Calling All Devs – Life Support & Phoenix Update

Herzlich willkommen zu einer neuen Folge Calling All Devs. Das Format löste Citizen of the Stars ab und konzentriert sich mehr auf informative Frage- und Antwort-Runden mit verschiedenen Entwicklern. Jared Huckaby hostet die dieswöchige Folge und stellt dabei verschiedenen Entwicklern einige Fragen.
Diese Woche sind mit dabei: Steve TuberfieldJosh HermanKirk Tome und Steven Hosmer.

Die Einführung beginnt bei 0:10.


Steve Tuberfield (Lead Systems Designer)

Wie wird die Lebenserhaltung auf unseren Schiffen funktionieren? Wird es eine Komponente sein, die wir austauschen können oder auch kaputt schießen können, wie zum Beispiel Kühler und Reaktoren? Müssen wir Sauerstofftanks mit uns führen, um das System auf Laufen zu halten?

  • Die Lebenserhaltung ist eine Komponente auf dem Schiff, allerdings soll sie nicht ausgetauscht werden wie zum Beispiel die Generatoren, sondern es wird möglich sein sie zu reparieren, sollte es zu einem Ausfall kommen.
  • Um die Zeit ohne Lebenserhaltung zu überleben, können die Insassen des Raumschiffs ihre Raumanzüge anziehen.

Josh Herman (Character Art Director)

Sollte die Entscheidung fallen, keine Namen über den Spielern anzuzeigen, würde man in diesem Fall versuchen, einen immersiveren Weg zu gehen? Zum Beispiel, indem man die Kleidung und das Aussehen der Spieler so unterschiedlich gestaltet, dass man diese schon aus der Entfernung erkennen kann oder dass sogar eine Interaktion notwendig ist, um den Namen des Anderen zu erfahren?

  • Spieler können unabhängig der angezeigten Namen auf jeden Fall über ihr Aussehen erkannt werden, sofern die Spieler sich nicht dazu entscheiden, sich dem Aussehen der aktuellen Location anzupassen.

An dieser Stelle wird das normale Video durch eine kurze Einblendung unterbrochen, an deren Ende das Drake Interplanetary Logo erscheint.
(Hierbei dürfte es sich um einen neuen Konzept-Teaser für eine Drake-Schiff handeln, Anm. d. Red.)


Kirk Tome (Lead Systems Designer)

Wenn wir die Freelancer durch die Seitentür betreten, wird durch die Luftschleuse aktuell dem gesamten Schiff der Sauerstoff entzogen, da die Schleuse zu klein für den Spieler ist. Wird dieses Problem in einem eventuellen Rework behoben?

  • Kirk sagt, dass sie an irgendeinem Punkt alle Schiffe mit diesem Problem einem Rework unterziehen müssen.
  • Die Lebenserhaltung soll später auch in der Lage sein, die Atemluft in einem Raumschiff oder einzelnen Räumen wiederherzustellen, wenn diese vorher dem Vakuum ausgesetzt wurden.

Steven Hosmer (Senior Systems Designer)

Besitzt die Constellation Phoenix nach wie vor teilweise bessere Komponenten, wie zum Beispiel einen größeren Generator, bessere Panzerung und automatische Verteidigungstürme, als die anderen Constellation Varianten?

  • Zur Panzerung kann aktuell keine Aussage getroffen werden, da diese gerade in Item 2.0 übernommen wird und daher die Werte neu angepasst werden müssen.
  • Die Generatoren der Phoenix werden nicht größer sein als die ihrer Schwestern, allerdings werden sie eine bessere Qualität haben.
  • Die automatischen Geschütze sollen auch weiterhin eingebaut werden, sobald die dafür notwendige Tech eingefügt wurde.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Stryder

Referral-Code: STAR-VL4N-LVSZ

Kommentar zu “Calling All Devs – Life Support & Phoenix Update

  • 6. Juni 2018 um 11:14
    Permalink

    Danke für die Zusammenfassung!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.