Die Schiffswerft: Artillerieaufhängungen

Ein Guide für die neue Schiffsmatrix

Grüße Citizens!

Artillerieaufhängungen sind die neuen Namen für Itemports, die im Spiel schon seit einiger Zeit existieren, an die bisher jedoch nur Raketenhalterungen angebaut wurden. Nun sind sie in der Lage, Raketenhalterungen, Raketenwerfer und zukünftige Items, die am besten zum Abschuss von diesen Aufhängungen geeignet sind, zu tragen. Da Raketen und Torpedos die Hauptbewaffnung an diesen Aufhängungen sein werden, wollen wir die Unterschiede (und Ähnlichkeiten) zwischen diesen beiden Artillerie-Items erklären.

Zu Beginn folgen beide Items derselben Größenklassifizierung, die aktuell von 1 bis 12 reicht (ein Maßstab, der, wenn nötig, erweitert werden kann). Jede dieser Größen hat eigene Metriken, wobei die Größe die Länge des Items beschreibt, während der Durchmesser einem Zehntel der Größe entspricht. Das bedeutet, dass eine S3 Rakete etwa 3 Meter lang ist und einen Durchmesser von 0,3 Metern hat. Üblicherweise werdet ihr in Star Citizen keine Raketen finden, die größer als S4 sind und keine Torpedos, die kleiner als S5 sind. Da beide aber an Halterungen gegeneinander ausgetauscht werden könnten, gibt es mögliche Ausnahmen.

Raketen

Raketen sind im Flug enorm manövrierfähig und können ausgezeichnet sich schnell bewegende Ziele verfolgen. Dafür haben sie aber auch eine geringere Sprengkraft im Vergleich zu Torpedos. Verfehlen sie ihr Ziel, ist es wahrscheinlicher, dass sie ihr Ziel wieder aufschalten oder dass sie sich aufgrund ihrer gut platzierten Manövrierdüsen besser von Gegenmaßnahmen „erholen“ können. Die Manövrierbarkeit in der Atmosphäre könnte jedoch durch Atmosphäreneffekte negativ beeinflusst werden.

Torpedos

Torpedos teilen deutlich größere Schläge aus, verglichen mit Raketen, was auch ihrer Gewichtsklasse entspricht. Dadurch sind sie aber meist langsamer und weniger agil. Sie werden für den Einsatz gegen größere oder weniger mobile Ziele wie Kapitalschiffe empfohlen. Sie können Atmosphäreneffekten auch deutlich besser widerstehen, da sie weniger Manöver fliegen.

Ein Schiff und seine Artillerie wird schon bald voneinander getrennt

Raketen oder Torpedos? Beide. Ich meine, wenn du die Möglichkeit hast, nimm beide. Ja?

* Dies ist nur eine Auswahl der Schiffe und ihrer Artillerie
SchiffstypRaketen Torpedos 
Gladius4x S2 Raketen2x S3 Raketen
F7C-M8x S1 Raketen4x S2 Raketen
Vanguard Harbinger4x S4 Raketen3x S5 Torpedos
Gladiator4x S5 Torpedos
Eclipse3x S9 Torpedos
Retaliator6x S9 Torpedos
Polaris28x S10 Torpedos
Javelin32x S12 Torpedos
Raketenhalterungen

Raketenhalterungen werden zunächst an den Artillerieaufhängungen befestigt und die Raketen oder Torpedos dann an ihnen (vergleichbar mit einer Gimbal-Aufhängung). Diese Raketenaufhängungen haben ähnliche Größenbereiche wie Waffen und es gibt mehrere Raketenhalterungsoptionen pro Aufhängung, mit denen die Beladung mit verschiedenen Raketen/Torpedos angepasst werden kann.

Einfach gesagt entspricht die Größe einer Raketenhalterung einer Rakete dieser Aufhängungsgröße an der Aufhängung.

  • Um 2 Raketen an der Halterung zu befestigen, muss die Größe der Raketen um 1 reduziert werden.
  • Um 4 Raketen an der Halterung zu befestigen, muss die Größe der Raketen um 2 reduziert werden.
  • Die legendären „Octo“-Halterungen erfordern die Reduktion der Raketengröße um 3. Dies bedeutet auch, dass die Raketenhalterung mindestens S4 sein muss.

 

Manche Schiffe haben maßgeschneiderte Raketenhalterungen (z.B. die Constellation, Starfarer Gemini, Freelancer MIS), die direkt in die Schiffshülle modelliert wurden. Diese können nicht gegen andere Halterungen ausgetauscht werden. Die einzige mögliche Anpassung ist das Austauschen der Raketen selbst.

Um den Inhalt der Raketenhalterung basierend auf der Größe zu berechnen, schauen wir uns mal die Behring „Marsden“-Reihe an.

* Dies ist eine unvollständige Liste der "Marsden" Raketenhalterungen. Wissen wir... wissen wir.
NameHalterungsgrößeZahl der RaketenRaketengröße
Behring MSD-414 “Marsden” Raketenhalterung414
Behring MSD-423 “Marsden” Raketenhalterung423
Behring MSD-442 “Marsden” Raketenhalterung442
Behring MSD-481 “Marsden” Raketenhalterung481
Raketenwerfer

Während die Entwicklung voranschreitet, wollen wir es den Spielern erlauben, andere Items an diesen Aufhängungen zu befestigen. Das erste Beispiel dafür sind Raketenwerfer, die ungelenkte Raketen abfeuern (wie an der Mustang Delta). Raketen werden mit einer Reihe von Zündertypen wie Zeit-, Einschlags- oder Näherungszünder verfügbar sein. Solche ungelenkten Raketen sollten perfekt für Bodenangriffe geeignet sein, bei denen ihr ein Gebiet mit Explosionen überziehen wollt.

Es ist die einzige Möglichkeit, sicher zu sein.

Ungelenkte Raketen und Raketenwerfer haben Größen und Metriken ähnlich derer von gelenkten Raketen und Raketenaufhängungen, damit sie gegeneinander ausgetauscht werden können, ohne mit der Schiffshülle zu kollidieren. Schiffe mit maßgeschneiderten Raketenwerfern in ihrer Hülle (z.B. die Mustang Delta) oder mit internen Bombenschächten (z.B. die Sabre) sind auf ihre ursprünglichen Items beschränkt. Die einzige Anpassung, die in solchen Fällen vorgenommen werden können, ist der Austausch der (ungelenkten) Raketen oder Torpedos selbst.

In Zukunft hoffen wir, die Arten von Items, die an diesen Artillerieaufhängungen befestigt werden können, auszuweiten, um zusätzliches Gameplay zu ermöglichen. Einige unserer aktuellen Überlegungen sind:

  • Distortion Field (EMP) Generatoren – Kleinere Versionen des Geräts, was Schiffen wie der Warlock ihre Kraft verleiht.
  • Treibstofftanks – Um zusätzlichen Wasserstoff- oder Quantum Treibstoff-Vorräte für längere Flüge zu haben.
  • Minen – Abwerfbare Explosivstoffe, um einen Bereich im All, in der Luft, auf dem Land oder im Wasser zu sichern.

Häufig gestellte Fragen
oder: Fragen, von denen wir glauben, dass ihr sie habt

F: Existieren ungelenkte Raketen noch im Spiel?

A: Mit 2.6.3 wurden sie aus dem Spiel entfernt und zuvor verkaufte oder beschriebene, ungelenkte Raketen haben eine gekürzte Aufschaltzeit und eine limitierte Selbstlenkungsfähigkeit in Richtung des Ziels erhalten. Dies haben wir aus zwei Gründen gemacht: eine ungelenkte Rakete ist eher wie die Rakete aus einem Raketenwerfer oder eine Bombe und zweitens würden sie, wenn wir die Raketenwerfer ins Spiel einführen, nur zu Verwirrungen führen. Es soll nur die gelenkten Raketen aus Raketenaufhängungen und die ungelenkten Raketen aus Raketenwerfern geben.


Weitere Artikel dazu

















Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

13 Kommentare zu “Die Schiffswerft: Artillerieaufhängungen

  • 24. Oktober 2017 um 11:24
    Permalink

    Also als Mustang Delta Besitzer bin ich jetzt doch etwas frustriert. Zuerst wurde gesagt man kann die Rocketpods nicht gegen Waffen tauschen, ok war absehbar. Dann wurde gesagt man kann den Turm nicht gegen eine fixe Waffe tauschen, aber zumindest könnte man von 2x S1 auf 1x S2 welchseln. Das ist zwar ein Trostpflaster aber eine fixe S3 wäre mir trotzdem lieber. Jetzt wird aber auch noch gesagt, dass man die Rockedpods selbst auch nicht tauschen kann. Ich hatte gehofft, dass die Delta nach dem Mustang-Rework im Vergleich zu den anderen Fightern etwas konkurenzfähiger wird, aber danach sieht es momentan nicht aus. Vielleicht nimmt sie ja in Zukunft noch eine andere Rolle ein, Richtung Stealth oder so, mal schauen. Ansonsten muss ich mich wohl nach einem anderen Fighter umsehen, was schade wäre weil ich diese Schiff echt mag. Naja,… danke für die Übersetzung jedenfalls.

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 11:30
      Permalink

      Vielleicht wird es ja so sein, dass auch andere Rocket Pods für die Mustang Delta geben wird, aber dann eben nur für die Mustang Delta, da es ja in die Hülle passen muss.

      Antwort
      • 24. Oktober 2017 um 11:45
        Permalink

        So wie ich es jetzt verstanden habe kann man nur die Raketen selbst austauschen, was im Prinzip wahrscheinlich einem Wechsel des ganzen Pods bei einem anderen Schiff gleichkommen würde. Aber die Möglichkeit, dass man auf normale Raketen oder einen zusätzlichen Treibstofftank, etc. wechseln kann gibt es scheinbar nicht. Aber ja, vielleicht kommt das ja noch irgendwann. Andererseits ist die Frage, wann wenn nich jetzt beim Rework?

        Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 12:22
    Permalink

    Finde das ansich eine geniale Idee, das die Mustanf das nicht tauschen kann stört mich weniger obwohl ich selber eine habe, dort ist der Rocketpod halt eien Spezialanfertigung der nur dort hin passt.
    Schade ist es das die versänkten Schächte nicht auf die Raketenwerfer umgerüstet werden können aber irgendwo auch einzusehen.

    Nichts destotrotz wird durch dieses System die Gladius zu einem Ultimativen Boden – Luft Überlegenheitsjäger. Bodenbasis angreifen Pfff kein Problem 3 Gladius voll mit Rockedpods bestückt und fall ist erledigt, die Racketen kommen so schnell das dass Ziel es vermutlich nicht mal mitbekommt was da abgeht.

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 12:29
      Permalink

      Eben und da werde ich mir überlegen ob ich meine Delta gegen eine Gladius eintausche, denn dieses Konzept wirkt momentan etwas flexibler.

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 12:48
      Permalink

      Ich nehme nicht an, dass man an jeden Hardpoint der Gladius einfach Rocket Pods dran machen kann, schließlich wird ja zwischen Waffen- und Raketen-Hardpoints unterschieden.

      Antwort
      • 24. Oktober 2017 um 13:17
        Permalink

        Sollte nicht so sein, da man an den Waffenhalterungen ja nur Waffen montieren kann. Aber bei den Raketenhalterungen der Gladius sollte man zwischen Raketen, Rocketpods und anderen Items wählen können und das ist bei der Delta nicht der Fall, da man an die Pods gebunden ist, so habe ich das jetzt zumindest verstanden. Das heißt die Mustang hat eine spezifischere Rolle als eine Gladius. Welche Rolle das sein soll ist mir aber jetzt noch nicht ganz klar. Luft-Boden Angriff mit Stealtheigenschaften wäre denkbar, das Ding sieht ja auch ein bisschen nach einem Apache aus. Ich glaube aber nicht, dass das von vornherein so geplant war weil es beim Entwurf ja noch keine prozeduralen Planeten gab, daher ergibt sich die Rolle der Delta vielleicht erst im späteren Verlauf. Ich werde auf jeden Fall mal das Rework abwarten. Kann man die gimbaled S1 Waffe der Gladius auf eine S2 fixed umrüsten?

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
        • 24. Oktober 2017 um 13:30
          Permalink

          Ja kann man. Die Gladius ist so wendig, dass gimbal nicht wirklich notwendig ist im vergleich zu mehr Feuerkraft (wovon sie noch einiges gebrauchen könnte :D)

          Ich habe auch gerade dran gedacht, dass ich vielleicht lieber Rocketpods an die Gladius machen würde. Ich habe es aktuell ganz oft im Dogfight, dass ich sehr nah an den Gegnern bin und quasi 100%ige Treffer landen kann. Das war bei der Delta in 2.4 echt effektiv. Wieso nicht auch bei der Gladius?

          Antwort
          • 24. Oktober 2017 um 14:08
            Permalink

            Danke für die Antwort, das macht die Gladius als Alternative auf jeden Fall interessant. Aber ich werde auf alle Fälle vorerst noch abwarten da sich ohnehin noch viel verändern wird.

            Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

            • avatar
  • 25. Oktober 2017 um 01:43
    Permalink

    „Treibstofftanks – Um zusätzlichen Wasserstoff- oder Quantum Treibstoff-Vorräte für längere Flüge zu haben.“

    wer braucht schon 28x S10 torps! ich möchte ungestört durchs all düsen, ohne ständig tanken zu müssen! xD
    aber ich glaube da gibt es spritsparendere schiffe als eine Polaris *seufz* ;(

    es freut mich zu hören was alles noch so kommen wird, auch wenn es ein paar sachen gibt die mir zu denken geben!
    hauptsächlich das stamina system. aber bis zum „release“ ist noch weit hin, und bis dahin kann man es gut machen, ohne das es zu stark limitierend wirkt! 🙂

    aber in sachen ausrüstung ob schiff oder spielfigur, freu ich mich sehr, das wir so viele verschiedene sachen bekommen! und ich bin auf die tuning/verbesserungs-möglichkeiten gespannt die man an ihnen durchführen können soll! 🙂

    aber erstmal kommt das große weihnachtsgeschenk: 3.0! 😀

    Antwort
  • 25. Oktober 2017 um 09:47
    Permalink

    Verstehe irgendwie nicht den unterschied zwischen Artillerie und Raketen-Aufhängungen. An beiden kann man Raketen aufhängen? Also was soll der unterschied sein…

    Antwort
    • 25. Oktober 2017 um 09:55
      Permalink

      Bisher gab es nur die Hardpoints, an denen nur Raketenhalterungen (Missile Racks) befestigt wurden. In Zukunft nennt man diese Hardpoints aber „Artillerie-Aufhängungen“ (oder Ordnance Hardpoints im Englischen) und an diese kann man dann alle „Sprengmittel“ anbauen. Bisher gab es an „Sprengmitteln“ nur die Raketenhalterungen, die sozusagen als Adapter für den Raketenanbau dienten.
      In Zukunft können daran aber nicht nur die verschiedenen Raketenhalterungen befestigt werden, sondern z.B. auch die Raketenwerfer (für ungelenkte Dumbfire Raketen) und in Zukunft wohl noch weitere Waffenarten.

      Antwort
      • 25. Oktober 2017 um 14:17
        Permalink

        Danke
        Habe es wohl falsch verstanden, dachte es gäbe zusätzlich zu den Raketen Halterungen noch die Artillerie Halterungen.

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.