Render-to-Texture

Rendering to texture, oder „Texture Baking“, ermöglicht es, Texture Maps zu erstellen, die auf dem Aussehen eines Objekts in der gerenderten Szene basieren. Die Texturen werden dann in das Objekt „eingebrannt“/“eingebacken“: Das heißt, sie werden per Mapping Teil des Objekts. Sie können anschließend verwendet werden, um das texturierte Objekt schnell in anderen Bereichen des Spiels widergegeben zu werden. Beispielsweise wird die KI-Pilotin eines Raumschiffs per Render-to-Texture quasi abgefilmt und das Ergebnis auf der Kommunkationskonsole im Raumschiff Spielers wiedergegeben, als Grafikobjekt dort also in das MFD eingebunden.

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.