Q&A Part II: Origin Jumpworks 100er Serie

Hallo zusammen,

zusammen mit dem Start der Origin 100er Serie, hier der zweite Teil der Fragen und Antworten, um euch mehr Informationen zu diesem brandneuen Starterschiff zu geben.

Falls ihr den ersten Teil des Q&A verpasst habt, könnt ihr euch diesen hier anschauen.

Besonderer Dank gebührt John Crewe, Corentin Billemont und Todd Papy, welche sich dieser Fragen angenommen haben.


  • Wird nun, da die 100 Serie den platz als “Origins Starterschiff” eingenommen hat, die 300er Serie neu positioniert?
    • Ja. Wenn die 300er Serie ihr Rework bekommt, wird sie sowohl ein höhere Stufe in der Hierarchie der Origin Schiffe einnehmen, als auch die jetzigen Rollen besser ausgearbeitet haben.  Die 100er Serie ist ein guter Einstieg in die Bereiche, welche die 300er Serie in Zukunft einnehmen wird.
  • Werden, da sowohl die Mustang Delta, als auch die Aurora LN deutlich schlagfertiger als die 125a sind, in Zukunft vielleicht noch die Waffen der 125a zu 2x S2 oder die Raketen zu 4x S2?
    • Solche Pläne gibt es zur Zeit nicht. Aber wir arbeiten immer am Balancing der Schiffe und so kann sich das im Laufe der Zeit natürlich ändern. Zumindest im Falle, dass wir das Gefühl bekommen, dass die 100er Serie ihren Konkurrenten merklich unterlegen ist. Ein Raketenbatterien-Upgrade ist aber unwahrscheinlich, da diese im Rumpf integriert sind.
  • Was ist der Vorteil des 100i Modells im Vergleich zu den Varianten?
    • Die Varianten der 100er Serie teilen sich viele Vorteile. Die 100i wird sich besser manövrieren lassen als die Cargo-Variante. Die 100i und die 125a werden sich sehr ähnlich fliegen, aber in Sachen Geschwindigkeit und Schlagkraft hat die 125a die Nase vorne. Oder anders gesagt: die Unterschiede fallen weniger gravierend aus, als bei größeren Schiffen.
  • Werden wir in der 100i etwas mehr Raum für Quartiere haben, da die 125 Laffetten und die 135c Frachtraum hat?
    • Nein. Die beiden Varianten holen sich die Vorteile über Änderungen am Äußeren des Schiffs, ohne dabei größer zu werden. Das innere des Schiffs wird in allen drei Varianten recht geräumig für ein Starterschiff sein.
  • Was ist im Inneren? Auf dem Bild sehen wir ein Bett und das Cockpit, aber was ist im toten Winkel?
    • Gegenüber vom Bett ist Platz für 2 SCU sowei der Zugang zu den meisten Schiffssystemen. Die nicht-kritischen Systeme sind möglicherweise nur erreichbar, wenn keine Ladung an Bord ist.
  • Nach dem Artikel zu den Treibstoffmechaniken und dem AIR-System: Hat die 100er Serie mehr als nur einen Tank, um das Sammeln oder die Verwendung mehrerer Arten von raffiniertem Plasma während des Fluges zu erleichtern?
    • Wie im Schiffswerft-Post steht, kann nur eine Art Treibstoff pro Tank gelagert werden und die 100er Serie hat auch nur einen Tank. Die Vorteile des AIR-Systems sind aber, dass die Chance, wirklich Treibstoff generieren zu können, höher sind. Zum einen ist es effizienter, zum anderen kann es mehrere Gase bzw. Verbindungen verarbeiten.
  • Werden die 2 internen SCU für den Spieler sichtbar oder unsichtbar sein?
    • Der Innenraum ist wohl groß genug, dass die Fracht wie geplant sichtbar sein wird.

 

  • Wird es möglich sein die 300er Serie mit Erkundungssensorik ähnlich der 315p auszustatten oder kommt sie sogar damit?
    • Die 315p hat die Rolle eines Pfadfinders. In der 100er Serie gibt es dazu kein Äquivalent. Die 100er Serie sollte man am besten mit der 300i vergleichen. Sie hat keinen Platz für zusätzliche Module oder Sensorik.

 

  • Gibt es eine Geschwindigkeit im Atmosphärenflug, bei welcher das AIR-System mehr Treibstoff produziert, als die Triebwerke diesen verbrauchen?
    • Geschwindigkeit und Zusammensetzung werden bei der Verarbeitung eine Rolle spielen, wenn es an die Implementierung des Systems geht. Es ist jedoch schwierig, einige konkrete Zahlen dazu zu nennen, um wie viel besser es in diesem frühen Stadium sein könnte.

 

 


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.