Die Schiffswerft: Geschütztürme

Ein Guide für die neue Schiffsmatrix

Grüße Citizens!

Von Waffen geht es weiter zu den Geschütztürmen, der nächste logische Schritt bei unserer Tour durch die neue Schiffsmatrix. Vielleicht habt ihr kürzlich unsere Diskussion in Around the Verse zur allgemeinen Verbesserung der Geschützturm-Erfahrung gesehen und als Teil der andauernden Fortschritte für Alpha 3.0 wir haben hart an, unserer Meinung nach, signifikanten Verbesserungen ihrer Nutzbarkeit gearbeitet. In unserem nächsten Patch wird sich die Art und Weise, wie ihr die Geschütztürme kontrolliert, stark verändern. Inklusive besserer Gyro-Stabilisierung, die euch dabei hilft, am Ziel dran zu bleiben und euch eine entspanntere und erfolgreichere Nutzung ermöglicht.

Geschütztürme findet man auf Schiffen aller Größe, von Starterschiffen bis hin zu Kapitalschiffen und auch die Aufhängungen, an denen sie befestigt werden, können ebenfalls dramatisch in ihrer Größe variieren. Die größten von ihnen auf manchen Kapitalschiffen sind so groß wie die kleineren Schiffe, die als Eskorte dienen, und tragen Waffen, die in der Lage sind, massive Zerstörung zu verursachen.

Mit dem Update der neuen Schiffsmatrix teilen wir die Geschütztürme in zwei eindeutige Kategorien auf: Bemannt und Ferngesteuert. Beide Typen unterstützen Spieler, NPC oder KI durch verschiedenste Methoden, die unten detailierter aufgeführt werden.

 

Alle Geschütztürme
  • Geschütztürme können nur an Geschützturm-Aufhängungen befestigt werden, nicht an Waffen- oder Artillerie-Aufhängungen.
  • Geschütztürme selbst haben mehrere Itemports, um Bewaffnung daran zu befestigen. Diese sind traditionelle Waffenaufhängungen, aber an manchen Geschütztürmen können auch Artillerie wie Raketen oder Hilfsmittel wie Scanner befestigt werden.
  • Geschütztürme können nur gegen die selbe Art Geschützturm ausgetauscht werden und alle Geschütztürme sind „hüllenspezifisch.“ Das bedeutet, dass man einen bemannten Constellation-Geschützturm nur gegen einen anderen bemannten Constellation-Geschützturm austauschen kann. Ihr könnt ihn nicht gegen z.B. einen bemannten Starfarer-Geschützturm tauschen.
  • Aufgrund von Hüllen-Anforderungen können ferngesteuerte Geschütztürme nicht gegen bemannte Geschütztürme ausgetauscht werden und umgekehrt.
  • Da sie nun „hüllenspezifisch“ sind, haben Geschütztürme nun nicht länger eine festgelegte Größe. Ihr könnt nur zur Schiffshülle passende Türme gegeneinander austauschen. Sie müssen auch nicht länger an Hardpoints befestigt werden, die zwei Größen höher sind als die Waffen am Turm (hatte der Turm S3 Waffen, musste er an einem S5 Hardpoint befestigt werden).
Bemannte Geschütztürme
  • Diese Geschütztürme werden von einem Spieler oder einem NPC, der sich in ihnen als Spieler verhält, kontrolliert. Das geschieht überlicherweise von einem Sitz aus, der sich vom Inneren des Schiffes in den eigentlichen Turm bewegt.

  • Alle bemannten Geschütztürme haben einen gleichbleibenden Eintrittsröhrendurchmesser, was bedeutet, dass bei Zerstörung des Geschützturms ein geeigneter Enterpunkt im Schiff entsteht.

Ferngesteuerte Geschütztürme
  • Diese Geschütztürme werden von einer Konsole oder einem Sitz irgendwo anders im Schiff durch einen Spieler oder einen NPC, der sich wie ein Spieler verhält, gesteuert. Ihr Sichtbild wird ebenfalls ferngesteuert an den Spieler geschickt, was dessen Positionierung im Schiff unabhängig von der Position des Geschützturms macht.

  • Ferngesteuerte Geschütztürme haben im Inneren keinen physischen Pfad, durch den Spieler nach Zerstörung ins Schiff eindringen könnten, wodurch auch Schiffe, in denen Platz Mangelware ist, Verteidigungseinrichtungen bekommen können. Dabei büßen sie jedoch Waffengröße ein.

KI vs. NPC vs. Punktverteidigungsgeschütze
  • Jeder Geschützturm kann von einem NPC kontrolliert werden, der sich wie ein Spieler verhält. Eine Alternative ist die Steuerung durch eine KI bzw. autonome Kontrolle. Das ist eine separate Funktion, die einen speziellen Chip benötigt, der in das Computer Item eingebaut werden muss (ursprünglich als Bordelektronik-Modul bekannt).
  • Für jeden Geschützturm, der KI-kontrolliert sein soll, also selber (ohne Einfluss von Spielern und NPCs) Ziele verfolgt und angreift, muss man einen eigenen Chip ausrüsten. Schiffe, die von Anfang an diese Art Türme besitzen, haben diese Chips entweder schon eingebaut oder verfügen über zusätzliche Computer Items, in die solche Chips eingebaut werden können, da Chip-Steckplätze begrenzt sind. Dies zwingt Spieler dazu, zwischen den KI-Chips oder anderen Chips zu wählen, wenn sie sich ihre Schiffsausstattung zusammenstellen.
  • Punktverteidigung-Geschütztürme sind einfach nur KI-kontrollierte Geschütztürme mit den nötigen Chips und einer bestimmten Waffenausstattung, um effektiv schnelle Bedrohungen wie Raketen oder Torpedos zu bekämpfen. Jeder Geschützturm kann mit den nötigen Chips und Waffen ausgestattet werden. PDTs (Point Defense Turrets) werden nur fertig zusammengestellt geliefert.

Die Zukunft des Geschützturm-Gameplays
oder: Wie wir wollen, dass sich Geschützturm-Gameplay anfühlt

Wir wollen, dass jeder, der sich in einen Geschützturm setzt, eine zufriedenstellende Erfahrung dabei hat. Aus diesem Grund haben wir Verbesserungen am wichtigsten Aspekt des Geschützturm-Gameplays gemacht – Zielen auf und Treffen der gewünschten Ziele.

Die Kontrolle der Orientierung der Geschütztürme reagiert in Alpha 3.0 schneller und ist intuitiver und der zusätzliche gestaffelte Feuermodus bedeutet, dass man Schüsse nun für bessere Treffer verteilen kann, indem die Waffen abwechselnd statt gleichzeitig schießen, zu Lasten des Schadens pro Treffer. Wir denken, dass die Kontrolle über ein solch mächtiges Waffenarsenal eine intuitive Erfahrung sein sollte.

An Kamerawackeln, G-Kräfte-Effekten, beweglichen direktionalen Kontrollen und einem verbesserten UI, über das Crewmitglieder wichtige Ziele miteinander abstimmen können, wird derzeit gearbeitet und diese Features sollten alle in zukünftigen 3.x Patches enthalten sein.

Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, sollte die Bemannung sämtlicher Geschütztürme mit Crewmitgliedern dem Schiff eine Kraft verleihen, die sich sehen lassen kann. Jeder Geschützturm wird in der Lage sein, Salve nach Salve zielgenau auf gegnerische Ziele abzufeuern.

Sammelt Gruppen von Teammitgliedern, füllt die ehemals leeren Geschütztürme und werdet Zeuge, wie Schiffe wie die Retaliator zu fliegenden Festungen werden – so wie es schon immer sein sollte.

Fürchtet euch, ihr lächerlichen Aurora Piraten!


Häufig gestellte Fragen
oder: Fragen, von denen wir glauben, dass ihr sie habt

F: Welche Schiffe hatten bisher „Zwillingsverbundgeschütze“ oder zwei Waffen an einem einzelnen Gimbal, und werden nun zu ferngesteuerten Geschütztürmen umgewandelt?

  • Mustang Reihe („Kinn“-Geschützturm)
  • Hornet Reihe (Canard und Ball Geschützturm)
  • F8 (Rückwärtiger Geschützturm)
  • 85X (Unterbauch-Geschützturm)
  • Ursa Rover (Oberer Geschützturm)
  • Reliant (Flügel-Geschützturm)
  • Terrapin (Nasen-Geschützturm)
  • Redeemer
  • Hull Series (Nasen-Geschützturm)
  • Caterpillar (Kommandomodul-Geschützturm)

Weitere Artikel dazu

















Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

2 Kommentare zu “Die Schiffswerft: Geschütztürme

  • 23. Oktober 2017 um 13:10
    Permalink

    Danke fürs schnelle Übersetzen.
    Nun schränkt mich das bei der Wahl der Schiffe extrem ein.
    Als reiner Joystick-Pilot bevorzuge ich starre, große Waffen und würde die eben auch bei einer Cuttlass Black montieren, aber nun ist das nicht mehr möglich.
    Außerdem frage ich mich, wie das nun bei der Freelancer aussieht.
    Da hatte ich gehofft, dass die ferngesteuerten Türme sich in große starre Waffen umrüsten lassen.
    Dazu lese ich jedoch nichts mehr.
    Mal sehen wie sich das entwickelt.

    Antwort
  • 27. Oktober 2017 um 18:03
    Permalink

    Habe ich das richtig verstanden das bei der Delta dann einen remote turret habe den ich mit nem Blade ausstatten kann und somit eine Waffe habe die automatisch Ziele angreift?
    Erscheint mir für ein Schiff wie die Mustang zwar nicht sinnfrei aber unpraktikabel.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.