Bensday with Batgirl and Ben – Episode 73

Im Format “Bensday with Batgirl & Ben” sprechen Nichole ‚Batgirl‘ D’Angelo und CIGs Director of Community Engagement und Content Strategy Ben Lesnick regelmäßig circa eine halbe Stunde lang über Star Citizen und Squadron 42, dabei geht Ben auf Zuschauerfragen ein.

Wir liefern Euch hier die Übersetzung und Zusammenfassung für Ausgabe Nr. 73 vom 06.04.2017. Viel Spaß beim Lesen!


  • Events wie CitCon ingame – vielleicht auch noch für jede einzelne Region – finden beide als Idee spannend, Ben vermutet allerdings, dass die Softwareingenieure schon bei dem Gedanken daran schreien (so viele Charaktere dicht gedrängt auf kleinem Raum).
  • Oculus- und HTC-Vive-Support wird sicherlich kommen, meint Ben, man habe aber schmerzlich lernen müssen, dass man dessen Implementierung besser ans Ende einer laufenden Spieleentwicklung stellt als an den Anfang.
  • Nikki spricht an, dass in Patch 2.6.2 einige Spieler (wie sie selbst) ein deutlich flüssigeres Spiel im PU erleben mit hohen Frame-Per-Second-Werten, während andere über erhebliche FPS-Einbrüche und Lags berichten. Ben bestätigt, dass man beide Gruppen sieht – der größere Teil habe eine bessere Performance als je zuvor, der andere Teil aber habe Probleme. Mit Patch 2.6.3 (aktuell im PTU) versucht man, diese Probleme zu lösen.
  • Ben rechnet mit keinem Patch 2.7, sondern man zielt jetzt „hoffentlich“ direkt auf 3.0. Erin [Roberts] besuche gerade die Studios, um die Planung abzustimmen. [Anm.: Im Stream bei Bad News Baron äußerte sich Erin vor wenigen Tagen auch persönlich dazu, und dabei deutete alles auf einen Schedule Report 3.0 in Kürze hin.]
  • Dabei sollte Patch 3.0 nach Bens Hoffnung noch vor der Gamescom erscheinen. Doch auch wenn es frustrierend sei, etwas noch nicht gleich zu haben, betont er noch einmal: Die Zeit zu haben, sich für etwas notfalls lieber noch einmal einen Monat mehr zu nehmen, damit es wirklich funktioniert, sei einfach die beste Art, ein Spiel zu entwickeln.
  • Ein Zuschauer fragt, ob die Idris P ähnlich einer Constellation Taurus für den Frachttransport genutzt und ggf. auch dafür speziell umgerüstet werden kann. Nein, ein Frachtschiff ist die Idris P nicht, meint Ben – eher eine Art Küstenwachenversion der Idris, quasi wie eine dort eingesetzte Korvette. Sie ist also ein Kriegsschiff, allerdings spezialisiert auf Patrouillindienste. Daher verzichtet sie auf etwas Bewaffnung, um mehr Raum für z. B. von Piraten beschlagnahmte Fracht zu haben. Sie kann aber auch mit einer Railgun ausgerüstet werden.
  • Nikki liebt die Buccaneer, während die Herald nicht so recht zu ihrem Spielstil passte. Doch dann zeigte gestern AtV die neue Cutlass Black: Leider kann Ben noch nicht sagen, wann diese ins Spiel kommen wird.
  • Einem Zuschauer fiel auf, dass die Titelseite der Broschüre zur Origin 890 Jump zeigt, wie das Schiff auf Wasser landet bzw. von dort startet. Ein geplantes Feature? Es sei etwas, über das man viel gesprochen habe, sagt Ben. Wie der Stand aktuell ist und wann es kommt, vermag er nicht zu sagen. Doch über Wasserlandung für Capital Ships wurde viel gesprochen, weil sie größer sind als [einige] Flugplätze.
  • Jemand anders möchte wissen, ob es in naher Zukunft ein mittelgroßes Bergbauschiff (in der Größe Freelancer – Constellation) geben wird. „Kurze Antwort: ich weiß nicht“, meint Ben. Ja, eventuell komme da eines, doch alles nach Juni sei momentan noch offen, was die Konzeptangebote betrifft, da mehrere im Wettbewerb stünden.
  • Lebendige Schiffe wird es vermutlich nicht in Star Citizen geben, weil Chris Roberts offenbar kein Fan der Idee von organischen Schiffen ist. Es wird also wohl bei einem höchstens organischeren Erscheinungsbild wie bei den Banu-Schiffen bleiben.
  • Das Konzept der Defender ist fertig, man will aber in diesem Kontext auch die Rasse der Banu noch etwas genauer beleuchten, und daran arbeitet man gerade noch. „In den nächsten Wochen“ sollten wir dazu nach Bens Schilderung mehr sehen.
    Die Defender wird ein – für Banu-Verhältnisse – kleines Schiff sein, allerdings kennen die Banu keine Einsitzer. Mehr kann Nikki Ben nicht entlocken.
  • An einer spielerischen Verbesserung von Waffentürmen und ihrer Mechanik arbeitet man aktuell.
  •  Ob mit 3.0 auch Ingame-Shops für Schiffsteile kommen, weiß oder verrät Ben nicht.

Quelle: Youtube
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media:  FaceBook | Twitter | Community Hub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.