[Concept Sale] Drake Interplanetary Vulture

Dein Schiff, dein Himmel

Es liegt eine ungreifbare Anmut darin, einen Sonnenaufgang auf einem entlegenen Wüstenmond zu betrachten. Zu wissen, die einzige lebende Seele im Umkreis von hunderttausenden Kilometern zu sein…
Von Beginn an hat Drake immer die Seele der Freiheit unterstützt. Diese Bereitschaft, die Grenzen zu überschreiten und den Widrigkeiten zu trotzen, sowie der Glaube, dass jede und jeder die Chance verdient, nach den Sternen zu streben. Während wir bei Drake in eine strahlende Zukunft blicken und zu diesen Grundwerten zurückkehren, blicken wir auch auf euch. Die Piloten – das Rückgrat der Schiffsbranche.
Wir fragten euch, nach euren Wünschen. Wisst ihr was wir hörten? Die wahre Stimme Drakes. Die hart arbeitenden Frauen und Männer der UEE. Leute, die nur ein ehrbares Leben leben und auf ihre ganz eigene Weise einen Unterschied machen wollen.

Mit der Enthüllung der Vulture, salutieren wir stolz vor diesem Ideal. Die Vulture ist ein leichtes industrielles Schiff zur Wiederverwertung, was dich einfach du sein lässt. Zerlege Wracks wie ein Profi ohne lästige Hardware und das elendige Multi-Crew Gewäsch größerer Schiffe. Antworte keinem, entledige dich des Mittelmanns und schlag die Vorsicht in den Wind. In der Vulture kannst du dich an den lukrativen größeren Aufträgen beteiligen, einfach und schnell die beliebten Frachtrouten ablaufen oder den offenen Himmel begegnen und dir deinen Platz im weiten nichts schaffen.
Es liegt eine gewisse Schönheit, in der stillen Präsenz eines Schiffgrabes, eine ruhige Rast für ein Wrack, das in der abgelegensten Ecke der Leere hängt. Natürlich kann es dort draußen sehr Einsam sein, aber manchmal bist du alles was es braucht. Klar, dich und deine Vulture. (zu dt. Geier)


Ship Vulture 1

Cockpit: Eine einzige stromlinienförmige Station stellt alle Funktionen unter deine Kontrolle.

Defensive: Behalte mit potenten Waffen und einer Haltbarkeit, wie man sie von Drake gewohnt ist, die Oberhand.

„Ripper“ All-in-One Allzweckwerkzeug: Ruhe trifft auf Kraft mit einem voll integrierten Verschrottungssystem.

Lariot: Integrierter Traktor-Strahl in Industriegüte.

Tomium: Schneide-Rüstzeug in Industriegüte


Rohdaten
Daten Drake Interplanetary Vulture
Länge 33m
Breite 16m
Höhe 9m
max. Crew 1
max. Frachtkapazität 12
Größenkategorie klein
Triebwerke 1 Haupt, 1 Retro-Triebwerk, 24 fixe Manövertriebwerke
Schildgeneratoren  2x S
Bewaffnung  2x S1, Tractor-Strahl, Zerteilerstrahl
SCMspeed  165 m/s

 



Erkunde weiter

Brochure Vulture

In der Broschüre gibt es noch mehr zu entdecken. [Download]


Die Pakete

Wage es, die Vorsicht in den Wind zu schlagen und zähme den freien Himmel in der Vulture – DEINEM Drake Schiff.

Die Preise beinhalten die deutsche Mehrwertsteuer von 19%.


Allgemeiner Disclaimer

Die Drake Interplanetary Vulture Serie steht zum ersten Mal zum Verkauf. Es handelt sich um einen Konzept-Verkauf, was bedeutet, dass das Schiff nur relativ grob spezifiziert ist und sich dadurch noch einiges ändern kann. Sie ist noch in der Konzeptphase, also noch nicht im Spiel. Nur während dieses Verkaufs und nur in der Warboud-Edition wird die Vulture mit einer LTI-Versicherung angeboten. Zu einem späteren Zeitpunkt wird diese fehlen und die Vulture möglicherweise teurer. Mit dem Kauf unterstützt ihr direkt die Entwicklung von Star Citizen. Das Schiff wird man zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel gegen Spielwährung erwerben können.
Es wird auch wieder einen Q&A (Fragen&Antworten) Thread geben – die Antworten werden im Laufe der nächsten Woche veröffentlicht. Dieser Verkauf geht noch bis Mittwoch, den 18.07.2018


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

7 Kommentare zu “[Concept Sale] Drake Interplanetary Vulture

  • 18. Juni 2018 um 12:33
    Permalink

    Ich hätte Angst damit herumzufliegen, keine Bewaffnung, mini Schilde, langsam, dazu ist es recht groß :O

    Antwort
    • 18. Juni 2018 um 18:25
      Permalink

      Hmm ja, einen Dogfight wirst du damit nicht gewinnen. Aber ich hoffe, dass das auch nicht immer nötig sein wird. Ich hoffe, dass nicht an jeder Ecke ein Hinterhalt warten wird und dass man mit einem solchen Gerät nicht bei jedem zweiten Flug ausgenommen wird. Aber ich denke auch nicht, dass jeder Spieler jederzeit, bis an die Zähne bewaffnet, anderen nach ihrem Besitz trachten wird. Ich denke es wird ein großes lebendes Universum in dem die meisten einfach ihren Weg gehen können. Natürlich gehst du mit diesem Schiff nicht auf Nummer sicher, aber es soll ja am Ende auch nicht immer nur um Kämpfe gehen.

      Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

      • avatar
      Antwort
  • 18. Juni 2018 um 19:08
    Permalink

    „Natürlich gehst du mit diesem Schiff nicht auf Nummer sicher, aber es soll ja am Ende auch nicht immer nur um Kämpfe gehen.“
    Wohl war.

    Aber mal von abgesehen, dass einem Freunde oder fremde Mitspieler Geleitschutz geben können
    (ob gegen Bezahlung oder „für Umme“ sei mal dahingestellt), wird es sicher auch Gebiete geben, wo man relativ sicher seiner friedfertigen Arbeit nachgehen kann.
    Sei’s im Weltraum oder auf Planeten/Monden.

    Wirklich 100% sicher vor Überfällen wird man wohl nirgends sein…lediglich die Wahrscheinlichkeit wird schwanken.

    Glaub ich zumindest und hoffe ich auch.
    100%ige Sicherheit gibt’s ja auch nicht im wahren Leben. 😉

    Antwort
  • 19. Juni 2018 um 09:04
    Permalink

    Ich verstehe nicht warum alle Schiffe irgendwie eine Bewaffnung haben muss , ich habe noch nie erlebt das ein LKW oder ein Frachtschiff im RL bis an die zähne bewaffnet ist. In SC sind selbst zivile schiffe Teil schwer bewaffnet. Man könnte fast meinen das sich ein Schiff ohne bewaffnung
    sich nicht verkaufen lassen tut.

    Antwort
      • 19. Juni 2018 um 12:59
        Permalink

        Mit dem Ding durch die Gegend fliegen und nach Wracks suchen und dann am Wrack nuckeln und hoffen das man kein Besuch bekommt? Kann ich mir nur schwer vorstellen….

        Wo bitte kommen denn die Wracks her? Wenn nicht durchs Ballern?
        Ich vermute mal das dort wo es Wracks gibt auch Piraten unterwegs sind, Wracks und Piraten stehen bei mir in einem engen Zusammenhang, sie bilden quasie eine Symbiose 😮 und Piraten Ballern numal xD

        Das vermeintliche solo Schiff wird wird man vermutlich gar nicht solo fliegen können, selbst mit Geleitschutz glaube ich nicht das das sinnvoll ist, auch wenn es nur ein 1 Sitzer ist. Sondern ehr anders rum, man begleitet mit dem Ding eventuell eine Gruppe Söldner oder vielleicht sogar Piraten und sammelt dann die überreste von den kämpfen auf und teilt dann den Profit mit denen. Dann bleibt nur noch die Frage wie schnell kann man damit ein Wrack zerlegen oder zumindest die wertvollsten Stücke abbauen.

        Angeteasert wird es, als wenn man damit die ganze Zeit solo unterwegs sein wird, von wegen freiheit und so, in wahrheit ist man die Putzkolone b.z.w. Müllsammler und darf sich freuen wenn nach einem Kampf noch etwas übrig ist 😀

        Antwort
    • 19. Juni 2018 um 12:40
      Permalink

      Das All ist groß. Gesetzte und Recht herrschen nicht überall.
      Fremde Aliens, Piraten, usw.,
      Anders als in unserer Welt lassen sich da Überfälle vielleicht nicht so einfach vermeiden oder bestrafen.
      Selbst im RL gibt es Orte die man meiden sollte. Oder wo die Leute sich nur bewaffnet hintrauen.

      Im großen all ist das wohl noch schlimmer.
      Würde ich annehmen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.