Star Citizen LIVE – 2950 Imperator Election

Star Citizen Live gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und beantwortet weitere Fragen zu diesen Themen. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gäste dabei sind Archivist und Associate Writer Cherie Heiberg, Lead Writer Will Weissbaum, Narrative Director Dave Haddock und Writer Adam Wieser.


Zusammenfassung

  • Vor zirka einem Jahr hatte das UEE den Bürgern die Möglichkeit gegeben, sich als nächster Imperator zu bewerben, mit Werbevideos und anderen Möglichkeiten, sich der Bevölkerung vorzustellen. Von diesem großen Feld an Bewerbern wurden alle bis auf die letzten 10 Kandidaten mit den meisten Stimmen der Bürger ausgesiebt.
  • Diese 10 Kandidaten konnten dann bis April für sich die Werbetrommel rühren und die Bürger durften wieder für ihren Wunschkandidaten abstimmen. Von den 10 Teilnehmern blieben nur noch die 5 Teilnehmer mit den meisten Stimmen übrig.
  • Wie haben sie angefangen als es um die Wahl des neuen Imperators gehen sollte?
    • Ungefähr 2013 kam die Idee auf, dass eine Wahl des Imperators mit Beteiligung der Community eine gute Sache wäre, aber erst seit der letzten CititzenCon wurde das Thema wieder aktiver besprochen, auch weil sie damals schon das Konzept hatten, dass alle 10 Jahre ein neuer Imperator gewählt werden sollte und diese Zeit war laut der Geschichte von Star Citizen bald gekommen.
    • Danach haben sie sich an die Arbeit gemacht, welche Kandidaten es sein sollten und welche Hintergrundgeschichte, sowie auch politische Agenda zu Wahl bei jedem einzelnen stehen sollte. Damit konnten sie bestehende Details mit neuen Informationen zusammenfügen und so eine große Geschichte bilden. Dabei sollten Charakter herauskommen die für den Spieler glaubwürdig sind und ihre eigene Meinung und Ideologie vertreten können.
  • Ist das eine richtige Wahl, bei der die Spieler entscheiden, wer der nächste Imperator werden wird, unabhängig von den Konsequenzen, welche diese Wahl mit sich bringen wird?
    • Ja, auf jeden Fall. Es ist die Absicht hinter diesem Unterfangen, dass die Spieler auf das Universum Einfluss nehmen können.
  • Wie viel Macht hat der Imperator eigentlich?
    • Der Imperator kann eine Agenda vorgeben, welche die nächste 10 Jahre politisch stark beeinflussen wird und auch den Fokus auf ein paar spezielle Themen setzen kann. Natürlich kann er aufgrund der demokratischen Struktur nicht sofort und im vollem Umfang alle seine Ziele umsetzen, aber es wird innerhalb dieser 10 Jahre daran gearbeitet, dass diese umgesetzt werden, auch wenn sie vom Ursprungsziel etwas abweichen können.
  • Können sie etwas über die ökonomischen Herausforderungen sagen, welchen der neue Imperator gegenüberstehen wird?
    • Ohne zu sehr ins Details zu gehen, können sie sagen, dass die Frage im Raum steht, wie man mit der Synthworld umgehen soll, da diese immer noch sehr viel Geld verschlingt, ohne dass die Bürger dafür etwas erhalten. Ebenso auch kriegerische Konflikte, die immer wieder aufflammen und auch allgemein wird viel Geld benötigt, um den Schutz des UEE zu gewährleisten.
  • Besteht die Gefahr, dass es zwischen dem Terra- und Sol-System ein Bürgerkrieg entstehen könnte?
    • Solange der Krieg mit den Vanduul besteht, ist es eher unwahrscheinlich.  Sollte dieser Krieg zu Ende gehen, ist alles möglich, da es auch auf den Kandidaten ankommt, welcher zu dieser Zeit den Imperator stellt. Aktuell gibt es immer wieder Separatisten, welche sich selbst regieren wollen.
  • Wie würde Kandidatin Mira Ngo die Bürger von der Erde überzeugen sie zu wählen, da sie die nach ihrer Wahl Terra zum politischen Hauptsystem des UEE benennen würde ?
    • Sie möchte die Erde als Hauptsystem nicht einfach beiseite legen, da sie auch mehr Zeit als die anderen Kandidaten auf der Erde verbracht hat. Stattdessen soll die Erde als Geschichtspunkt belassen werden und allen Bürgern wie auch Alienvölkern zeigen, dass auch sie sich weiterentwickeln und der Anfang in Terra liegt.
  • Wie ist der derzeitige Stand von künstlicher Intelligenz?
    • In einem gewissen Rahmen wird daran weiter geforscht, aber bisher eher mit schlechten Ergebnissen. Egal ob es um automatisierte Fahrzeuge ging oder Raumschiffe, die zu neuen Systemen aufbrechen sollten, waren die Resultate meistens chaotisch oder die autonomen Raumschiffe kehrten nie zurück.
  • Wie sehr möchte Laylani Addison die Forschung und Entwicklung der K.I. vorantreiben?
    • Sie möchte, dass wieder mehr Geld in die Entwicklung fließt und generell die Einschränkungen gelockert werden. Laylani möchte den Bürgern die Angst nehmen und ihnen zeigen, dass man in einem gewissen Rahmen immer noch wertvolle Erkenntnisse aus der Forschung ziehen kann, welche  das Leben der Menschen des UEE erleichtern kann, ohne dass das Risiko unkontrollierbar ist.
  • Was können sie über Titus Costigan sagen?
    • Auch wenn er politisch wenig vorzuweisen hat, so konnte er anhand seines Vaters Einblicke in die Politik erhalten. Er steht ganz klar dafür, die Wirtschaft in den Vordergrund zu rücken und die Bürokratie abzubauen. Als CEO von Esrua Industries weiß er, wie er ein weltumspannendes Unternehmen führen muss und dass dazu nicht nur Leidenschaft, sondern auch Beachtung der Ökonomie wichtig ist.
  • Paul Lesalle steht für einen noch härteren Kurs in Wirtschaftsfragen, weswegen er auch den Fair Chance Act auflösen will.
    • Ja. Er möchte damit den Unternehmen die Möglichkeit geben, überall wo sie möchten zu landen und Mineralien und Erze abzubauen. Dabei soll aber unterschieden werden, ob betroffene Lebensformen eine Intelligenz besitzen und sich weiterentwickeln oder es sich nur um Lebensformen wie Amöben handelt, die keine größere Intelligenz aufweisen.
  • Was können sie über Illyana Sharrad sagen?
    • Als High-Secretary ist sie die rechte Hand des Imperators und konnte so viel Erfahrung sammeln. Außerdem konnte sie auch sehen, welche Möglichkeiten bestehen, um das UEE nach vorne zu bringen. Dabei ist ihr Ziel, mehr Arbeitsplätze zu schaffen und unnötige Ausgaben, wie die monetäre Unterstützung der Synthworld, einzufrieren bzw. zu beenden und das freigewordene Geld anders zu investieren.
  • Der aktuelle Imperator hat bisher selbst keinen Kandidaten vorgeschlagen. Wird er das noch machen?
    • Da einerseits sein Sohn kandidiert und andererseits seine rechte Hand, hat er nicht vor, noch einen Kandidaten ins Rennen zu bringen.
  • Warum gibt keinen Kandidaten, der dem sehr extrem linken Spektrum zugewandt ist?
    • Sie wollten die politischen Richtungen nicht direkt aus der heutigen Zeit kopieren, sondern haben sich Themen wie Wirtschaft, die Synthworld, Xeno Angelegenheiten usw. herausgesucht und dann die einzelnen Kandidaten verteilt, wer dafür und wer dagegen ist.
  • Kann man nur über die Webseite seinen Kandidaten wählen?
    • Ja, nur über die Webseite kann man für seinen Kandidaten wählen. Im PU kann man sich aber die Wahlplakate und Ansprachen anhören.
  • Für wen habt ihr gestimmt?
    • Cherie hat für Addison gestimmt, Dave wäre für Ngo oder Addison. Will behält seine Position für sich und Adam ist für Addison oder Sharrad.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

 

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.