Meet the Devs – Episode 23

In der Serie “Meet the Devs” wird auf einzelne Entwickler und deren Geschichte im  Zusammenhang mit Star Citizen eingegangen.

 

In dieser Folge geht es um “Steve Bender”

Animationsdirektor

 

 

Bevor Steve bei “Cloud Imperium Games” anfing, war er bei Crytek beschäftigt und an der Entwicklung der “Crysisreihe” beteiligt. 2012 gab es ein Gemurmel bei Crytek darüber, dass Chris Roberts “Star Citizen” mit der CryEngine entwickeln wolle. Es gab dann einige Leute, die in das Projekt involviert waren, indem sie bei der Entwicklung ausgeholfen haben. Zu dem Zeitpunkt dachte sich Steve Bender, es sei Zeit, weiterzuziehen und unterhielt sich mit eben diesen Menschen. Eine dieser Personen wies Steve auf “CIG” hin und Steve fragte nur, ob das Studio momentan denn einstellen würde. Zu dem Zeitpunkt war Bender in Deutschland und Chris ist aus unbekanntem Grund nach London geflogen. Nach einem kurzen Dinner war die Sache geregelt.

Bevor er in die USA gezogen ist, lebte Steve in Frankfurt. Er weilte 10 Jahre lang unter uns, was er sogar auf deutsch noch einmal mitteilt.  Und obwohl er seit November offiziell in den USA lebt, war er bereits öfters in Europa. Nach seiner Meinung hat er sich nicht komplett daran gewöhnt in LA zu leben. Auch wenn ihm sein neuer Wohnort gefällt, hat Deutschland bleibende Eindrücke hinterlassen.

Bei CIG macht er die kleineren Animationen, wie z.B. Dinge, an die man normalerweise nicht einmal denkt. Seine Arbeit kommt, so sagt Steve, zu gleichen Teilen von Chris Roberts, aber auch von ihm selbst. In seinen Gesprächen mit Chris sprach er davon, dass es bei den Animationen um den Realitätsgrad der Dinge und um die Wahrhaftigkeit geht. Als Beispiel nennt er das Movement im kommenden FPS Modul von “Star Citizen”. Hier ging es beiden, Chris und Steve, darum, dass ein Mensch sich nicht in alle Richtungen gleich schnell bewegen kann.

 

Quelle: RSI

Vestom

Germanist, Politikwissenschaftler und unglaublicher Space Sim Fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.