Ben’s Day with Batgirl and Ben – Episode 60

Im Format „Ben’s Day with Batgirl & Ben“ sprechen Nichole ‚Batgirl‘ D’Angelo und CIGs Director of Community Engagement and Content Strategy Ben Lesnick regelmäßig circa eine halbe Stunde lang über Star Citizen. Wir liefern euch hier die Übersetzung und Zusammenfassung für Ausgabe Nr. 60 vom 15.09.2016. Viel Spaß beim Lesen!

 

Vor Star Citizen ging es dieses Mal zunächst um Live-Streaming und das Geburtstags-Event für Wing Commander an diesem Samstag:

Am 17.09. ab 21 Uhr deutscher Zeit (12:00pm PDT) spielt Ben live auf Twitch Wing Commander II. Dazu gibt es Star-Citizen-Giveaways sowie viele Geschichten und Hintergründe zu Wing Commander. Zu Besuch werden auch Teile des damaligen Entwicklerteams sein. (Link zur Event-Ankündigung).

Eine kurze Geschichte gibt Ben direkt preis: Die Entwicklung der Amiga-Version von Wing Commander verzögerte sich seinerzeit deshalb so erheblich, weil der dafür erwählte verantwortliche Entwickler Nick Pelling eine schwere Hirnerkrankung erlitt und zweifelte, ob er das Projekt würde abschließen können. Das Team hielt aber dennoch aus Überzeugung an ihm fest und gab ihm die nötige Zeit. Bens Fazit: Die anderthalb Jahre Verspätung von Wing Command auf dem Amiga lagen also an einer Firma mit Sozialbewusstsein. Später im Gespräch bekennt Ben, er würde Wing Commander gerne zurückbringen, wenn Star Citizen fertig ist; aktuell liegen die Rechte jedoch bei Electronic Arts.

 

Doch nun zu Star Citizen. Wieder werden im Verlauf des Gesprächs auch einige Fragen von Zuschauern beantwortet, daher stehen die einzelnen Punkte oft in keinem Zusammenhang:

  • Drake Herald: Die Bemerkung im gestrigen Around the Verse aus Austin, die Herald sei der „erste Information-Runner“, scheint eher allgemeiner Natur gewesen zu sein. Ben sind aktuell keine anderen Pläne für Informationstransportschiffe bekannt. „Wir würden [aber] gerne mehr davon machen.“ Er werde bald über Austattungspakete für Schiffe sprechen, um z. B. eine M50 für diesen Job auszurüsten. [Nicht deutlich wurde leider, ob er damit eine öffentliche Ankündigung meinte oder zunächst interne Gespräche mit dem Entwicklerteam.]
  • Ob die Mechanik von Informationsgewinnung und -transport schon in 3.0 Einzug halten wird, weiß er nicht. In der Reihenfolge sollen jedoch zuerst Kuriermissionen und erst danach Daten(gewinnungs)missionen kommen. Aktuell arbeitet man an einer Broschüre für die Herald, auch diese wird zunächst mehr die Kurierfunktion des Schiffs herausstellen als eine Hackerfunktion.
  • Eine Aussage dazu, ob Alpha Patch 2.6 zur CitizenCon oder noch davor erscheinen wird, ist Ben nicht zu entlocken.
  • Die Idris soll nach wie vor das größte Schiff werden, welches noch auf einem Planeten landen kann.
  • Ob Alpha 3.0 die Mechanik von Treibstoff und Betankung bringen wird, die ursprünglich mit dem Flight-Ready-Status der Starfarer kommen sollte, vermag er noch nicht zu sagen. Ihre Einführung sei aber „nicht mehr allzu weit entfernt“.
  • Das Ziel bleibt, die Performance im PU (persistent universe) genauso flüssig hinzubekommen wie man sie gegenwärtig im Arena Commander erleben kann. An den entsprechenden serverseitigen Hindernissen des PU wird aktuell gearbeitet. Da Squadron 42 nicht online bzw. im Massive-Multiplayer-Modus läuft, werden hier keinerlei netzwerk-/serverbedingte Performanceeinschränkungen auftreten.
  • Ein kurzer Punkt ist die Frage nach Stoßdämpfern für die Landegestelle von Schiffen. Leider ist akustisch nicht zu verstehen, ob daran gearbeitet wird oder man darüber nachdenkt.
  • Eine Anregung aus dem Zuschauerkreis bittet Ben, sich bei Chris Roberts für einen Ingame-Store einzusetzen, in dem für die Währung REC beispielsweise T-Shirts, Schiffsverzierungen oder Hangareinrichtungen erworben werden können, um die Währung attraktiver zu machen. Ben findet die Idee augenscheinlich gut.
  • Zur Frage von Flugverkehrskontrollen auf Stationen (oder wohl auch Planeten), beispielsweise nur aus bestimmten Richtungen Landeplattformen anzufliegen und sie in einer anderen Richtung zu verlassen, spricht Ben von mehr „law and order“ in der Zukunft; es sei zuletzt „sehr wild“. Besonders erwähnte er in diesem Zusammenhang die baldige Einführung eines Reputationssystems. Es werde Regeln für das Flugverhalten auf Stationen und in der fertigen Welt geben. [Gemeint sind aber offensichtlich nur bevölkerte Regionen, sonst gilt freies Landen: „planets are very big“.]
  • Die Hangarmechanik wird noch überarbeitet, allzu große Änderungen erwartet Ben jedoch nicht. Speziell zur Frage, ob nicht eine seitliche Anordnung der Stellplätze und eine zentrale Start-/Landebahn sinnvoller sei, antwortet er, die Entwickler hätten eine konkrete Vision, wie Hangars funktionieren und Schiffe starten sollen.
  • Zusätzliche Game-Packages sollen weiterhin NPC-Plätze bieten. Auch wenn dies noch ein Thema für die Zukunft sei, halte man da an der Planung fest. Ob es einen Unterschied zwischen Packages mit oder ohne Squadron 42 geben werde, wie ein Zuschauer fragte, wird hier nicht beantwortet.
  • In 2013 gab es ein Veteranenstatus-Upgrade-Kit für die Hornet, das alle vier Hornet-Varianten optisch in eine F7A umwandelte. Dieses Kit setzt nun optisch die F7A Mark II um.
    The Vault zeigt diese Woche neue F7A-Aufnahmen.
  • Die Hornet F8 Lightning soll möglicherweise schon vor Squadron 42 eingeführt werden, nachdem ihre Rolle in SQ42 sich stark verändert habe. Man denke darüber nach und würde die Spieler das Schiff gerne ausprobieren lassen.
  • Die Hurricane wird bei Anvil bleiben und steckt offenbar schon in der Concept-Art-Phase. Zu ihrer genaueren Rolle bleibt Ben aber verschwiegen.
  • Zu Schiffsnamen mit historischem Bezug: Nach Bens Einschätzung gibt es drei Namen, die man nur sehr schwer einem Schiff im Universum geben kann [im Kontext ist wohl gemeint: gegen Bedenken im Team bzw. bei Chris Roberts]. Mustang ist einer davon, und das habe man geschafft. Die beiden anderen lauten Spitfire und Enterprise.
  • Die Design-Überarbeitung der Origin-300-Reihe steht noch aus, da zunächst gerade die Arbeiten an der Drake Cutlass begonnen haben.

Quelle: Youtube
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media:  FaceBook | Twitter | Community Hub

Kommentar zu “Ben’s Day with Batgirl and Ben – Episode 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.