Star Citizen Subscribers Town Hall – Cargo & Shopping

Bei der monatlich stattfindenden Subscriber Town Hall beantworten CIG Mitarbeiter ausgewählte Fragen der Star Citizen Subscriber.
Klickt hier, wenn ihr auch Subscriber werden wollt.

In dieser Ausgabe vom November 2017 werden Fragen zum Thema Cargo & Shopping beantwortet. Wir haben euch die wichtigsten Punkte, die TheNoobifier1337 herausgearbeitet hat, übersetzt. Zu Gast sind:

  • Jared Huckaby, Community Content Manager
  • Will Maiden, Senior Systems Designer
  • Chad McKinney, Lead Gameplay Engineer
  • Spencer Johnson, Associate Gameplay Engineer

  • Für das in Star Citizen eingesetzte Fracht-System war es wichtig, physisch mit der Ladung interagieren zu können, und zwar aus der Ersten-Person-Perspektive und ohne dem Spieler mühsames Gameplay aufzuzwingen.
  • Das System verwendet zwei Methoden, um ein ausgewogenes Verhältnis von Spaß und Geschwindigkeit zu gewährleisten.
    • Es war ihnen wichtig, Spieler nicht dazu zu zwingen, die Ladung jedes Mal manuell platzieren zu müssen. Sie wollten die Möglichkeit aber auch nicht gänzlich streichen, um es den Rollenspiel-Fans weiterhin zu ermöglichen, ihre Schiffe selbst zu be-/entladen.
  • Aktuell benötigen automatisierte Frachttransfers keine Zeit zum Laden. Nach einiger Zeit taucht die Ladung einfach auf. Es gibt Pläne, das in Zukunft etwas realistischer zu gestalten.
  • Größere Fracht wird in 3.0 nur automatisch spawnen. Zukünftig ist ein Set von Drohnen und Ladern geplant, so dass auch größere Ladungen manuell erfolgen.
  • Es gibt keine Informationen dazu, wie häufig die Ladung innerhalb verfallener Schiffe respawnen wird.
  • Geplant ist, dass, wenn ein Spieler auf ein zuvor leergeräumtes Wrack stolpert, es auch leer sein sollte.
  • Wenn ein Spieler versucht, Ladung zu einem bereits belegten Bereich hinzuzufügen, wird ihm lediglich der aktuell verfügbare Platz angezeigt. Wenn ihr eine Nox und zwei Personen im Frachtraum stehen habt, kann keine weitere Fracht hinzugefügt werden, bevor die Ladefläche geräumt wurde.
  • Es werden Maßnahmen erwogen, um Trollversuche zu verhindern, indem z.B. die Ladung vor kritischen Türen gestapelt wird.
  • Die Hull-C wird weiter bearbeitet und wir sollten am 30. November ein Update zu ihr sehen.
  • Sie verfolgen die Spielmechanik, die mit dem Entladen eines so großen Schiffes verbunden ist, das nicht einfach landen kann. Möglicherweise müsst ihr eine geeignete Station finden, die in der Lage ist, mit diesem speziellen Schiff umzugehen.
  • Die tragbaren kleinen Frachtkisten sind persistent und weil sie vollständig physikalisch simuliert sind, kann jeder Spieler einfach damit davonlaufen. Das gilt auch für Speeders. Denkt daran, euer Schiff abzuschließen.
  • Die Ladung sollte auf dem Gitter gesichert werden, aber ihr könnt die Kisten trotzdem frei bewegen. Bei losen Kisten besteht jedoch die Gefahr, dass sie gestohlen werden oder sie im Schiff herumfliegen.
  • Frachtkisten können aus dem Heck eines Schiffes fallen gelassen werden. Wenn ihr euch innerhalb der Gravitationswirkung befindet, fällt die Kiste auf die Oberfläche.
  • Es gibt eine Reihe von Containern, die unterstützt werden, darunter 1, 2, 8, 16, 24 und 32. Größere Container werden in Zukunft bei Bedarf angefertigt.
  • Es gibt noch keine Systeme zur Definition von „Physical Ownership„. Wer die Box hält, ist der Besitzer in 3.0.
  • Wenn jemand eine Nox aus eurem Laderaum stiehlt, könnt ihr sie erst wieder spawnen, wenn ihr eine „Klage gegen ihn einreichen“. Die Person, welche die Nox gestohlen hat, darf sie zwar benutzen, kann sie aber nicht spawnen lassen.
  • Die Aurora Cargo „Store All“ Boxen sind noch nicht im Spiel, aber die Aurora und ähnliche Schiffe werden einen Platzhalter für 3.0 haben.
  • Wenn ihr ein Schiff in die Luft jagt, wird weniger Ladungsüberreste entstehen, als wenn ihr euch die Mühe macht, das Schiff intakt zu erobern.
  • Ihr könnt eine Origin 300 nicht manuell beladen, da man die Fracht nicht über die Leiter tragen kann. Es ist aber natürlich möglich, die Ladung automatisch in das Schiff transferieren zu lassen.
  • Und zu guter Letzt: Fracht kann in 3.0 noch nicht zerstört werden.

Quelle: Reddit (TheNoobifier1337) / YouTube
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.