Reverse the Verse – Subscriber Edition – Mai 2016

Gestern fand zum inzwischen achten Mal eine spezielle Subscriber Edition von Reverse the Verse statt. In diesem Format werden nur Fragen aus dem Subscriber Chat auf der RSI Webseite beantwortet. Zu Gast waren neben dem Community Manager Jared Huckaby, der Senior Technical Artist Matt Intrieri und die Technical Designer Matt Sherman und Calix Reneau. Wir haben Euch unten die wichtigsten Fragen und Antworten übersetzt. Viel Spaß!

Ihr möchtet selbst Fragen stellen, die in diesem Format oder bei “10 for the …” beantwortet werden? Das und viele weitere Vorteile bietet Euch eine Subscription für Star Citizen.


Zusammenfassung

 

  • Matt Sherman hat an dem flight-ready Status der MISC Reliant sowie der Drake Buccaneer für den am Freitag startenden Verkauf gearbeitet. Außerdem arbeitet er an der Dragonfly und an weiteren noch nicht bekannt gegebenen Schiffen.
  • Calix Reneau arbeitet an allen Phasen der Caterpillar.
  • Matt Inrieri lässt seine Magie an den Tools für das Team wirken und findet immer neue Wege, sie noch effektiver arbeiten zu lassen.
  • Die erste Version des Komponentensystems wird wahrscheinlich Energiegeneratoren, Kühler und Schilde zusammen mit der Überarbeitung an den “Multiquellen-Schilde” enthalten. Durch dieses System können die Komponenten physikalisch im Weltraum, auf einer Station oder im Hangar erreicht und modifiziert werden. Der Basiscode dafür ist so gut wie fertig und sollte in einen der nächsten Patches eingebaut werden.
    • Schilde werden sich auch von der Blasenform, die sie jetzt haben, verabschieden und hin zu einem Oberflächenschild ändern, das sich an der Form des Schiffes orientiert.
  • Das derzeitige Schadenssystem, in dem eine Komponente erst Schaden erleidet und dann zerstört wird und sich die Schäden auf andere Komponenten ausweiten können, wird sich etwas ändern, damit präzisere Schüsse auf die Hülle möglich sind und so ein dynamischeres Gameplay eingeführt wird und weniger eines anhand von Lebensbalken. Wenn Ihr auf einen Generator schießt und ihn zerstört, besteht die Chance, dass er explodieren wird und so eine Kette von weiteren Ereignissen auslöst. Wenn Ihr aber die Leitungen oder andere Komponenten ausschaltet, wird das andere Effekte zur Folge haben und je nachdem was Ihr trefft, könnt Ihr das Schiff nur kampfunfähig machen, anstatt es zu zerstören.
  • Die erste Version der “Mako” Mechaniken werden eher grundlegend sein, aber immer weiter ausgebaut. Anfangs wird der Copilot einer Reliant Ereignisse aus sicherer Distanz aufnehmen können. In Zukunft sollen aber z.B. auch Kriminelle das Material, das ein Reporter von einem Verbrechen aufgenommen hat, zerstören können, um nicht verfolgt/gefasst zu werden.
  • Der Traktorstrahl der Caterpillar in der letzten ShipShape Folge war lediglich ein Prototyp, um zu verdeutlichen, wo er sich befinden wird. Bisher ist hier noch nichts in Stein gemeißelt.
  • Die Caterpillar wird wahrscheinlich ca. 110 Meter lang sein, das kann sich aber natürlich noch ändern, bis das Schiff in der Engine fertig gebaut ist und durchschritten werden kann.

Quelle: RSI / INN
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.