Star Citizen LIVE – Vehicle Tech Team

Star Citizen Live gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und beantwortet weitere Fragen zu diesen Themen. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gäste dabei sind Sean Tracy und das Vehicle Team.

Zusammenfassung

  • Welche Informationen können Sie uns über physische Schäden, physische Komponenten oder andere interne Schadensquellen geben??
    • Es ist schwierig, etwas dazu zu sagen, da es alles im PU umfasst. Jedes Material hat dann spezifische Werte. Deswegen ist es ein großes Unterfangen und schwierig zu sagen, wo man aktuell steht. Es geht dann nicht nur um Dinge wie Lebenspunkte, sondern um Dichte oder wie dick eine Panzerung wirklich ist. Auch haben sie Materialien wie Titan, welche wirklich existieren und Materialien, welche es nur im Spiel gibt. Hier werden sie viel testen müssen, damit alles miteinander harmoniert, ohne dass die Spieler das Supermaterial finden, mit dem ihr Fahrzeug unzerstörbar wird. Ebenso müssen die Effekte für unterschiedliche Szenarien bedacht werden. Wie reagiert das Material auf Strahlung, Hitze, Kälte, chemische Mittel etc? Auch muss das Flugmodell aktualisiert werden, sobald der physische Schaden ins Spiel kommen soll.
  • Wie läuft es mit dem neuen Cockpit-Erlebnis, den Tasten und MFDs?
    • Es hat zwar weniger mit den MFDs zu tun, aber die kommenden Änderungen werden die Benutzeroberfläche der existierenden Schiffe betreffen, beispielsweise Scanner und Radar. Woran sie arbeiten, ist, wie man eine Funktion eines Knopfes mit der Grafik verbindet. So ist diese vom Spieler punktgenau anzusteuern und damit können dann auch prozedurale Animationen verknüpft werden. Daneben machen sie sich Gedanken, wie die verschiedenen Knöpfe und Tasten angeordnet sein sollen, damit sie auch für den Spieler gut und sinnvoll erreichbar sind. Der Spieler soll auch in einem neuen Schiff nicht komplett verwirrt sein, weil die Anordnung im Cockpit für den Spieler keinen Sinn macht. Auch die Designer machen sich Gedanken wie die Knöpfe und Tasten aussehen sollen, welche Größe und Form diese haben sollen. Das Ziel ist, dass der Spieler in ein Schiff einsteigen soll und intuitiv weiß, wo sich was im Cockpit befindet.
  • Wie stellen Sie sich das Durchschlagen von Projektilen vor? Werden wir in der Lage sein, ein Loch in die Panzerung zu sprengen, um an Bord zu gehen, oder einen Geschützturm zu durchdringen? Betrifft das auch das Schiffs- und Raumatmosphärensystem?
    • Dafür soll später das physische Schadenssystem zuständig sein, um es je nach Material möglich zu machen, dass Projektile die Außenhülle durchschlagen können. Es soll dann entweder so sein, dass sich die Tür bei Schaden selbst öffnet, sich öffnen lässt oder durch ein Schadensmodell ausgetauscht wird und der Spieler so durch die Tür kommt. Die Herausforderung ist, auch bei zwei Räumen, welche miteinander verbunden sind, eine Kraft zu erstellen, welche einsetzt sobald dort ein Projektil durch die Panzerung schlägt und damit die Luft in den anderen Raum entweichen lässt. Aktuell lassen die Räume so etwas noch nicht zu. Auch würden Spieler so schnell sterben. Dafür müssen Systeme geschaffen werden, welche den Spieler über die aktuelle Situation informieren. Die Türen müssen zum Beispiel die Funktion haben, ihren Zustand zu ändern, also von geschlossen zu offen.
  • Scannen und Radar, wo stehen sie, was sind ihre Ziele, worauf drängen sie jetzt? 
    • Ja die Scannen-Mechanik war bisher nicht die beste Erfahrung, die ein Spieler gemacht hat. Es gibt zwei Scanning-Arten einmal für Schiffe und einmal das FPS Scanning, bei denen unterschiedliche Informationen angezeigt werden. Dabei möchten sie mehr Informationen anzeigen, zum Beispiel welche Bewaffnung oder Panzerung das Schiff hat und auch welche Fracht es transportiert. Gerade für spätere Schmuggler-Aufträge wäre das interessant. Bevor das möglich ist, ist es notwendig, Schiffe zu finden, weswegen sie hier die Priorität gesetzt haben. Als Vorreiter ist das Scannen beim Finden von abbaubaren Asteroiden zu nennen. Diese Art der Objekte zu finden, soll auf alle Signaturen ausgeweitet werden, wie Infrarot zum Beispiel. Damit ist es auch denkbar, dass ein großes Raumschiff kleinere Raumschiffe aufgrund der starken Signatur überdeckt und somit werden diese nicht beim Scannen entdeckt. Wichtig ist, das Scannen mit allen Signaturen zu verbinden und dann Anpassungen vorzunehmen, wie die unterschiedlichen Signaturen miteinander agieren bzw. sich beim Scannen unterscheiden sollen.
  • Können wir eine Schlag-Animation bekommen, wenn MFDs nicht mehr funktionieren?
    • Sie behalten es im Hinterkopf für später.
  • Werden wir mehr Steuerpanels für die Türen und Lichtquellen für alle oder die meisten Schiffe bekommen?
    • Das kommt immer auf das jeweilige Schiff an und darauf, wie die Beleuchtung gedacht ist. Sie können sagen, dass es dafür bereits eine Pipeline gibt, um solche Dinge zu bearbeiten. Die Technik dafür ist vorhanden, nur ist die Umsetzung schwieriger als gedacht, da die Spieler sich wünschen, die Lichter und Türen ansteuern zu können. Dafür braucht jede Tür zum Beispiel ein Panel, das mit dem Schiff, der Tür etc. verbunden sein muss. Hier müssen sie aufpassen, dass alles miteinander gut funktioniert.
  • Schiff im Schiff aufrufen, was ist der nächste Schritt?
    • Im letzten Jahr hatten sie dazu einen Prototypen dazu, bei der sie auf einige technische Herausforderungen gestoßen sind und haben sich Schritt für Schritt nach vorne bewegt. Hier haben sie auch viel mit den verschiedenen Teams gesprochen und diskutiert und es müssen einige Systeme im Hintergrund angepasst werden, damit der Spieler einfach an ein Terminal gehen kann und zum Beispiel die Constellation auswählt und zusätzlich einen Rover darin aufrufen möchte. Auch machen sie sich Überlegungen, wie die Situation ist, wenn ein Spieler das Schiff besitzt und ein anderer Spieler seinen Rover in diesem Schiff aufrufen möchte.
  • Können wir die Farben der Innenbeleuchtung unserer Schiffen ändern?
    • Dazu haben sie einen Prototypen, nur die Option für alles umzusetzen ist sehr unwahrscheinlich.
  • Haben Sie in Erwägung gezogen, die Türen mit dem Mobiglas/inner Thought zu öffnen?
    • Nicht vom Mobiglas aber mit dem Inner Thought soll es möglich sein.
  • Besteht Hoffnung auf Kameras speziell für die Landung?
    • Ja dieses Thema ist immer im Gespräch. Noch wichtiger sind die Docking Kameras, da man beim Andocken sehr genau agieren.
  • Die kleinen Drohnen, die früher Schiffe repariert haben, kommen sie zurück?
    • Da es noch zum alten System gehört, ist es eher unwahrscheinlich. Vielleicht gibt es andere Dinge. welche die Reparatur zeigen.

Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.