Advocacy Archive: As Good As Dunn

ADVOCACY ARCHIVE
INTRA-AGENCY NACHRICHTEN

2948-12-14_19:07 SET
AN: SSA LAKODA IWATA
VON: SA JULIE NADIR
BETREFF: DUNN ERMITTLUNG — STRAFBAR

Sir,

ich wollte ihnen nur kurz ein Update liefern. Die Operation ist startbereit. Ich werde eine Überwachung über dem Dunn Schrottplatz einrichten und ein paar Stunden beobachten, bevor ich denen einen Besuch abstatte. Ich werde eine Argo SRV nutzen, um eine zerstörte 325a dort hin zu schleppen. Beide haben saubere Reg-Tags, sodass sie eigentlich keinen Grund haben sollten, sie nicht zu bearbeiten. Ich hoffe, dass ich die Behauptungen meines Informanten verifizieren kann, dass sie diesen Ort als Front für das organisierte Verbrechen nutzen.

Ich bin am Comm, falls Sie mich brauchen.

Julie Nadir
Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2948-12-15_06:22 SET
AN: SA JULIE NADIR
VON: SSA LAKODA IWATA
RE: DUNN ERMITTLUNG — STRAFBAR

Halten Sie mich auf dem Laufenden. Wir brauchen einen großen Sieg in dieser Sache, um die Ermittlung gegen Dunn aufrecht erhalten zu können. Wenn die Operation nichts aufdeckt, dann sollten sie Ihre Aufmerksamkeit dem Haubert Fall widmen, der aktuell heißer zu werden scheint.

Lakoda Iwata
Leitender Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2948-12-15_22:09 SET
AN: SSA LAKODA IWATA
VON: SA JULIE NADIR
RE: DUNN ERMITTLUNG — STRAFBAR

Sir,

der heutige Tag verlief nicht so wie geplant. Ich schreibe noch am vollständigen Vorfallsbericht, aber ich glaube trotzdem noch, dass es genug verdächtige Aktivität gibt, um weitere Untersuchungen zu rechtfertigen. Sie erhalten alle Details im Bericht, aber unten finden Sie die größten Ergebnisse:

Der Schrottplatz verweigerte die Annahme der 325a mit der Behauptung, sie hätten nicht die Kapazität, um sie zu bearbeiten. Als ich darauf hinwies, dass es auf dem Schrottplatz noch genug Platz gäbe, änderte sich die Geschichte zu einem mechanischen Problem mit ihrer Schrottpresse. Ich tischte ihnen eine rührende Geschichte darüber auf, dass ich schnell Creds brauchte und bot sogar an, unter Marktwert zu verkaufen. Sie lehnten mein Angebot trotzdem ab und versuchten alles in ihrer Macht stehende, damit ich das Gelände so schnell wie möglich verließ.

Im Laufe des Tages zeigten sich noch einige weitere Merkwürdigkeiten, welche die Theorie, dass der Schrottplatz eine Front ist, noch weiter bestärkten. Während meines Aufenthalts dort zählte ich 20 Mitarbeiter, die meisten davon ohne Sicherheitsausrüstung. Manche sitzen nur rum und sehen gelangweilt aus. Andere waren in ein gewalttätiges Trigger-Spiel in einem der Hangars involviert. Die Werkstatt sah definitiv nicht wie das betriebsame Geschäft aus, nach dem sie auf dem Papier aussieht, was durch meine Überwachung bestätigt wurde.

Ich habe heute sämtliche Aktivität auf dem Schrottplatz dokumentiert und es war signifikant weniger los als erwartet. Exakte Zahlen sind angehängt, zusammen mit einer detaillierten Erklärung, warum es jeweils bedenkliche Dinge sind. Ich denke, wir sind hier etwas Großem auf der Spur.

Morgen bin ich zurück im Büro. Lassen Sie mich wissen, wann Sie Zeit haben.

Julie Nadir
Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2948-12-16_07:13 SET
AN: SA JULIE NADIR
VON: SSA LAKODA IWATA
RE: DUNN ERMITTLUNG — STRAFBAR

Schrott nicht anzunehmen ist keine Straftat. Während das Verhalten was Sie beschreiben in der Tat verdächtig ist, gibt es nicht genug Beweise, um die Behauptungen des Informanten zu stützen. Mit unserer derzeitigen Falllast kann ich die zusätzlichen Stunden, die in diese Sache gesteckt werden, nicht rechtfertigen.

Kommen Sie morgen um 15:00 zu einer Einsatzbesprechung vorbei. Machen Sie sich davor mit der angehängten Haubert-Fallakte vertraut.

Lakoda Iwata
Leitender Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel

Attachment: FallAkte_NH81315E.tbf


2948-12-16_08:40 SET
AN: SSA LAKODA IWATA
VON: SA JULIE NADIR
RE: DUNN ERMITTLUNG — STRAFBAR

Verstanden. Bis dann.

Julie Nadir
Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2949-01-24_23:03 SET
AN: SSA LAKODA IWATA
VON: SA JULIE NADIR
BETREFF: DUNN ERMITTLUNG— NEUE BEWEISE

Sir,

letzen Monat hatte ich, obwohl meine Aufmerksamkeit auf die Haubert-Operation gerichtet war, das Gefühl, dass etwas beim Dunn-Fall nicht ganz richtig war. Nur um es klar zu stellen, ich habe meine Arbeitsstunden in die Haubert-Untersuchung gesteckt, aber in meiner Freizeit noch ein Auge auf den Schrottplatz gehabt. Dabei habe ich akribisch jeden notiert, der rein oder raus gegangen ist. Ich habe außerdem die öffentlichen Aufzeichnungen und die Steuererklärungen des Schrottplatzes drei Mal durchgearbeitet.

Zum Glück konnte ich endlich Kontakt zu den örtlichen Behörden aufbauen. Wie sich zeigte, hat ein ehemaliger Detective letztes Jahr einen Fall über Dunn geöffnet. Sie haben einen Tipp über mögliche Schmuggelware erhalten, die durch das Geschäft geht. Aber als die Untersuchung offiziell bekanntgegeben wurde, gab es Druck von oben, die Sache fallen zu lassen. Alle Akten zu dem Fall wurden transferiert und verschwanden. Der Detective hatte jedoch vor der Löschung Backups von einigen Akten gemacht und mir geschickt.

Die Akten dokumentieren, dass Dunn eine lange Liste von  gefälschten SRV Reg-Tags nutzt, um die eigenen Profite künstlich aufzublasen. Es ist der Beweis, dass sie auf dem Papier viel mehr Schiffe verschrotten als in der Realität, um Millionen von Creds zu waschen. Ich wurde neugierig und hab einige dieser falschen SRV Reg-Tags durch das System gejagt. Jedes dieser falschen Schiffe wurde zu den selben paar Schrottplätzen “abgeschleppt”, welches Dunn und selbst einen auf Castor mit einschließt. Ich verglich die Finanzberichte jeder dieser Firmen und stellte fest, dass sie fast identisch waren. Es muss eine System-weite Geldwäsche-Operation für einen der großen Spieler in Corel sein.

Der Bericht und alle zugehörigen Dokumente werden morgen früh bereit zur Überprüfung sein.

Julie Nadir
Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2949-1-25_06:36 SET
AN: SA JULIE NADIR
VON: SSA LAKODA IWATA
RE: DUNN ERMITTLUNG— NEUE BEWEISE

Kommen Sie zu mir, wenn sie reinkommen. Ich möchte, dass Sie mich eingehend über alles ins Bild setzen. Auch darüber, wie sie an diese Akten gekommen sind. Die Glaubwürdigkeit des gesamten Falls hängt daran.

Lakoda Iwata
Leitender Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2949-1-26_13:22 SET
AN: SA JULIE NADIR
VON: SSA LAKODA IWATA
RE: DUNN ERMITTLUNG— NEUE BEWEISE

Nadir, wo sind Sie?

Lakoda Iwata
Leitender Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel


2949-1-29_04:37 SET
AN: SC LEN TEXIERA, ASC FREDDY AGUILAR
VON: SSA LAKODA IWATA
BETREFF: DRINGEND — SA NADIR

SA Julie Nadir wurde letzte Nacht tot in ihrem Apartment aufgefunden. Mit einem einzigen Kopfschuss. Dies war eine professionelle Hinrichtung.

Um den Zusammenhang etwas aufzuklären, SA Nadir teilte mir kürzlich mit, dass sie einen großen Durchbruch in einer alten Untersuchung des Dunn-Schrottplatzes gemacht hatte. Wie sie den angehängten Comms entnehmen können, hat SA Nadir ihre Untersuchung in inoffizieller Kapazität weitergeführt. In ihrer Freizeit und nicht unter meiner Anleitung. Nachdem ich davon gehört hatte, setzte ich sofort eine Einsatzbesprechung mit SA Nadir an. Nach einigen Tagen, in denen ich nichts von ihr gehört hatte, stattete ich ihrem Apartment einen Besuch ab. Dabei entdeckte ich SA Nadirs Leiche.

Ihr Heim-Terminal war noch eingeschaltet mit sämtlichen Ergebnissen zur Dunn-Untersuchung auf dem Bildschirm. Ich bin die Akten durchgegangen und Nadirs endgültiges Fazit war, dass die Schrottplätze, die durch gefälschten SRV Reg-Tags mit Dunn in Verbindung stehen, eine Front für den Benini-Klan sind. Diese Schrottplätze hochzunehmen wäre ein signifikanter Schlag gegen ihre Operationen im System. Auch wenn dies vielleicht erklärt, warum sie zum Ziel wurde, erklärt es nicht, warum der Benini-Klan ihr Terminal und die Fallarbeit unangetastet ließ.

Dies brachte mich zum Nachdenken: wer würde SA Nadir diesen Fall auf dem Silbertablett servieren?

Es ist zu sauber. Zu passend. Ich kann diese Vermutung noch nicht stützen, aber meiner Meinung nach könnte sich ein neues Syndikat im System breit machen wollen. Den Geldfluss des Benini-Klans zu stoppen wäre ein riesiger Gewinn für die Advocacy, würde aber auch einem kriminellen Konkurrenten Platz in der Unterwelt schaffen.

Ich habe die Fallakte angehängt, welche auch alle Comms zwischen mir und SA  Nadir bezüglich des Falls enthält. Ich empfehle, SA Nadirs Bericht zuerst zu lesen. Der Fall ist wunderschön ausgearbeitet. Die Advocacy hat heute eine gute Ermittlerin verloren.

Lakoda Iwata
Leitender Special Agent
Büro der Advocacy
New Junction, Lo, Corel

Attachment: FallAkte_WI57421S.tbf


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Sintoxic

Folgt mir bei Twitter: @SintoxInc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.