Subscriber Town Hall – Spectrum

Bei der monatlich stattfindenden Subscriber Town Hall beantworten CIG Mitarbeiter ausgewählte Fragen der Star Citizen Subscriber.
Klickt hier, wenn Ihr auch Subscriber werden wollt.

In dieser Ausgabe vom März 2017 sprechen folgende Personen über die Star Citizen Kommunikationsplattform Spectrum.

  • Benjamin Farel, Strategist (Turbulent)
  • Benoit Beausejour, CTO (Turbulent)
  • Jared Huckaby, Community Manager (CIG)

Spectrum ist nun für etwas mehr als sechs Wochen offiziell online. Es soll dabei die aktuelle Star Citizen Kommunikationsplattformen ersetzen.
Das bedeutet, dass in den kommenden Monaten/Jahren in Spectrum Chat, Foren & VOIP-Chat vereint und eine vollständige Integration ins Spiel erfolgen wird.

 

Wann kommt die Funktion für Umfragen ins Spectrum?

Damit Spectrum veröffentlicht werden konnte, mussten einige Entscheidungen beim Funktionsumfang der ersten Version getroffen werden. Umfragen sind dabei vorerst rausgeflogen, aber sie haben bereits Pläne dafür. Ihr Ziel ist es allerdings nicht, alle Funktionen des Forums einfach zu kopieren, sondern sie sich genau anzusehen, zu überarbeiten und etwas Einzigartiges daraus zu machen. Umfragen wird es also auf die ein oder andere Weise wieder geben.

 

Was passiert als Nächstes in Bezug auf Spectrum?

Für die nächste Version 0.33 arbeiten sie an “Schachtel-Threads”. Damit könnt Ihr bei der Erstellung eines Threads zwischen dem klassischen Format und einem “Reddit-Style” wählen.

 

Was passiert als Nächstes in Bezug auf Orgs?

Sie möchten die bestehenden Funktionen noch erweitern (z.B. im Spectrum anzeigen lassen, zu welcher Org man gehört oder eine Org-Zugehörigkeit “verstecken”). Außerdem möchten sie “alles einbauen, das Organisationen benötigen”. Dazu zählen auch öffentliche Foren für Organisationen, über die sie ihre Rekrutierung laufen lassen oder mit fremden Spielern kommunizieren können. Ein Grundpfeiler dafür ist das Rollensystem in Spectrum, das sie sobald wie möglich implementieren möchten. Auch Einladungs-Links sind im Gespräch.

 

Was ist im Update des Launchers bei Patch 2.6.2 enthalten?

Nichts Besonderes, hauptsächlich Bugfixes und eine bessere Informationssammlung für ihr Troubleshooting.

 

Wie sehen die Fortschritte beim Delta-Patcher aus?

Aus Turbulents Sicht kommt man gut voran. Die beteiligten Techniker patchen das Spiel bereits mit der neuen Methode und ganze Builds werden mit dem Dateisystem erstellt. Sie feilen nun an den Ecken und Kanten und führen weitere Tests durch.

Turbulent hat die Patching Library erhalten, die sie nun in die neue Patcher-Applikation integrieren. Der neue Launcher wird sich visuell nicht von den bisherigen Versionen unterscheiden, aber unter der Haube hat sich vieles grundlegend verändert. Dadurch ist es auch möglich, Spectrum in den Launcher zu integrieren. Das ist aber ein weiterer Schritt – zuerst soll die Patchmechanik verbessert werden.

Sobald sie mit der Version zufrieden sind, wird sie an alle Entwickler ausgerollt und mit ihrem OK dann an die Evocati. Es ist zwar immer noch etwas zu tun, aber der neue Launcher sollte früher kommen als bisher geplant.

 

Wird es eine Flottenübersicht geben?

Sie sprechen noch über die beste Möglichkeit, diese Funktion zu implementieren. Bevor sie sich weitere Gedanken dazu machen, müssen sie mehr Feedback sammeln und das Spiel sich entwickeln lassen. Manche Spieler möchten vielleicht nicht, dass ihre Schiffe in einer Übersicht aufgeführt werden, andere möchten nur bestimmte Schiffe anzeigen lassen, usw.

 

Welcher Codec wird für VoIP (Voice over IP – Sprachchat) verwendet werden und wird es möglich sein, Daten aus Spectrum in das Spiel zu streamen (z.B. das Öffnen der Foren über das mobiGlas) und wird es sicher sein?

Als Codec verwenden sie Opus.

Das Ziel ist eine Steam- oder Origin-ähnliche Overlay-Oberfläche, über die Ihr auf Dinge zugreifen könnt, während Ihr Euch im Spiel befindet, aber ohne im Spiel selbst darauf zuzugreifen. Sie sind sich bewusst, dass sie dadurch etwas Immersion einbüßen, aber sie sind der Meinung, Spectrum eignet sich besser als Overlay, da man sonst im mobiGlas eine unendlich lange Baumstruktur an Fenstern hätte und das sehr unübersichtlich werden würde. Man wird also nicht sein mobiGlas öffnen und dann das Spectrum sehen. Die Overlay-Oberfläche soll jedoch umfangreicher werden als z.B. bei Steam.

Darüber hinaus dienen einige Elemente von Spectrum als Backend Services für Dinge, auf die Ihr über das mobiGlas zugreift und das euch dort angezeigt wird (z.B. Channels, die im Spiel als auch außerhalb verwendet werden können).

 

Wie soll die VoIP-Integration funktionieren?

Der Plan ist, dass Spieler in Phase 1 von Spectrum eigene Voice Lobbies erstellen und zwischen ihnen wechseln können – schnell und einfach.

In Phase 2, wenn sowohl Spectrum als auch das Spiel laufen, soll man Spieler basierend darauf, wo sie sich im Spiel und in welcher Lobby sie sich befinden, hören.

Für Organisationen möchten sie auch eine Verästelungsfunktion einbauen, die eine Kommandostruktur ähnlich wie in Teamspeak ermöglicht.

 

Wie ist der Stand der Mobile-App?

Zurzeit stehen keine Ressourcen zur Verfügung, um Spectrum als App für Smartphones zu erstellen. Allerdings sollte es aufgrund der Art und Weise, wie sie Spectrum gebaut haben, relativ schnell gehen, sobald sie sich daran setzen können. Die Prioritäten liegen aktuell auf der VoIP-Integration.

Ob die VoIP-Funktionalität auch in der App möglich sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Ihr Fokus liegt definitiv auf der Desktop-VoIP-Lösung.

 

Wieso könnt Ihr nicht gleichzeitig an allem arbeiten?

Das wäre großartig, aber sie haben nicht genügend Schreibtische geschweige denn genügend Leute, um an allen Aufgaben gleichzeitig zu arbeiten.
Man hat immer drei Optionen, aus denen man nur zwei wählen kann: Geld, Zeit und Qualität.

Sie wünschten, sie könnten diese tollen Dinge sofort fertigstellen, aber einige der verfügbaren Hände sind für die Erstellung wöchentlicher/monatlicher Builds für die Backer abgestellt und nicht für die Entwicklung einer traditionellen Software.

Neben Spectrum arbeiten sie noch an zwei weiteren Star Citizen Projekten.

 

Wird es im Spectrum auch einen Dev-Tracker geben?

Darüber haben sie bereits intern gesprochen. Sie wollen den Dev-Tracker zurückbringen, aber anders, als er in den bisherigen Foren funktioniert hat. Hierfür ist ebenfalls das Rollensystem wichtig, damit Spieler z.B. darüber informiert werden, wenn eine bestimmte Rolle etwas gepostet hat. Funktionen in Spectrum sollen nicht nur einem einzigen Zweck dienen, sondern nach Möglichkeit eine Vielzahl an Dingen unterstützen.

 

Was passiert als Nächstes mit der Starmap?

Das nächste Ziel ist die Implementierung der Galactapedia. Ein tiefgreifendes Wiki, in dem man nach allem Möglichen suchen kann (z.B. auch nur nach bestimmten Wörter oder Phrasen) und das über das mobiGlas abgerufen werden kann.

 

Was sind die Pläne für das Issue Council?

Das Issues Council ermöglicht es Spielern, Bugs zu melden, Feedback dazu abzugeben und sie up- oder downzuvoten. Als Nächstes möchten sie eine weitreichendere Integration in Spectrum bereitstellen, damit Spieler noch mehr Möglichkeiten haben, ihre Reports mit anderen zu teilen.

 

Was sind die Pläne für die Schiffs-Statusseite?

Die Seite besteht schon sehr lange und die dort hinterlegten Werte spiegeln den geplanten Zielzustand eines Schiffes wider. Das Problem beim Aktualisieren der Werte sind nicht die Tools (die sie haben), sondern, dass es zahlreiche Änderungen der Werte gibt, die nicht zwangsläufig dauerhaft so bleiben müssen. Die Seite würde sich also ständig ändern.

Sie haben allerdings vor, die Werte anzupassen und sicherzustellen, dass es keine Diskrepanzen gibt. Außerdem wollen sie die Art und Weise, wie einige Werte dargestellt werden, anpassen.

 

Was sind die Pläne in Bezug auf APIs?

API steht für Application Program Interface [auch: Entwicklungsschnittstelle] und bietet Leuten die Möglichkeit, mithilfe der Dienste der API ihr eigenes Programm zu schreiben, das dann an Spectrum “andockt”.
Für Spectrum soll es eine “dedicted machine” API geben. Das Thema müssen sie jedoch vorsichtig angehen, da sie verhindern möchten, dass sich jemand durch eine API einen unfairen Vorteil verschafft.

 

Wird es eine integrierte Übersetzungssoftware in Spectrum geben (ähnlich wie bei Google)?

Vielleicht. Sie haben eine Reihe Ideen, die sie versuchen, umzusetzen.

 

Wird es eigene Emojis geben?

Das ist etwas, das sie so schnell wie möglich umsetzen wollen.

Version 0.33 enthält die Subreddits und Threadtypen, 0.34 die Organisationsverbesserungen und 0.35 vielleicht schon die Emojis.

Jared möchte unbedingt ein RedOne Emoji!

 

Wie sieht es mit den ingame Statistiken in Spectrum aus?

Sie arbeiten daran, die aktuellen Werte zu erweitern. Das wird gemeinsam mit dem Spiel fortschreiten. Dann wird man auch sehen können, wo sich eine Person befindet oder was sie gerade macht.

Auch die Freundesliste wird überarbeitet und erweitert. Sie soll auf verschiedene Weise funktionieren; man wird z.B. Kontakte auch ohne ihre Erlaubnis hinzufügen können, dann aber unter Umständen weniger Informationen über sie abfragen/anzeigen können, bis sie die Anfrage bestätigt haben. Bei mehreren Charakteren auf einem Account sollen diese auch einzelne Freundeslisten haben können, usw.


Quelle: RSI / relay.sc
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Priar

Sic itur ad astra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.