Inside Star Citizen: An Origin Story | 3.5 Ep. 5

Willkommen zu einer neuen Episode von Inside Star Citizen (ehemals AtV), dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen.

Gastgeber ist Associate Creative Producer Jared Huckaby.


Star Citizen Projekt Update

  • Die Origin 300i Serie dient als Testobjekt für die bald kommende Personalisierung von Schiffen und gerade das neue Design spricht viele Spieler an und hebt die 300i auf das Level welches sie verdient. Auch die Innenausstattung entspricht jetzt mehr der Marke Origin und stammt aus dem Feedback der Spieler.
  • Aktuell arbeiten sie an den Komponenten und deren Funktion und Aussehen. Zum Beispiel wie die Komponente von Innen aussieht und welche Gegenstände ausgetauscht werden können, falls die Komponente Schaden nimmt oder dem Alterungsprozess unterliegt. Auch wird darauf geachtet, dass man die Komponenten anhand des Designs den unterschiedlichen Herstellern zuordnen kann. Ebenso gibt es grafisch eine funktionstüchtige und eine beschädigte Version der Bauteile der Komponenten.
  • Für microTech wird zur Zeit an der Vegetation gearbeitet. Da die Menschen auf microTech in Biodomes leben, haben sich die Wissenschaftler daran gemacht, wie man die Pflanzen genetisch verändern kann und diese Pflanzen sind auch nur auf microTech zu finden. Dabei sind die Pflanzen um ein vielfaches größer als ein Mensch und entsprechen eher kleinen Gebäuden.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

2 Kommentare zu “Inside Star Citizen: An Origin Story | 3.5 Ep. 5

  • 26. Mai 2019 um 00:34
    Permalink

    Hab seit meinem Umzug Anfang April immernoch kein Internet daheim (Telekomtechniker alias “Arschgeige” sei Dank -.-)
    Daher schaue ich mir die Videos oder Übersetzungen von AstroSam seit Monaten nicht an und freu mich umso mehr, wenn ich auf starcitizenbase die Zusammenfassungen lesen kann.
    …dafür Danke. 😉

    2+
    Antwort
  • 26. Mai 2019 um 00:35
    Permalink

    Momentan ist gefühlt eh gerade eine gewisse Flaute um Star Citizen rum (vom grottigen Forbesartikel -der etwas Wellen geschlagen hat- mal abgesehen), weshalb vielleicht auch die Kommunikation hier im Forum etwas abgenommen hat.
    Das liegt vermutlich vor allem am techn. Stand des Spiels.
    Für mich zb. wird Star Citizen erst wirklich interessant, wenn die Persistenz einen gewissen Status erreicht hat:
    – Charakterdetails wie Aussehen & sonstige Individualisierungen
    – Missionsfortschritt
    – Schiffsaussehen, -zustand, -equipment

    …und wenn Missionen anspruchsvoller (KI muss noch einiges reifen) und vielfältiger / abwechslungsreicher werden, als auch Schiffe / Bodenfahrzeuge mietbar.

    ArcCorp ist zwar nice (bisher noch nicht persönlich angeflogen), ebenso wie die bereits vorhandenen & kommenden Monde & Planeten sicher grandios sind / sein werden…jedoch gameplaytechnisch haben sie einfach noch keine ernsthafte Relevanz.
    Ist momentan quasi nur was für’s Auge.
    Aber ich freu mich auf die Zukunft und bin voller Zuversicht.

    Meine Avenger werd ich wohl erst im Herbst wieder entstauben, aber bis dahin genieße ich das Wetter, beobachte den Grafikkartenmarkt & schaue so gut wie täglich hier bei starcitizen rein. 🙂

    Beste Grüße, Alryx

    PS: sollte ursprünglich ein Kommentar sein, wurde aber als Spam registriert!? Oo

    2+
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.