Happy Hour – 20.01.2017

Herzlich willkommen zum neuen Format Happy Hour bei Star Citizen. In diesem neuen Format spielen die Community Manager Jared Huckaby und Tyler Witkin zusammen mit der Community und einem Gast-Streamer Star Citizen. Nebenbei werden Fragen der Community beantwortet, und es besteht auch die Möglichkeit, ein Star Citizen Game Package sowie ein Raumschiff zu gewinnen.


In der heutigen Show wurde zusammen mit dem Gast-Streamer GreyHeadedGamer Gameplay aus dem Arena Commander, im speziellen Pirate Swarm, in 2.6.0 gezeigt. Mit in der Show war auch Sean Tracy, technischer Direktor bei CIG, Los Angeles.

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Q&A-Punkte:

  • Das Tech Animation Team rund um Sean arbeitet zur Zeit an der Implementierung des weiblichen Charaktermodells und dem Beheben von Fehlern an dessen Animationen. Es gibt bereits erste weibliche KI-Charaktere, die es in das interne Test-Spiel geschafft haben, jedoch brauchen diese natürlich deutlich weniger Animationen als ein Spieler-Charakter.
  • Das Tool, um das Item System 2.0 zu verwalten, ist laut Sean vergleichsweise einfach zu bedienen, obwohl die einzelnen Komponenten des Systems natürlich recht komplex sind.
  • Mittlerweile hat sich an der Lumberyard-Engine bzw. der zugrunde liegenden CryEngine so viel geändert, dass selbst Sean Tracy (der zwei Bücher über die CryEngine geschrieben hat) nicht mehr ganz genau sagen kann, was die herausfordernste Änderung war.
  • Eine der größten Herausforderungen für 2.6 war die Erhöhung der Performance, da theoretisch jede Abteilung darauf Einfluss hat. Angefangen bei den Programmierern natürlich, aber auch die 3D-Artists, deren Assets nicht aus zu vielen Polygonen bestehen dürfen.
  • Anti-Aliasing und die verschiedenen Varianten davon werden zwar theoretisch unterstützt, werden aber erst eingebaut, wenn das Spiel aufpoliert wird.
  • Das Delta Patching System, bei dem ihr nicht mehr mehrere Gigabytes an Daten herunterladen müsst, wird aktuell intern an einer Version getestet. Es befindet sich noch im Anfangsstadium, aber sobald es fertig ist, wird die interne Version gleich an die Spieler heraus gegeben. Kein ETA dieses mal.
  • Mehrere Leute haben gefragt, was die MegaMap ist. Es ist keine große, sondern eine kleine Karte, die alles in der Nähe des Spielers streamt. Das erlaubt den Wechsel vom Singleplayer zum Multiplayer und von Level zu Level ohne Ladebildschirm und noch vieles mehr. Im Prinzip wird also beim ersten Einloggen ins Spiel eine “leere Karte” geladen, in der dann alle Gegenstände, Umgebungen etc. reingeladen werden, was deutlich schneller geht, als einzelne Karten mit ihrem jeweils eigenen Satz an Assets zu laden.
  • Das Thema Rennen auf Planeten kam auf. Es gibt noch nichts Offizielles, aber Sean sprach darüber, dass er sich wünschen würde, dass die Spieler ihre eigenen Strecken erstellen können, z.B. mit Hilfe von Pylonen und Bojen.

Quelle: Twitch / Relay
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.