die euer Land patrouillieren – sicher ist sicher!

21:15

Im Raum des UEE muss man Lizenzen für Grund offiziell beantragen und dann auch dementsprechend Steuern zahlen, außerhalb des UEE hingegen gilt das Recht des Stärkeren – dazu muss man sich allerdings erst einmal trauen, das Imperium zu verlassen!

21:10

Die Pioneer wird und soll auch einen deutlichen Unterschied in der Wertigkeit von Land und Asteriodenfeldern haben.
Minen oder Orte, auf denen Sachen an oder abgebaut werden, werden deutlich mehr wert sein, wenn sich dort z.B. eine durch eine Pioneer gesetzte Raffinerie oder Schmelze auf einem Planeten nahe eines Asteroidenfeldes befindet. Wäre diese nicht dort und man müsste zunächst 20 Minuten zum nächsten Planeten fliegen, um seine Erze loszuwerden, würde dieses Feld deutlich weniger wert sein.

21:07

Hier der Aufbau der Pioneer mit den verschiedenen Abteilen und Modulen:

21:02

Hier zeigen die Entwickler, wie sich die Ideen entwickelt haben. So ist aus der Pioneer ein funktionales Schiff mit modularen Fertigungskits geworden:

20:59

Die Webseite zur Pioneer ist nun online. Wenn ihr Glück habt und ein Fenster in der Überlastung der Seite findet, könnt ihr sie auch anschauen. 😉

https://robertsspaceindustries.com/pledge/ships/pioneer/Pioneer

20:56

Drei Dinge standen bei der Erstellung des Schiffes im Mittelpunkt.

  • Funktion über Form
  • Asymmetrisches Design
  • Monolytische Herstellung

20:53

Die Pioneer gilt als Capital Ship.

20:51

Das Ziel: Ein Schiff von Consolidated Outland zu erschaffen, mit dem man Außenposten aufbauen kann. Dabei ging die Pioneer jedoch mehrmals von der Whiteboxphase für Überarbeitungen in die Konzeptphase zurück.

20:50

Vier Entwickler reden nun über die Entwicklung und Produktion der Pioneer.

20:47

Die Menschen haben die Suche nach Jump Points im Laufe der Jahre verfeinert. Aber was tun, wenn man neue Systeme und Planeten findet?
Terraforming ist zwar das gängige Mittel, doch sehr kostspielig und langwierig.

Die Lösung ist ein Kolonieschiff, welches aber nicht nur Menschen transportieren, sondern auch eine direkte Kolonisierung einleiten kann.

Die Pioneer.

Sie ist nicht nur ein Shuttle, sondern bringt auch direkt eine mobile Basis mit, mit welcher die Bevölkerung und Besiedelung gestartet werden kann.

20:40

Consolidated Outland stellt nun in einer inGame Präsentation und Ansprache ein neues Schiff vor.

20:39

Der Stream geht weiter. Präsentiert von Consolidated Outland!

20:38

Das Capitol ist wirklich gut gefüllt.

20:36

Mit Hilfe der Fans vor Ort wird eine komplett neue Waffe erstellt und designt. In wenigen Minuten geht es weiter mit der Präsentation!

20:35

Aufgrund technischer Probleme kann mit Ulf leider kein Interview aus der Technikabteilung gehalten werden.

20:30

Es folgt jetzt eine 10 minütige Pause von der Präsentation.

DiscoLando übernimmt für die Zeit den Stream – samt einiger technischer Schwierigkeiten.

20:29

Am Ende des Panels tritt ein Fan-Entwickler auf die Bühne und präsentiert seine App MyRadar, die er in Zusammenarbeit mit CIG erstellt hat. In der App kann man sich das Terrain sowie das Klima und weitere Eigenschaften auf allen verfügbaren Planetoiden und Monden live ansehen:

20:27

Was kommt sonst noch?
Über jedes einzelne Detail und jede Art von Umwelt, Planetenebenen und sogar jede einzelne Pflanze wurden sich sehr viele Gedanken gemacht. Man versucht es der Hintergrundgeschichte und der Realität so passend wie möglich zu machen.

20:22

Nun gehen die Entwickler eine Stufe weiter und zeigen den Terrain Editor. Es ist ein freies Bewegen und Zoomen in der Engine möglich, ohne irgendwelche Framedrops. Bestimmte Grundstrukturen werden prozedural generiert, dann aber von Hand weiter verfeinert, damit nicht alles gleich aussieht:

20:19

Stanton im aktuellen Zustand. Es wird für alles mögliche als Testgrund benutzt. Dank dieses Systems können wir bereits so viele Mechaniken und Features spielen!

20:12

Hier werden uns ein paar Bilder von den unterschiedlichen Oberflächenstrukturen gezeigt. Ebenfalls dabei ist ein WIP Bild aus einem sehr frühen Status.

20:08

Die erste Herausforderung war es überhaupt, die Assets unterschiedlich zu gestalten, damit sie sich nicht ständig wiederholen. Danach mussten sie platziert werden, prozedural, auf gewaltigen Planeten. Dann sollten sie aber nicht überall seltsam durch die Welt clippen. Es gab jede Menge Herausforderungen, die sie bewältigen mussten.

20:04

Mehr zu den Assets auf den Planeten (Steine, Flora, usw.):

20:00

Das heutige Ökosystem von Yela und einige Eindrücke von den Anfängen.

 

19:56

Planeten/Monde erhalten natürlich auch unterschiedliche Ökosysteme und Biome. Ein Ökosystem besteht dabei aus mehreren einzelnen Maps (Karten), um z.B. die Oberfläche festzulegen (Steine, Sand, Gras, etc.).

19:53

Sie wollen in jeder Ecke des Universum eine gewisse Diversität und Vielfalt erschaffen, so unterscheiden sich die drei Monde im Stanton System schon sehr stark voneinander.

 

19:48

Noch geht es um die Entwicklung der Monde im Stanton System: Cellin, Yela und Daymar. Sie haben den passenden Ort für sie gefunden, die Geschichte dahinter entwickelt und die Konzepte ausgearbeitet. Das ist allerdings immer ein recht iterativer & kollaborativer Prozess, bei dem diverse Abteilungen zusammenarbeiten müssen.

19:43

Eindrücke von Hurston, Crusader, ArcCorp und MicroTech:

19:41

Der Editor, mit dem die Entwickler arbeiten, wird später auch noch live gezeigt. Sie fangen allerdings vorne an und zeigen die unterschiedlichen, künstlerischen Stile im Stanton System.

19:39

Weiter geht’s mit dem Panel zu prozeduralen Planeten: „Compass Magazine Presents: The Corporate Colonies of Stanton“.

19:32

Und einige Infos unserer Reporter vor Ort zum Thema Facial Scanning:

Wie lange dauert ein Scanning?
20 – 30 Minuten (bei der Aufnahme hier auf der CitizenCon)
2 Stunden für die Hauptakteure im ‚Verse (mit 72 verschiedenen Ausdrücken)

47 Kameras nehmen dabei detailliert die Gesichter auf.

Wie präzise ist das Scanning?
Wie man an einigen Bildern erkennen kann (oder wird ;-)), ist es äußerst präzise.

Wann werden die Leute im Spiel zu finden sein?
Die Hintergrund-NPCs werden ebenfalls für die Charaktererstellung genutzt und sind damit von Anfang an im Spiel enthalten.

19:29

Im nächsten Panel geht es übrigens um die prozedurale Generierung von Planeten. Unter anderem mit Pascal Müller aus dem Frankfurter Büro. Das Panel wird als „Compass Magazine Presents: The Corporate Colonies of Stanton“ betitelt. In wenigen Minuten sollte es los gehen.

19:23

DiscoLando, Dave Haddock und Britton Watkins sprechen weiter über die Xi’An und die anderen Alienvölker in Star Citizen.

 

19:19

Community Content Manager Jared „DiscoLando“ Huckaby und unser deutscher Community Manager Ulf füllen mit ihrer Moderation die Pause bis zum nächsten Panel. Ulf befragt weitere Fans vor Ort nach ihren Eindrücken des Events (durchgängig positiv).

19:15

Bis zum nächsten Panel gibt es jetzt zehn Minuten Pause. Derweil wird FoIP (Face over IP) fleißig getestet.

19:14

Und im Spectrum ist nun der Xi’An Sprachkurs online (ganz nach unten scrollen):

https://robertsspaceindustries.com/spectrum/community/SC

19:09

Mehr zum Thema Xi’An Sprache findet sich jetzt auch auf robertsspaceindustries.com:

Wörterbuch: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/16202-Xian-Dictionary

Weiterer Artikel: https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/16214-A-Quick-Guide-To-SRX

 

19:06

Das Panel wird erneut mit einer Q&A-Runde abgeschlossen. Aktuell wird die Sprache der Xi’An finalisiert. Weitere Sprachen sollen danach wohl noch folgen (z.B. Banu).

19:02

Wie in unseren Sprachen auch gibt es bei Xi’An unterschiedliche Schreibweisen. Wir können nun unseren ersten Satz in Xi’An lernen:

18:57

Auf Spectrum gibt es nun Beiträge (ein Handbuch und mehrere Videos), mit denen jeder Xi’An lernen kann!

18:56

Jetzt geht es um die Sprachen der Alienvölker in Star Citizen. Britton Watkins arbeitet als Xenolinguist für CIG. Er hat unter anderem die Sprache der Xi’An erschaffen.

 

18:54

Interaktionen zwischen einzelnen Xi’an wurden erforscht.

18:50

Silhouetten von Xi’an (jung, alt) können ein gutes erstes Gefühl für die Rasse erlauben.

18:49

Das Äußere der Xi’an

Im Star Citizen Universum sind die Menschen im Vergleich zu den anderen Rassen die „Alleskönner, die nichts richtig können“.

Am Äußeren sollen die Xi’an von den jeweils anderen Rassen unterscheidbar sein.

Ernährung (z.B. Aas, rohes Fleisch, fermentiertes Fleisch) oder Sprache sind Faktoren, die unter anderem die Form des Munds einer Rasse beeinflussen.

 

18:44

Herkunft der Xi’an

Wie auch für die Menschen, wurden für die Xi’an Zeitkapsel-Beschreibungen von Schlüsselereignissen ihrer Kultur geschrieben.

Ihre Heimatwelt, die als einzige bekannt ist, heißt RyiX’yan. Dort leben sie nicht mehr, waren dort aber auch nie an der Spitze der Nahrungskette.

Deswegen haben sie sich auch zu einer vorsichtigen und zurückhaltenden Spezies entwickelt, was sich in der diplomatischen Lebensweise der heutigen Zeit niederschlägt.

Die Gesellschaft wird zwar von einem Imperator geführt, wird aber dominiert von Familienhäusern (die dem Familienbaum mütterlicherseits folgt).

Der Imperator und die Regierung sind ihre eigene Familienbaum. Direkte Diener des Imperators werden Teil dieser Familie.

18:38

Die Ein-Wort-Beschreibung der Xi’an lautet „Diplomaten“, während z.B. die Vanduul als „Krieger“ oder die Banu als die „Händler“ bezeichnet werden.

Dies war bereits genug, um den Künstler-Teams einen abstrakten Startpunkt für Konzepte zu geben.

18:34

Weiter geht es mit dem Panel über die Geschichte, Physiologie und Sprache der Xi’an. Teilnehmer sind Lead Writer Dave Haddock, Character Art Director Josh Herman und Xenolinguistik-Spezialist Britton Watkins.

18:30

Wir sind natürlich auch Behind-the-Scenes bei der FaceScanning-Station mit dabei und schauen dabei zu, wie die Köpfe mehrerer Citizens für die Nutzung ins Spiel aufgenommen werden.

18:28

Alistair Brown ist bei Jared Huckaby zu Gast. Die Arbeit eines Directors umfasst hauptsächlich den Überblick über sein Team, das Identifzieren von Problemen und dann das Ausrichten der Leute in die richtige Richtung.

Die Herausforderung bei der Adaptierung der Vulkan API erfordert die Aufspaltung der Rendering-Pipeline („das Netz entwirren“) in die verschiedenen Systeme, die man dann in Vulkan API einspeist, welches dann die parallele Berechnung all dieser Elemente in der GPU vermittelt. Vulkan und DX12 sind auf der Basisebene nicht so verschieden, dass man sich entscheiden muss. Letztendlich werden beide APIs in Star Citizen nutzbar sein.

Alistair freut sich am meisten auf die Arbeit an weiteren Shadern, um es den Artists zu ermöglichen, ein noch schöneres Spiel zu erschaffen.

18:22

Das Panel ist vorbei und es geht weiter. Die Zusammenfassung und Übersetzung des Panels wird es vermutlich in den nächsten Tagen auf SCB online sein.

18:08

Viele haben drauf gewartet! Mit einem neuen Multithreading-System wird die CPU deutlich effizienter genutzt und erlaubt hohe Leistungsschübe.

18:03

Der neue Glas-Schader für Cockpits etc. erzeugt viele beeindruckende Effekte für realistisches Glas, zum Beispiel Farbänderungen, Dreck, Tönung oder sogar veränderte Lichtbrechung in zerbrochenem Glas auf Bildschirmen!

 

17:59

In Patch 3.0 sind bereits einige beeindruckende Features enthalten. Besonders die planetare Rotation, Render-to-Texture und das Temporal Supersamling (TSAA, sehr mächtiges Antialiasing) werden die visuelle Erfahrung des Spiels merklich verbessern.

17:50

J.J. Abrams wäre stolz auf die Arbeit, die bei Star Citizen in Lense Flares gesteckt wird 😉

17:46

Dieses Panel muss man sich später nochmal (oder am besten mehrfach) anschauen, um auch nur anfangen können, zu verstehen, wie die Graphics- und Effects-Künstler ihre Arbeit machen.

17:42

Nach einem anstrengend Tag der Arbeit im Universe, muss man sich eben auch mal am PC entspannen.

17:40

Auch wenn dieses Panel sehr technisch ist, ist das Theater vollgepackt mit Leuten! Man merkt, dass viele Leute bei Star Citizen auch deswegen dabei sind, weil sie sich ernsthaft für die Entstehung eines solch komplexen Spiels interessieren.

17:39

Beim Rendern einer Szene ist die Reihenfolge der verschiedenen Effekte wie Schatten, Materialien, Farben, Tiefeninformationen etc. sehr wichtig. In der folgenden Grafik sieht man, wie viele verschiedene Elemente (Farben) in einer Szene einzeln gerendert werden müssen. Dazu kommen natürlich noch viele mehr.

17:34

Das Intro-Video zeigt, wie der folgende Frame aus verschiedensten Effekt-Schichten zusammengesetzt wird:

17:32

Weiter geht es mit dem Panel „Beyond the Cutting Edge“, moderiert von Director of Graphics Engineering Alistair Brown aus dem UK Studio.

17:28

Auch wir von SCB können es uns natürlich nicht nehmen lassen, auch mal Hand an die Planetary Experience an den Gamestations vor Ort zu legen.

17:25

Jared Huckaby spricht mit Mitgliedern desAnimationsteams (Steve Bender und Jason Cole), die gerade im Panel gesprochen haben. Aktuell arbeitet man wohl an Animationen für NPCs für den 3.0 Release, da sich diese etwas anders bewegen als Spieler. Vor allem arbeitet man an Übergangsanimationen, um Standard Locomotion-Animationen (Loslaufen, Stoppen, Laufen etc.) natürlich wirkend miteinander verbinden zu können. Dies ist auch notwendig, damit die Leistungen der Schauspieler (Mark Hamill, Gary Oldman und Co.) in Cinematics dem hohen Qualitätsanspruch entsprechen. Die Stop-Animationen von NPC sind signifikant anders als die von Spielern, da NPCs ihr Stoppen „planen“ können, während Spieler urplötzlich anhalten können.

17:12

Noch nicht alle Gäste der CitizenCon sind da, wie ihr hier sehen könnt. Denn jeder bekommt sogar sein eigenes Namensschild.

17:11

Selbst die Mitarbeiter des Capitol Theaters sind in Consolidated Outland Klamotten gekleidet.

17:09

Das Panel ist zuende, aber die restlichen Räume sind gut besucht. Unter anderem die Tech Gallery, wo Spieler den aktuellen 3.0 Build spielen können, inklusive der neuen Sabre Raven.

17:08

Animation Director Steve Bender erklärt die Problematik, dass es in Star Citizen prozedurale Gebiete und Umgebungen gibt, die noch niemand aus dem Team gesehen hat. Die Animationen müssen überall dort funktionieren, obwohl die Umgebung nicht von einem Entwickler handgearbeitet wurde.

„Die ersten Schritte auf einem neuen Mond“ zu machen trifft nicht nur im Spiel, sondern auch in der Entwicklung dieses Spiels… bzw. dieses Universums.

17:04

Das „Besondere Laufen“ ist immer prozedural und wird anhand von Objekt-Strukturen generiert. Es muss also nicht mehr für jeden Stein, jede Bodenform und jede Kiste eine eigene Animation erstellt werden. Der Code berechnet dies „einfach“ on-the-fly.

 

17:01

Oberflächen auf den organischen Oberflächen von Planeten muss durch Tesselation das Gelände angenähert werden, was zum Glück ein Feature in GPUs ist.

16:58

Um den Charakter wird ein kleiner Mikrokosmos (Rechteck) projeziert. Gerät z.B. ein Felsen in diesen Bereich, wird nur der Boden darin registriert und für die Animation berechnet. Objekte werden mit Blöcken oder Zylindern simuliert statt mit dem kompletten, detailierten Mesh. Da mit steigender Größe dieses Rechtecks die Leistung sinkt, fängt man einfach mit einem sehr kleinen Feld um den Charakter an, welches sich nur beim Laufen vergrößert und auch nur in Laufrichtung.

16:55

Da viele Animationen nun KI-getrieben sind, muss die Umgebung ständig gescannt werden, um Höhen etc. zu erkennen, bevor man da ist. Dazu wurden zuerst „Strahlen“ auf die Umgebung abgeschossen, um den den Boden abzutasten und für kommende Animationen zu verwenden. Dies war aber zu langsam und hat die Bildrate zu stark reduziert.

 

16:51

Wenn ein Charakter über unebenen Boden rennt, „scannt“ er den Boden zwei Meter vor sich und wenn die Objekte nicht zu hoch sind, kann der Charaktere prozedurale Sprünge über diese Objekte durchführen.

16:50

Durch dieses System können Füße auf so gut wie allen Oberflächen unterschiedlich hoch platziert werden.

16:49

Wenn manche Objekte noch nicht zu hoch sind, steigt der Charakter einfach über diese rüber, wenn sie etwas zu hoch ist, steigt der Charakter mit einem Fuß drauf und drückt den ganzen Körper hoch.

16:48

Inverse Kinematik muss sämtliche Gelenke so drehen, dass Füße flach auf schrägen Oberflächen platziert werden. Dabei dürfen manche Winkel nicht überschritten werden, was z.B. gehockt rückwärts eine Schräge runterlaufen kompliziert macht.

16:45

Ivo Herzog spricht darüber, wie man Charaktere dazu bringen kann, korrekt Treppen hoch- und runterlaufen zu lassen und mehr. Sämtliche physikalischen Oberflächen sind glatt, sodass Charaktere einzelne Treppenstufen nicht erkennen oder Füße schweben, wenn ein Charakter am Rand eines Vorsprungs steht.

16:40

Man hat ein automatisches Skript programmiert, was im 3D-Programm Maya erlaubt, dass man entscheiden kann, wann ein NPC den Spieler anschaut, anstatt die ganze Zeit auf ihn fixiert zu sein. Dadurch wirkt es deutlich natürlicher, weil der NPC auch zwischendurch die Umgebung getrachten kann.

16:36

Die „Look IK“-Technik richtet die Augen von NPCs automatisch auf den Charakter aus, auf den sie sich fokussieren.

16:34

Jason Cole, Lead Cinematics Animator für Squadron 42, spricht über den Einfluss Inverser Kinematik und Performance-Capture für die Erschaffung einzigartiger Animationen.

16:33

Zwei Mitglieder der Organisation „Arkas“ haben vor Ort Optane SSDs gewonnen, da sie goldene Tickets in ihren Goodie-Bags hatten (sorry für das verschwommene Bild).

16:31

Community Ulf ist in der Tech Gallery unterwegs und spricht mit Backern über ihre Efahrungen mit FaceWare FoIP

16:26

David Lundell von Intel ist bei Jared im Interview. Intel und CIG haben eng zusammengearbeitet, um die Optane-Technologie anwendungsbezogen zu entwickeln. Die Optane-Technologie bindet die Festplatte direkt über PCIe an den Prozessor angebunden wird, statt über die veraltete SATA-Schnittstelle. Dies erlaubt Leseraten von bis zu 2,5 GB/s!

16:19

Brian Chambers kommt auf die Bühne und präsentiert das Tages-Programm

16:16

Die Sabre Raven kann vor Ort gespielt werden! 150 Besucher, die ein goldenes Ticket in ihrer Tasche haben, bekommen diese SSD sogar geschenkt!

Abgesehen davon gibt es dieses Schiff exklusiv für Intel Octane 900P Käufer.

16:15

Der Sabre Raven Trailer beginnt! Scheinbar handelt es sich eine EMP-Variante, die der schnellste Jäger und ein guter Datarunner sein soll.

 

16:09

Die CitizenCon wird offiziell von Intel gesponsored und Chris Roberts präsentiert die Intel Optane 900P SSD… und wirft direkt ein Exemplar in die Menge!

Intel hat David Lundell vor Ort, der über die Technologie dahinter spricht, die wohl um ein Vielfaches schneller ist, als eine handelsübliche SSD.

16:07

Die Präsentation beginnt mit einem Cinematic, welches uns in die Rolle einer Kiste versetzt, die aus einer Caterpillar, die angegriffen wird, herausfliegt und auf einen Planeten stürzt. Scheinbar endete diese Kiste auf der Bühne der CitizenCon!

16:03

Sandi Gardiner betritt die Bühne! Scheinbar war man pünktlich fertig für die Eröffnungsrede, die Verspätung kommt nur davon, weil der Einlass (samt Goodie-Bags etc.) länger gedauert hat.

16:00

Die Organisation „Phoenix Interstellar“ hat sich ordentlich Mühe gemacht und tritt gleich mit mehreren voll kostümierten Mitgliedern auf!

15:59

In 2 Minuten beginnt die Eröffnungsrede von Chris Roberts! Bedenkt aber, dass dies nicht die typische „Keynote“-Rede ist. Diese startet frühestens um 21 Uhr.

15:56

Pascal Müller, Senior Environment Artist bei Foundry 42 Frankfurt, ist zu Gast bei Ulf. Er arbeitet derzeit an Planeten für Star Citizen und bietet später ein Panel zur Entwicklung des Stanton Systems an.

15:52

Der Hauptraum des Capitol Theater ist prall gefüllt!

15:50

Der Einlass hat längert gedauert als gedacht, also verspätet sich der Streaming-Zeitplan etwas.

15:48

Im Atrium können Besucher nicht nur die Tech Stations besuchen, sondern sie finden auch eine riesige, 3D-gedruckte Sabre Raven!

15:47

Besucher der CitizenCon erhalten einen Goodie-Bag, der eine Broschüre, Tattoos und vieles mehr enthält.

15:44

In der Tech Gallery im Atrium des Capitol Theaters finden über den Tag verteilt diverse Demos statt, zum Beispiel, wie Planeten erschaffen werden, Live-Design von FPS-Waffen, KI-Setup oder FaceWare-Demos!

15:43

Der deutsche Community Manager Ulf ist im Atrium unterwegs und spricht mit verschiedenen Mitgliedern der Community, um ihre Erwartungen zu erfahren.

15:40

Der Stream hat begonnen und Jared Huckaby erzählt uns, was für Panels es über den Tag verteilt gibt.

15:34

Der Stream nun online! Wir erwarten mit Spannung die Eröffnungsrede!

15:20

Dieses Mal hat sich CIG wirklich selbst übertroffen und aus der CitizenCon eine vollwertige Convention gemacht! Mal schauen, was wir heute noch so alles zu sehen und zu hören bekommen.

14:51

Die Sabre Raven Variante ist nun offiziell bestätigt! https://robertsspaceindustries.com/pledge/ships/sabre/Sabre-Raven#variant-matrix

 

14:28

Heute morgen haben sich die rasenden SCB-Reporter (RC8015, Brubacker und Stryder v.l.), die das Glück haben, zur CitizenCon fahren zu können, getroffen, um einen Schlachtplan auszuarbeiten. Dadurch wollen wir sicherstellen, dass wir (und damit ihr) absolut nichts verpassen!

14:24

Die Wartenden in der Schlange vor dem Capitol Theater erwartet ein Augen- (und Ohren-) Schmaus! Vor dem Gebäude parkt ein Auto, welches im Stil einer Origin 325a lackiert ist! Und aus den Boxen schallt natürlich… wer hätte es gedacht… das Star Citizen Theme!

14:18

Das Wetter scheint gut zu sein und wie bei CIGs Events üblich reicht die Schlange bis zum Horizont. Der Einlass hat begonnen!

14:17

14:00

Willkommen auf dem Live Blog zur CitizenCon 2017!

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

23 Kommentare zu “CitizenCon 2947 – Liveblog

  • 27. Oktober 2017 um 15:28
    Permalink

    Haha jeah, so hab ich mir das vorgestellt, ihr seid die Besten 😎

    Like 28+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 16:27
    Permalink

    Ihr seit Krank, ich mag kranke Menschen. 😀

    Like 19+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 20:09
    Permalink

    Also das ist ja mal krass.
    Absolut genialer Service.

    Like 12+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 21:11
    Permalink

    MEGA – Wie IMMER – einfach nur MEGA GEILE ARBEIT !!! – DANKE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    I LOVED !!!!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 21:36
    Permalink

    Hut ab – saubere Leistung. Wir haben bei JackT im Stream eure Arbeit bewundert. 🙂

    Like 10+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 22:02
    Permalink

    WTF gibt’s ein rework der Mustang zu sehen aber keines von der 300er Serie ???

    Antwort
    • 27. Oktober 2017 um 22:04
      Permalink

      Origin Jumpworks hat halt nichts zu sagen bei dem Event, die hatten auf der GamesCom ihre Chance 😀 Consolidated Outland darf erstmal ran 😛

      Antwort
    • 27. Oktober 2017 um 23:41
      Permalink

      Jep, wurde bereits korrigiert. Danke für den Hinweis!

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
    • 28. Oktober 2017 um 14:15
      Permalink

      Ach Mann schade…
      Dachte es gibt mal ne wirklich überraschende positive Nachricht :-/

      Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 23:44
    Permalink

    Super Arbeit !
    und Roberts kann es doch noch!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
    • 28. Oktober 2017 um 14:16
      Permalink

      Posen und Leute zum Kauf anregen? Jep!
      (Not me)

      Antwort
      • 28. Oktober 2017 um 14:26
        Permalink

        Bekommt von mir auch kein Geld mehr, aber das Begeistern der Leute auf solchen Events gehört nunmal zu seinen Talenten 😀 Und dieses Mal gab es auch zum Glück kein seltsam peinliches Overacting-Gameplay zu sehen (zum Glück)^^

        Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 00:04
    Permalink

    Danke dafür Ihr Lieben.
    Tolle Arbeit – die vielen Hintergrund Infos waren Gold wert.

    Hab ich es richtig verstanden das von den Besuchern des Events die Gesichter gescant worden sind und diese dann später im Spiel bei den NPCs zu finden sind?
    Das wäre ja mal cool und definitiv ein Grund um sich zu ärgern nicht bei der Con gewesen zu sein.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
    • 28. Oktober 2017 um 08:33
      Permalink

      Jap, man konnte sich im Vorfeld für das FaceScanning bewerben und 10 Leute oder so wurden dann ausgewählt.

      Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 00:05
    Permalink

    Hwftig welche Arbeit ihr euch gemacht habt, aber dieser Liveblog ist das beste was man machen kann! Übersichtlich und Informativ 😎
    Sogar besser als es CIG macht finde ich! Top Leistung SCB! Profilike, wow 🙂

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 00:33
    Permalink

    Wow Super Service von euch, super Event! Ich war am Anfang sehr Skeptisch wie es wird, aber Chris und sein Team schaffen es einfach immer wieder. Alleine schon wegen all der Emotionen bei solchen Events bin Ich froh das es SC gibt.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 08:06
    Permalink

    Ich habe den eindruck gewonnen dass die Präsentation nicht so verlief wie sie sollte. Irgendwie dachte ich dass er beim truck stop noch das Fracht system präsentiert… Und dass er dann schnell weiter gemacht hat ,ohne zu zeigen was er eigentlich vorhatte.
    Nichts desto trotz war das gezeigte beeindruckend.

    Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 10:08
    Permalink

    Wow so schnell einen ausfürhlichen Bericht online!!!
    Vielen Dank euch allen

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
  • 28. Oktober 2017 um 12:17
    Permalink

    Hey da ist ein bild von mir. Keine 5 minuten nachdem der Kollege das gemacht hat, war es online 😀 schade das es unscharf ist aber egal. Toller Service von euch. Ihr seit super.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 29. Oktober 2017 um 14:54
    Permalink

    Wow! Einfach WoW!

    Super gut welchen Aufwand Ihr betrieben habt! Respekt!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 29. Oktober 2017 um 16:32
    Permalink

    CIG hat hier in ganz tolles Event auf die Beine gestellt und massig neue Infortmationen geliefert. Hätte nicht damit gerechnet und nehmen meine Kritik von vor dem Event zurück und ziehe meinen Hut vor der Präsentation von Arcorp.
    Solch eine Qualität habe ich mir nichtmal vorstellen können.
    Selbstvertständlich ein großes Lob für eure Berichterstattung

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort
  • 30. Oktober 2017 um 16:29
    Permalink

    Auch von mir ein Danke an das starcitizenbase-Team.

    Hab mir die Präsentation mittlerweile umfangreicher via Youtube zu Gemüte geführt.
    Auch die Keynote wiederholt…beim zweiten mal allerdings von „Astro Sam“ kommentiert.

    Bei der durchaus gelungenen Präsentation stört mich eigentlich nur, dass die ins Netz gestellte Video-Qualität nicht dem entspricht, was der Spieler bei der Präsentation auf seinem Bildschirm sah.
    Dachte erst, das liegt an Twitch.
    Das nachgereichte Video im [Star Citizen – Youtube Channel] war jedoch nicht besser.

    Würde ArcCorp gern im vollen Glanz sehen.
    Aber vielleicht ist nicht Youtube etc. das Problem, sondern die Spielszenen wurden evt. nicht in maximaler Qualität aufgenommen…warum auch immer.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.