Star Citizen LIVE: What a Concept!

Reverse the Verse ist im neuen Format Star Citizen Live zurück! Es gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen, und es werden weitere Fragen zu diesen Themen beantwortet. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Associate Creative Producer Jared Huckaby und als Gast dabei ist Lead Concept Artist Jeremiah Lee.


Zusammenfassung

  • Heute geht es um die Konzeptgestaltung einer Jacke für den Planeten microTech. Dabei lässt er sich von moderner Architektur genauso inspirieren, wie auch von Tieren oder auch aktuellen Winterdesigns. Dabei wird auch eine Art Leitfaden aufgestellt, damit den Künstlern klar ist, in welche Richtung das Design gehen soll. Als Beispiel sollen Technik und Stoff miteinander verschmelzen, ohne dass die Technik das Design bricht. Wichtig ist auch, wie es nicht aussehen soll. Hier geben sie an, nicht zu formell, aber auch nicht zu abgehoben aussehen zu wollen. Also eher körpernah und ohne Technikgebamsel.
  • Dabei hat sich Jeremiah die Jacke eines Obers als Grundstruktur genommen. Darauf malt er in Grautönen die Konturen nach, wobei er von einem Kapuzenpullover ausgeht, welcher die Länge eines Kurzmantels hat.
  • Sobald die Grundidee und die Struktur vorhanden sind, beginnen die feineren Arbeiten, also nun wird die Jacke strukturiert und bekommt damit klare Konturen.
  • Wie verbindet sich die Konzeptphase mit der 3D Modellierungsphase?
    • Bei der Übergabe an die Kollegen in der 3D Modellierung versuchen diese, das Konzept so genau zu übertragen wie es geht. Dabei halten sie aber auch immer Rücksprache mit den Kollegen aus der Technikabteilung, damit später der Spieler sich überhaupt in dem jeweiligen Kleidungsstück bewegen kann und dieses nicht die Bewegungen des Spielers behindert.
  • Daneben erwähnt er, dass die Herausforderung bei der Kleidung für die Kopfgeldjäger war, es weder zu sehr nach Uniform, noch zu übertrieben individualisiert aussehen zu lassen, also mit Spikes oder Ketten zum Beispiel. Es soll nicht von der Stange aussehen, dennoch klar, strukturiert aber dabei ein Unikat sein.
  • Wie hält er das Gleichgewicht der Kleidung bei männlichen und weiblichen Charakteren, da es oft heutzutage so ist, dass weibliche Kleidung mehr Design orientiert ist, während es bei männlicher Kleidung eher praktisch orientiert ist?
    • Er versucht die Kleidung, die er gestaltet, geschlechtsneutral  zu halten. Natürlich gibt es auch reine weibliche oder männliche Kleidung, zu 80% erschafft er neutrale Kleidung für Star Citizen.
  • Als nächstes fügt er gelbe Applikationen an den Ärmeln hinzu, welche er sich von einem Architekturfoto abgeguckt hat. Dabei nimmt er gerne die Farben aus den Fotos, da diese bei natürlichem Licht entstanden sind und damit unserem Auge angenehmer und natürlicher erscheinen, als wenn er eine Farbe aus der Palette des Programms nehmen müsste.
  • Auch gibt es schon Konzepte bei der LEDs in die Kleidung eingearbeitet sind, um die neuesten Börsenwerte anzuzeigen oder auch Werbung auf der Kleidung laufen zu lassen. Dabei ist dies aber nur ein Konzept und keine Garantie, dass es so etwas später in Star Citizen geben wird.
  • Da die Zeit knapp wird, fügt er noch ein paar Lichteffekte ein, dass es so aussieht als würde die Sonne den Charakter von der Seite anstrahlen. Dazu färbt er den Kragen dunkelgrau ein und fügt noch ein paar weiße Applikationen dazu.
  • Zum Schluss greift er Jareds Idee auf, die Jacke in Pink einzufärben und macht sie als Winterjacke noch etwas breiter um den isolierenden Effekt optisch zu verstärken.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.