Schedule Report Update – 20. Oktober 2017

Da CIG mittlerweile ihren Schedule Report und dessen Updates während der Testphase von Patch 3.0 nochmal angepasst hat, halten wir euch nun vor allem über die fertiggestellten und in Arbeit befindlichen Features auf dem Laufenden.


Diese Woche haben wir mehr als fünfzehn interne Builds generiert, mit welchen die QA Teams Verbesserungen bestätigen und kritische Fehler identifizieren konnte. Drei von diesen Builds wurden für intensive Tests mit den Evocati veröffentlicht. Ein bestehender Fehler war ein Memory Leak (Client- sowie Server-seitig), welches zu einem immer höheren RAM-Verbrauch und irgendwann zum Systemabsturz führte. Aufgrund der Komplexität der bestehenden Fehler, wurde das Debugging-Tool erweitert und verbessert, um diese Fehler früher erkennen zu können. Hierdurch konnte auch das Problem mit dem Memory Leak gelöst werden.

Das Team konzentrierte sich auf die Probleme im Zusammenhang mit den Einkaufsmöglichkeiten. Sie haben eine Reihe von Problemen behoben, die vom Aufstehen aus dem Bett bis hin zu Fehlern, welche alle Produkte aus den Regalen verschwinden ließen, reichten.

 

Aktueller Stand
  • Design
    • Fertiggestellt
      • Fehlen der R38 Bar wurde behoben.
      • Neue Mission-Broker-Einträge für Missionen wurden hinzugefügt.
      • Ein erster Missionsdurchlauf für die „PU_Recovery_StolenGoods_Planet“-Mission wurde erstellt.
      • Frachtspezifische Wellen zur Nutzung in Missionen wurden für die KI erstellt.
      • Es wurde aufgeräumt und ein Missionsbriefing für Miles Eckhart erstellt.
      • Es wurde eine Spawn-Location für den KI-Spawn erstellt.
      • Es wurden verschiedene Preisvarianten für Kleidung und Rüstung erstellt .
      • Eine erste Variante der Artikelpreisgestaltung wurde implementiert.
      • Die äußeren Texturen der Waffen wurden mit Turbulent aufgenommen und Inventare hierfür eingerichtet.
      • Fehlerbehebung für 3.0.0 – Kleidung erschien nicht in den Läden, Interaktionsprobleme, etc.
      • Alle Audio-Probleme bei den Fahrwerken der Schiffe wurden behoben.
      • Das Voxel-Grid der Caterpillar wurde wieder exportiert.
      • Die Hornet wurde auf den neuesten Stand gebracht, Objekt-Container für die Beleuchtung wurden exportiert.
      • Trefferpunkte und unterschiedliche Aussehen je nach Beschädigung wurden für Kraftwerke, Kühler, Schildgeneratoren, Quantum Drives, Waffen etc. hinzugefügt und es wurde festgehalten, welche Displays im Hinblick auf diese Komponenten noch nicht oder nicht richtig anzeigen.
      • Alle Gegenstände, die bis jetzt mit den Frachtgittern interagieren können, wurden hinzugefügt.
      • Die Probleme bei der Sitzinteraktion der Gladiator, Hornet Serie, Cutlass Black, M50 und der Scout wurden behoben.
      • UI-Probleme in der Aurora wurden behoben.
      • Die Anzeige für den Pilotensitz wurde bei der Mustang-Serie, Caterpillar, Scythe/Glaive und Nox überarbeitet.
      • Die absoluten Werte der MFDs für Antrieb und Schildenergie wurden angepasst.
      • Die Sitzanzeige für folgende Schiffe wurde überarbeitet: Buccaneer, Herald, Merlin, Reliant, und die 300er Serie.
      • Das Design für Rüstungsbegrenzungen in Sitzen von Schiffen wurde fertiggestellt.
      • Fehlerbehebung für 3.0.0 – Tür des Urva Rovers und Raketenhalterungen wurden aktualisiert, um sicherzustellen, dass keine Waffen hier platziert werden können.
      • Die Hervorhebung der Sitzbenutzung für folgende Schiffe und Fahrzeuge ist überarbeitet worden: Aurora Serie, Constellation Andromeda und Ursa Rover.
    • In Arbeit
      • Das Setup der Reparatur-Missionen wird weiter bearbeitet.
      • Die Erstellung einfacher Diebstahl-Missionen.
      • Die Implementation der relevanten Dialoge in Missionen.
      • Die Schiffswaffenpreise werden erarbeitet.
      • Ladenbesitzer werden in allen Läden im Spiel verfügbar sein – hier gibt es noch Probleme mit den untergeordneten KI-Befehlen.
      • Objekt-Container für die Beleuchtung werden getestet – mancherorts funktionieren diese noch nicht.
      • Die Mustang wird einer Generalüberholung unterzogen.

 

  • Art
    • Fertiggestellt
      • Waffen für 3.0.0.
      • Aussehen der Waffen für 3.0.0.
      • Aktualisierte Kondenstreifen für alle Varianten der Aurora.
      • Verbesserungen bei den Quantum Travel Effekten für die Aurora.
      • Sitzgelegenheiten, Geländer und Benutzer-Terminals wurde auf Area 18 optisch aufgewertet.
      • Blutspritzer und Innereien wurden fertiggestellt.
    • In Arbeit
      • Optische Verbesserungen an allen Schiffen.
      • Weitere Verbesserungen an Area 18.
      • Weitere Requisiten für Usables werden erstellt.

 

  • Code
    • Fertiggestellt
      • Diverse Spawn-Probleme in 3.0.0 wurden behoben.
      • Der Code für die Hologramm-Unterstützung wurde fertiggestellt. Es bleibt abzuwarten, ob noch etwas daran getan werden muss.
      • Leo hat sich auf die Sternenkarte konzentriert.
      • Der Code für die Benutzeroberfläche wurde bereitgestellt.
      • Updates für parallele Warteschlangen wurden erstellt. Diese sollen wahrscheinlich kommenden Montag implementiert werden.
    • In Arbeit
      • Weitere Optimierungen an den Variablen – der Code 7 Disconnect wird weiter untersucht.
      • Weitere Arbeit an Video-Kommunikation.
      • Weitere Arbeit an Interaktionen.
      • Ermöglichen der automatischen Luftschleusenöffnung bei Näherkommen.
      • Wiederholung der Konversationssysteme für Charaktere.
      • Arbeit am HUD – also Aufräumen von Anzeigen, wenn kein Anzug getragen wird oder kein Helm.
      • Ein System zum populationsbasierten Stresstest wurde implementiert, für das keine Spieler auf dem Server sein müssen. Zuerst wird der Test mit maximal 24 „kopflosen“ Charakteren gefahren – bei Erfolg danach mit 100.
      • Es wird weiter an Spawn-Problemen, Fehlerbehebung und Proxy-Problemen gearbeitet.

 

  • Grafik
    • In Arbeit
      • Weitere Arbeit und Implementierung sowie Fehlerbehebung am Render-To-Texture (RTT) System.
      • Probleme mit Schatten werden weiter bearbeitet.
      • Partikelfehler werden untersucht.
      • Es wurde an der Änderung der Belichtung gearbeitet, wenn man durch das MobiGlas schaut, um es von hellen Hintergründen zu trennen.

MustFix-Probleme im Zusammenhang mit dem Shopping-System:

 

 

 

 

 

 

 

 


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

8 Kommentare zu “Schedule Report Update – 20. Oktober 2017

  • 23. Oktober 2017 um 11:56
    Permalink

    Danke für die Übersetzung und Zusammenfassung.
    Irgendwie liest sich das nicht so dramatisch, wie manche Leaks es vermuten lassen.
    Überhaupt recht wenig Aktivität für einen bevorstehenden Release.
    Ich hoffe ja immer noch auf einen PTU-Release bis zur Citizen Con.
    Gibt dann ja ein laaaanges Wochenende. Hätte ich viel zu probieren 🙂

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
  • 23. Oktober 2017 um 22:42
    Permalink

    @wosch – herzlichen Dank für deinen Kommentar.

    Aktuell können wir leider keine Vorzeichen für eine erweiterte PTU-Version erkennen. Hinzu kommen, trotz der recht gering ausfallenden „todo´s“ einige doch nicht unerhebliche Probleme, wie Disconnect Code 7, Partikelfehler, RAM-Nutzungsprobleme, welche wahrscheinlich dem entgegen stehen. Ob diese bis zum Event soweit behoben werden können, dass trotz „minimiertem“ Team vor Ort damit zu rechnen ist, wage ich zu bezweifeln. Auch die Erweiterung der Evocati-Tester lässt vermuten, dass es eine längere Phase geben wird, die nur für die Evocati bestimmt sein wird. In 3.0 werden schließlich auch viele Hoffnungen gesetzt.

    Wie sehen das unsere weiteren Leser? Lieber unfertig mittesten – oder doch lieber die Hauptprobleme besser beseitigen und schon ein runderes Spielerlebnis genießen?`

    Herzliche Grüße

    DaSoul

    Antwort
    • 23. Oktober 2017 um 23:07
      Permalink

      Hm naja, dass es zu Tode verbuggt ist wissen wir ja…
      Aber beschweren hilft auch nix, dadurch kommt 3.0 auch nicht früher und CIG wird unser Gemecker kaum interessieren wie man sieht. Geld kommt rein, Presse passt auch noch, alles super.
      Ich für meinen Teil habe die Geduld verloren, unser Clan orientiert sich bereits um, schade ums Geld, Zeit und das Interesse…
      Hatten uns zu oft auf CR Träumerein verlassen…
      Hach das erinnert mich an das Ende von Starcitizennewsradio…
      Warum haben die gleich wieder aufgehört? Ach ja…

      Antwort
      • 23. Oktober 2017 um 23:17
        Permalink

        Kannst ja in ein paar Jahren nochmal rein schauen. Kommen ja laufend andere Spiele zum Zeitvertreib raus.

        Antwort
        • 24. Oktober 2017 um 14:55
          Permalink

          So ist es. Wie gesagt, sind bereits am umorientieren in SC werden wenn überhaupt immer wieder mal kurz reinschauen, ernsthaftes Spielen oder gar Roleplay ist traurigerweise einfach nicht machbar, hatten in allen belangen einfach mehr erwartet…schade

          Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 09:39
      Permalink

      Danke für den aufschlussreichen Kommentar.
      Nun, ich bin in einer sehr frühen PTU-Gruppe, so kurz nach Evocati, eben auch, weil ich viel Teste und ich hätte auch kein Problem mit vielen Bugs, solange das Spiel länger wie 3 Minuten bis zum Absturz hält.
      PTU heisst ja „Public TEST Universe“. Also da dürfen schon noch ne Menge Bugs vorhanden sein. Was einen richtigen Release betrifft, so würde ich dir natürlich zustimmen, dass das da noch erheblich runder laufen muss.

      Antwort
      • 24. Oktober 2017 um 14:52
        Permalink

        Aber mit dem PTU wird Schindluder betrieben, die wollen einfach nix mehr zeigen, darum alles in Evocati. Offene Entwicklung ist anders…

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 16:28
    Permalink

    Danke für die Übersetzung und zwei Dinge die mir neu sind…
     Blutspritzer und Innereien wurden fertiggestellt.
    Ein System zum populationsbasierten Stresstest wurde implementiert, für das keine Spieler auf dem Server sein müssen. Zuerst wird der Test mit maximal 24 „kopflosen“ Charakteren gefahren – bei Erfolg danach mit 100.
    Falls noch jemand fragen hat ob die Spieleranzahl erhöht werden soll 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.