Empire Report: Sieg an der Vanduul Front

< Übertragung beginnt >

Beck Russum: Guten Abend, ich bin Beck Russum und sitze heute hier mit Alan Nuevo. Wir beginnen den heutigen Empire Report mit einer Eilmeldung aus dem Oberon System, in dem Admiral Bishops Feldzug gegen die Vanduul ihren ersten großen Sieg errungen hat.

Alan Nuevo: Das ist richtig, Beck. In der Schlacht im Oberon System kämpfte die 65. Kampfgruppe, angeführt von Admiral Bishop an Bord des neuen Flaggschiffs, der erst kürzlich in Auftrag gegebenen UEES Retribution. Während es zurzeit nur wenig bekannte Informationen über dieses Schiff gibt, waren bereits vor Monaten Gerüchte darüber in Umlauf.

Ihr erstes Gefecht führte sie infolge der kürzlich stattgefunden, verheerenden Angriffen der Vanduul auf Uriel, bei denen Tausende ihr Leben verloren oder noch vermisst werden. Vor wenigen Stunden hielt Admiral Cedric Cochran eine Pressekonferenz auf Kilian ab, in der er von einem entscheidenden Sieg gegen die Vanduul sprach und die Teilnahme der Retribution an diesem Kampf offiziell bestätigte.

[Admiral Cochran steht bei der Pressekonferenz vor einem Podium.]

Admiral Cedric Cochran: Operation Mandrake begann vor etwa zwei Tagen, als wir glaubhafte Geheimdienstmeldungen darüber erhielten, dass ein Vanduul Clan dabei war, einen zweiten Angriff auf das Oberon System vorzubereiten. Besorgt über diese Möglichkeit stellte Admiral Bishop ein kleines Angriffsteam ab, das in dem System patrouillieren sollte. Als die Vanduul auftauchten, konnte diese Truppen den Vanduul Clan abfangen und daran hindern, ein weiteres Mal menschliche Siedlungen anzugreifen. Während die vorgeschobenen Truppen die Angreifer beschäftigten, befahl Admiral Bishop der Retribution, in das System zu springen und den Vanduul jegliche Fluchtmöglichkeit in ihren Raum abzuschneiden. Als die Retribution in Stellung war, … nun, fanden sich die Vanduul zwischen Hammer und Amboss wieder, wie ich es gerne nenne.

Reporter #1: Was können Sie uns noch über die Retribution sagen? Es gibt Berichte, dass es das größte Großkampfschiff ist, welches das UEE je gebaut hat.

Admiral Cecdric Cochran: Die Details zur Retribution sind geheim. Im Moment bin ich nur dazu autorisiert, Ihnen zu sagen, dass sich die Besatzung äußert positiv über die Leistungsfähigkeit des Schiffes während des Kampfes geäußert hat.

Reporter #2: Können Sie die Höhe der Vanduul Truppen beziffern?

Admiral Cecdric Cochran: Die genauen Einzelheiten werden zurzeit noch analysiert, aber aus den Berichten, die mir vorlagen, kann man sie wohl am besten als einen mittelgroßen Clan bezeichnen.

Reporter #2: Bedeutet das, dass ein Kingship vor Ort war?

Admiral Cecdric Cochran: Nein, obwohl den Berichten zufolge mehrere Großkampfschiffe zerstört worden sind.

Reporter #3: Wie hoch waren die Verluste des UEE während der Schlacht?

Admiral Cecdric Cochran: Sehen Sie, meiner Meinung nach ist jedes verlorene Leben eines zu viel, jedoch wird es Sicherheit nie ohne Opfer geben. Es ist eine einfache Wahrheit, der jedes Mitglied der UEE Streitkräfte untersteht, also ja, es gibt Berichte über Verluste. Ich werde mich jedoch mit Details zurückhalten, ehe nicht die Familien benachrichtigt worden sind.

Abgesehen davon könnte ich nicht stolzer darauf sein, wie sich die Männer und Frauen der Navy geschlagen haben. Dieser Sieg war nur dank der Bemühungen der gesamten Mannschaft möglich, zu der jeder zählt, angefangen bei der Besatzung der Retribution, dem Rest der 65. Einheit sowie allen anderen bis zu uns hier beim Oberkommando. Die Menschen des UEE sollten stolz auf das sein, was ihre Navy heute erreicht hat.

[Zurück zu Alan und Beck]

Beck Russum: Bei uns im Studio ist nun der Militärexperte Jack Hayden. Er ist Berater im Zentrum für Allgemeine Sicherheit [Center for Universal Security] und Autor des Buchs “Clan Brutalität“, das darlegt, wie wenig wir eigentlich über die Vanduul Clans wissen, gegen die wir kämpfen müssen.

Was können Sie uns, basierend auf dem, was Sie von Ihren Quellen gehört haben, noch über den Sieg von Admiral Bishop in Oberon erzählen?

Jack Hayden: Das es in vielerlei Hinsicht eine erfolgreiche Operation war. Im Grunde setzte Admiral Bishop die Retribution jedoch nur in Szene und unterzog sie einem Laborversuch gegen bereits besiegte Gegner. Ich nehme an, dass dieser Sieg für Vertrauen in seiner Crew gesorgt hat und ihnen die Möglichkeit gab, alle Macken des neuen Schiffs herauszufinden, bevor man sich einem wirklich gefährlichen Feind stellt.

Beck Russum: Sie sind also nicht der Ansicht, dass die Vanduul in diesem Kampf eine ernsthafte Bedrohung waren?

Jack Hayden: Nun, wie Admiral Cochran bereits erwähnte, schien es sich dabei nicht um einen besonders weit entwickelten Vanduul Clan gehandelt zu haben – einer, der nicht einmal genug Materialien geplündert hatte, um das Skelett für ein Kingship zu bauen. Das lässt mich glauben, dass es sich dabei um einen, wie ich ihn nenne, “carrion” (Aas) Clan handelt. Sie sind noch nicht weit genug entwickelt, um Angriffe im großen Maßstab durchzuführen, wodurch sie sich auf Gebiete stürzen, die durch vorherige Angriffe geschwächt sind, oder das einsammeln, was stärkere Clans zurückgelassen haben.

Beck Russum: Das klingt so, als würden Sie dies als einen weniger als strategischen als viel mehr symbolischen Sieg einstufen?

Jack Hayden: Nicht gänzlich. Es verschafft dem UEE nach den schrecklichen Ereignissen auf Vega und dem unerwarteten, ersten Einfall in Oberon durchaus einen eindeutigen Sieg gegen die Vanduul. Ich bin mir sicher, dass es eine Menge Leute rund um Imperator Costigans Stab und in den Hallen des Senats gibt, die sich über dieses Ergebnis freuen. Ich möchte nur einwenden, dass, während dieser Sieg für die Moral im UEE gut ist, es nicht die ganze Motivation hinter Bishops Entscheidung war, einzugreifen.

Beck Russum: Was war es dann? Oberon ist ein herrenloses System, das nicht unter dem offiziellen Schutz der Navy steht.

Jack Hayden: Oberon mag kein offizielles UEE System sein, aber es ist dennoch, ziemlich offensichtlich, ein menschliches. Würde Oberon unter die Kontrolle der Vanduul fallen, wäre das in diesem Zusammenhang ein Rückschlag. Durch die Errichtung einer militärischen Präsenz in Oberon kann das System als Sprungbrett für einen Vorstoß in das Territorium der Vanduul genutzt werden. Das System hat Sprungmöglichkeiten nach Virgil, Tiber und Caliban, alles Systeme, in denen es mal UEE Siedlungen gab. Falls Admiral Bishop eines dieser Systeme zurückerobern möchte, könnte Oberon nun ein Teil dieses Plans sein.

Aber natürlich gehöre ich nicht zum inneren Kreis des Admirals und er hat mich auch in der Vergangenheit schon häufig überrascht. Dadurch, dass es so wenig verwertbare Informationen über die Retribution gibt, ist es schwierig vorherzusagen, wie sich dieses neue Schiff und seine Möglichkeiten auf den Krieg auswirken wird.

Beck Russum: Vielen Dank für Ihre Zeit.

Jack Hayden: Gerne, es war mir wie immer eine Freude.

Alan Nuevo: Nächstes Mal bitten die Bewohner von Lago das UEE, seine Präsenz im Nexus System zu verstärken, nachdem eine Reihe von Comm Relays von Piraten zerstört worden sind. Wir werden nachfragen, ob das UEE die nötigen Ressourcen hat, dem in Not befindlichen System zu helfen. Das und mehr im nächsten Empire Report.

< Übertragung abgebrochen >

 

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.