[Concept Sale] Aopoa San’tok.yāi

San’tok.yāi


Sehr geehrter Bürger,

der Aopoa Rat bittet Sie herzlichst um Anwesenheit bei einer exklusiven Gala, bei welcher wir die Markteinführung unseres neuen Jägers, der  erfurchterweckenden San’tok.yāi, zelebrieren.

Zur Feier des kürzlich abgeschlossenen Freihandelsabkommen zwischen Menschen und Xi’An, lässt auch Aopoa alle Hürden fallen und macht ihren neuesten Jäger, für den UEE-Markt verfügbar.  Eindrucksvoll  offenbart dieser die Leistungsfähigkeit der Xi’An-Technologie und ist befähigt auch in dem gestähltesten Feind Furcht auszulösen.

Hiermit sind Sie nach Prime, Terra eingeladen um diesen einzigartigen Einblick in die Kultur der Xi’An zu bewundern, während wir unsere Gläser auf einen Toast erheben und das andauernde Wohlwollen und die Annäherung unserer Kulturen feiern. Diese elitäre Veranstaltung zeigt die berühmten āluo’a Pō’syu e Ngi’u.in’a als Kernelement. Sie zeigen ihre ungekürzte vierzehnstündige Performance des unübertroffenen  Nyaāluo’a U.al se Ngē, welcher trotz des hohen Alters noch immer Herzen berührt und die Eingeweide mit wohlklingendem Unterschall erbeben lässt. Auf der Bühne verschmelzen die Tänze des Terra King Rhythm Kollektiv  mit den wohlklingenden, zeitkrümmenden Gesängen von U.al’s. Ein Gedicht als Hommage an die Bewegung und Freiheit des Fliegens selbst. Eine passende Krönung für die San’tok.yāi, die man erleben muss, um es glauben zu können. Ein extravagantes Bankett wird von niemand anderem als Nyaoten Yiim se Mu’ao serviert, der dafür bekannt ist, dass er in seiner Küche für unerhörte “haut gout” (französisch hoher Geschmack) bekannt ist. Auf Anfrage sind auch menschliche Zutritte möglich. Das Ereignis gipfelt in der dramatischen Enthüllung des San’tok.yāi – Aopoa’s bis Heute ehrgeizigste Adaption für Menschen und die Zukunft der Raumfahrt, wie Sie sie kennen.

Wir würden uns sehr geehrt fühlen, wenn die sich dieser einzigartigen Veranstaltung anschließen würden.


San’tok.yāi, für die echten Xi’an  Enthusiasten.

Vom unverkennbaren Winkel im Profil zu den alles verändernden Zwei-Vektor-Triebwerke welche längst zum Synonym für die Marke Aopoa wurde. Aopoa setzt die Tradition des kühnen und unverwechselbaren Designs fort und verfolgt gleichzeitig kontinuierlich weitere Fortschritte in Technologie, Technik und Gefecht. Mit dem San’tok.yāi stellen wir Ihnen den Yeng’tu Laser Repeater vor. Inspiriert von Xi’an Militär-Technik und von Torral Aggregate für dieses Modell maßgeschneidert. In Verbund mit den modernsten Antriebs- und Energiekomponenten gewährt das exzellent maßgeschneiderte Waffensetup dieses Schiffes eine Schlagkraft, die Sie das Konzept eines leichten bis mittleren Jägers neu bewerten lässt.

Länge 24m
Breite 23m
Höhe 10m
Leergewicht 106 t
Maximale Besatzung 1 Person
Bewaffnung 4x S3 Waffen um das Cockpit, 4x S3 Raketenlafetten
Triebwerke 4 bewegliche Haupttriebwerke


Allgemeiner Disclaimer

Die Aopoa San’tok.yāi steht zum ersten Mal zum Verkauf. Es handelt sich um einen Konzept-Verkauf, was bedeutet, dass das Schiff nur relativ grob spezifiziert ist und sich dadurch noch einiges ändern kann. Mit dem Kauf unterstützt ihr direkt die Entwicklung von Star Citizen. Das Schiff wird man zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel gegen Spielwährung erwerben können. Nur während dieses Verkaufs und nur mit frischem Geld bekommt ihr die LTI-Version der San’tok.yāi. Es wird auch wieder einen Q&A (Fragen&Antworten) Thread geben – die Antworten werden wahrscheinlich morgen online gehen.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

3 Kommentare zu “[Concept Sale] Aopoa San’tok.yāi

  • 30. November 2018 um 13:48
    Permalink

    Ich finde ja 100 Tonnen extrem viel für dieses Gerät. Ein Airbus A320 hat vollbeladen nicht mehr als 80 Tonnen.
    Ihr habt übrigens einen Tippfehler bei der Spannweite. 😉

    0
    Antwort
    • 30. November 2018 um 14:43
      Permalink

      Tippfehler ist behoben 🙂
      Über die Masse hab ich mich auch gewundert bei der Größe…

      0
      Antwort
    • 30. November 2018 um 15:57
      Permalink

      Ich habe mich auch extrem gewundert. Die wiegt viel mehr als die Hornet. Aber egal wo ich geschaut habe. Die 106 Tonnen sind gesetzt.

      0
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.