Star Citizen LIVE: Subscriber Event Special

Reverse the Verse ist im neuen Format Star Citizen Live zurück! Es gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und es werden weitere Fragen zu diesen Themen beantwortet. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gäste dabei sind Character Creative Director Josh Herman, Technical Director of Content Sean Tracy und Lead Gameplay Programmer Mark Abent.


Zusammenfassung

  • Wird es mit dem neuen Flugmodell die Möglichkeit geben, nach vorne zu beschleunigen und nach vorne zu strafen auf unterschiedlich Tasten zu legen, da dieses aktuell nicht möglich ist, wenn man ein HOTAS benutzt?
    • Aktuell haben sie es nicht auf dem Plan. Bisher gab es noch kein Feedback aus der Community dazu, aber sie nehmen es gerne auf und setzen es auf die Liste. Es kann aber es etwas dauern, bis dieser Punkt umgesetzt wird.
  • Was verhindert, dass bei der Caterpillar die Rampen nicht bis auf den Boden heruntergefahren werden können?
    • Der Hauptgrund ist, dass einige Trigger fehlen, um der Interaction State Machine (Menü welches bei Türen zum Beispiel angezeigt wird) zu sagen, in welchem Status sich die Frachttüren der Caterpillar befinden. Hier fehlt einfach nur der Code, um die vorhandenen Animationen mit der Interaction State Machine zu verknüpfen, damit die passende Animation dann abgespielt wird.
  • Gibt es ein Update zu Straßen in Star Citizen?
    • Also in den nächsten drei Monaten wird dazu nicht viel passieren, aber es ist nicht vergessen und es wird immer noch daran gearbeitet und vieles getestet.
  • Wie wird die Scanning Mechanik bei der Erforschung des Weltalls helfen?
    • Genaueres kann er nicht dazu sagen, aktuell ist die Scanning Mechanik so aufgebaut, dass es einen allgemeinen Scan gibt, der etwa das Schiff und dessen Status kenntlich macht. Dann gibt es noch einen detaillierten Scan, der als Beispiel Personen und deren Gesundheit anzeigt. Aktuell nutzen sie diese Technik, um die Missionen zu verbessern und um Informationen zu speichern und dann verknüpfen sie dies mit anderen Designelementen, damit man eine Fracht heimlich an einer Patrouille vorbei schaffen muss, welche aber je nach Schwierigkeit einen allgemeinen oder detaillierten Scan durchführt.
  • Wird es UEE Uniformen geben?
    • Uniformen werden offiziell erst ab dem Release von Squadron 42 erscheinen, da das Design, der Ränge zum Beispiel, genau festgelegt ist. Ebenso was es für Fraktionen, Clans etc. geben wird.
  • Es gibt ja schon hier und da Persistenz im Verse. Wie sieht der weitere Weg aus?
    • Aktuell haben sie ein clientseitiges Streaming und sie arbeiten daran ein serverseitiges Streaming zu realisieren. Clientseitig heißt: bewegt sich ein Objekt vom Charakter weg und ist verschwunden, steigt als Beispiel die FPS an, da der PC es nicht mehr berechnen muss. Serverseitig ist das Objekt immer noch da und wird in gewissen Abständen aktualisiert, was Leistung kostet. Die Weiterentwicklung soll sein, dass, solange niemand in der Nähe des Objektes ist, es den Server nicht interessiert und so Ressourcen eingespart werden können. Die Herausforderung ist hier, ein zum Beispiel beschädigtes Schiff serverseitig wieder erscheinen zu lassen, sobald ein Spieler in die Nähe kommt und dass dieses Schiff dann genau den Schaden aufweisen soll, den es vorher hatte. Sie arbeiten mit einigen Entwickler daran, wie und wo sie diese Daten speichern. Sobald dieser Meilenstein geschafft ist, wird man einiges am Game-Code anpassen müssen, aber dadurch auch wieder mehr Leistung erzielen.
  • Wird man als Spieler nur Zugriff auf die Gegenstände haben, die sich im Schiff befinden oder auf alle Gegenstände, welche man besitzt?
    • Aktuell kann er keine Antwort darauf geben, da zu viele Dinge noch dafür zusammen kommen müssen, um etwas genaueres sagen zu können.
  • Was kann man über die Redeemer sagen bzw. wird sich der Hersteller noch ändern?
    • Aktuell ist kein Team an diesem Schiff dran und es ist auch noch nicht sicher, ob sich der Hersteller ändern wird oder nicht.
  • Wird man den Schaden bzw. die Gesundheit des Charakters anhand seines Äußeren erkennen?
    • Zur Zeit haben sie diese Art Schadensstatus wie bei Schiffen noch nicht bei den Charakteren und zur Zeit arbeiten sie an den unterschiedlichen Rüstungen und wie diese gewisse Eigenschaften repräsentieren und man diese als anderen Spieler einschätzen kann.
  • Mit der Salvage-Mechanik Ende des Jahres, wie wird die erste Version davon aussehen und was für Herausforderungen gibt es?
    • Wie bereits erwähnt ist das physische Inventar die größte Baustelle, um bei der Reclaimer die Mechanik nutzbar zu machen. Ebenso kümmert sich ein anderes Team darum, wie die einzelnen Trümmer bei einem Schiff dargestellt werden sollen, welches verschrottet wird. Auch die Persistenz des zerstörten Schiffes bzw. des Inhalts des Schiffes korrekt darzustellen, ist eine große Aufgabe.
  • Wann gibt es ein Update zum weiblichen Charakter, da man beim Tragen von Boxen aus der Egoperspektive kaum etwas sehen kann?
    • Es wird sich sicherlich um ein metrisches Problem handeln, was sie natürlich auf dem Schirm haben und um das sich zeitnah darum kümmern. Sie hatten bei Einführung des weiblichen Charakters darauf hingewiesen, dass es zu Problemen kommen kann. Hier ist es auch wichtig, das Feedback der Spieler zu erhalten.
  • Wann wird die Freundesliste vergrößert werden?
    • Dafür haben sie gerade leider nicht die passenden Leute in Runde, aber es wird wohl nur eine festgelegte Zahl sein, die relativ schnell angepasst werden kann.
  • Wenn Server Object Container Streaming eingeführt wird, wie viele Spieler können dann gleichzeitig auf einem Server sein?
    • Es ist wirklich schwer zu sagen und sehr theoretisch. Natürlich werden sie so viele Spieler wie möglich auf einen Server bekommen wollen. Noch wichtiger und verrückter wird es erst mit Server Meshing.
  • Was gibt es für Pläne, um Spieler während eines langen Quantumsprungs bei Laune zu halten?
    • Darüber diskutieren sie zur Zeit sehr aktiv und schwanken immer hin und her und sind noch nicht ans Ende angelangt, um genaueres darüber zu sagen.
  • Wie sieht die Zukunft aus, Schiffe an Außenposten zu spawnen?
    • Prinzipiell wird es möglich sein, wenn man sein Schiff auf einem Landepad an einem Außenposten geparkt hat, es dort auch wieder spawnen zu lassen.
  • Wie ist der Status der Darstellung der Haare?
    • Aktuell versuchen sie, die Prozesse fertig zu bekommen, damit die verschiedenen Assets für die Haare vorhanden sind. Erst nachdem die Grundlagen vorhanden sind, wird es mehr Möglichkeiten bei den Haaren geben. Auch unterschiedliche Frisuren für den weiblichen Charakter werden nach und  nach erscheinen, aber erstmal müssen die Grundlagen stehen.
  • Wird es jemals so etwas wie einen Kompass, welcher im Helm integriert ist, geben?
    • Bei Schiffen wird mit etwas ähnlichem getestet, aber ist noch nicht in Planung für das HUD einen Charakters. Auch die Möglichkeit von Koordinaten eines Planeten wird diskutiert. Diese Zahlenfolge ist aber zur Zeit extrem lang und damit nicht spielerfreundlich.
  • Was machen Narben und Tattoo bei der Charaktererstellung?
    • Sie arbeiten weiter daran und aktuell gibt es Herausforderungen, es überall am Körper zu platzieren und gut aussehen zu lassen und es müsste auch persistent sein.
  • Wann wird es möglich sein, Schiff an Schiff oder Schiff an Raumstation anzudocken?
    • Es ist möglich, viele Schwierigkeiten entstehen dadurch, dass beide Schiffe oder Schiff und Station einen Innenraum haben und jeder ein physisches Gitter hat. Wenn man beide Objekte fixieren kann dann würde ein Andocken möglich sein. Leider steht die Technik noch nicht zur Verfügung. Das ist nur ein Teilaspekt des Problems.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

 

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

7 Kommentare zu “Star Citizen LIVE: Subscriber Event Special

  • 27. Mai 2019 um 08:35
    Permalink

    Wow, klingt ja alles sehr vage. Viele Dinge scheinen noch nicht richtig durchdacht zu sein. Hört sich für mich so an als würde da noch viel im trüben gefischt…

    2+
    Antwort
    • 27. Mai 2019 um 16:55
      Permalink

      Ja, genau das war auch mein Gedanke. Kaum eine Frage wurde beantwortet – abgesehen davon fand ich auch einige Fragen etwas “komisch”.

      Irgendwie ist man überall am Planen und Prüfen. Grundsätzlich verständlich, da noch in der Entwicklung, aber kam es mir bei den Antworten doch so vor, als wäre das fast überall der Fall. Vielleicht einfach zu viele Baustellen?

      Gut, dazu kommt natürlich, dass es anscheinend eine größere Community gibt und da hat ja auch fast jeder ganz andere Prioritäten, was nun als nächstes kommen sollte. 😀

      Besonders verwundert war ich bei der letzten Frage: Meine Conny muss also noch ein wenig auf ihren kleinen Begleiter warten, weil es die Andocktechnik dazu noch nicht gibt. Und bedeutet das, dass das “Ship-to-Ship-Docking” in Q4’19 nur meint, dass kleine Schiffe auf den größeren landen können, wie sie es bereits auf allen anderen Oberflächen machen? Und “Docking” heißt dann nur, dass die kleinen Schiffchen am großen Schiff festgetackert sind und nicht von Deck rutschen, wenn das große Schiff unterwegs ist? Oder meinen sie, dass sie es bis zum Jahresende schaffen, die dazu notwendige Technik noch zu entwickeln?

      Ich muss sagen, da bin ich dann doch etwas skeptisch. Nicht, dass ich nicht daran glaube – die haben schon einiges geschafft – aber in 6 Monaten?

      2+
      Antwort
      • 27. Mai 2019 um 21:40
        Permalink

        Ich wäre auch froh, wenn sie schon mit allem fertig wären.
        Und das lieber heute als morgen.
        Oder noch besser gestern.

        Aber leider müssen wir uns immer wieder selber zur Geduld ermahnen.
        Fällt mir auch oft sehr schwer.
        Vor allem im Moment gerade, also die letzten paar Wochen ist es wieder hart… Ka warum das Gerade so Ost…es war ja nicht Mal Citizen con😉
        Dann könnte ich es verstehen.

        Aber egal.
        Sie haben vieles geschafft bisher und werden auch noch vieles schaffen.
        Aber geduldig zu sein ist so verdammt hart😩

        1+
        Antwort
  • 29. Mai 2019 um 10:05
    Permalink

    Ich frage mich, wie lange CIG ihre Förderer noch länger mit vagen Aussagen und was wäre wenn hinhalten möchte? 2012 ging es langsam los, 2011 gab es bestimmt schon einige Vorbereitungen und 2019 fischt man immer noch im Trüben. Diese Phrasen mit Geduld und dauert eben, sind hohler als 2016. Aber solange man ABM vornimmt und zig mal die statischen Preise von Handelswaren anpasst, anstatt auf das dynamische System zu warten, verschwendet man eben noch mehr Zeit und Ressourcen. Grosses Kopfschütteln, aber solange der Dollar rollt, wird sich nichts ändern.

    0
    Antwort
    • 29. Mai 2019 um 12:08
      Permalink

      Das Problem ist einfach, dass sie mit steigender Finanzierung den Umfang des Spiels immer weiter erhöht haben und sich damit wohl immernoch in Theorycrafting und Details verlieren. Ab einem gewissen Punkt hätten sie einfach mal sagen müssen: “Das reicht so für das Grundspiel, so machen wir das jetzt. Alle weiteren Details kann man nachliefern, wenn das Spiel raus ist.” Aber dazu ist es leider wohl noch nicht gekommen…

      0
      Antwort
      • 29. Mai 2019 um 16:43
        Permalink

        Folgende Fragen waren für mich am relevantesten:

        Gibt es ein Update zu Straßen in Star Citizen?
        Hier wären mehr Infos nett gewesen, woran es denn hapert.

        Wie wird die Scanning Mechanik bei der Erforschung des Weltalls helfen?
        Hier hätte ich tatsächlich erwartet, dass sie mehr dazu sagen können, aber ich vermute mal, CIG arbeitet teilweise nach dem Schema, einen groben Umriss von Gameplay Elementen zu planen, und nach der Implementierung schauen sie, wie gut es funktioniert und inwieweit es sich erweitern lässt.
        Schließlich müssen sie immer wieder etwas dem gemeinen Volk abliefern und können Spiel-Elemente teils nicht so lange zurückhalten, bis sie ausgereift sind.

        Es gibt ja schon hier und da Persistenz im Verse. Wie sieht der weitere Weg aus?
        Die Antwort enthielt kaum Neues, war gegenwärtig aber auch nicht anders zu erwarten.

        Wird man als Spieler nur Zugriff auf die Gegenstände haben, die sich im Schiff befinden oder auf alle Gegenstände, welche man besitzt?
        Die Frage hab ich ehrlichgesagt nicht ganz verstanden.
        Auf die Gegenstände hat man doch sicher Zugriff, wenn man sich direkt davor befindet…egal ob im Schiff oder außerhalb.
        Irgendwie erscheint mir die Frage recht unpräzise.

        Wenn Server Object Container Streaming eingeführt wird, wie viele Spieler können dann gleichzeitig auf einem Server sein?
        Sicher eine interessante Information, aber woher soll den CIG sowas im Vorfeld wissen können?

        Was gibt es für Pläne, um Spieler während eines langen Quantumsprungs bei Laune zu halten?
        Ein paar Infos zu den Diskussionen bzw. zu den verschiedenen Meinungen darüber, wären interessant gewesen.

        @Sintoxic:
        Mag sein, und irgendwann haben sie das wohl auch mehr oder weniger getan…aber da war der Berg Arbeit schon gigantisch.
        Wo hätten sie denn deiner Meinung nach Cut machen sollen?
        …also speziell welche Features/Content hätten sie erst nach Release nachreichen sollen?

        0
        Antwort
  • 29. Mai 2019 um 21:55
    Permalink

    Hm…. jeder sollte sich einfach entspannen…
    Bringt doch nix sich zu beklagen, dass sie noch nicht so weit sind wie wir und auch sie selbst es sich wünschen.
    Davon geht die Entwicklung auch nicht schneller voran.
    Aber Tatsache ist doch, dass die Entwicklung voran geht.
    Hauptsache es geht überhaupt voran.
    Braucht halt Zeit.

    Bringt doch nichts sich darüber zu ärgern.
    Was soll’s denn.
    Was ärgern sich die Leute ständig?

    Es geht schon voran, es wird auch bestimmt fertig werden.

    Lenkt euch am besten bis es soweit ist mit einem ( oder mehreren 😉 ) anderen guten Spiel ab und vertreibt euch die Zeit.
    Und dann, bäm, ist star Citizen auf einmal fertig und macht Laune.
    Oder wohl zuerst mal squadron 42.

    Das wird super!

    0
    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.