MISC Razor Q&A

Grüße Bürger,

misc-razer-pit-crew-v4ihr habt Fragen, wir haben Antworten. Lasst uns direkt loslegen.

Frühere Star Citizen Racing Schiffe wurden mit einer dualen Rolle im Kopf designed oder als Adaptionen von existierenden Schiffen (die Mustang Gamma und 350R). Die Razor war von Anfang an als Racer gedacht. Wie die M50 Interceptor machen die natürlichen Fähigkeiten der Razor sie effektiv in geschwindigkeitsbezogenen Missionen abseits der Rennstrecke… aber anders als bei der M50 war dies ein komplett sekundäres Ziel.

Besonderer Dank an John Crewe und Jonathan Jacevicius, die sich die Zeit genommen haben, diese Fragen für uns zu beantworten.


Fragen & Antworten

Schiffe innerhalb anderer Schiffe. Von welchen Schiffen wird man die Razor starten und in Stand halten können?

Fragen wie diese sind schwer definitiv zu beantworten, bis sowohl größere und kleinere Schiffe vollständig gebaut und implementiert sind, aber vermutlich wird jedes Schiff, in das auch eine M50 passt, die Razor komfortabel tragen können.

 

Wie stellt Ihr Euch die Nutzung der Razor außerhalb vom Rennsport vor?

Die Razor hat geringe offensive Waffenkapazizäten, also kann sie nur kurzzeitig für den Kampf eingesetzt werden und ist nicht dafür designed. In Kampfbegegnungen wird sie zwangsläufig zur Beute dedizierter Kampfschiffe. Ihre Geschwindigkeit und ihr Durchhaltevermögen (für einen Racer) würden es ihr erlauben, eine Interceptor-Rolle wie die M50 zu übernehmen.

 

Wieso würden wir das Schiff statt einer M50 oder 350R auswählen? Warum würden wir diese Schiffe statt der Razor wählen?

Als ausdauernder Racer statt als Drag- oder Formel 1-Renner wird die Razor in der Lage sein, in Rennen länger durchzuhalten, bevor der Pilot über´s Nachtanken nachdenken muss, während ihre reine Leistung nicht so hoch sein wird wie die der M50/350R. Auf der Geraden und in Sachen Manövrierbarkeit wird sie durchaus mithalten können.

 

Kann die Razor mit einem Jump Drive ausgestattet werden?

Aktuell ist geplant, dass sie, wie andere Schiffe, die einen Quantum Drive haben, einen Jump Drive haben wird.

 

Wie unterscheidet sich das Treibstoffsammlungssystem der Razor von dem der Mustang Omega? Wie glaubt ihr, wird sich dieser Unterschied im PU darstellen?

Das Treibstoffsammlungssystem ist viel effizienter als das der Omega, wodurch sie mehr Treibstoff pro Sekunde generiert als andere Racing Schiffe. Anders als bei anderen Schiffen sind die Wasserstoffaufnahme-Systeme bei der Razor über die gesamte Oberfläche verteilt, sodass sie sich nicht in Richtung der Aufnahme-Systeme bewegen muss, um Treibstoff zu generieren.

 

Sind Varianten der Razor geplant?

Im Moment sind keine Varianten geplant, allerdings gab es in der Konzeptphase unterschiedliche Farbschemata für das Schiff, die in der Zukunft zur Verfügung stehen könnten.

 

Die Razor hat ein kleines Powerpack im Vergleich zur M50, die ähnlich große Triebwerke besitzt. Bedeutet das, dass die Razor effizientere Triebwerke als die M50 hat? Und wird es weitere Unterschiede zwischen den beiden in Sachen Schub-zu-Gewicht-Verhältnis oder Beschleunigung geben?

Die von den Xi’An beeinflussten Schubdüsen der Razor bieten einen effizienteren Schub-Output für so einen kleinen Reaktor, anders als die relativ „traditionellen“ Schubdüsen der M50. Zusammen mit der leichten Hülle erlaubt dies ein etwa gleiches Leistungslevel.

 

Wie denkt Ihr, wird die Widerstandsfähigkeit der Razor ausfallen? Es scheint, dass durch so viel Gewichtsersparnis die Komponenten im Vergleich zu anderen Schiffen letztendlich leichter zu beschädigen sind.

Die Razor ist das strukturell schwächste der dedizierten Racing-Schiffe, abgesehen von vielleicht der Archimedes, und wird sehr empfindlich gegenüber Beschädigungen sein. Dies kann zu ernsten Leistungsverlusten führen, speziell in Sachen Treibstoffregenerierung. Dies ist ein wichtiger Nachteil im Vergleich zu ihren anderen Vorteilen.

 

Bedeutet das Windtunnel-Testprofil, dass die Tragflächen funktionieren werden und wir mit simuliertem Auftrieb, Gewicht, Schub und Reibung rechnen können, wenn sich das Schiff in der Atmosphäre befindet? Wenn ja, wird es ein neues Flugmodell oder ein neues IFCS geben, um den Übergang von Weltall in die Atmosphäre und bei verschiedenen Schwerkraft-Variationen zu übernehmen?

Das IFCS stellt automatisch das Flughandling beim Übergang vom Weltall in die Atmosphäre ein. Man muss nicht manuell zwischen den beiden Modi umschalten.

Zur Zeit simulieren wir Reibung und Schwerkraft in der Atmosphäre basierend auf den einzelnen Schiffsgeometrien. Also werden Schiffe wie die Razor aufgrund ihrer Form ein besseres Handling in der Atmosphäre haben als andere, aber im Fall der Razor wird ihre geringe Masse eine deutliche Anfälligkeit für Wind/Turbulenzen zur Folge haben.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media:  FaceBook | Twitter | Community Hub

Sintoxic

C.R.A.S.H Corps Navy - Wissenschaftler - Fasziniert von der "Star Citizen"-Lore und allen Geschichten, die von der Community für dieses Universum geschaffen werden

Kommentar zu “MISC Razor Q&A

  • 5. Februar 2017 um 23:45
    Permalink

    Danke für die informative Recherche, News und Übersetzung.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.