Blendspace

Blendspace ist der „Raum“ oder die „Lücke“, der/die zwischen zwei Animationen ausgefüllt werden muss. Sagen wir, eine Figur geht und soll aber auch rennen. Dann muss es noch einen Zwischenschritt geben, um vom Gehen zum Rennen zu kommen. Beim Vorgang des Blendspace werden komplette Animationen – in diesem Falle also „gehen“ und „rennen“ – zu diesem Zwecke gemischt, und zwar sowohl in puncto Geschwindigkeit als auch Laufrichtung. So braucht man später nur noch innerhalb des Animation Blueprints die gewünschte Richtung und Geschwindigkeit anzugeben – z.B. rennt Richtung Norden, Geschwindigkeit 10, was mittels skripts oder sonstigen Programmroutinen passieren kann – und dann wird automatisch die korrekte, zusammengemischte Animation verwendet, so dass ein sauberer Übergang von Laufen zu rennen auf dem Monitor zu sehen ist.

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.