Around the Verse – Los Angeles Studio Update

Willkommen zu einer weiteren Episode von Around the Verse (AtV), dem wöchentlichen Format mit den aktuellsten Informationen zu Star Citizen. Jede Woche erhalten wir darin einen tieferen Einblick in ein Thema der Entwicklung des Spiels. Diese Woche geht es um das Studio Update aus Los Angeles.


Einführung

  • Die Einführung startet bei Minute 0:15.
  • Gastgeber sind Lead Writer Dave Haddock und VP of Marketing Sandi Gardiner.

Los Angeles Studio Update

  • Das Studio Update startet bei Minute 0:42 und wird von Eric Kieron Davis moderiert.
  • Die Teams, die sich nun auf spezifische Funktionen konzentrieren sollen, wurden neu zusammengestellt.
  • Das Basismodell des Tumbril Cyclone befindet sich in der „flight-prep“-Phase (Flugvorbereitungsphase), auch wenn er nicht fliegen kann. Denn die Schiffspipeline unterscheidet sich nicht bei Boden- und Luftfahrzeugen.
  • Die Anvil Hurricane befindet sich in der letzten Art-Phase und soll in der Alpha 3.2 ins Spiel kommen.
  • Die Überarbeitung der Consolidated Outland Mustang verläuft sehr gut und eine Veröffentlichung ist ebenfalls für die Alpha 3.2 geplant.
  • Die Anvil Terrapin befindet sich in der Animationsphase.
  • Der „Unified Tool Installer“ sorgt dafür, dass alle Entwickler-Tools immer auf dem neuesten Stand sind.
  • In Maya wurde eine Unterstützung für Loadouts hinzugefügt, damit die Animateure die Animationen mit verschiedenen Rüstungen und Kleidung testen können, ohne warten zu müssen, bis sie im Spiel gerendert wurden.
  • Sie arbeiten an diversen Kleidungs-/Rüstungsteilen. Die Port Olisar Collection von Uniformen, Kleidung und Rüstungen sind auf einem guten Weg.
  • Auch an den Legacy-Rüstungssets wurden Fortschritte erzielt.
    • Light Outlaw: Mesh-Stadium
    • Medium & Heavy Outlaw: High-Poly-Phase
    • Light Marine: High-Poly-Phase
    • Sie sind alle für die Alpha 3.2 geplant.
  • Für die Ship Jacker Rüstung wird derzeit am Unteranzug gearbeitet.
  • Zusätzlich befinden sich zahlreiche PU-Charaktere in Produktion, darunter auch einige Missionsgeber wie Ruto/Miles.
  • Eines der neuen Features-Teams arbeitet an der Basis-Implementierung des Charaktereditors.
  • Sie haben eine Gesichts-Rig für Aliens eingebaut, um die Leistungen der Schauspieler (z.B. Andy Serkis) in der gewünschten Qualität auf die Charaktermodelle der Vanduul im Spiel übertragen zu können.
  • Der Director Mode wird vollständig überarbeitet und erhält viele On-Screen-Steuerelemente, um die Bedienung intuitiver zu gestalten. (Der Punkt ist nicht in der Roadmap zu finden, da sie erst einen gewissen Standard erreichen möchten, damit Teams produktiv daran arbeiten können und es in die Roadmap aufgenommen werden kann.)
  • Ein anderes Feature-Team arbeitet an Fahrzeugoptimierungen (z.B. Übertragung der verbleibenden Item 1.0 Items auf das Item 2.0 System).

Quelle: YouTube
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub | Spectrum

Priar

Sic itur ad astra.

3 Kommentare zu “Around the Verse – Los Angeles Studio Update

  • 3. März 2018 um 20:48
    Permalink

    Danke für die Zusammenfassung. Ich komme in letzter Zeit nicht mehr dazu ATV zu schauen, da sind eure kurzen Zusammenfassungen top!

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    • avatar
    • avatar
    Antwort
    • 5. März 2018 um 08:50
      Permalink

      Geht mir zur Zeit auch so.
      Ich hoffe das sich der Zeit Aspekt nachher wieder verschiebt, denn wenn Star Citizen raus ist, braucht man definitiv Zeit.

      Antwort
  • 4. März 2018 um 13:50
    Permalink

    Danke für die schnelle Übersetzung, ihr seid die besten ?☺?.

    Benutzer, denen dieser Kommentar gefällt:

    • avatar
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.