Star Citizen LIVE: Behind the Music

Reverse the Verse ist im neuen Format Star Citizen Live zurück! Es gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen, und es werden weitere Fragen zu diesen Themen beantwortet. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Associate Creative Producer Jared Huckaby und als Gast dabei ist Komponist Pedro Macedo Camacho.


Zusammenfassung

  • Pedro wird uns heute zeigen, wie er Musik speziell für ArcCorp komponiert. Dafür nutzt er hauptsächlich CuBase.
  • Er orientiert sich dabei an dem Haupthema von ArcCorp und an dem vorgebenen Briefing, welches er von CIG bekommt. Dabei hält er auch Rücksprache mit Chris Roberts. Die Musik sollte laut Chris die verschiedenen Kulturen wiedergeben, die dort Leben, und die Musik sollte auch etwas fließendes haben.
  • Dafür hat er auf unterschiedliche, bereits vorhandene Sounds und Aufnahmen aus der Realität zurück gegriffen, diese gemischt und passend zum Thema zusammengeführt. Dabei hat er sich als erste auf synthetische Klänge fokussiert.
  • Auch hat er mehrere Rhythmen eingebracht, um die kulturelle Seite von ArcCorp mehr herauszuarbeiten. Bei der Melodie zu diesem Musikthema fängt er mit den Noten A und C an, welche für ArcCorp stehen sollen. Auch wollte er in der Melodie den logischen bzw. mathematischen Gedanken von ArcCorp aufgreifen, wegen der Forschung und Ingenieurskunst, weswegen er erst 3 Halbtöne im ersten Intervall benutzt, 8 im zweiten Intervall und alles zusammenführt mit 11 Halbtönen im letzten Intervall.
  • Im zweiten Abschnitt wollte er das zusammenarbeiten der Menschen darstellen, mit ihren unterschiedlichen Geschwindigkeiten, was chaotisch am Anfang erscheint, aber zusammen ein großes Ganzes ergibt. Um die Stimmen der Bewohner darzustellen, hat er seine eigene Stimme genommen um leichte chorale Sounds zu erzeugen.
  • Im dritten Abschnitt, wollte er die Musik verwandeln und als erstes die Geschwindigkeit von 60 bpm auf 90 bpm erhöhen, ohne dass die Spieler es zu offensichtlich mitbekommen. Dabei hat er an einen Tag- bzw. Nachtzyklus gedacht.
  • Pedro hat früher schon viele Spiele auf dem PC gespielt und lässt sich auch heute davon noch beeinflussen, wenn es Musik und Sounds für ein Spiel betrifft. Dabei möchte er nicht nur, dass etwas cool klingt, sondern auch eine Bedeutung bzw. etwas zum Ausdruck kommt. Hier greift er oft auf klassische Musik zurück, um mehr Inhalt hinzubringen.
  • Auch hat er die Musik zum Origin 300i Werbeclip komponiert. Vom Stil eher südamerikanische Klänge, die musikalischen Übergänge zeitlich angepasst an die Videoschnitte im Clip.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.