Around the Verse – Party like it’s 2948

Willkommen zu einer weiteren Episode von Around the Verse (AtV), dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen. Jede Woche erhalten wir darin einen tieferen Einblick in ein Thema der Entwicklung des Spiels. Diese Woche geht es um ein Star Citizen Projekt Update, das neue Gruppensystem und in Loremakers Guide to the Galaxy um das Caliban System.

Gastgeber sind Sandi Gardiner (VP of Marketing) und Chris Roberts (Director of SC & SQ42).


Star Citizen Projekt Update

  • Sie haben Fortschritte am Facial Rig Tool erzielen können.
  • Bergbau ist der größte Fokus für die Alpha 3.2.
  • Sie arbeiten auch an den Kiosken.
  • Das Audio-Team erweitert zukünftige PU-Missionen mit neuen Tracks und sie arbeiten natürlich auch an neuen Soundeffekten.
  • Das neue Gruppensystem wird aktuell getestet und verbessert. Die Integration in Spectrum funktioniert noch nicht.
  • In Schiffen kann nun die Energie umgeleitet werden.
  • Sie arbeiten an den Kerntechnologien, um auf Planeten eine korrekte Wetterdarstellung mit Wetterwechseln implementieren zu können.

Gruppensystem

  • Das Gruppensystem verwaltet alle Anfragen für die Erstellung, Erhaltung und Auflösung von Gruppen.
  • Es gibt ein neues Kontextmenü für Kontakte (F-Klick/Interagiere mit anderen Spielern vor dir), welches das Hinzufügen von Kontakten und das Einladen in eine Gruppe ermöglicht.
  • Das aktuelle Gruppensystem wird vollständig ersetzt.
  • Es bietet anderen Entwicklern ein Toolkit, z.B. für das Quantum Linking Feature in 3.2.
  • Es dient als Fundament für zukünftige Funktionen. Der Lobbydienst wird z.B. den aktuellen Chat ersetzen.
  • Die Chatfunktion ist jetzt als Teil der CommLink mobiGlas App vorhanden.

Loremaker’s Guide to the Galaxy: Caliban System

Den vollständigen Galactic Guide könnt ihr euch hier auf Deutsch durchlesen.


Quelle: RSI | relay.sc
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.