Star Citizen Alpha 3.6.0 Patch Notes

Alpha Patch 3.6.0 wurde veröffentlicht und ist nun zum Testen verfügbar! Es sollte die Patchversion LIVE-2247930 angezeigt werden.

Neuer Launcher

Wir benutzen einen neuen Launcher (version 1.2.0). Ihr könnt diesen hier downloaden: https://robertsspaceindustries.com/download

Bekannte Probleme

  • Spieler bleiben im Ladescreen hängen:  W/A: Alt+F4 und neustarten oder “Selbstmord” im Ladescreen um sofort zu respawnen.
  • Racketen der Anvil Ballista können beim aufschalten oder feuern “hängen”.  W/A: Respawn der Ballista sollte abhilfe schaffen.
  • Missionsgeber können unkorrekte Positionen anzeigen oder nicht normal interagieren.
  • Das Hud verschwindet beim einschalten des QT.
  • Wenn Ihr den Hacking Chip auf den Boden fallen lasst, könnt dieser durch den Boden fallen.
  • Framedrop in der First-Person.
  • Auf einigen Helmen können Texturen über dem Visir auftauchen.
  • KI-Schiffe können ein ungewolltes Wackelverhalten haben.
  • Das Gelände auf Lyria kann in einigen Gebieten verschwinden (hohes Gelände in Gebieten mit hoher Dichte).

Neue Funktionen

Allgemein

  • Head-Tracking hat eine “Taste halten für einschalten” – Funktion bekommen. (verfügbar im “comms” Menü).
  • Head-Tracking Quelle und Kameraauswahl wurde den Optionen hinzugefügt.

Universe

  • Zusätzliche Crimestat hacking Terminals und ein angepasstest Hacking System.


Das Hacken von Terminals erfordert nun ein verstaubares Ein-Weg-Gerät, welches an verschiedenen Orten gefunden werden kann. Das Gerät wird im Inventar als Gadget gelistet und kann mit der Taste „4“ benutzt werden. Diese Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen und in verschiedenen Qualitätsstufen. Darunter befinden sich einige „legale“ Geräte, welche den Hacking-Vorgang zwar mit minimalem Einsatz des Spielers durchführen können, dafür aber auch mehr Zeit benötigen. Andere, eher illegale Geräte können sich zwar sehr schnell in das System hacken, benötigen dafür aber eine konstante Interaktion mit dem Spieler während des Vorgangs. Zusätzlich verschafft eine längere Laufzeit des Geräts dem Spieler ein erhöhtes Risiko, dass eine Gegenschlag-Mission generiert wird, um ihn zu stoppen. Diese überarbeitete Mechanik gilt sowohl für das Entfernen eines Crimestats, als auch das Herunterfahren eines Comm-Arrays. Die langsamen aber verlässlichen Geräte sind bei einigen Shops im Verse zu finden, darunter zum Beispiel Cubby Blast. Für die eher illegalen Geräte müssen hingegen zwielichtiger Verkäufer aufgesucht werden.
Außerdem gibt es nun mehr Orte, an denen der Spieler versuchen kann, seinen Crimestat zu löschen.

  • Automatische Geschütze in GrimHEX wurden hinzugefügt.
  • Komplette Überarbeitung des Gesetzessystems.

 

Der Crimestat hat jetzt direkten Einfluss auf den Grad des Widerstandes der Sicherheitstruppen und wie aktiv sie den Spieler verfolgen. Je höher der Crimestat ist, desto aktiver wird der Spieler verfolgt und desto härter sind seine Verfolger. Verbrechen sind nun in leichtere Ordnungswidrigkeiten, welche nur mit einer Geldstrafe geahndet werden, und schwerere Straftaten aufgeteilt. Straftaten resultieren in einer Verfolgung durch feindliche KI und Kopfgeldjäger. Das Gesetz ist in mehrere Zuständigkeitsbereiche unterteilt, wobei der übergeordnete Bereich im Stanton System das UEE ist, welches Straftaten verfolgt und bestraft. Des Weiteren gibt es regionale Zuständigkeitsbereiche (z.B. Crusader, Hurston), welche ihre eigenen Ordnungswidrigkeiten und Verbrechen bestrafen und auch mit ihrem eigenen Sicherheitsdienst besitzen. Die Regeln und Verbrechen für jede Region werden im mobiGlas im „Journal“ aufgelistet und werden geupdatet, sobald der Spieler sich durch diese Zone bewegt. GrimHex ist ein einzigartiger Fall, denn hier wird die Autorität des UEE nicht respektiert und keine Verbrechen an selbiges gemeldet. GrimHex „dämpft“ außerdem den Bereich um die Station herum, um ihre Besucher zu schützen. Als eine Temporäre Lösung, bis zuständige Kiosks implementiert wurden, werden Strafgelder  direkt vom Account des Spielers abgezogen, vorausgesetzt, er besitzt die nötigen finanziellen Mittel.

Außerdem können verschiedene Sicherheitsdienste den Spieler aufsuchen, während dieser durch das Verse fliegt. Wenn sich der Spieler diesen Schiffen gegenüber sieht und ein Schwerverbrecher ist oder in einem gestohlenen Schiff sitzt (Ein anderer Spieler hat Versicherungsanspruch auf dieses Schiff erhoben), wird der Spieler sofort angegriffen. Falls nicht, wird der Spieler gebeten, anzuhalten und einen Scan seitens der Security zu akzeptieren. Die Kontaktaufnahme erfolgt per Schiffskommunikation. Sollte der Spieler es nicht schaffen, innerhalb einer bestimmten Zeit und nach einigen Warnungen nicht zum Stehen zu kommen, wird er mit einem Crimestat versehen und angegriffen. Wenn der Spieler dem Scan zustimmt, aber im Besitz von illegaler Ware ist, bekommt er eine Geldstrafe und die Güter werden entfernt.

Gestohlene Güter und illegale Ware können nur an zwielichtigen Orten verkauft werden. Bei einigen von ihnen  bedarf es einer gründlicheren Suche, um sie zu finden.

Missionen

  • Illegale Liefermissionen für verbotene und gestohlene Güter wurden hinzugefügt.

Schiffe und Fahrzeuge

  • Hover Modus wurde hinzugefügt.

Der Hover Modus aktiviert sich automatisch, sobald sich der Spieler nah an der planetaren Oberfläche aufhält und eine gewisse Geschwindigkeit unterschreitet. Sobald dieser aktiviert ist, wechseln die Schiffe in einen VTOL Modus, wodurch sich auch die Triebwerke neu ausrichten, sofern dies möglich ist. Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird das Schiff auf einer Stelle schweben bis der Spieler eine Eingabe tätigt. Pitch nach vorne/hinten sorgt dafür, dass sich das Raumschiff vorwärts oder rückwärts bewegt. Rollen dagegen sorgt für eine seitliche Bewegung. Wenn das Schiff eine bestimmte Geschwindigkeit nach vorne erreicht, wechselt das Schiff automatisch zurück in den normalen Flugmodus.

  • Kiosks um Schiffe zu kaufen wurden bei den Schiffshändlern hinzugefügt.
  • Visueller Verschleiß der Schiffkomponenten wurden hinzugefügt und die Parameter des Verschleißes wurden angepasst.

Schiffkomponenten (Kühler, Generatoren, Schilde) leiden nun unter merklicher Abnutzung welche nach einiger Zeit und bei bestimmtem Verhalten (häufige Überhitzung, Schaden) stärker wird. Verschleiß kann zusammen mit jedem anderen Schaden am Schiff an großen Stationen im Verse repariert werden.

  • „Fehlzündungs“-Events wurden für Schilde, Triebwerke / Manövrierdüsen, Generatoren und Kühler hinzugefügt.

Manche Schiffskomponenten (Kühler, Kraftwerke, Schilde, Triebwerke) haben jetzt die Chance fehlzuzünden. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Fehlzündung bei perfektem Zustand der Komponente eintritt, ist jedoch extrem gering. Sie nimmt allerdings mit erhöhter Abnutzung, Hitze und bei Schaden zu. Fehlzündungen können sich in kleinen visuellen Blitzen, verringerter Leistung oder, im Extremfall, in temporären Abschaltungen äußern.

  • Neues Schiff: Kruger Intergalactic P-72 Archimedes.
  • Neues Fahrzeug: Anvil Ballista.
  • Neue Schiffswaffe: MaxOx Neutron Repeater.

Schnell feuernde Waffen der Größen 1 – 3 mit kurzer bis mittlerer Reichweite. Benutzen „Neutronen“ Schaden, welcher über die zurückgelegte Distanz zunimmt. Neutron Repeater sind bei Centermass in Area 18 zu finden.

  • Triebwerk-Klappen wurden der F7C und F7CM hinzugefügt.
  • Schubdüsen wurden in einer „Leistungsgruppe“ zusammengefasst, wodurch die Beschleunigung durch die Düsen gedrosselt werden kann.

Die Drosselung der Schubdüsen-Leistung ist standardmäßig RALT + Mausrad zugewiesen und ist im„Keybinding“-Menü zu finden. Um dem Spieler die derzeitige Drosselung darzustellen, wurde eine Anzeige ins HUD implementiert, die die aktuelle Leistung in Prozent, in Form einer Säule angibt. Die Hydrogen-Treibstoff-Anzeige wurde an dessen Stelle an das untere Ende des HUDs verschoben und nur noch in Form eines Textfeldes aufzufinden.

  • Ein Frachtgestell wurde der Valkyrie hinzugefügt.
  • Schiffanrufe wurden hinzugefügt.

Der Spieler ist nun in der Lage, aus seinem Schiff heraus einen Videoanruf mit dem derzeitig anvisierten Schiff mit einem Hotkey (6) zu starten. Diese Funktion ist im MFD unter Comms/Targeting und in der MobiGlas App zu finden.

  • Ein Schiffseigener Voice Kanal wurde hinzugefügt.

Beim Betreten eines Schiffes tritt der Spieler automatisch dem Schiffs-Kanal bei. Wenn der Schiffs-Kanal nach Beitreten ausgewählt wird, kann der Spieler mit anderen Spielern, die aktiv im Schiff unterwegs sind, einen VoIP-Anruf starten oder mit ihnen chatten. Der Schiffs-Kanal wird automatisch verlassen, wenn der Spieler sich zu lange außerhalb des Schiffes aufhält oder sich zu weit entfernt.

 

FPS

  • Anpassbare Waffenaufsätze wurden hinzugefügt

Manche FPS Waffen können nun mit verschiedenen Aufsätzen versehen werden. Verfügbare Aufsätze sind Rotpunkt- (1x Zoom), holografisches- (3x), ein teleskopisches- (4x), und ein teleskopisches Visier (8x). Diese können bei FPS Waffen Händlern erworben werden, welche die passenden Waffen im Sortiment haben.

  • Die Fähigkeit sich frei umzusehen und das „Head-Tracking“ zu aktivieren, während man eine Waffe trägt wurde hinzugefügt.
  • Freies Umsehen in First Person wird nur noch aktiviert so lange die Taste gehalten wird.
  • Neue FPS Waffe: Behring S38 Pistole.

Diese zuverlässige Behring Handfeuerwaffe verfügt über stromlinienförmiges Design und einen leichten Rahmen aus Polymer, wodurch der Rückstoß minimiert werden kann. Der schnell-feuernde halbautomatische Feuermodus der vielseitig einsetzbaren und verlässlichen S38 erklärt, warum sie die Standard-Handfeuerwaffe im ganzen Imperium geworden ist – Sowohl im zivilen, als auch im Sicherheitssektor. Die Pistole kann bei Center Mass und Port Olisar erworben werden.

  • Neue FPS Waffe: Klaus & Werner Lumin V SMG

Eine solide und zuverlässige Laser Maschinenpistole mit dem Ruf sehr langlebig, verlässlich und zielgenau zu sein. Sie kann bei Center Mass und Conscientious Objects erworben werden.

UI

  • Das Kommunikations-Display im Visier zeigt nun an, in welchem VoIP-Kanal gesprochen wird, wer sonst noch in diesen Kanal ist und wer gerade spricht.
  • Spieler können nun einen ganzen Kanal in die Party einladen.
  • Die Spieler treten nun automatisch dem globalen Annäherungs-VoIP-Kanal bei.

Funktions Updates

Allgemein

  • Zusammenfassung der TrackIR und FoIP Head Tracking Schaltflächen
  • Updates und zahlreiche Verbesserungen am Head-Tracking System und das Hinzufügen einer „Rollen“-Bewegung des Kopfes

Universum

  • Vollständiges Update der Außenhüllen der Raststätten, unteranderem auch thematische Variationen.
  • Delemar wurde weiter von Crusader und damit in einen eigenen Objekt-Container verschoben.
  • Die Preise der Waren wurden angepasst, um die Ergänzung der Schwarzmärkte widerzuspiegeln.
  • Mehrere Orte wurden überarbeitet und nutzen jetzt „Decoupled Lighting“ für eine verbesserte visuelle Darstellung.
  • Die Lautstärke der Kampf-Musik wurde verringert und eine Funktion, um dieses Event zu deaktivieren wurde implementiert.
  • Die Fähigkeit für KI-Piloten, zu Strafen wurde hinzugefügt.
  • Oxypen und MediPen wurden dem Tammany and Sons Shop in Lorville hinzugefügt.
  • Das Transitsystem wurde überarbeitet, um den Fluss und die Auslastung zu verbessern.

Züge fahren jetzt in Schleifen mit mehreren Zügen auf jeder Strecke, was die allgemeine Wartezeiten verkürzen sollte. Fahrstühle können nun jeden Hangar / Landeplatz ansteuern und sind nicht mehr explizit einem Platz zugewiesen. Eine Auswahl an verfügbaren Zielen wird bei Benutzung der inneren Konsole des Fahrstuhls angezeigt.

  • Ein Fähigkeitslevel „durchschnittlich“ wurde für KI-Piloten hinzugefügt, um die Variation zu erhöhen.
  • Die für den Spieler tragbaren Gegenstände wurden überarbeitet und deren Anzahl erhöht.
  • Clustering wurde für abbaubare Entitäten hinzugefügt.

Mineable rocks now appear in medium to large clusters rather than single rocks and their locations have been updated to reflect this.

  • Verschiedene visuelle Verbesserungen um Lorville.
  • Die Bezahlung an Raffinerie Kiosks wurden erhöht, um abgebauten Materialien einen leicht höheren Wert zu geben.

Missionen

  • Reaktivierung der ECN-Missionen.
  • Vielseitige Verbesserungen an FPS basierten Missionen.
  • Temporär wurden Eskortier- und Ablenkungsmissionen entfernt.
  • Es werden nun genauso viele PVP Kopfgeldmissionen angeboten, wie es geeignete Spieler-Ziele gibt.

UI

  • Video- und Beleuchtungsverbesserungen an „Comms“-Anrufen.
  • Farbe und Name eines Kommunikationskanals kann nun im MobiGlas angepasst werden.
  • Spieler können nun entscheiden, welcher Chat im Visier angezeigt wird.

FPS

  • Verbessertes Erscheinungsbild der Sprung-Mechanik des Spielers.
  • Die Ragdoll-Einstellungen wurden angepasst, um das Erscheinungsbild in allen Situationen zu verbessern..
  • Abschließende Arbeiten an First-Person Drehungen im Stand und in der Hocke um diese flüssiger zu gestalten.
  • Ein Display wurde dem GRIN Multi-Tool hinzugefügt.
  • Ein Display wurde der KLWE Arclight Pistole hinzugefügt.

Schiffe und Fahrzeuge

  • Vollständige Überarbeitung der Aegis Vanguard Warden.
  • Überarbeitung der P-52 Merlin.
  • Aktualisierung des HUDs der Gladius.
  • Die Hülle der Arrow wurde geschwächt.
  • Die Hülle der Reliant wurde verstärkt.
  • Die Hülle der Khartu-Al wurde stark verstärkt.
  • Die Möglichkeit, die Lackierung im VMA und dem Arena Commander Vehicle Editor wurde entfernt, da die Lackierung in unbeabsichtigten Situationen angewandt werden konnte. Die Lackierung der Aurora und des Greycats zu ändern wird später wieder möglich sein.
  • Die JUST Quantum-Antriebe wurde für höhere Haltbarkeit und eine bessere Unterscheidung von anderen Klassen aktualisiert.
  • Weitere Aktualisierung an der Audio der Schiffswaffen.
  • Überarbeitung der Werte und Funktionen von Schilden.


Die Schilde wurden überarbeitet um den Schilden einen großen Unterschied zwischen den Herstellern und Klassifikationen zu erreichen, mit dem Ziel, unterschiedliche Gefühle und Werte zu bieten. Bei Size 1 Schilden wurde der Schildstärke angepasst und die Regeneration überarbeitet. Size 1 Schilde werden jetzt aufhören zu regenerieren sobald sie getroffen werden. Wenn eine gewisse Zeit ohne einschlagende Treffer verstrichen ist, fangen sie wieder an sich zu regenerieren. Ziel dieser Funktion ist es, die Regeneration während eines Kampfes zu begrenzen. Die Schilde sollen eher den Gegner daran hindern, noch vor Beginn des eigentlichen Kampfes erheblichen Schaden am Schiff zu verursachen. Es gibt allerdings eine Ausnahme. ASAS (Hersteller) Schilde besitzen eine konstante Regeneration, aber eine reduzierte Schildstärke. Size 2 Schilde funktionieren ähnlich wie zuvor, allerdings mit größeren Unterschieden zwischen den einzelnen Herstellern. Bei Size 3 Schilden gibt es keine Verzögerung durch Schaden, niedrige Regeneration und eine hohe Schildstärke. Size 3 Schilde haben eine sehr hohe Schildstärke und Regenerationsrate, um dafür zu sorgen, dass damit ausgerüstete Schiffe nur von einer zusammen arbeitenden Gruppe besiegt werden kann.

    • Schiffschilde wurden überarbeitet, sodass die Leistungseinstellungen nur noch die Regeneration beeinflussen.
    • Der Shader der Schild VFX wurde abgeschwächt.
    • Die Verzögerung der Schild Regeneration wurde angepasst auf pro Generator und nicht mehr pro Seite.
    • Übertackten beeinflusst nicht mehr die Beschleunigungsrate oder die Stärkung der Schilde.
    • Dem Prospector Antrieb wurden VFX hinzugefügt.
    • Die Aktualisierung der KI Hammerheads zu „Gunship“ Flugverhalten.
    • Aktualisierte Schiffswaffen-Audio.
    • Der Schaden von Raketen wurde erhöht.
    • Die Kühlung der Antriebe der Nox und der Dragonfly wurden aktualisiert, um eine bessere Nutzung zu ermöglichen.
    • Die Kollision der Geschützturm-Gabeln der Freelancer wurde temporär als Work-Around entfernt, um es zu ermöglichen, größere Objekte einzuladen. Ein animiertes Einfahren ist noch austehend.
    • Die Schussfrequenz aller „Repeater“-Waffen wurde aktualisiert.
    • Audio-Feedback für Stress durch G-Kräfte wurden für den Spieler hinzugefügt.

Fehlerbehebung

  • Raketen sollten jetzt angemessen durch Abwehrkörper abgelenkt werden.
  • Die fehlenden Schadens-VFX an den Triebwerken der 300 Serie wurden wieder hinzugefügt.
  • Die Schiffskontrollen der Nox sollten nun beim Strafen animiert sein.
  • IFCS Geräusche für „Coupled / Cruise“ sollten nun bei allen Schiffen funktionieren.
  • Individuell gestaltete 325A-Schiffe sollten keine fehlplatzierten Frachträume mehr besitzen.
  • Strafen sollte jetzt eine Animation am HOTAS der Cutlass besitzen.
  • Das HUD sollte sich jetzt ordnungsgemäß aktualisieren, wenn der Feuermodus der KSAR Scalpel geändert wird.
  • Spieler sollten nicht mehr auf den Dächern von ArcCorp stecken bleiben, sobald sie sich hinlegen.
  • Spieler sollten nun in der Lage sein, Hindernisse aus der Hocke zu überwinden.
  • Spieler sollten vom Springen nicht länger ohnmächtig werden können.
  • Als Zuschauer in den Arena Commander reinzuladen sollte keinen unendlichen Ladebildschirm mehr verursachen.
  • Das „Comms“-MFD sollte nun ordnungsgemäß funktionieren.
  • Eine Interaktionsmöglichkeit wurden im Inneren des Frachtraums der 300er Serie angebracht, um zu verhindern, das Spieler hier stecken bleiben.
  • Das Radar der Eclipse sollte nicht länger umgekehrt sein.
  • Eine Kopfdrehung und seichter Tracking-Fehler wurde bei schnellen Drehungen zu Fuß entfernt.
  • Lösung für visuelles Verschwimmen von sich drehenden Asteroiden.
  • Das Höhenmessungs-HUD sollte nun ordnungsgemäß beim Fliegen über Daymar erscheinen.
  • JUST Quantum Antriebe sollten sich jetzt unterschiedlich zu anderen Typen anfühlen.
  • Die Reliant Serie sollte nun in der Lage sein, handliche Ladung zu speichern.
  • Kampfmusik sollte nicht länger lauter klingen als jede andere.
  • Die fehlenden HUDs bei individuell gestalteten Schiffen wurden wieder hinzugefügt.
  • Statische Waffen sollten sich nicht länger wie „Gimbaled“-Waffen verhalten, wenn der Assistenzmodus genutzt wird.
  • Die HUD-Marker für Türme sollten nicht länger zu sehen sein, wenn der Spieler nicht zu ihnen ausgerichtet ist.
  • Die Haltbarkeit der Türme wurde verstärkt, sodass sie nicht mehr durch Nahkampfattacken zerstört werden können.
  • Turm-Bewegungs-Audio sollte nun ordnungsgemäß abgespielt werden.
  • Aktualisierung der Kurzstreckensprünge um einen Einschlag auf planetaren Körpern zu verhindern.
  • Ein Fehler mit der visuellen Darstellung der Tarnungslackierung wurde behoben.
  • Unterstütze „Gimbals“ sollten sich nicht länger willkürlich umher bewegen, wenn kein Schiff anvisiert und das Schiff des Spielers in Bewegung ist.
  • Der Raumanzug sollte nicht länger Düsen-VFX anzeigen, wenn sich der Spieler nicht im EVA befindet.
  • Automatisierte Landung zu benutzen sollte nicht mehr dafür sorgen, dass das Schiff sich vom Landeplatz wegbewegt, anstatt zu landen.
  • Schiff-Triebwerk und Standleuchten sollten nun ordnungsgemäß ausgeschaltet sein, wenn das Schiff ausgeschaltet ist.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Scan-Kontakts-VFX für alle Spieler in der Umgebung angezeigt wurden.
  • Ruto sollte nun über ein Gesicht verfügen 😉
  • Weibliche Charaktere sollten nun korrekt im Copiloten-Sitz der Super Hornet sitzen.
  • „Party Launch“ und Freunden beitreten sollten nun aus dem Hauptmenü funktionieren.
  • Ziel-Pips sollten nicht länger auf einer festen Position des Bildschirms angezeigt werden, wenn die dazugehörige Waffe zerstört wurde.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem einige MFDs für Spieler auf den Copilot und Support-Sitzen leer blieben.
  • Spieler sollten nach dem Zurückladen nach ausloggen im Bett nicht länger durch den Planeten fallen.

 


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: Facebook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Keschbo

Hat dir dieser Artikel so sehr gefallen, dass du jetzt in Star Citizen einsteigen möchtest, dann benutze bei der Registrierung gerne einen / meinen SC-Referral-Code: STAR-V7YG-5PWV , um dir 5000UECs On-Top im Spiel zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.