Q&A: Anvil Valkyrie

Hallo zusammen,

nach dem Start des Verkaufs der Anvil Aerospace Valkyrie, hier die Fragen und Antworten, um euch mehr Informationen zu diesem brandneuen Dropship (wortwörtlich Absetzschiff aber Truppentransporter trifft es wohl eher) zu geben.

Besonderer Dank gebührt heute John Crewe und Todd Papy, die sich dieser Fragen angenommen haben.


Wie sollen die Spieler Dinge, wie z.B. Munition, Nahrung und Waffen wie Raketenwerfer oder Railguns mit zur Front nehmen, wenn die Valkyrie keine Fracht transportieren kann?

Die Aufgabe der Valkyrie ist es, Truppen und ein Fahrzeug zur Front zu bringen, diese abzusetzen und dann aus der Luft zu unterstützen. Es ist eher ein Absetz-/Kanonenboot als ein Versorgungsschiff. Die Valkyrie ist dazu gebaut, die Truppen auch während des ganzen Prozesses, des Absetzens und der Extraktion zu unterstützen. Pro Sitz gibt es an Bord einen Waffenschrank und ein Schließfach für weitere Ausrüstung. Die Kombination aus Truppen- und Fahrzeugabwürfen und die Fähigkeit, diese auch noch mit Feuerkraft zu unterstützen macht die Valkyrie zu einer guten Wahl zum Absetzen und Abholen von Planeten.

Was für Dropship-Gameplay können wir erwarten? Könnt ihr Beispiele geben, in welchen Situationen die Valkyire eingesetzt werden kann?

Während die Ideale Nutzung für dieses Schiff darin besteht, Freunde in Kampfzonen abzusetzen, hat natürlich nicht jeder die nötige Menge an Freunden jederzeit zur Hand. Typische Solomissionen oder Missionen für kleinere Gruppen wären das Anheuern von NSCs für Kampfeinsätze und deren Transport zum Einsatzort oder das Retten gestrandeter NSCs oder Spieler aus Missionen, die, warum auch immer, ganz und gar nicht nach Plan verlaufen sind. Im Kern ist dieses Schiff für den Transport von Personen und einem Fahrzeug von A nach B ausgelegt, so dass sich die Missionen um dieses Konzept drehen, wobei Ort, Dauer und Gefahr von Abhol- und Absetz-Einsätzen variieren.

Was kann das Schiff für Aufgaben übernehmen, wenn gerade keine Truppen transportiert werden müssen? Haben wir dann immer diese Reihen leerer Sitze, welche nur Platz rauben, oder können wir den Platz dann verwenden um die Kanonenboot-Rolle besser zu erfüllen, oder noch ganz andere Dinge mit der Valkyrie zu machen?

Das Schiff ist nicht Modular, diese Räume können nicht getauscht werden und dies ist im Moment auch nicht geplant.

Gibt es Platz, um Waffen zu lagern, wie Schränke oder ähnliches?

Jedem der 20 Sitzplätze ist ein Waffenschrank zugedacht, in dem auch eine S4 Waffe wie das Scharfschützengewehr von Arrowhead einen Platz finden würde. Diese Regale befinden sich an der Rückseite der Fahrzeugbucht.

Passt die Valkyrie in eine Idris, Polaris oder Javelin?

Nein in keines dieser Schiffe. Zu hoch und breit für die Idris, zu lang und breit für die Javelin und in jeder Dimension zu groß für die Polaris.

In wie fern unterscheidet sich eine „Fahrzeugfläche“, egal ob magnetisch oder durch Gurte gesichert, von einer „Frachtfläche“, welche auf gleiche Weise Fracht sichern würde? Nicht jede Dropship-Mission muss unbedingt Soldaten ins Gefecht bringen – manchmal auch nur Munition, Nahrung, Medizin, Ausrüstung, etc.

Schon vom ersten Entwurf an wollten wir, dass die Fläche Fahrzeugen vorbehalten ist. Technisch gesehen brauchen wir keine Frachtplatten um Fahrzeuge zu speichern (Persistenz), als auch um sie zu sichern. Im Spiel setzen wir immer magnetische Frachtraster voraus, um kommerzielle Fracht zu halten. Die Valkyrie bietet diese Möglichkeit aber nicht. Wir finalisieren noch die in-fiction Gründe, warum Fahrzeuge anders als Fracht gesichert werden.

Werden die Waffen der Laderampen-Schützen weiter zur Mitte bewegt um einen größeren Wirkungsbereich zu haben?

Wir schauen uns die Position der Waffen noch einmal an und entscheiden dann, ob diese weiter nach vorne versetzt werden. Aber wir wollten den Ausstieg so breit wie möglich gestalten, damit noch zwei voll ausgerüstete Soldaten nebeneinander das Schiff verlassen können (oder Fahrzeuge). Dass diese Waffen keinen Radius von 180° abdecken, war eine bewusste Entscheidung. Die ferngesteuerten Türme an den Flügelspitzen übernehmen diese Rolle. Diese Waffen an der Rampe sind unser erster Einsatz von bemannten Standgeschützen und wir haben mit solchen in Zukunft noch einiges vor. Dafür wollen wir Technologien wie „inverse kinematics“ und „blendspaces“ verwenden um das Zielen auch abseits von Kimme und Korn, angenehm und intuitiv zu gestalten.

Kann man statt eines großen Fahrzeuges auch mehrere kleine (drei Noxes oder zwei Dragonflys) laden oder ist es ein „Ein-Fahrzeug-Slot“?

Die offizielle Kapazität beträgt ein Fahrzeug und wenn du das Schiff (re-)spawnen lässt, kannst du auch nur ein Fahrzeug wählen. Aber wenn du nach dem Spawnen weitere Fahrzeuge darin abstellst und diese darin sicher stehen, dann werden diese auch an dieser Position gespeichert und bleiben wo du sie zurückgelassen hast.

Ist die Leiter zum oberen Habitat zur Fahrzeugbucht hin offen? Was ist mit Planeten mit dünner oder giftiger Atmosphäre? Werden wir dann im Bett sterben?

Ja, diese Leiter ist offen, was bedeutet, dass die Quartiere auch der Außenluft (oder Leere) ausgesetzt sind. Dies war eine weitere Designentscheidung. Das Schiff ist für Einsätze auf Planeten mit atembarer Atmosphäre gedacht und die Quartiere sind da, um der Crew das Warten auf die Rückkehr der Truppen angenehmer zu machen. Wenn du weg bist und wiederkommst und die Atmosphäre an Bord gerade giftig oder nicht vorhanden ist, solltest du dich im Voraus umziehen um Schäden zu vermeiden.

Kann man das Schiff auch fürs Entern im All nutzen?

Dafür mag es vielleicht nicht gebaut sein, aber für entsprechend ausgerüstete Truppen ist das kein Problem.

Die Werbung für die Valkyrie nennt das Schiff ein „Multirollen Schiff“. In wie fern ist sie für viele Einsatzgebiete geeignet?

Die Valkyrie kann bis zu 20 Mann und ein Fahrzeug, sowie Waffen transportieren, absetzen und abholen. Dies kann sie noch mit Feuerkraft unterstützen. Wie im Trailer gesagt, verwischt sie die Grenze zwischen Absetz- und Kanonenschiff.

Heutige „Dropships“ wie der Blackhawk oder der Huey bieten den Piloten ein Fenster nach unten, damit diese gut landen können. Die Valkyrie hat keine solchen Fenster. Wird es dafür eine Art Kamera geben?

Da gibt es bereits ein Fenster unter dem Piloten, allerdings gibt es natürlich Limitierungen der Bewegungsfreiheit des Charakters, verglichen mit der echten Menschen. Uns ist bekannt, dass einige darauf hoffen, eine Art externe Kamera an die Hand zu bekommen, um sich auch abseits der Third-Person-Sicht einen besseren Überblick zu verschaffen. Wir suchen bereits nach Möglichkeiten sowas einzurichten.

Wird die Valkyrie ein medizinisches Modul bekommen um Truppen im Feld zu retten?

Während des Konzepts haben wir nach möglichen Varianten geguckt, auch solch eine wurde diskutiert und war sehr beliebt. Schließlich entschieden wir uns aber dazu, nur das Schiff aus dem Konzept ohne Modularität zu bauen. Zukünftige Schiffe dieser Art werden wahrscheinlich sehr viele Varianten haben, aber dieses ist so spezialisiert.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

7 Kommentare zu “Q&A: Anvil Valkyrie

  • 3. November 2018 um 13:05
    Permalink

    Normalerweise warte ich immer erst auf Leserkommentare aber dieses Mal, muss ich direkt meinen Senf dazu geben. Ich finde, man sollte den Artikel neutral halten und die eigene Meinung der Kommentarspalte vorbehalten. Ich finde die Valkyrie echt schick. Sie ist kein Schiff, welches mich sonderlich interessiert, rein vom Gameplay her, aber dieses Q&A hat trotzdem einen faden Beigeschmack hinterlassen. Meiner Meinung nach lässt man bei diesem Schiff super viel Potential liegen. Um nur die Punkte zu nennen die mich hier bei den Antworten stören. A: Keine Cargofläche wo das Auto ist. B: Die Crewbereiche haben kein Druckshot. C: Eine medizinische Variante wäre der Hammer, auch wenn CIG irgendwie keine Lust mehr auf Modularität und Varianten hat.
    Meiner Meinung nach wäre das Schiff auch mit diesen Punkten nicht OP und eher einen Kauf wert. /rant>

    7+
    Antwort
    • 3. November 2018 um 15:24
      Permalink

      Ja und CIG lässt damit viel Geld liegen. Wäre wenigstens einer der von dir genannten Punkte erfüllt hätte ich zugeschlagen. Und bestimmt auch noch andere potenzielle Käufer.

      3+
      Antwort
  • 3. November 2018 um 16:12
    Permalink

    „Meiner Meinung nach wäre das Schiff auch mit diesen Punkten nicht OP und eher einen Kauf wert.“

    Klar wäre das Schiff praktischer/attraktiver, wenn die genannten Punkte erfüllt wären.
    Prinzipiell find ich es aber gut wenn Schiffe eher spezialisiert sind, als dass die Schiffe sich zu sehr ähneln…denn Zweiteres ist ja leider häufig gängige Praxis in Spielen.

    Ob das Schiff dann OP wäre oder nicht…ich denke, das kann man gegenwärtig noch gar nicht sagen.

    Mich erinnert das Dropship jedenfalls sehr an das Dropship aus „Aliens – die Rückkehr“, was ich sogar als Kind für den Kunstunterricht mit Hilfe meines gr. Bruders nachgebaut habe 😀 …Mama hat mitgeholfen^^
    Und jenes Dropship brauchte ebenfalls nicht den ganzen „Schnickschnack“ ;p

    5+
    Antwort
  • 3. November 2018 um 17:44
    Permalink

    tzz…wie fügt man hier Bilder ein? :/

    hab jetzt einiges rumprobiert, aber hab’s nicht hingekriegt ein Bild einzufügen.
    Weiß wer Rat?

    Können das vielleicht nur Mods/Admins?

    1+
    Antwort
  • 5. November 2018 um 16:56
    Permalink

    hmm…schade.

    Hab’s mal auf picload hochgeladen:
    https://picload.org/view/dcodgoao/dropship_scvsaliens.jpg.html

    Wäre irgendwie schade, wenn’s keiner außer mir sehen kann 😀
    Hat mich ca. ne Stunde gekostet…wollte ursprünglich nur spaßeshalber 2 brauchbare Bilder (der Valkyrie und des Dropships aus Aliens) aus nem ähnlichen Blickwinkel nebeneinandersetzen, aber wie das halt so ist…^^

    hier das Original:
    https://picload.org/view/dcodglgl/valkyrie.jpg.html

    ähnlich sind sie trotzdem irgendwie ;p

    PS: seit wann müssen Kommentare erstmal freigeschaltet werden? Oo

    1+
    Antwort
    • 5. November 2018 um 17:11
      Permalink

      Seitdem du einen Link geteilt hast 😉
      Wir wollen ja auch nicht dass hier irgendwelche Schadsoftware über Links verteilt wird und checken diese ersteinmal selbst.

      1+
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.