Around the Verse – Javelin: Der Zerstörer des UEE

Willkommen zu einer weiteren Episode von Around the Verse (AtV), dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen. Jede Woche erhalten wir darin einen tieferen Einblick in ein Thema der Entwicklung des Spiels. Diese Woche geht es um die AEGIS Javelin.


Einführung

  • Die Einführung startet bei Minute 0:16.
  • Gastgeber sind Vice President of Marketing Sandi Gardiner und CG Supervisor Forrest Stephan.
  • Das Referral Program wird überarbeitet.
    • Jeder, den Ihr dazu bewegt, sich Star Citizen über Euren Referral Code herunterzuladen, wird Euch neue Belohnungslevel im Referral Programm freischalten.
    • Wer die nötigen Punkte für die neuen Level schon hat, wird die Belohnungen natürlich trotzdem erhalten.
  • Sobald das neue Referral Program live geht, startet CIG eine Referral Competition. Mehr wird natürlich angekündigt, wenn es soweit ist. Sandi teasert hier jedoch schon eine “pinke Dragonfly”.
  • Dieses Wochenende gibt es einen Mini-Ship-Sale, der die Dragonfly, die P-52 Merlin, die P-72 Archimedes sowie die Argo beinhaltet.
  • Zudem startet dieses Wochenende ein Freefly, bei dem man die F7-CM Super Hornet gratis fliegen kann.

Studio Update: Foundry 42 UK

  • Das Studio-Update startet bei Minute 1:50.
  • Global Head of Production/EU Studio Director Erin Roberts führt durch das Studio Update aus Wilmslow, UK.
  • Ein Durchlauf der Spielerinteraktion ist momentan in Arbeit. Neben anderen Funktionen erlaubt dieses System dem Spieler, einzelne Schalter und Knöpfe im Cockpit zu bedienen.
  • Ein neues System für Interaktionen wird bearbeitet. Damit kann man Objekte aufnehmen und dann entscheiden, wie sie ausgerichtet werden sein sollen, wenn man sie wieder ablegt. Ist die Ablagefläche zu weit entfernt, geht das System automatisch in den Wurfmodus.
  • Ein neues Erschöpfungssystem kann bewirken, dass Spieler Probleme haben, Hindernisse zu überwinden oder es sogar gar nicht schaffen, falls der Charakter zu erschöpft sein sollte.
    • Das Gewicht eines Anzuges oder einer Panzerung beeinflusst nun ebenfalls die Stamina des Spielers.
  • Die Arbeit an einigen Mechaniken wie Anzugsperforationen, Sauerstoffaufladung und Druckabfall haben begonnen.
  • Das UI-Team hat signifikante Änderungen am Kiosk-Shopping-Interface umgesetzt.
  • Außerdem arbeitet man daran, zu vereinheitlichen, wie Spieler mit den Interfaces im Spiel interagieren können.
  • Das Grafik-Team arbeitet an Render-zu Textur-Tech. Das UI-Team will diese Tech für die Interfaces innerhalb der Helme nutzen. Dazu werden Tests durchgeführt, um zu sehen, wie das UI aussieht, nachdem das Post Processing hinzugefügt wurde.
  • Ebenfalls testet man, wie sich Text im Helm-UI mit der kommenden dynamischen Field-of-View-Mechanik verhält.
  • Das Audio-Team ist fast überall eingebunden. Im Speziellen arbeiten sie am sogenannten Audio Propagation System, das es Sounds ermöglicht, sich in Echtzeit von Raum zu Raum zu bewegen.
  • Im Bereich Audio wurden ebenfalls große Fortschritte mit dem Wordup-Tool gemacht, welches einen Großteil der Dialoge in SQ42 verwaltet.
  • Das Concept-Team hat die Arbeiten an der Gemini Ballistic Shotgun sowie einer neuen Schiffswaffe von Preacher Armaments fertiggestellt.
  • Das Environment-Team arbeitet weiter am Inneren der Truck Stops, Satelliten und Außenposten sowie an New Babbage auf Microtech.
  • Das Schiffs-Team setzt die Arbeit an der MISC Razor, der Hull C sowie der Reclaimer fort. Außerdem werkeln sie am neuen Light Controller.
  • Das VFX-Team war mit den Schiffen Buccaneer, Aquila und Prospector, den FPS-Waffen KWLE Gallant Energy Rifle, ARP Scourge Railgun und KSAR Devastator Plasma Shotgun beschäftigt. Außerdem wurde vom Team die “layered impact library” fertiggestellt, die Waffen- oder Geschosseinschläge auf Oberflächen flexibler gestalten lässt.
  • Das Animations-Team arbeitet an Charakter-Animationen für die Railgun, darunter auch für geschulterte Waffen und in kniender Position. Weitere erstellte Animationen sind Atmung und Stamina, Sprünge ohne Waffe sowie neue Nachladeanimationen für Devastator, Gallant, Arrowhead, Railgun sowie eine neue Pistole.

  • Das Derby-Studio kümmert sich weiter um die Gesichts-Animationen für SQ42 und das PU, darunter auch eine Performance-Aufnahme für 3.0.

Ship Shape: AEGIS Javelin

  • Javelin: Der Zerstörer des UEE startet bei Minute 12:18.
  • Die Javelin wurde aus der Notwendigkeit eines weiteren Großkampfschiffes für das UEE geboren.
  • 60 Prozent der Javelin wurden von der AEGIS Idris inspiriert.
  • Der Raumplan ist der erste Schritt, um die Javelin funktional und ästhetisch mit separaten, unterschiedlichen Decks zu entwerfen.
  • Bei Druckverlust schließen sich die “Bulkheads”, große und schwere Druckschotten.
  • Was die Javelin im Vergleich zur Idris an Hangarkapazität fehlt, macht sie durch Coolness wieder wett, da sie einen Hangar für Dropships hat.
  • Ein weiterer Unterschied zur Idris ist, dass die Javelin praktisch ein raumfahrendes Fort mit Türmen ist.
  • Die Brücke wird aufgrund des Feedbacks der Backer überarbeitet. Im Trailer “Big Guns of the UEE” versperrte noch ein großer Balken die Sicht des Captains, das in einer neuen Iteration nun behoben ist.
  • Die großen Hecktürme sind auf Schienen gelagert und fahren nach hinten, wenn sie nicht bemannt sind.
  • Die Javelin wurde auch mit Blick auf ein spaßiges FPS-Gameplay designt. Ebenso wurden Feedback der Backer sowie das Levelbalancing nicht vergessen.
  • Das UK-Studio hat den Hang dazu, Schiffe durch Überarbeitung des Designs größer zu machen.
  • Die Javelin wird in SQ42 eine große Rolle spielen, daher wurde auch die Kommunikation zwischen den Autoren und den Entwicklern nicht außer Acht gelassen.
  • Insgesamt haben viele Abteilungen hart an diesem Schiff gearbeitet.

Quelle: RSI / Relay.sc
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

12 Kommentare zu “Around the Verse – Javelin: Der Zerstörer des UEE

  • 14. April 2017 um 23:46
    Permalink

    nice!
    ich hab zwar selbst nen ganz guten fuhrpark, aber ich hätte absolut nichts dagegen auch mal länger im bauch einer Javelin zu schuften!
    natürlich auch für das “zusammenbauen”/komplettieren ^^

    ist natürlich auch schön zu sehen wie es voranschreitet und die pipelines gefestigt werden, denn alle fertigen assets können per C&P zusammengewürfelt werden um neue schiffe rauszuhauen, so wie das mit den ausenposten in der ersten version die wir gerade in den videos sehen! 😀

    bin zwar noch skeptisch, aber man könnte ja doch mal ende 2018 als release ins auge fassen! :X
    ist ja nicht so als wär das game dann “fertig”, das wird es ja hoffentlich nie, aber mal so der grundbausatz, und alles weitere folgt, also schiffe, waffen und eben alles andere wird stetig erweitert 🙂

    10+
    Antwort
  • 15. April 2017 um 11:17
    Permalink

    Es wird Fett und es wird richtungsweisend für die Zukunft der Games sein. SC wird eine neue Messlatte sein in Sachen Details Animationen und vieles mehr in einem Game. Meine Skepsis weicht langsam immer mehr. CIG wird das tatsächlich hinkriegen.

    rgr&out

    4+
    Antwort
  • 15. April 2017 um 11:22
    Permalink

    Danke für die tolle Zusammenfassung!
    Naja die Javelin wird für das erste Kapitel von SQ42 gebraucht, daher war es klar das sie bald kommen musste, aber das ist besser als ich es erwartet habe!

    In der Zusammenfassung fehlt noch das die Brücke weiterhin überarbeitet wird um die bestmögliche Sicht und Sicherheit zu ermöglichen, da viele Backer sich beim ersten Entwurf beschwert haben das auf der Brücke keine gute sicht nach außen herrscht.

    Persönlich finde ich immer noch eine geschlossene Brücke mit Sichtschlitzen am besten… Glas ist nicht so mein Ding 😉

    6+
    Antwort
    • 15. April 2017 um 11:52
      Permalink

      Danke Djebasch, das Thema Brücke haben wir samt Bildern noch mit aufgenommen. 🙂

      1+
      Antwort
    • 15. April 2017 um 12:27
      Permalink

      War es nicht die Idris, die vor allem für SQ42 gebraucht wird und daher NICHT gezeigt werden soll, damit die Leute diese im Spiel komplett erkunden können ohne Vorwissen zu haben?
      Oder hat die Javelin auch eine Hauptrolle wie die Idris?

      3+
      Antwort
    • 15. April 2017 um 15:48
      Permalink

      ich frag mich auch immer warum “wir” immer so viel glas brauchen oO
      es mag ja ultra modernes sicherheitsglas sein, durch das man eben nicht sooo leicht kommt, aber ich denke mal das das trotzdem gegen die panzerung abstinkt! und wenn die cockpits/brücken kein extra schild besitzen…
      ich bin ja für leinwände/kameras. so wie in Titanfall z.b. da wird dir der außenbereich auch auf “leinwand” gezeigt, oder in ME: Andromeda, da geht auch alles über diese seltsame bildwand (also SO müsste das jetzt nicht aussehen, das nervt irgendwie, halt so in besser ^^)

      außerdem sieht das bei der Javelin z.b. nicht so aus als könnte man die brücke abschotten, wenn das schild mal down sein sollte, ballert da doch jeder drauf, und dann is ende gelände, und das restliche schiff hat 0 kratzer 😀

      außerdem bin ich gespannt wie das überhaupt mit dem schild wird, ob das wie eine zweite haut auf der hülle liegt? wenn das wie eine blase sein sollte, na dann prost mahlzeit!
      da fliegt man mal gemütlich rein und ballert den hochsitz kaputt xD

      ja, das ding hat waffen die wahrscheinlich alles was kleiner als ne Polaris ist mit einem schuss atomisiert, aber es braucht nur eine Tali die es reinschafft und die torps reinballert.
      vorausgesetzt man kann reinfliegen, das ist natürlich die nächste frage die ich mir da stelle! 🙂

      na, das wird schon! 🙂

      2+
      Antwort
      • 15. April 2017 um 15:58
        Permalink

        Das Schild wird nicht in Blasenform bleiben wurde schon bestätigt, wird eine zweite Haut werden.

        2+
        Antwort
  • 15. April 2017 um 12:02
    Permalink

    Danke für die Übersetzung, CIG hat ja auch schon den neuen Schedule Report für 3.0 raus gehauen. Ich freue mich darauf auch wenn ich mich schon darauf einstelle das es wohl Verzögerungen geben wird (rechne mit mindestens 1 Monat. aber das ist das warten wert).

    Und ich freue mich richtig darauf mit meiner Starfarer mal an so einer Javelin vorbei zu fliegen….. 🙂

    3+
    Antwort
    • 15. April 2017 um 17:13
      Permalink

      ich hab mir den plan mal angeschaut, aber entweder bin ich blind, oder die habens nicht reingeschrieben, oder es kommt nach 3.3… xD

      der neue patcher!

      wann kommt der? mit 3.3 dann, oder wie?

      ich hoffe ich hab ihn nur übersehn, und er kommt mit 3.0! 🙂

      1+
      Antwort
      • 15. April 2017 um 17:20
        Permalink

        Witzig, genau nach dem Patcher hab ich ebenfalls ausschau gehalten. Da sie aber im gesamten Schedule Report nichts über Spektrum schreiben (das Studio welches an Spektrum arbeitet, arbeitet ja auch am Delta Patcher) werden wir wohl seperat was zum Patcher erfahren. In einer Atv Folge evtl. Wobei ich mich erinnere das in einer der letzten Folgen von ATV gesagt wurde, das sie den Patcher wohl schon intern nutzen. Ich hoffe auch das der bis zum 3.0 Release mit Live geht. Besser noch vorher. Weil 3.0 wird mit Sicherheit am Anfang ein reines Bugfest werden.

        1+
        Antwort
  • 15. April 2017 um 14:15
    Permalink

    Ja, ja, jaaa…geil!
    (Wollte nur meine Freude und meinen Dank zum Ausdruck bringen 🙂

    4+
    Antwort
  • 15. April 2017 um 19:20
    Permalink

    LEUTE, wichtige Mitteilung
    3.0 Soll IN JUNI 2017 RELEASE SEIN.
    Quelle RSI
    RSI schedule-report
    Leider kann ich keinen Links verschicken.

    1+
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.