Star Citizen Alpha Patch 2.6 und Spectrum für Evocati im PTU

CIG Game Support Manager Will Leverett hat es gestern bereits im RSI Forum angekündigt und nun ist es soweit:

Der Star Citizen Alpha Patch 2.6 ist für die Evocati-Tester im PTU verfügbar!

In seinem Forumspost schreibt Will Leverett dazu Folgendes:

„Hallo zusammen!

Ich dachte mir, ich gebe euch allen ein kurzes Update, da wir zuletzt eine Menge Fragen zu dem Thema bekommen haben. Ja, wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die Evocati seit heute mit dem Testen des Patches 2.6 begonnen haben und dabei auch die erste, rein web-basierte Version von Spectrum enthalten ist!

Wenn ihr mehr über die Features oder den Status der Alpha 2.6 wissen wollt, schaut Euch unseren Production Schedule an: https://robertsspaceindustries.com/schedule-report

Außerdem könnt ihr hier etwas mehr über die Evocati und den PTU Einladungsprozess erfahren: https://robertsspaceindustries.com/faq/PTU-Invites

Vor kurzen haben wir die Anzahl der Member in unserer NDA Evocati Test Flight Freiwilligengruppe erhöht (diese testen den Patch vor dem „offenen PTU“) und auch unsere erste Welle an PTU Testern werden wir erweitern, bevor wir mit dem Patch 2.6 in den öffentlichen Test starten.

Wir freuen uns sehr darüber, berichten zu können, dass die Evocati auch eine frühe, ausschließlich web-basiere Version von Spectrum testen können. Bitte beachtet, dass diese Version noch keine Launcher Integration enthält, aber trotzdem einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung unserer Kommunikationsfeatures darstellt. Auf ein vollständiges Update dazu könnt ihr euch in unserem kommenden Monatsreport freuen, und ab Dezember werden wir Spectrum auch in unseren Production Schedule aufnehmen.

Vielen Dank an alle!“

2-6-evocati


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

61 Kommentare zu “Star Citizen Alpha Patch 2.6 und Spectrum für Evocati im PTU

  • 30. November 2016 um 09:15
    Permalink

    Ein Wunder passiert und man kann langsam wirklich auf 2.6 in diesem Jahr hoffen.

    P.S.
    Die beste Verbesserung in diesem Jahr war für mich der Schedule Report.
    Die größte Enttäuschung in diesem Jahr wird Star Marine für mich sein.

    12+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
    • 4. Dezember 2016 um 15:44
      Permalink

      „Die größte Enttäuschung in diesem Jahr wird Star Marine für mich sein. “

      …weil du vermutlich viel zu viel von Star Marine erwartet hast.
      Dabei sollte jedem von Anfang klar gewesen sein, dass man hier selbstverständlich (!) keinen Shooter mit der Perfektion eines Battlefields erwarten darf 😉

      2+

      Antwort
      • 5. Dezember 2016 um 15:02
        Permalink

        @roadmaster1337
        „Dabei sollte jedem von Anfang klar gewesen sein, dass man hier selbstverständlich (!) keinen Shooter mit der Perfektion eines Battlefields erwarten darf“

        Perfektion und Battlefield, diese beiden Wörter haben zusammen in einem Satz nix verloren! 😉

        Mal abgesehen davon. Wenn ich hier und auch anderswo so manche Kommentare lese, verstehe ich echt nicht was manchen Leuten so den ganzen Tag durch den Kopf geht! Sie erwarten allen ernstes ein fertiges TOP Produkt in einem Zeitraum der nicht mal ansatzweise an die Entwicklungszeiträume anderer AAA+ Titel heranreicht.

        Wahrscheinlich liegt es wohl auch daran, das sie vom Entwicklungsprozess eines solchen Mammutprojektes schlichtweg keine Ahnung haben. Ich übrigens auch nicht, aber ich stelle mich auch nicht hin und fange an zu jammern, dass das nächstes Update wieder verschoben wurde.

        Chris seine „Terminversprechungen“ hin oder her. Softwareentwicklung – und nichts anderes ist SC – ist und bleibt ein Projekt in dem Termine nur schwer tatsächlich einhaltbar und vorhersehbar sind. Und ich spreche da auch aus eigener Erfahrung, denn ich bin Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und programmiere auch meine eigenen Anwendungen bzw. auch im Kundenauftrag.

        Ich weiß auch nicht was so mancher hier tatsächlich von dem Spiel erwartet oder was er oder sie da hineininterpretiert. Es ist und bleibt vorerst nur ein Stück Software – kein Spiel! – im Alphastadium. Böse smarte Wichtelmänner würden auch behaupten, es sind nur JPEG Bilder…

        Ich für meinen Teil hoffe schlichtweg, das CiG uns ein – im wahrsten Sinne des Wortes – grenzenloses Universum erschafft und das in einer Qualität die es so bislang nicht gibt!. Wenn das bedeutet, das sie es erst in 2018 veröffentlichen, dann ist das eben so. Auch wenn mir alten Sack die Zeit davon läuft, warte ich gerne darauf. Aber ich will keine Kompromisse, was die Qualität des Games angeht. Was das bedeutet kann man ja an den Konkurrenzprodukten sehen…

        CU in the universe

        13+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
  • 30. November 2016 um 09:44
    Permalink

    Endlich geht es weiter 😀 Lange haben wir auf diese Info warten müssen. Woche für Woche gehofft, dass es diese Woche weiter geht. Und jetzt passiert endlich was.
    Ein Lichtblick nachdem ich im jetzigen PU zum zehnten mal alles gemacht habe. Zum Schluss habe ich mich nur noch als Public Enemy jagen lassen und mich darüber amüsiert, dass mich keiner so richtig getroffen hat und sich aufregt, dass ich mich mit meiner unterlegenen Gladius nicht ihren Superhornets stelle, sondern immer nur um sie herum geflogen bin. Aber auch das motiviert bei weitem nicht auf Dauer 😀 Mal sehn, ob das mit dem neuen Flugmodell auch noch so einfach sein wird.
    Vielen Dank für die Info.

    3+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
  • 30. November 2016 um 09:51
    Permalink

    Ich hatte gedacht, dass sie 2.6 mit absicht zurückhalten um dann kurz vor Weihnachten den Knaller 3.0 zu bringen und die verkaufszahlen nochmal ordentlich angekurbelt werden. Nunja…
    Gibts denn in 2.6 neue Missionen?

    2+

    Antwort
    • 30. November 2016 um 10:05
      Permalink

      Haha du bist ein Träumer…unglaublich…liest du den Shedule Report nicht?

      4+

      Antwort
    • 30. November 2016 um 10:07
      Permalink

      PS: Mit 3.0 darfst du im März mal rechnen, ganz ehrlich 😉

      1+

      Antwort
      • 30. November 2016 um 11:58
        Permalink

        Haha du bist ein Träumer… 😉
        Im März kommt höchstens die Ankündigung und live geht 3.0 mit Glück zu CitizenCon oder so^^

        4+

        Antwort
        • 30. November 2016 um 17:08
          Permalink

          Is zwar auch unrealistisch im Hinblick aufs erfolgreiche Marketing aber wollen wirs mal nicht hoffen ^^

          1+

          Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

          • avatar
          Antwort
      • 30. November 2016 um 14:08
        Permalink

        Schaffen sie nicht. Ende 2017 vielleicht. Wenn es wirklich alles enthält was sie auch angekündigt haben

        2+

        Antwort
        • 30. November 2016 um 14:12
          Permalink

          Die brauchen ganz bestimmt kein ganzes Jahr für den einen Patch Oo

          4+

          Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

          • avatar
          Antwort
          • 30. November 2016 um 14:37
            Permalink

            Es geht weniger um einen Patch, sondern dessen Inhalt.
            Wenn du einen Blick zurück wirfst auf die vergangen Patches und dir dabei anschaust wieviel Zeit nötig war verbunden mit den Verspätungen. Star Marine ist alleine mit 1 Jahr und 4 Monat Verspätung rausgekommen (vorausgesetzt es kommt nun in Dez2016).

            Schaut man sich nun den Inhalt und die Bedeutung von 3.0 an für Star Citizen, dann kann man sagen der hat mehr Inhalt/Bedeutung als die letzten 2.0 – 2.6 zusammen….

            Und wenn man Inhalt * Zeit rechnet, dann kommt man in 2017 ziemlich weit hinten raus.

            4+

          • 30. November 2016 um 14:52
            Permalink

            Naja, bei Star Marine wurde (soweit ich mich erinnere) vieles von 2015 weggeworfen und neu gemacht, was meiner Meinung nach aber auch so kommuniziert wurde. Nicht schön, aber das Ergebnis in den kommenden Wochen wird hoffentlich zeigen, ob es sich gelohnt hat.
            Wenn bei 3.0 auch vieles in nachhinein noch mal neu gemacht werden sollte, ist es durchaus realistisch von Ende 2017 zu sprechen. Aber da das bisher nicht der Fall zu sein scheint, können wir als Beobachter vielleicht etwas optimistischer an 3.0 rangehen.

            1+

          • 30. November 2016 um 15:01
            Permalink

            Den Optimismus habe ich verloren Lucius und bin zum Lager der Realisten gewandert.
            Ich glaub einfach das wird deutlich länger dauern und hab mich drauf schon seit einiger Zeit eingestellt.
            Sollte ich mich irren, dann kommt es früher und ich freu mich somit um einige Monate früher ^^

            Ich glaub 3.0 wird viele Probleme machen und es wird einiges an Zeit kosten, aber dafür sollten 3.1/3.2/3.3 relativ schnell kommen, wenn 3.0 vernünftig läuft.

            P.S.
            Der Grund wieso Star Marine so spät raus kommt ist egal.
            Es sollte nur ein Beispiel sein das hier alles mit einer relativen Verspätung erscheint 😉

            6+

            Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

            • avatar
          • 30. November 2016 um 15:11
            Permalink

            Es ist ja kein Problem realistisch an die Sache zu gehen. Spieleentwicklung dauert eben lange. Das ist hoffentlich jedem von uns klar. Gerade wenn man versucht etwas zu schaffen, was es so vorher noch nicht gab.

            Ich denke die große Waffe der Version 3.0 wir der neue Netcode an dem ja im Hintergrund schon sehr lange gearbeitet wird. Wenn das alles läuft, wird Version 3.0 sicher bahnbrechend.

            Und ich bin ganz bei dir, was die folgenden Versionen betrifft. Wenn dann auch die Ressourcen verfügbar sind, die jetzt für SQ42 benötigt werden, bekommen wir hoffentlich mehr Inhalt in kürzerer Zeit.

            2+

          • 30. November 2016 um 17:13
            Permalink

            Star Marine wurde von Grund auf überarbeitet, gut…
            aber was ich gar nicht verstehen kann ist, warum man die Maps (gold Horizon) von damals auch verworfen hat…
            die könnte man doch locker aufhübschen und auf aktuellen Stand bringen, ich fand die echt gut.
            Versteh ich nicht sowas, beim Rest hat sich viel getan, ok.
            auch ob SATA Ball noch kommt ist fraglich auch wenns schon noch so kommuniziert wird…da haben se ja quasi dann auch alles verworfen und müssen von vorne anfangen….

            1+

          • 1. Dezember 2016 um 07:33
            Permalink

            „Star Marine wurde von Grund auf überarbeitet, gut…
            aber was ich gar nicht verstehen kann ist, warum man die Maps (gold Horizon) von damals auch verworfen hat…“

            Weil Illfonic alles in falschen Größenverhältnissen gebaut hat

            1+

            Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

            • avatar
        • 30. November 2016 um 14:16
          Permalink

          Bei dem was bis jetzt alles schon gezeigt werden konnte? Würde mich doch stark wundern, wenn das so lange dauern würde. Es wird doch parallel schon eine ganze Weile an den Elementen für 3.0 gearbeitet.

          3+

          Antwort
          • 30. November 2016 um 14:47
            Permalink

            Es wurden in der Tat großartige Sachen gezeigt!
            Ich liebe die Demo CitizenCon – Procedural Planets v2- 😉

            Ein “Offline“ Demo laufen zu lassen und etwas Vorbestimmtes zu tun ist eine tolle Sache.
            Jedoch ist es etwas ganz anders als eine offene Live Version rauszubringen die Online von XXX Personen abgelaufen wird und dabei stabil ist und ohne “große“ Fehler läuft.

            4+

          • 30. November 2016 um 14:58
            Permalink

            Und seit den letzen beiden Demo ist viel Zeit vergangen und es wird noch viel Zeit vergehen in der daran gearbeitet wird, damit das, was wir gesehen haben als „eine offene Live Version rauszubringen die Online von XXX Personen abgelaufen wird und dabei stabil ist und ohne “große“ Fehler läuf“

            Die Entwickler sitzen ja nicht da und drehen Däumchen.

            3+

          • 30. November 2016 um 17:18
            Permalink

            Bisher ist noch nix so genau geworden wie es präsentiert wurde. Entweder es kam in einer verbesserten Form heraus und ist längst spielbar (z.B. Arena Commander)
            Oder aber (und das ist der Großteil) es wurde präsentiert und ist bis heute nicht erschienen (Retaliator finden und neu booten, 2.0 demo 2015/ Star Marine mit Schilden, abschaltbaren Gravitationsgeneratoren, Gadgets usw../ Arc-Corp mit NPCs/ Planetare Landungen und NPC Missionsgeber/….
            :-/ Der Fakt macht einen schon müde aber warten wirs ab. Ende 2017 wenn SQ42 auf 2018 verschoben wurde, wissen wir mehr 😛

            4+

    • 30. November 2016 um 10:28
      Permalink

      Neue Missionen soll es in 2.6 laut Schedule Report geben. Wie genau die aussehen….nunja, da müssen wir noch ein paar Tage warten, solange wir kein Evocati-Tester sind 😉

      2+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
  • 30. November 2016 um 10:07
    Permalink

    Ganz andere wichtige Frage: kann man seinen PTU Account auch wieder verlieren? Wie kann das passieren?
    Einen Member unserer Orga ist das letztes Jahr passiert aber vermutlich haben sich die Einladeregeln wie von Will L. im Forum erwähnt bereits geändert seit damals….

    1+

    Antwort
    • 30. November 2016 um 10:27
      Permalink

      Vermutlich ist der Algorithmus ständig am Werk, die Auswahl der PTU-Teilnehmer zu bewerten. Wenn man immer weniger aktiv wurde, wird man sicher nicht zum aktiven Test eingeladen und wenn, dann nur in einer späteren Welle des PTU.

      1+

      Antwort
      • 30. November 2016 um 10:35
        Permalink

        Hm verständlich. Unser Orgamember ist aber komplett rausgeflogen, nicht in eine spätere Welle o. ä…
        Naja ich müsste/ sollte in Welle 1 dabei sein, (90% aller letzten PTU builds-patches angezockt, Issue Council 4 reports, 42 contribiutions….)
        mal guggen :-/

        1+

        Antwort
        • 30. November 2016 um 12:16
          Permalink

          Bin auch rausgeflogen, aber in meinem Fall lag es aber daran, dass ich fast nicht gezockt habe. Kann natürlich verschiedene Gründe haben.

          2+

          Antwort
          • 30. November 2016 um 12:19
            Permalink

            Bin auch gespannt ob sich etwas ändert, 2.5 habe ich ja in letzter Zeit auch nicht viel gezockt. Aber tut mir Leid, wenn man alles 5 mal gemacht hat und der AC sehr verbuggt ist…dann…
            Warten wir auf Welle 1…

            2+

  • 30. November 2016 um 13:00
    Permalink

    Bin mal auf den 3.0 Schedule gespannt.
    Dann haben sehen wir in etwa wann wir damit rechnen können.

    3+

    Antwort
    • 30. November 2016 um 13:11
      Permalink

      Oh ja! Ich denke damit können wir in etwa kurz vor Weihnachten beim Livestream rechnen.

      1+

      Antwort
    • 30. November 2016 um 16:44
      Permalink

      Das wünsche ich mir auch.
      Ich hoffe der Schedule wird nicht abgeschafft.

      7+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      • avatar
      Antwort
      • 30. November 2016 um 16:54
        Permalink

        Ich denke auch, dass man in Sachen Transparenz mit dem Schedule Report eine echt gute Wahl getroffen hat. Sollte defintiv beibehalten werden und bisher hab ich auch nirgendwo wirklich negative Kritik dazu mitbekommen.

        4+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
    • 30. November 2016 um 14:26
      Permalink

      Wird aktualisiert. Irgendwo oben im Report steht, wann der das letzte mal geupdated wurde.

      2+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
    • 30. November 2016 um 14:54
      Permalink

      Der erste Report ist am 18.11.2016 rausgekommen und hat ein Update am 25.11.2016 erfahren was zugleich den aktuellen Zeitplan darstellt. Oder kurz ja gesagt – wie bereits Sintoxic sagte 😉

      3+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
  • 30. November 2016 um 15:58
    Permalink

    Naja, hoffen wir mal dass 2.6 endlich mal wieder ein wirklich testbare Version „AC“ für die Europäer liefert.
    Wenn nur wieder die Amis auf den US-Server einigermaßen vernünftig spielen / testen
    können gehe zumindest ich endgültig erstmal bis 3.0 in SC-Rente.

    Wie schönwäre ein AC ohne massive HUD-Bugs, Rubberbanding, Kickoffs, nicht schießende Waffen, verdrehte Piloten-Körper, usw…
    Star Marine – da würde ich besser mal nicht so viel erwarten. In jedem Fall keinen echten Spass – das wird mal was zu sneaken um
    sich mal vorzustellen, wie das mal werden kann. Das wird never ever so laufen wie auf der LAN-Party im Anniversary-Stream.

    Und 3.0 kommt nicht vor MItte 2017. Mit einer SC-Beta ist m.E. erst Anfang/Mitte 2019 zu rechnen.
    Ende 2018 wird vermutlich der erste Teil von SQ42 veröffentlicht. SC Gold > Ende 2019/2020

    4+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
  • 30. November 2016 um 17:16
    Permalink

    ich denke ja auch das das noch alles ewig dauert, aber eigentlich sollte das nun immer schneller gehen. vorausgesetzt die labern ned immer nur müll wenn sie sagen das sie alles streamlinen, und langsam wissen was wie lange braucht, und die ganzen schiffshersteller gesamtdesigns haben, und und und.
    klar kommt einiges neues nun dazu, mining, trading/cargo crates durch die gegend „schieben“, repairing usw. aber wenn SM/2.6 und dann die basis mit 3.0 draußen ist, sollte das ganze schon flotter vorangehen.
    dieser 100% perfektionismus ist halt mM nach schon schädlich in einer alpha…

    na, weiter abwarten und tee trinken!
    mit SM kommt ja der erste für mich interessante teil, und ich bin in der ganzen zeit noch nicht wahnsinnig geworden, dann werd ich nochmal 3 oder 4 jahre schaffen! :X

    3+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort
    • 30. November 2016 um 17:23
      Permalink

      „klar kommt einiges neues nun dazu, mining, trading/cargo crates durch die gegend „schieben“, repairing usw. aber wenn SM/2.6 und dann die basis mit 3.0 draußen ist, sollte das ganze schon flotter vorangehen.“

      Das stimmt oh ja und dabei läuft das alte Zeug noch nicht mal richtig!! Wir sollten uns bei SC langsam auf eine Ewigkeitsgeschichte einstellen.
      Aber ist nicht ohnehin der Weg das eigentliche Ziel? ^^ Macht ja auch irgendwie Spass das alles zu verfolgen und mittendrin oder zumindest etwas dabei zu sein 🙂

      9+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      • avatar
      • avatar
      Antwort
      • 30. November 2016 um 18:38
        Permalink

        Absolut richtig. Wer keinen Spaß daran hat die Entwicklung mitzuerleben ist in der Alpha definitiv falsch und sollte seine Nerven besser schonen und sich mit etwas anderem beschäftigen.
        Mir macht es jedenfalls riesen Spaß und mein voller Hangar kann das bestätigen 😉

        10+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        • avatar
        Antwort
  • 30. November 2016 um 23:32
    Permalink

    Die Zeitspanne zwischen Evocati-Release und dem Release ist ca. 1 Monat erfahrungsgemäß, oder?

    0

    Antwort
    • 1. Dezember 2016 um 00:20
      Permalink

      Kommt drauf an wie rund der Patch läuft, erfahrungsgemäß würde ich mir da jetzt keine alt zu großen Hoffnungen machen 😀

      Was ich wirklich von 2.6 erwarte?

      Das sie endlich mal nen neuen Patcher raus bringen, jedes mal alles komplett neu saugen für 1MB Änderungen finde ich lächerlich.
      Ich hab teilweise jetzt noch Panik den SC-Launcher zu starten nur um dann wieder in einem Endlospatch fest zu sitzen.

      1+

      Antwort
  • 1. Dezember 2016 um 09:30
    Permalink

    So wie ich gelesen habe ist der 8.12 als release Termin für patch 2.6 angepeilt. Wurde ja auch Zeit…. von mir aus sollen sich die Entwickler ruhig die Zeit nehmen, hauptsache es läuft alles dann stabil und wie man sehen könnte hat sich auch in grafischer Hinsicht einiges positves getan. Worauf ich aber keinen Bock mehr habe sind diese vorab Ankündigungen von Chris Roberts( Citzen Con, Squadron 42 Demo bla bla bla) die dann doch nicht gezeigt werden. da kommt man sich dann irgendwie verarscht vor….

    0

    Antwort
    • 1. Dezember 2016 um 09:42
      Permalink

      Der kritische Pfad zeigt seit ein paar Tagen aber schon auf den 13.12. wobei es hier scheinbar um eine Map geht. Vielleicht wird die ja auch nachgepatched.

      0

      Antwort
      • 1. Dezember 2016 um 10:30
        Permalink

        Ich sehe das ähnlich wie du, muss aber sagen, dass es mir mittlerweile auf 1-2 Wochen mehr auch nicht mehr ankommt, solange ich dann endlich wieder zocken kann (auf halbwegs stabilen Servern).

        0

        Antwort
  • 1. Dezember 2016 um 14:19
    Permalink

    Ich fühle mich schon ein wenig verarscht von Roberts, wenn ich mir so die vergangenen Interviews von ihm anschaue. So sehr wie ich ihn und sein Projekt auch mag, so sehr ist er auch selber für die meisten kritischen Aussagen verantwortlich. Vielleicht sollte er sich mal einen (neuen) Marketing-Berater zur Seite stellen. Wenn ich als Geschäftsführer MEHRFACH konkrete Releaseinformationen zu einzelnen Patches herausrücke und ich als Kunde hinterher feststellen muss, dass Herr Roberts sich zu weit aus dem Fenster gelehnt hat oder mich als Kunde bewusst getäuscht hat, so hat er mein Vertrauen dadurch nach und nach verloren. Ich hoffe es geht so nicht weiter. Wie lange die Entwicklung noch brauch, ist mir eigentlich relativ egal so lange das Ergebnis naher stimmt. Allerdings sollte Hr. Roberts langsam mal ein wenig aufpassen was er von sich gibt. Besonders seriös ist dies mittlerweile nicht mehr. Man weiss nicht mehr, welche Aussage man noch ernst nehmen kann. Ehrlichkeit ist grundlegend für die Zukunft und für die Glaubwürdigkeit des Projektes ungemein wichtig.

    3+

    Antwort
    • 1. Dezember 2016 um 14:40
      Permalink

      Man könnte natürlich argumentieren, dass Chris Roberts seit seinem ersten Spiel für verfrühte Aussagen zu Releaseterminen bekannt ist und die Kunden im Nachhinein trotzdem mehr als zufrieden waren, aber wenn man sich so den laufenden, finanziellen Support der Backer verscherzen kann (statt einen Batzen Geld vom Investor bereits in der Tasche zu haben), sollte man in der Beziehung wirklich vorsichtiger sein.
      Seine Kollegen wie Tony Zurovec oder Sean Tracy gehen deutlich vorsichtiger und zurückhaltender mit Releasedates um 🙂

      1+

      Antwort
      • 1. Dezember 2016 um 14:54
        Permalink

        es wäre ja ganz einfach – when its done-. Einmal im Monat ein Monatsreport fertig. Eine klare Linie. Keine Angriffsfläche bieten im Gegensatz zu jetzt.

        Die ganzen Informationen über mehrerer Kanäle/Sendungen rauszuhauen ist eh sehr unübersichtlich geworden und kostet schließlich auch viel Arbeit und Ressourcen. Für mich ist es zudem schleierhaft, wieso sie so detailliert über manche Dinge berichten. Das wirkt mittlerweile mehr als Ablenkung auf das Wesentliche. Einfach gesagt – lieber Klappe halten und arbeiten. Sprüche und tolle Sendungen kann man hinterher raushauen, wenn was handfestes steht.

        4+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        Antwort
        • 5. Dezember 2016 um 10:31
          Permalink

          Ich denke das der Report Schedule ein sehr guter Weg ist die relevanten Informationen zu Kommunizieren.

          Die angesprochenen Sendungen sind ja dem Modell der Subscriptions geschuldet die das finanzieren (auch das ist meines Wissens so Kommuniziert). Da immer mehr Geld durch mehr „Abos“ zur Verfügung stand / steht hat das ganze „drumherum“ zugenommen, ich denke das dafür neue Ressourcen geschaffen wurden um das zu realisieren.

          Außerdem ist auch das ja durchaus hilfreich an der Entwicklung teilzuhaben, ich denke da vor allem an Reverse the Verse wo konkrete Fragen der Community beantwortet werden.

          Grundsätzlich werden Termine genannt die dann meist nach hinten korrigiert werden. Oft wurde aber auch mit der Bekanntmachung dieser Termine genannt, das es sich dabei um Termine handelt die den aktuellen Fortschritt representieren, ganz getreu dem Motto „when its done“. Dabei ist klar zu sagen das diese Klarstellung nicht immer der Fall war.

          Es wird auch ganz eindeutig in Bezug auf den Schedule Report darauf hin gewiesen, dass die Termine absichtlich sehr eng gesteckt sind um die Mitarbeiter zu motivieren und dazu zu bringen sich auf die Entwicklung zu fokussieren.

          Die Entwicklung hat bisher gezeigt das viele Entwicklungsvorgänge lange dauern um vergleichsweise wenig zu erreichen und da sind in der Vergangenheit viele Arbeitsstunden „vergeblich“ drauf gegangen. Aber die Problematik wurde erkannt und viel Hirnschlaz aufgewendet Dev Tools zu entwickeln die die Entwicklung effizienter gestalten sodass viele Vorgänge in Zukunft schneller abgearbeitet werden können.

          Wir können uns „when its done“ auf ein großartiges Produkt freuen, da bin ich mir sicher. 🙂

          4+

          Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

          • avatar
          Antwort
  • 1. Dezember 2016 um 17:11
    Permalink

    Naja, es ist wie immer. Irgendjemandem tritt man unausweichlich auf die Füße. Dann ist das geschrei groß.
    Halten wir doch mal die Fakten fest. Wir alle sind Teil eines großartigen Projektes, welches in vielerlei Hinsicht Neuland betritt. Wer sich jetzt mit Projektarbeit ein wenig auskennt, weiß dass Deadlines eigentlich nur mehr Wunschtermine sind. In größeren Unternehmen wird Druck von oben und durch Kunden aufgebaut. Was dazu führt das Projekte meist mit kleineren Verzögerungen und teilweise abstrichen vollendet werden.
    Da CIG aber keinen Druck durch einen Publisher hat, sitzt also Quasi der Projektmanager (Chris Roberts) an oberster Stelle. Dieser bekommt im Normalfall Feedback durch die untergeordneten Projekteinheiten. Es ist also durchaus möglich das alle Projekteinheiten die Ampel auf grün stellen und dann beim Zusammenführen der Komponenten feststellen, dass Teile sich gegenseitig wiedersprechen. Hinzu kommt, dass der Projektmanager in dem Fall immer wider versucht die Grenzen des machbaren zu dehnen. Soll heißen das Projekt wird kontinuierlich umfangreicher.
    Wir befinden uns in einer Alpha Phase die für die gesamte Community zugänglich und möglichst transparent ist. Alleine der neuen Schedule-Report ist absolutes Neuland. Noch nie hat ein Producer so viel transparenz gezeigt. Ich denke das sagt schon viel über CIG und deren Verständniss um die Community aus. Ich habe nur die Sorge, dass zu viele Baustellen aufgemacht werden und sich dort dann verhaspelt wird.
    Es wäre wohl wirklich besser einige Ressourcen (soweit möglich) anders zu verteilen und zu einer verhaltenen Transparenz zurückzukehren. Soll heißen der Schedule-Report bleibt aber ATV und RTV die regelmäßig für Mißverständnisse sorgen (auch wenn ich sie super finde) können wegfallen. Dafür sollen dann lieber Loremakers Guide, Bugsmashers und die Community in den Vordergrund gestellt werden. Dann kommt noch einmal im Monat ein Statusreport samt kleinen Videos der Studios raus und gut ist.
    Persönlich will ich, dass das Spiel so gut wird wie von Chris geträumt. Aber das heißt auch warten zu können. Denn das Endprodukt zählt und nicht dass was die „Kunden“ zwischen drin mal zu sehen oder gesagt bekommen.

    12+

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
    • 3. Dezember 2016 um 10:22
      Permalink

      Endlich mal jemand der es versteht..100% Zustimmung 🙂

      2+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
    • 3. Dezember 2016 um 20:59
      Permalink

      Aber dann kann man ja immerhin ab morgen mal reinschauen, wenn das normale PTU startet.

      0

      Antwort
    • 5. Dezember 2016 um 06:41
      Permalink

      Das wird auch nicht die letzte Verschiebung der internen Zeitpläne sein. Diese Daten sind eben genauso wenig ein Versprechen wie die vorher angekündigten Termine. Vielleicht ist es aber die letzte Verschiebung für 2.6

      4+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      • avatar
      Antwort
      • 5. Dezember 2016 um 09:48
        Permalink

        Chris Roberts hat ja auch selbst in seinem „Letter from the Chairman“ erklärt, dass manche Fristen nur gemacht werden, damit die Leute auf ein Datum fokussiert sind und man ist sich dann meist sicher, dass diese Deadline dann nach hinten verlegt werden muss, weil sie eh nicht eingehalten werden kann.

        6+

        Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

        • avatar
        • avatar
        • avatar
        Antwort
  • 5. Dezember 2016 um 17:03
    Permalink

    Ach ja,
    gestern hab ich mir mal wieder Knusper sein erstes Video vom 14.01.2015 angesehen:
    https://youtu.be/rY7rgWRqFX4 (ca. Min 18.)

    Witzig fand ich die Stelle an der er meinte das JETZT immer mehr Module released werden.
    „…Als NÄCHSTES kommt dann auch SC42…“
    Ich glaube damals hat noch niemand geglaubt das SC42 Ende 2016 kommt.

    PS: fertig sollte es nach dem Mitte 2016 sein. 😉

    Ach Knusper, damals warst Du noch so toll motiviert und hast mich mega Begeistert.

    1+

    Antwort
  • 5. Dezember 2016 um 19:02
    Permalink

    Dem Kommentar von „bra1nbug | Daniel“ Stimme Ich gefühlsmäßig zwar auch zu 100% zu, nur vergesst Ihr, dass die Medien AtV und RtV von den Subscribern, die jeden Monat freiwillig einen Beitrag investieren, erst ermöglicht wird. Das wurde von Anfang an so kommuniziert, weshalb Ich mich über diese dauerhafte Informationsquelle nicht aufrege, da sie von einem Teil der Community gewollt finanziert wird.

    Gruß Yosch

    3+

    Antwort
    • 6. Dezember 2016 um 10:40
      Permalink

      Ich wollte mit meiner Aussage auch in keinster Weise die finanzielle Verteilung ansprechen. Das quasi alle Features von den subscribern getragen werdenist klar. Viel mehr ging es mir um die personellen Ressourcen. Soll heißen jedes Studio muss sich etwas Zeit abknapsen um dann ATV oder RTV Material zu zuspielen. Das hat CIG ja mit Season 3. etwas angepasst und befasst sich wöchentlich nur noch mit einem Studio. Ich denke auch hier ist der Hintergedanke die Studios immer drei Wochen in ruhe ihre Arbeit machen zu lassen. Ich habe die Formate ATV und RTV auch nur angesprochen, weil in der Vergangenheit dadurch einiges an Mißverständnissen aufgekommen war.

      3+

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
  • 5. Dezember 2016 um 19:05
    Permalink

    Schon ende 2014 war doch klar das SQ42 nicht vor 2018-2019 erscheint!
    Das SC keinen halbwegs ausgereiften und umfangreichen AAA Status haben wird vor 2020! Wo ich persönlich auch jetzt noch mal 5 Jahre drauf packen würde damit sich SC auch schön rund anfühlt zum Release und eine 94Punkte Wertung bei den Medien erhält. 🙂
    Das SC42 Ende 2016 kommt, hätte man noch Ende 2013 behaupten können aber doch nicht Anfang 2015 Wo zwischen Ende 2013 und Ende 2014 sich das Spiel schon so aufgebläht hat und selbst nach Ende der Stretch Goal Phase noch munter weiter die Millionen eingenommen wurden!

    1+

    Antwort
  • 6. Dezember 2016 um 16:58
    Permalink

    2020 + 5 Jahre^^, dann juckt SC keinen mehr. Da liegen viele unter der Erde oder hängen im Garten ab und ruhen sich im Liegestuhl aus.

    0

    Antwort
    • 6. Dezember 2016 um 19:27
      Permalink

      Wird ohnehin noch der Senioren Modus für Chris Roberts eingebaut, also nix mit Garten und Liegestuhl. XD
      Zudem wird SC 20Jahre nach Release noch gespeilt, selbst wenn’s erst in 5 Jahren erscheint!

      2+

      Antwort
      • 8. Dezember 2016 um 23:21
        Permalink

        Ich suche jetzt schon nach einem Altersheim mit guter Internetanbindung.
        Das beste was mir passieren kann wenn SC dann pünktlich zur Rente fertig wird.

        1+

        Antwort
        • 9. Dezember 2016 um 12:40
          Permalink

          Das ist aber sehr optimistisch, ich vererbe meinen Account meinem zukünftigen Enkel auf das er/sie es spielen kann wenn der Menschheit der erste echte Quantumdrive gelungen ist 😂.

          1+

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.