DRAKE Caterpillar

Die Caterpillarcaterpillar-front

Nach Ersteinführung im Jahre 2871 hat sich Drake Interplanetarys Caterpillar schon vielfach als zuverlässiges, kosteneffektives Vielzweckfahrzeug bewiesen, welches für jegliche Art von Operationen ausgestattet werden kann; von Söldneroperationen bis hin zur Kampfunterstützung. Lange als hart umkämpfte Alternative zur allgegenwärtigen Hull-Serie bejubelt, ist die Caterpillar ein Frachter, der in Sachen Bewaffnung und Personalisierbarkeit keine halben Sachen macht.

Die 2946 Caterpillar hat die Modularität ins Extreme gehoben und wird nicht nur mit einem voll personalisierbaren Set von Fracht-Segmenten geliefert, sondern auch mit dem für die Baureihe üblichen, exzentrisch platzierten und abdockbaren Kommandomodul. Es ist diese Vielseitigkeit, welche sie besonders bei kleineren Spediteuren beliebt machte. Ob Sie nach einem defensiven Transport suchen oder nach einem Raumschiff, welches nach und nach aufgerüstet statt ersetzt werden kann, dann ist die Caterpillar Ihre beste Wahl.


Eine kontroverse Entscheidung?caterpillar-back

Seit dem berüchtigten Kesslering Coup von 2903, zog die Caterpillar eine andere, gefährlichere Reputation entwickelt: als Fluchtfahrzeug. Auch wenn Repräsentanten von Drake Interplanetary stets die Verbindung der Schiffe mit kriminellen Elementen abstritten, erzählen die aktuellsten TSAS Kriminalitätsstatistiken jedoch eine ganz andere Geschichte. In einer ihrer vielen Umfragen, ausgelesen aus Statistiken, die von überall im UEE zusammengetragen wurden, belegt die Caterpillar Spitzenplatzierungen in Sachen „Schiffe, die für das Begehen eines Verbrechens genutzt werden“, was alles umfasst von illegaler Bergung, über Schmuggel bis hin zu Angriffen. Sie hat die zweifelhafte Ehre, das am höchsten platzierte Frachtschiff auf der Liste zu sein und schlägt damit die Freelancer, die Hull oder die Starfarer.

Die Größe der Caterpillar erlaubt es ihr, mit Leichtigkeit, im All gestohlene Güter zu transportieren und ihre Modularität erlaubt ihr das Tragen unüblicher Bewaffnung und leichter Unterstützungsschiffe (wie die Dragonfly), was sie zum idealen Führungsfahrzeug für Raubzüge macht. Aber ihre beeindruckenste Qualität ist, so unbeeindruckend zu sein. Dank ihrer bezahlbaren Preisspannweite sind Caterpillars das ideale Schiff für jedermann, von unabhängigen Spediteuren bis zum Teil einer Flotte, was bedeutet, dass man Caterpillars in jedem menschlichen Hafen der Galaxy finden kann. Die Tatsache, dass sie so allgegenwärtig ist, macht es Kriminellen einfach, sich vor aller Augen zu verstecken.


Flight-ready in 2.6caterpillar-command_module_bridge

Mit dem kommenden PU Update wird die Drake Caterpillar der MISC Starfarer und der Aegis Starfarer Gemini in Star Citizens Flotte großer Multicrewschiffe beitreten. Gedacht als Führungsschiff in Überfällen ist die Caterpillar ein Flagschiff, auf das jeder Outlaw oder gesetzestreue Geschäftsperson stolz sein kann.

Die Caterpillar wird für eine Woche nach Release von Star Citizen Alpha 2.6 im Verkauf bleiben. Zukünftige Patches werden zusätzliche Funktionalität hinzufügen, inklusive des Abdock-Features für das Kommandomodul. Neue Upgrades für die Segmente der Caterpillar und weitere Befestigungsplätze werden in zukünftigen Patches verfügbar sein.

 

zur Broschüre der Drake Caterpillar


Technische Kenndaten

drakecaterpillar_techview


Über den Sale

(Alle Preise stellen eine Momentaufnahme während der Erstellung des Artikels dar und können jederzeit von CIG angepasst werden.)

caterpillar-bottom

Drake Caterpillar


Disclaimer

Bitte beachtet: wir bieten dieses Pledge Schiff an, um die Finanzierung der Entwicklung von Star Citizen zu unterstützen. Die durch diesen Verkauf generierten Gelder ermöglichen es uns, tiefgreifender, nicht kampfbasierte Funktionen in die Star Citizen Welt aufzunehmen. Alle Schiffe werden auch im finalen Universum für ingame Credits verfügbar sein und werden nicht benötigt, um das Spiel zu starten.

Die Caterpillar wird flight-ready sein, sobald der Star Citizen Alpha Patch 2.6 startet. Zusätzliche Module, Varianten und/oder Upgrades werden in Zukunft verfügbar sein.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

11 Kommentare zu “DRAKE Caterpillar

  • 18. Dezember 2016 um 12:45
    Permalink

    Vielen Dank für die Übersetzung !

    13+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
    • 18. Dezember 2016 um 16:35
      Permalink

      Natürlich 🙂 Das Schiff kommt vermutlich mit 4 Lagerungsmodulen und wenn du Wohnmodule, Bergungsmodule etc. haben willst, musst du draufzahlen^^

      2+

      Antwort
  • 18. Dezember 2016 um 17:41
    Permalink

    Immer fleißig am übersetzen 😉 Danke

    Was ich ein wenig vermisse und vllt. habt ihr mehr Infos darüber, welche Module soll/wird es für die Caterpillar geben?!

    1+

    Antwort
    • 18. Dezember 2016 um 18:08
      Permalink

      Fest steht noch nichts, als sie zum ersten Mal vorgestellt wurde, gab es nur ein paar theoretische Ideen (Bergungs- und Zerlegungswerkstatt, Wohnquartier, Krankenstation zum Behandeln geretteter Piloten, Forschungslabor etc.). Davon steht aber noch keine defintiv fest steht wie vermute.

      2+

      Antwort
  • 18. Dezember 2016 um 21:55
    Permalink

    wow, das gabs schon lange nichtmehr das ein schiff hangar UND flightready wurde! (kann mich jetzt spontan nichtmal an eins erinnern)

    ICH dachte ja das wir uns erstmal nur auf hangar freuen können, und dann mit handel später in 3.X auf flight, aber NEIN! 😀
    cool cool, jetzt nur noch selber fliegen können! :X

    1+

    Antwort
    • 19. Dezember 2016 um 00:07
      Permalink

      Ganz ehrlich ich möchte das Teil nicht fliegen, das wäre mir viel zu Lang, die passt ja kaum in den Hangar xD

      Toll finde ich das sie die Türme unten auf den Kopf haben, so das man nicht mit den Füßen nach unten sitzt, sondern mit dem Kopf, ich hoffe das machen die bei allen Türmen so, bei der Coni ist/war das ne Katastrophe mit dem unteren Turm.

      1+

      Antwort
      • 19. Dezember 2016 um 11:48
        Permalink

        Hmm die Schiffe haben alle eine künstliche Schwerkraft. Also keine Ahnung wie lange du kopfüber sitzen kannst. So richtig durchdacht ist das nicht. Aber ist ja zum Glück nur ein Spiel.

        1+

        Antwort
        • 19. Dezember 2016 um 11:54
          Permalink

          Vielleicht ist der Turm, da er außerhalb der Hülle ist, nicht von der künstlichen Schwerkraft betroffen oder hat seinen eigenen kleinen Schwerkraftgenerator mit der passenden Ausrichtung 😉

          2+

          Antwort
  • 10. April 2017 um 20:59
    Permalink

    Ich suche jemanden Der seine Caterpillar Verkauft. Bitte Melden

    0

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.