Calling All Devs – Dirty Ships, Modularity & UI Updates

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge Calling All Devs. Das Format löste Citizen of the Stars ab und konzentriert sich mehr auf informative Frage- und Antwort-Runden mit verschiedenen Entwicklern. Jared Huckaby hostet die dieswöchige Folge und stellt dabei verschiedenen Entwicklern einige Fragen.
Diese Woche sind mit dabei: Todd PapyKirk TomeRob Reiniger und Elwin Bachiller.

Die Einführung beginnt bei 0:10.


Todd Papy (Star Citizen Live Director)

Es gibt keine Namen über den Köpfen von Spielern wie in anderen Spielen. Wie sollen in Star Citizen Spieler andere Spieler identifizieren?

  • Es gab bereits Namen über den Köpfen der Spieler, aufgrund von Problemen nach der Implementierung von Planeten wurde das Feature allerdings deaktiviert.
  • Es steht aktuell in der Liste zum Bugfixing, hat allerdings keine hohe Priorität.

Werden wir irgendwann die Sichtbarkeit unseres HUDs selber einstellen können, um es für die verschiedenen Hintergründe optimal einzustellen?

  • Aktuell gibt es dazu noch keine konkreten Antworten, man arbeitet an verschiedenen Lösungsmöglichkeiten für eine verbesserte Sichtbarkeit der HUDs.

Kirk Tome (Lead Systems Designer)

Gibt es ein ETA für die Entwicklung der verschiedenen Caterpillar-Module oder der Modularität im Allgemeinen?

  • Die Features sind weiterhin im Backlog, es gibt allerdings kein ETA für die Entwicklung.
  • Die Tech wird neben der Caterpillar, Retaliator und Endeavour auch in der Consolidated Outland Pioneer Anwendung finden.

Rob Reiniger (Lead Technical Designer)

Werden Spieler irgendwann in der Lage sein, den Pilotensitz während dem Quantum Travel zu verlassen?

  • Ja, dieses Feature wurde wiederholt versprochen und man hält auch weiterhin daran fest.
  • Da die Reisen zwischen verschiedenen Zielen im QT mehrere Minuten dauern können, möchte man diese Zeit mit Gameplay füllen können.

Elwin Bachiller (Lead Ship Artist)

Viele unserer Schiffe sind bereits schmutzig und gebraucht in ihrem Aussehen. Werden wir irgendwann in der Lage sein, unsere Schiffe zu säubern und aufzupolieren?

  • Die Schiffe sollen nicht gebraucht aussehen, später werden sie Abnutzungserscheinungen erhalten, mit denen deutlich werden soll, dass man in ihnen lebt.
  • Man soll später seine Schiffe auch reinigen können, um trotz der Abnutzung einen gepflegten Zustand zu erhalten.
  • Es gibt Schiffe wie die Caterpillar und die Reclaimer, die selbst in ihrem saubersten Zustand etwas dreckig aussehen werden. Dies soll davon abhängig sein, ob ein fein säuberliches Aussehen zu den Schiffen passt oder nicht.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Stryder

Referral-Code: STAR-VL4N-LVSZ

4 Kommentare zu “Calling All Devs – Dirty Ships, Modularity & UI Updates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.