Deployment Pipeline

Ist ein etwas abstrahierter Begriff für den Prozess, Software oder das Produkt einer IT-Entwicklung/-Programmierung von der sozusagen geschützten Entwicklerumgebung in die Hände des Endverbrauchers zu bekommen. Diese Deployment Pipeline ist aber im Grunde genommen nichts anderes, als eine Prozesskette, die definiert, welche Prozess-Instanzen ein Stück Software durchlaufen muss, um das betreffende Produkt von der Werkbank zum Endkunden zu bekommen. Dabei gilt: jede Änderung an dem betreffenden Werkstück, also Programmcode, Tool, was auch immer, startet diese Prozesskette von neuem. Natürlich passiert das auch, wenn eine Instanz oder „Stage“ innerhalb des Prozesses fehlerhaft ist.

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.