Star Citizen LIVE: Make Mine Music

Im Format Star Citizen Live gibt es einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen. Es werden auch weitere Fragen zu diesen Themen beantwortet. Der Stream kann jede Woche live auf dem Star Citizen Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Associate Creative Producer Jared Huckaby und als Gast dabei ist Komponist Pedro Camacho.


Zusammenfassung

  • Wie ist er vorgegangen, um die Musik zu ArcCorp zu schreiben?
    • Bei ArcCorp hat er einige Zeit gebraucht, bis er die passende Musik geschrieben hatte, da er für ArcCorp etwas ganz anderes komponieren wollte, indem die ganzen verschiedenen Kulturen zusammenkommen und die Musik dazu nicht zu speziell einer Gruppe zuzuordnen werden sollte.
  • Als erstes zeigt er ein Stück, welches er kurz vor der CitizenCon komponiert hatte und hier gab es schon Ideen für NewBabbage. Denn den Wechsel von der lebensfeindlichen Oberfläche in die sicheren Biome von NewBabbage wollte er in der Musik darstellen. Der Spieler kann hier durchatmen, weil er weiß, dass er in Sicherheit ist, es kann ihm nichts passieren und er braucht sich keine Sorgen machen.
  • Dafür dachte er, passt als Instrument eine Orgel, um dem Spieler die Sicherheit zu vermitteln, wenn er NewBabbage erreicht. Aber er wollte auch ein fröhliches Element hineinbringen, wenn man sich in NewBabbage aufhält und fügte eine sehr einfache Melodie hinzu. Beides zusammen hatte etwas großes und dennoch positives in sich, um den Spieler willkommen zu heißen.
  • Um die Kälte zu symbolisieren, welche draußen besteht, nimmt er die Melodie der Orgel und setzt als Instrument Violinen ein, die die Kälte gut wiederspiegeln. Um die Spannung aufzulösen, folgt eine kurze Pause, nach der ein ebenso kurzer Gesangspart einsetzt, der mit einem Paukenschlag und dem Intro endet.
  • Jared zeigt auf dem Youtube Kanal das 60 sekündige Video zu NewBabbage mit der Musik von Pedro Camacho.
  • Hat er bereits Musik für andere Landezonen geschrieben bzw. kann er etwas über zukünftige Landezonen etwas sagen?
    • So pauschal nicht. Er steht immer dann bereit, wenn er gebraucht wird. Allerdings muss der Inhalt meistens nahezu komplett fertiggestellt sein, damit er seinen Einsatz bekommt.
  • Weiß Pedro, dass wir seine Musik so sehr lieben?
    • Er ist der Meinung, dass wenn ein Projekt großartig ist, dann auch die Musik dazu gut sein muss. Deswegen hat er auch eine große Verantwortung, wenn er Musik zu großen Projekten schreibt, weil alles zusammenpassen muss und viele Menschen, die am Projekt arbeiten, großartige Arbeit leisten. Er möchte dem nicht nachstehen. Er hat sich auch mit anderen Kollegen besprochen und bekam Tipps, die er für NewBabbage nutzte.
  • Hat er darüber nachgedacht, Musik mit einem größeren Gesangpart zu komponieren?
    • Schon oft hat er darüber nachgedacht, es ist aber nicht so einfach, eine passende Situation dafür zu finden und man braucht auch mehr Zeit, als bei rein instrumentalen Stücken.
  • Hat er an Stücken für Alienrassen gearbeitet?
    • Er hat bei einigen Stücken mitgewirkt. Aktuell liegt der Fokus auf Planeten und Landezonen.
  • Arbeitet er chaotisch oder Schritt-für-Schritt, wenn er ein Stück komponiert?
    • Ganz eindeutig arbeitet er Schritt-für-Schritt ab.
  • Hat er etwas, was er gerne immer in seine Musikstücke einbaut?
    • Direkt nicht, er achtet darauf, ob er eine Melodie mit seiner Stimme mitsummen kann bzw. ob er in seinem Kopf die Hintergrundmusik mit gutturalen Lauten mitsingen kann.
  • Ist es leichter, Musik für ein interaktives Spiel oder für einen Film zu komponieren?
    • Da muss man unterscheiden. Bei einem Film hat man weniger Zeit die Stücke fertig zu schreiben und man passt sie oft an die bestehenden Effekte an. Das kann manchmal schnell gehen und manchmal mehr Arbeit benötigen. Bei Spielen hat man mehr Zeit, da die Fertigstellung nicht linear ist und man Stücke für viele verschiedene Situationen komponiert.
  • Welches Stück eines Spiels hat ihn seit jeher begleitet?
    • Die elektronische Musik von Chaos Engine aber auch Flashback und Shadow of the Beast hat ihn sehr beeinflusst und beeindruckt.
  • Welches Musik Sample, das er je aufgenommen hat, war am seltsamsten?
    • Ganz eindeutig seine eigene Stimme.
  • Macht es ihm mehr Spaß, mit einem Musikstil zu arbeiten, an den er gewöhnt ist, oder wenn er mit einem Musikstil experimentiert, der außerhalb dessen liegt, was ihm vertraut ist?
    • Eher in Richtung mit etwas Neuem zu experimentieren, da er dabei auch immer wieder etwas Neues lernt.
  • In einigen Bars sind ab und zu Gesangsparts zu hören. Stammen die Stimmen von ihm?
    • Nein, das nicht.
  • Hat er auch die Musik zur Carrack geschrieben?
    • Ja hat er und es hat sehr viel Spaß gemacht. Gerade von dem klassischen zu einem modernen Stil innerhalb des Stück zu wechseln, fand er interessant.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.