Star Citizen LIVE: Animation Application

Reverse the Verse ist im neuen Format Star Citizen Live zurück! Es gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und es werden weitere Fragen zu diesen Themen beantwortet. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gast dabei ist Live Lead Animator Bryan Brewer.


Zusammenfassung

  • Um was geht es heute?
    • Einige Emotes von der CitizenCon werden heute bearbeitet. Dabei wird erklärt, wie man die Daten zuerst mit Motion Capturing generiert und diese dann weiter bearbeitet.
  • Sie benutzen das Programm MotionBuilder, da man die Animationen hin- und herwechseln kann. Als erstes wurde per Motion Capturing die Bewegung aufgenommen. Dafür gehen die Personen erst in die sogenannte T-Pose, um das System zu kalibrieren und dann in eine normale Haltung, gefolgt von der gewünschten Bewegung. Danach wieder in die T-Pose. Den Schauspielern wird von den Entwicklern vorgegeben, wen oder was sie darstellen sollen, ob man fröhlich ist oder sauer etc. So kommen verschiedene Bewegungen zum gleichen Thema zusammen.
  • Danach schaut er sich im MotionBuilder an, bei welchem Frame die Bewegung ihren Anfang und das Ende hat, schneidet diese Spanne aus und setzt diese als neue Spur ein. Als nächstes wird sich die Animation immer wieder angeschaut wobei einzelne Körperteile wie Arme, Beine oder auch die einzelnen Finger manuell angepasst werden können, damit die Animation harmonischer wirkt. Auch machen sie Motion Capturing aus einer sitzenden Position heraus, da der Körper sich dabei anders bewegt als im Stand.
  • Anhand des FlowGraph werden die verschiedenen Körperteile in Textform bzw. als Verknüpfungen untereinander angezeigt. Diese können separat ausgewählt werden und als Gittermodell am Charakter angezeigt werden. In einem extra Fenster kann dann der Entwickler die Animation als Linie darstellen lassen und verändern.
  • Dabei müssen sie manchmal bei der Animation Abstriche machen. Zum Beispiel, wenn der Charakter sich die Hand vor das Gesicht hält, um seine Augen vor der Sonne zu schützen, so ist die Hand weiter vom Gesicht weg als wir es als Spieler erwarten. Das liegt daran, dass die Entwickler beim Abstand zwischen Hand und Gesicht auch andere Kleidung wie Helme einberechnen müssen und damit die Hand dann nicht zum Teil im Helm verschwindet, ist es notwendig auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu kommen. Gleichzeitig muss er darauf achten, wie es der Spieler aus der Egoperspektive wahrnimmt, damit nicht zu viel vom Sichtfeld verdeckt wird. Dabei wird die Bewegung immer wieder abgespielt, um zu sehen, ob es natürlich aussieht. Falls nicht, können Teile der Animation oder die Positionen der Körper neu angepasst werden.
  • Oftmals fügen sie auch mehrere Animationen zu einer kompletten Animation zusammen, da die Schauspieler nicht immer die Bewegung vollführen können, welche die Entwickler brauchen bzw. den Schauspieler nicht unnötig einem Risiko aussetzen wollen. Dabei müssen sie darauf achten, dass die Animation nicht einfach an einem Punkt unnatürlich plötzlich stehen bleibt, sondern wie die Bewegung in der Realität einen natürlich Abschluss finden würde.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

 

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.