Umfrage: Star-Citizen-Spieler lieben Immersion und PvE

Zugegeben, die Überschrift lehnt sich ein wenig aus dem Fenster; denn die Stichprobe einer im RSI-Forum veranstalteten Umfrage umfasst nur rund 300 Teilnehmer. Der User “Kickstart” bat für eine Bachelorarbeit zur Marke Star Citizen und der Crowdfunding-Kampagne um Abstimmung zu verschiedenen Aussagen (die Umfrage ist inzwischen geschlossen). Allerdings deuten sich in mehreren Punkten so deutliche Tendenzen ab, dass wir an dieser Stelle doch einmal darüber berichten möchten:


  • Knapp 74 % der Teilnehmer bevorzugen kooperatives Gameplay (PvE solo oder im Team), das kompetitive Spiel (PvP solo oder im Team) favorisieren ca. 17 %. 9,5 % möchten sich nicht festlegen.
  • Für ebenfalls rund 74 % ist Immersion (also eine Spielewelt, in die man tief eintauchen kann) der wichtigste Aspekt von Star Citizen. Mit Abstand folgen die Möglichkeit der Charakter- und Schiffsanpassung (ca. 12 %), ein Teil der Geschichte zu werden (5,7 %) oder das kompetitive Spiel gegen andere (3,4 %) – für 5,4 % sind es andere Dinge oder sie möchten sich nicht festlegen.
  • Ihre Spenden verteilen sich bei den Teilnehmern bisher zu rund 50 % auf Standard-Schiffe und 48 % auf limitierte Schiffe, die nur zeitweise oder nur in begrenzter Stückzahl angeboten wurden. Für Ingame-Credits wurde, verständlicherweise, bislang noch kein Echtgeld ausgegeben (0 %). Auch Merchandising spielte für die Antwortgeber mit knapp 0,7 % keine nennenswerte Rolle. 1 % der Ausgaben ordnen die Teilnehmer “Sonstigem” zu (dies dürften vor allem die Subscriber-Programme sein).
  • Danach gefragt, was sie veranlasste, für Star Citizen zu spenden, war sich die relative Mehrheit der Teilnehmer einig: “Ich teile die Vision dieses Spiels” (44,6 %). Für andere war ausschlaggebend, dass es sich um eine Chris-Roberts-Spiel handelt (16,6 %). Wieder andere wurden entweder vom ersten Trailer überzeugt (14,5 %) oder von der Alpha-Version des Spiels (10,1 %). Weitere 5,1 % folgten ihren Freunden, die Star Citizen bereits unterstützten, und 2,4 % entschieden sich aufgrund eines Zeitschriftenartikels. 6,8 % hatten einen anderen oder mehrere der vorgenannten Gründe.
  • Dass Star Citizen, zumindest für seine heutige Backer Community, auch zu einer Wahrnehmungsveränderung bezüglich der Spieleindustrie als Ganzes geführt haben könnte, legt die Antwort auf eine weitere Frage nahe: “Glaubst du, dass die Zusammenarbeit mit einem Publisher das Spiel negativ beeinflusst?“, beantworten 64,5 % mit Ja; keinen negativen Einfluss durch einen Publisher sehen nur 13,5 %, knapp 22 % sind sich nicht sicher.
  • Rund 65 % aller Teilnehmer haben beim Spenden ihre Schiffe danach ausgewählt, dass sie zu ihrem Spielstil passen; für nur 6,1 % war das Auswahlkriterium, ihre Organisation zu unterstützen. 4,7 % gaben an, damit anderen Spielern überlegen sein zu wollen. 24,3 % hatten andere Gründe oder eine Mischung der vorgenannten.
  • Ob sie jemals für ein Schiff gespendet haben, um ihrer Organisation zu helfen oder ein Teil von ihr zu sein, beantworten 76,7 % mit Nein und 23,3 % mit Ja.
  • Doch bei aller Vision (siehe oben) bleibt der Blick der Teilnehmer auf Star Citizen recht nüchtern: Einzigartig machen Star Citizen nach Ansicht von 34,8 % seine technischen Merkmale (Multicrew-Schiffe, Mega Map, FPS-Mechaniken, “grabby hands” usw.), für 11,5 % die PC-Exklusivität (keine Kompromisse zugunsten von Konsolen) und für 12,5 % die Vielseitigkeit von Schiffen und ihr Gameplay. Damit stellen fast 60 % technische und spielmechanische Aspekte in den Vordergrund. Für knapp 22 % liegt die Einzigartigkeit in den Möglichkeiten zum Eintauchen in eine Geschichte und ein Universum. Dass Chris Roberts‘ Visionen das Spiel einzigartig machen, trifft nur für 15,9 % der Befragten zu – 3,4 % stimmen für “Sonstiges”.
  • Zuletzt werden die Teilnehmer nach ihrer Lieblingsmarke in Star Citizen gefragt: Deutlicher Sieger ist Aegis Dynamics mit 19,6 %, gefolgt von Drake Interplanetary (16,2 %), MISC (13,9 %), Anvil Aerospace (12,5 %), Origin Jumpworks (12,2 %), Roberts Space Industries (9,5 %) und Consolidated Outland (1,4 %). Einen Ehrenplatz sichert sich Big Benny’s mit 5,4 % – 9,5 % haben andere Favoriten oder konnten sich nicht für einen der vorgenannten entscheiden.

Abschließend würden wir gerne von Euch wissen: Stoßen solche “Wie tickt die Community”-Beiträge bei Euch auf Interesse? Hinterlasst uns gerne Eure Meinung in den Kommentaren.


Quelle: RSI-Forum
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media:  FaceBook | Twitter | Community Hub

8 Kommentare zu “Umfrage: Star-Citizen-Spieler lieben Immersion und PvE

  • 4. April 2017 um 10:44
    Permalink

    Hallo,
    an sich interessant, aber 300 Teilnehmer ist ja doch etwas wenig 😀 Leider letzten Endes auch nur repräsentativ für wirklich aktiven Foristen. Ich bin auch ab und an mal im Forum unterwegs und habe das aber nicht gesehen. Aber wie sollte man da besser drauf hinweisen?

    Antwort
    • 4. April 2017 um 11:42
      Permalink

      Hätten wir es rechtzeitig mitbekommen, hätten wir die Umfrage natürlich geteilt, aber leider ist es bei Foren ja so, dass solche Dinge schnell mal in der Versenkung verschwinden 🙁

      Antwort
  • 4. April 2017 um 13:26
    Permalink

    Interessante Zusammenfassung. Auch wenn es sicher nicht repräsentativ ist, zeugt das Ergebnis der Umfrage doch von höherer Reife der Spieler als bei gängigen Browsergames und Shootern. Würde mich freuen, wenn das so bliebe.
    Aber vielleicht rettet uns CIG ja mit einem gegen Backing verrechneten Abo für das PU vor allzu vielen “Crashkids”.

    Ärgerlich wäre für mich halt, wenn mein Kleintransporter aller Orten und alle Nase lang grundlos ins All verstreut würde. Ich fliege gern auf Nummer sicher und verzichte auf große Gewinnspannen, so lange ich mir meine Hangarmiete leisten kann. Für hohes Risoko und lange Flüge fehlt mir normalerweise wahrscheinlich die Zeit…

    Antwort
  • 4. April 2017 um 17:26
    Permalink

    Bei einer Million Spieler sind 300 doch ein wenig zu wenig um daraus schlüsse zu ziehen.
    Für eine Repräsentative Umfrage benötigt man normalerweise 1000.

    Antwort
    • 4. April 2017 um 18:29
      Permalink

      Meiner Meinung nach wäre das eine gute Nutzungsmöglichkeit für den Launcher. Da könnte man immer mal wieder ne Frage stellen, die jeder, der das Spiel startet, beantworten kann.

      Antwort
      • 4. April 2017 um 22:43
        Permalink

        so etwas, bzw. ein umfrage unterforum ins spectrum einbauen, in dem es einfach nur um umfragen geht 🙂
        ich ärger mich auch immer wieder warum MICH keiner gefragt hat, bzw. woher zum geier diese umfragen immer kommen ^^

        so ein umfrageforum hätte ich als bookmark 😀

        aber ich muss sagen das diese 300 zum großteil meiner meinung sind! das freut mich doch sehr 😀
        mögen vielleicht wenige sein, und würde sicher abweichen wenn mehr “normalos” mit abgestimmt hätten, aber mit denen braucht man sich später ingame ja auch nicht groß abgeben, man sucht sich ja eh ne org die zu einem passt 😉

        btw. ich hätte ein “JAIN” bei der frage ob ich mir extra für meine org schiffe besorgt hätte gebraucht… xD
        es bleibt einem nichts anderes übrig wenn man mehrere hat, es wäre recht dämlich wenn die im hangar verstauben würden! 🙂
        weshalb “leider” weitere anschaffungen leichter zu tätigen sind, denn man weiß ja das sie geflogen werden, nur halt nicht von einem selbst :X ^^
        das ist auch eins meiner stärksten argumente für menschen die sich nicht sicher sind was sie von dem ganzen spenden oder gar der arbeit später ingame halten um sich größere pötte zu besorgen:
        nimm einfach eins von meinen schiffen, hab genug, hab damit spass, kein problem! je mehr leute desdo besser, und wenns dann noch welche sind die ich persönlich kenne, noch besser! 😀
        die holen sich dann einfach ein aurora/mustang angebots starterpack, und sind versorgt ^^

        Antwort
  • 5. April 2017 um 14:27
    Permalink

    Das Problem ist das 85-90% der Spieler das Forum gar nicht nutzen und das aber gerade auf die wenigen die im Forum sind gehört wird und damit schon so manches Spiel vor die Wand gefahren wurde… siehe SWG,EVE etc.
    Für mich wäre auch das sinnvollste, auch für Entwickler einfach in den Launcher Umfragesysteme zu integrieren und diese auch aktiv zu nutzen.

    Antwort
  • 6. April 2017 um 07:01
    Permalink

    Hallo zusammen, ich hätte auch an der Umfrage teilgenommen wenn ich von dieser gewusst hätte.
    Dass die Antworten recht reif wirken, liegt wohl auch an dem recht hohen Durchschnittsalter.
    Für mich hat das Spiel auf jeden Fall, die Sichtweise geändert. Dass ich mich mit Programmiersprachen und der CryEngine eher beschäftige als mit diesem oder einem anderen Spiel war dann das resultat.
    Man wird halt älter und Zeit knapper 🙂

    An dieser Stelle: Vielen Dank an die Organisatoren hier im Forum für die zusammenfassenden Infos. Ohne euch verpasst man solche Hingucker schon mal. 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.