Q&A: MISC Expanse

Hallo zusammen,

nach der Ankündigung der MISC Expanse kommen hier die Fragen und Antworten aus dem Q&A, um euch mehr Informationen zu diesem spannenden und autarken Raffinerieschiff zu geben.


Welche Vorteile bringt es, ein Raffinerie-Schiff zu nutzen anstatt eine Raumstation mit einem solchen Auftrag zu betrauen?

Der offensichtlichste Vorteil ist, dass du deine Raffinerie vor Ort hast und nicht ständig lange Flüge zu einer stationären Raffinerie unternehmen musst. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Raffinierungsprozess auf dem Schiff weniger Zeit in Anspruch nimmt als in einer Station, da du die volle Kontrolle über den Prozess hast. Außerdem betrifft dich nicht die Auslastung der Raffineriestation durch andere Spieler.

Letztendlich möchten wir, dass sich die Spieler zu Industrieflotten zusammenschließen, die aus Bergbau-, Raffinerie-, Bergungs- und Transportschiffen bestehen und von Jägern und Kanonenbooten geschützt werden.

Wie lang wird der Raffinerieprozess im vergleich zu dem einer Raumstation dauern?

Das Ziel ist, dass es sich um einen relativ schnellen, aber von deinen Fähigkeiten abhängigen Prozess handelt. Wenn man das Material, das man raffinieren will, kennt und weiß, wie man es richtig verarbeitet, sollte man viel schneller sein als die großen Raffinerien. Zudem raffinierst du (global gesehen) viel kleinere Mengen pro Auftrag als eine Raffinerie auf einer Station.

Hat die Expanse einen sicheren Laderaum für instabile Stoffe? Wird beispielsweise die Zeit bis Quantanium instabil wird angehalten, wenn ich es in die Expanse lade?

Nein, einen solchen Laderaum hat die Expanse nicht, die Zeit bis Quantanium und ähnliche Stoffe instabil werden, wird jedoch angehalten, wenn der Raffinerieprozess beginnt.

Wird es für das Raffinieren ein Minispiel geben, wie wir es von anderen Professionen kennen? Wenn ja, könnt ihr schon Details verraten?

Wir bezeichnen es nicht als Minispiel, da die Mechanik etwas komplexer sein wird. Wir haben aber eine allgemeine Vorstellung davon, wie wir uns den spielergesteuerten Raffinierungsprozess vorstellen. Das ist noch nicht endgültig und kann sich noch ändern, aber im Moment sieht es folgendermaßen aus:

Zuerst holst du den Raffineriesack mit dem Traktorstrahl vom Liefer-/Bergbauschiff und schließt ihn an den “Ansaugstutzen” der Expanse an. Dann analysierst du die Materialien. Anhand der Ergebnisse musst du entscheiden, welches Raffinierungsverfahren du darauf anwendest. Du wählst entweder eine vordefinierte Methode (mit begrenzter direkter Interaktion) oder den manuellen Ansatz, bei dem du direkt mit dem Material interagierst, z. B. durch Mahlen, Schmelzen, Auflösen und mehr. Unser Ziel ist es, dir die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, wie viel Mühe du investieren möchtest. Du kannst also den “einfachen” Weg gehen und eine bestehende Methode wählen, oder du kannst eine eigene “Rezeptur” entwickeln.

Misc Expanse Promo Sku Base 11940

Wird es möglich sein einen Raffinerieprozess zu starten und die Expanse dann über das Terminal einzulagern, ohne den Prozess zu unterbrechen?

Nein. Der Veredelungsprozess ist eine aktive Handlung, also musst du ihn im Auge behalten. Es ist noch nicht entschieden, aber die Lagerung des Schiffes könnte den Raffinierungsprozess stoppen, ihn zurücksetzen oder dazu führen, dass die Materialien verschwendet werden.

Welche Materialien kann die Expanse verarbeiten?

Das derzeitige Ziel ist es, dass jedes rohe/unraffinierte Material raffiniert werden kann, also alle Mineralien, Gase und Metalle (einschließlich Schrott). Wir möchten auch, dass Gase in Treibstoff umgewandelt werden können.

Ist die Expanse kompatibel mit der ARGO Mole, dem Greycat ROC oder der Drake Vulture?

Die Expanse ist so geplant, dass der größte Teil der Produktion der oben genannten Fahrzeuge raffiniert werden kann. Es sollte also keine Rolle spielen, woher das Rohmaterial kommt, solange der Aufbau der Raffinerie den Raffinierungsanforderungen des Materials entspricht.

Wir sehen uns jedoch noch den FPS-Bergbau und den Greycat ROC an, da hier Edelsteine gefördert werden, die möglicherweise einen anderen Prozess als die Raffination durchlaufen müssen. Aber so oder so sind sie für die Herstellung vorgesehen.

Wird das Raffinieren Verbrauchsmaterialien benötigen? (Treibstoff, Katalysatoren, Reagenzien, etc.)

Für die Raffination werden wahrscheinlich Energie, Katalysatoren und andere Reagenzien benötigt. Wir planen, dass eure Raffinerie in der Lage sein wird, Katalysatoren und Reagenzien herzustellen, wenn ihr die entsprechenden Materialien zur Hand habt.

Benötigen die Raffinerien für ihren Betrieb Strom vom Schiff, sodass der Wasserstoffverbrauch während des Betriebs steigt?

Ja, die Raffinerie ist vom Kraftwerk des Schiffes abhängig. Dies wirkt sich auch auf die Energiebilanz des Schiffes aus, wenn die Raffinerie gerade energieintensive Prozesse durchführt.

Warum hat die Expanse nur ein S1 Schild, wenn die meisten Schiffe dieser Größe besser geschützt sind?

Da der Raffinerieprozess sehr energieintensiv ist, wurde als Kompromiss nur ein einziger kleiner Schild vorgesehen, damit das Schiff während des Raffinerieprozesses vollständig abgeschirmt ist. Die derzeitige Panzerung der Expanse ist jedoch überdurchschnittlich gut für ihre Größenklasse, sodass das Fehlen eines zweiten Schildes nicht unbedingt eine Schwäche bedeutet.

Könnt ihr in groben Zügen erklären, wie das System der “Frachtsäcke” (in denen das veredelte Material deponiert wird) funktioniert?

Vielleicht kennst du dieses System schon von der Prospector und der MOLE. Auch hier hast du die seitlichen Erzspeicher, die sich füllen, wenn du abbaust. Sie dehnen sich aus, wenn sie gefüllt sind, und können abgenommen werden, wenn sie voll sind. Sie können dann von anderen Schiffen abgeholt und ihr Inhalt zur Weiterverarbeitung transferiert werden.

Expanse 1 11936

Wenn die Expanse Roherz in einem Container erhält, wird dann derselbe Container für die Ablage der veredelten Materialien wiederverwendet? Sind die acht seitlichen Satteltaschen der Expanse abnehmbar?

Ja, wir planen es, den Spielern zu erlauben, die Säcke, in denen die Rohstoffe transportiert wurden, wiederzuverwenden und sie mit veredelten Materialien aufzufüllen. Der aktuelle Prozess wird im Folgenden beschrieben, könnte sich aber bis zur Veröffentlichung ändern:

Ein Schürfer liefert euch einen Sack mit unraffinierten Materialien, den ihr erfolgreich an den Ansaugstutzen eurer Expanse anbringt. Ihr können den Inhalt dann entweder direkt in Ihren Reaktor transferieren, oder in einem der Säcke an der Seite der Expanse lagern, um ihn später zu veredeln.

Wenn du das Material direkt veredelst, kannst du es über den Ansaugstutzen zurück in den ursprünglichen Sack bringen. Allerdings musst du den Sack vorher leeren, um zu verhindern, dass das veredelte Material Verunreinigungen aufnimmt. Du kannst den Sack am Ansaugstutzen auch gegen einen anderen austauschen, bevor die Raffination abgeschlossen ist. Sei jedoch vorsichtig, der Ansaugstutzen hat eine sehr schwache Verbindung und hält den Sack während der Reise nicht an seinem Platz.

Die Satteltaschen der Expanse sollen abnehmbar sein, sodass sie möglicherweise von einem anderen Schiff abtransportiert werden können.

Wie hoch ist die Gesamtladekapazität für veredeltes und “zu veredelndes” Material? Kann das Schiff 64 SCU an Erz verarbeiten, aber auch weitere 64 SCU in seinen Satteltaschen haben, die bereits veredelt sind?

Wie die Prospector und die MOLE verfügt auch der Expanse über das gleiche Klappsack-Design, das es ermöglicht, einen zweiten Satz Pods in komprimiertem Zustand an Bord zu lagern. Standardmäßig sind 8 Pods ausgeklappt (mit einer Kapazität von 64 SCU) und 8 Pods darüber komprimiert (mit einer zusätzlichen Kapazität von 64 SCU, sobald die ersten 8 Pods abgenommen sind). Auf diese Weise kann die Expanse an Ort und Stelle bleiben und den ersten Satz Pods auf ein nahe gelegenes Frachtschiff entladen, um eine zweite Charge zu veredeln.

Ist die Expanse in der Lage, Roherz über die sechs Aufträge hinaus, die sie gleichzeitig ausführen kann, “in Wartestellung” zu halten? Wenn ja, werden dann automatisch neue Aufträge in der Warteschleife gestartet, ohne dass der Spieler etwas dazutun muss?

Wir planen, dass Sie eine gewisse Menge an Material direkt in der Raffinerie oder in den beigefügten Säcken lagern können. Es wird jedoch nicht veredelt, bis Sie den Prozess aktiv starten.

Ist ein System geplant, das es den Spielern erlaubt, für die Verarbeitung von Erzen Gebühren zu erheben, z.B. wenn sie die Starfarer eines anderen Spielers auftanken?

Ja, wir planen ein Verkaufs-/Kaufsystem, bei dem die Spieler ihr unraffiniertes Material an die Expanse verkaufen können, diese es dann raffiniert und weiterverkauft. Es wird auch möglich sein, eine Gebühr für die Veredelung zu erheben.

Die Illustration in der Broschüre zeigt die Beladung der Gondeln in der Schwerelosigkeit mittels Traktorstrahl. Wird dies auch auf einem Planeten funktionieren, wenn die Schwerkraft ins Spiel kommt?

So ist es aktuell geplant, ja.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community HubSpectrum

Moo

Moin, wenn dir mein Artikel gefällt und du überlegst, dich der Star Citizen Community anzuschließen, würde ich mich freuen, wenn du bei der Erstellung deines Accounts meinen Refferal-Code nutzt: STAR-5WPX-M6T9 Davon haben wir beide was. Für deinen neuen Account bedeutet es 5000 UEC zusätzlich als Startkapital und für mich gibt es möglicherweise mal einen Greycat. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.