Inside Star Citizen: Sweet Child of Mine | Fall 2020

Willkommen zu einer neuen Episode von Inside Star Citizen, dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen. Gastgeber ist Associate Creative Producer Jared Huckaby.


Star Citizen Projekt Update

  • Durch die Umstellung auf das Building Block System können sie bessere UIs erstellen, die auch mehr Informationen beinhalten können. Dadurch weiß der Spieler, warum sich sein Schiff wie bewegt, da er jetzt besser einsehen kann, in welchem Flugmodus es sich befindet.
  • Durch diese Umstellung kann man alle wichtigen Informationen zu seinen Lasern, Frachtinhalt etc. beim Abbauen von Erzen einsehen und lang hin und her zu schalten. Ebenso werden flüchtige Materialien in rot dargestellt. Passend dazu hat der Spieler die Möglichkeit, per Knopfdruck seine Fracht abzuwerfen.
  • Das Lightning Team überarbeitet zur Zeit einige ältere Cockpits damit die Anzeigen besser zu Lesen sind und sich zum Beispiel auch in Abhängigkeit der Energiezufuhr die Lichtstärke der Anzeigen anpassen. Deswegen wurden auch die Lichteffekte in der Origin 600i angepasst und Lichtquellen von außen sind jetzt besser im Innern zu erkennen.
  • Das Waffenteam arbeitet daran, nicht tödliche Waffen für  Squadron 42 von der Firma Preacher Armaments zu gestalten. Auch wird es eine Heilpistole geben, welche ein Heilmittel spritzt, womit NPC wie auch Spieler geheilt werden können.
  • Das Props Team arbeitet daran, Gegenstände zu erstellen, welche empfindlich reagieren, wenn diese beschädigt werden. Auch zeitempfindliche Gegenstände wird es geben, bei denen man sich beeilen muss, da diese sonst nicht mehr vorhanden sind, wenn sie am Zielort ankommen. Zum Schluss haben sie noch quantumsensible Gegenstände, welche nicht per Quantumsprung transportiert werden können.
  • Das VFX Team hat die Effekte beim Düppelabwurf verbessert, welche einhergehen mit dem internen Anpassen der Raketenmechanik. Diese Effekte können dann auch für die Flakkanonen der Großkampfschiffe genommen werden, ebenso für die Geschütztürme von Raumstationen.
  • Wie ein Feuer sich visuell auf die Umgebung auswirkt, testen sie zur Zeit, um Rauch, Feuer, Dichte etc. anzupassen und um eine wirkliche bedrohliche Situation zu erzeugen.
  • Nach den Frachtdecks machen sich die Entwickler daran, die Raffineriedecks weiter zu bearbeiten.
  • Die bestehenden Wracks wurden auch überarbeitet und mehr Details hinzugegeben, um eine intensivere Situation zu schaffen.
  • Weiterhin arbeiten sie in der White-BoxPhase daran den bestehenden Raumstationen Dockingmodule anzubauen.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.