Star Citizen Live Gamedev: Mood Lighting

Star Citizen Live gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und beantwortet weitere Fragen zu diesen Themen. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gästedabei sind Lead Lighting Artist Chris Campbell und Junior Lighting Artist Zach Hewett.


Zusammenfassung

  • In der heutigen Folge kümmern sich die Kollegen um das Lichtdesign einiger Räume, wie Wohnungen, Bars etc. und zeigen, wie sie auch bestehende Umgebungen durch Lichteffekte und Lichtstimmungen anpassen.
  • Als erstes nehmen sie sich eine Wohnung vor und erklären, dass der Spieler die Möglichkeit haben wird, über einen Schalter unterschiedliche Lichtstimmungen aufzurufen. Aktuell gibt es nur zwei Möglichkeiten, einmal die Lichter bei 100% leuchten zu lassen oder in einen Stromsparmodus zu wechseln, in dem nur dezentes Licht vorhanden ist.
  • Dabei beschäftigen sie sich immer zuerst mit dem Normalzustand, wie ein Raum oder Umgebung ausgeleuchtet sein und welche Wirkung beim Spieler erzeugt werden soll, bevor sie übergehen und sich um Lichtsituationen beispielsweise bei einem Alarm kümmern. Auch machen sie sich Gedanken darüber wie beim Einschalten des Lichts der Vorgang für den Spieler aussehen soll. Während das Licht in der Wohnung sich langsam bis zur vollen Leuchtkraft erhellt, kann es bei einer Alarmsituation ganz anders aussehen und schneller vonstatten gehen.
  • Auch probieren sie mal andere Lichtstimmungen aus. Dazu zeigen sie ein paar Szenen aus einer Wohnung von Area 18 in etwas cyberpunkfarbigen Licht. Dabei zeigen sie auch, wie viele Lichtquellen schon in einem kleinen Raum vorhanden sind, je nachdem wie sehr der Raum ausgeleuchtet werden soll bzw. wenn sie vermeiden möchten, dass zu viele dunkle Ecken entstehen.
  • Die Lichtquellen sind optisch oft von der Form her rechteckig, da diese ein gutes Licht als Basis abgeben. Dazu können sie die Lichtstärke, sowie auch das Abstrahlverhalten und dessen Farbe, der Lichtquelle einstellen.
  • Geht es zum Beispiel um einen Sonnenaufgang, erstellen sie erst beide unterschiedlichen Lichtsituationen und wenn sie ihnen gefallen, dann kümmern sie sich um den Übergang von Nacht zu Tag oder natürlich auch umgekehrt.
  • In der Wohnung ändern sie noch die blaustrahlenden Deckenlampen, erst in ein sehr helles Pink und entscheiden sich dann doch für ein kräftiges Violett. Dazu kommen noch eine Lampe über dem Bett und dem Eingang die auch in einem strahlendem Violett die Umgebung beleuchten. Dabei erwähnen sie, dass sie immer abwägen wie die verschiedenen Lichtquellen zusammen wirken. Soll es eher natürlich wirken oder als Beispiel sehr künstlich. Hier müssen sie öfters zwei Schritte vor und wieder einen zurück machen, bevor sie die passende Lichtsituation mit einem entsprechenden Übergang erreichen.
  • Zum Schluss spielen sie noch etwas mit den Möglichkeiten des Programms herum und zeigen, wie ein etwas übertriebener Roter Alarm aussehen könnte, mit viel rotem Licht, welches diffus wirkt und passend dazu eine Drehleuchte, die noch mehr die Alarmsituation wiedergibt.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.