Around the Verse – Episode 2.20

Willkommen zur zwanzigsten Episode der zweiten Staffel von Around the Verse (AtV), der wöchentlichen Talkshow über Star Citizen, in der wir die Fortschritte der vergangenen Woche erfahren.

Es folgt nun unsere Übersicht der wichtigsten Themen:

 

Einführung

  • Star Citizen Alpha 2.2 erreichte am Montag das PTU.
  • Ben liebt Wortspiele.
  • Patch 2.2 enthält ein physikalisches EVA System, die hangar-fertige Xi’An Scout, die flugfähige Aegis Sabre, ein Reputationssystem und eine erste Iteration des Lobby Systems.
  • Matt Sherman arbeitet an den Konzepten für die Drake Buccaneer (Eskortjäger) und der RSI Polaris (Korvette).

 

News from Around the Verse

LOS ANGELES, Kalifornien

  • Sie arbeiten daran, die Alpha 2.2 im PTU soweit fertig zu bekommen, damit sie live gehen kann. Sie suchen spielerisch nach Bugs und Abstürzen.
  • Ein großer Fokus liegt darauf, 2.2 voranzubringen.
  • Gurmukh arbeitet zusammen mit Mark Skelton an den Konzepten der Drake Caterpillar.
  • Sie entwickeln außerdem eine schwere Marine Rüstung.
  • Die mittelschwere Marine Rüstung wurde bereits fertiggestellt und abgesegnet.

Austin, Texas

  • Sie haben alle Hände voll zu tun, 2.2 live zu bekommen.
  • Sie redeten über den ersten Release der Persistenz (wurde in AtV 2.19 bereits erwähnt) und welche Dinge persistent sein werden: Shopping und gekaufte Items, aber auch Dinge wie die Gesundheit des Spielers, der Zustand von Gegenständen und den Schiffen sowie die Spielerreputation, usw…
  • Die Beleuchtungskünstler haben ihre Arbeit am Aeroview und Asteroid Hangar fortgesetzt, um sie mehr an den Revel & York und den Selfland Hangar anzupassen.

FOUNDRY 42, Großbritannien

  • Sie schauen sich an, wie neue User ihre ersten Erfahrungen im Spiel machen.
  • Sie schauen, ob sie die Steuerung für EVA, Fliegen und FPS vereinfachen können.
  • Die Aegis Idris (Fregatte) kommt langsam in die Engine und wird getestet.
  • Einige arbeiten Vollzeit an der Schiffsbalance.
  • Sie prüfen auch das Layout des mobiGlas sowie eine militärische Version für Squadron 42.

FOUNDRY 42, Deutschland

  • Großer Fortschritt an der KI (künstliche Intelligenz).
  • Es wird sich mehr auf “kleinere” Charaktere mit ihren Rollen und Verhaltensweisen konzentriert.
  • Die KI wird auf Geräusche der Spieler reagieren. Sie reagiert dabei unterschiedlich auf verschiedene Geräusche.
  • Das Level Design Team (LDT) arbeitet an den Prototypen in der Pipeline.
  • Das LDT beginnt ebenfalls damit, neue Landezonen zu bauen.
  • Das System Design Team (SDT) arbeitet an Prototypen für das Plündern.
  • Das SDT arbeitet ebenfalls am Quantum Drive und einer Möglichkeit, Schiffe am Wegspringen zu hindern.
  • Das SDT begann auch mit Arbeiten am Sauerstoffsystem für Spieler, das auf unterschiedlichen Planetenoberflächen sehr interessant werden dürfte.
  • Das Waffendesign wurde hinsichtlich der Maße überarbeitet. Das Ziel ist es, deren Zubehörpunkte in Zukunft zu vereinfachen.
  • Eine neue Railgun befindet sich in der Konzeptphase.
  • Die Schiffswaffen werden nun mit ihren metrischen Daten gelistet.
  • Die Arbeiten am physikalischen EVA, der Steuerung und der Kollisionsdetektion schreiten voran.
  • Weitere Arbeiten an der Entwicklung der prozeduralen Technologie.

 

ATV Interview mit Vincent Sinatra

Das Transkript des Interviews mit Vincent Sinatra könnt Ihr bei uns auch in Kürze in einem separaten Artikel nachlesen.

  • Es gibt in drei der vier Studios QA Teams, wobei auch in Frankfurt zurzeit ein viertes Team entsteht.
  • Das UK Team ist auf das Testen von Squadron 42 konzentriert, das zu Überlappungen mit den Tests am persistenten Universum führt.
  • Das ATX Team (Austin, Texas) konzentriert sich auf die Implementierung für die Liveserver/PTU Server und durchforsten alle Bereiche des Codes nach Optimierungen.
  • Die QA Leute spezialisieren sich in verschiedenen Aspekten des Codes, sodass sie eine gewisse Autorität in dem jeweiligen Bereich haben.
  • Los Angeles ist in erster Linie ein eingebettetes Test Team, dass sich auf Schiffe konzentriert und versucht Sachen fristgerecht rauszubringen.
  • Der primäre Fokus liegt auf Stabilität, wenn es zu einem Release kommt.
  • Schiffe erfordern, im Vergleich zum Status hangarready, eine größere Menge an Tests, um flugbereit zu werden.
  • Energie- und Kühlungssysteme wird als benutzbare funktionierende Items in 2.2 geben.
  • Die Xi’An Scout kommt in den Hangar.
  • Es wird ein Reputationssystem [Anm. d. Red.: eine Art Räuber und Gendarm] geben.

 

The wonderful world of Star Citizen

  • DeeJay Knight ist ein Star Citizen Twitch Streamer, der mit Stolz die Fragen der Community bezüglich “Was ist Star Citizen?” beantwortet. Er nutzt dabei seine Erfahrungen aus der Spieleindustrie, wie der Arbeit bei Electronic Arts, kleinen Indie Entwickler Studios und dem Unterrichten im Bereich Game Design, um eine willkommene Perspektive in die Community zu bringen, die letztendlich ein unterhaltsames interaktives Erlebnis für seine Streams bietet.

 

MVP

Den MVP (Most Valuable Post – wertvollster Post) hat sich Josh Kbosh für seine Sortierung der “Complete Star Citizen Tutorial” Videoplaylist verdient.

 

Art Sneak Peek

Diese Woche gibt es ein Video aus der Greybox Phase der MISC Reliant.


 

Quelle: RSI / INN
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

2 Kommentare zu “Around the Verse – Episode 2.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.