SQUADRONS – Ein Star Citizen Kartenspiel

Englische Version

Grüße Citizens,

vor knapp zwei Monaten waren wir zu Besuch auf der Con42 in Mühlheim am Main. Während wir durch die Halle schlenderten, fiel uns ein kleiner Stand direkt vor der großen Halle auf. Dort ausgebreitet lagen einige Karten mit Raumschiffen und Orten aus Star Citizen. Unsere Neugier war geweckt, also traten wir näher heran, um uns die Karten genauer anzuschauen. Kaum dass wir uns dem Stand genähert hatten, trat schon Thomas, der Entwickler des Spiels, auf uns zu und erklärte uns, um was es sich bei den Karten handelt: ein Star Citizen Kartenspiel, ganz im Stile eines Magic: The Gathering oder anderer bekannter Kartenspiele.
Bisher hatte Thomas unser Interesse, jetzt hatte er unsere Aufmerksamkeit. Unsere Blicke schienen uns zu verraten, denn er fragte sogleich, ob er uns das Spiel erklären sollte. Wir nickten eifrig und dann ging es auch schon los: Schiffe, UEE, Vanduul, Locations, Hülle, Schilde, Angriffe, Initiative… uns schwirrte schon bald der Kopf.
Eines war für uns allerdings klar: was dieser Mann hier auf die Beine gestellt hat, ist genial. Ein komplexes und ausgereiftes Kartenspiel, welches in seiner jetzigen Urfassung zwei Fraktionen beinhaltet und jede Menge Spaß verspricht.

Natürlich ist Squadrons auch im Community Hub als Citizen Spotlight vertreten, also wenn ihr einen Account habt, gebt dem Projekt dort doch einen Upvote: >> Squadrons im Community Hub <<

Thomas erzählte uns, dass er bisher einen nicht-kommerziellen Vertrag mit CIG schließen konnte, um so für das Projekt zu werben. Seine Hoffnung ist es, das Projekt in der Community bekannt zu machen, mit CIG einen kommerziellen Vertrag zu schließen und das Kartenspiel publizieren zu können. Je stärker der Rückhalt in der Community, desto wahrscheinlicher wird auch die Umsetzung durch CIG!
Wir haben uns daraufhin mit Thomas zusammengesetzt und ihm einige Fragen zu dem Projekt gestellt, um euch hier einen ausführlichen Bericht über dieses großartige Projekt zu liefern.


Interview

SCB: Worum geht es in Squadrons?

Thomas: Squadrons ist ein modernes, immersives Strategie-Kartenspiel mit neuen Elementen und Schwerpunkten, in dem man seine eigene Staffel von Lieblingsschiffen aus dem Star Citizen Universum zusammenstellen kann und mit diesen in Duellen und später sogar in Mehrspieler-Matches gegeneinander antreten kann. Ziel des Spiels ist es, die Mehrheit von fünf umkämpften Orten mit der eigenen Staffel zu kontrollieren, indem man diese erobert. Die Schiffe in euren Staffeln können durch zusätzliche Kampf- und Versorgungskarten aus dem eigenen Deck unterstützt werden. Das Gameplay bietet moderne Elemente wie reduzierte Ressourcenverwaltung, fortgeschrittenes Kartenziehen (mindestens zwei Karten), eine wählbare Start-Hand sowie das Ausfechten der ersten Runde und taktische, aber schnelle Raumkämpfe. Und das Schlachtfeld ist jedes Mal anders!

SCB: Wie und wann kam es zum Start des Squadrons-Projekt?

Thomas: Es starte im Jahre 2013 mit der Entwicklung eines zwei Quadratmeter großen “Star Wars – The Clone Wars”-Brettspiels, welches zu einem etwas kompakteren Spin-Off Kartenspiel für meinen Sohn führte. Dann traf ich meine neue Liebe – Star Citizen. Etwa Mitte 2016 begann ich mit der Entwicklung eines modernen Kartenspiels für Star Citizen. Zwei Jahre und mehr als 500 Arbeitsstunden später könnt ihr nun das Ergebnis bewundern.

SCB: Wie ist der aktuelle Stand des Spiels?

Thomas: Derzeit gibt es bereits einen finalen Prototypen, welcher aus zwei Raumstaffeln (UEE und Vanduul) und einem Set Location-Karten (15 verschiedene Orte) besteht. Im Grunde bin ich mit dem Zwei-Spieler-Set startklar und könnte sofort loslegen. In der Community sind bereits streng limitierte Prototypen zu Testzwecken im Umlauf.

SCB: Wie lange dauert denn so im Durchschnitt ein Spiel in Squadrons?

Thomas: Eine Partie zwischen zwei Spielern dauert zwischen 10 und 60 Minuten. Die beiden Staffeln im Prototyp des Spiels haben ein sehr gutes Balancing, sodass ein Spiel eher länger dauert.

SCB: Du hast ja bereits eine “Non-Commercial”-Lizenz von CIG für das Projekt bekommen. Wenn der nächste große Schritt ansteht, mit welchem Umfang könnten die Spieler rechnen?

Thomas: Das stimmt. Die Lizenz von CIG war eine tolle Geste und hat mich nochmals richtig angespornt.

Danke CIG! Sobald CIG grünes Licht gibt, könnte es losgehen.

Ich würde mit einer hochwertigen und limitierten Founders Edition beginnen. Dieses Starter-Set für zwei Spieler wäre der erste Schritt und würde wichtiges Feedback für den weiteren Weg geben. Danach würden schrittweise neue Raumstaffeln und das Deckbuilding hinzugefügt. Die Karten für Squadrons würden aus der besten Spielkartenfabrik der Welt kommen. Das Gesamtpaket wird sehr exklusiv. Mein Ziel ist schlicht das hochwertigste Strategie-Kartenspiel, was es bislang gegeben hat!

SCB: Chris Roberts ist ein großer Visionär. Welche Vision hast du für das Spiel in der Zukunft? Mit welchen neuen Squadrons können wir rechnen?

Thomas: Ich habe wie Chris bereits eine klare Vorstellung, die ich in enger Absprache mit CIG umsetzen würde.

Squadrons wurde von Beginn an modular konzipiert, d.h. das Kartenspiel kann problemlos um weitere Raumstaffeln und neue Regeln erweitert werden. Derzeit ist eine Piratenstaffel als dritte Fraktion in der Pipeline (Teaser wurden bereits auf Twitter veröffentlicht ^^). Ich will noch nicht zu viel zu den Piraten sagen, aber sie werden ihre Siegpunkte nicht nur durch reines Kämpfen, sondern auch anderweitig ergaunern können. Haarrr!

Bei der Gestaltung der Raumstaffeln gibt es so viele Möglichkeiten. Derzeit legen alle Staffeln ihren Schwerpunkt noch auf kleine bis mittelgroße Raumschiffe. Ich würde später unter anderem gerne eine Raumstaffeln mit Großkampfschiffen entwerfen, welche wenige Geleitjäger hat, dafür jedoch über diverse Karten verfügt, welche die schlagkräftigen Waffensysteme der Großkampfschiffe aktivieren (z.B. heftiges Geschütz-Sperrfeuer oder vernichtende Railgun-Schüsse). Eine solche Staffel würde sich natürlich ganz anders spielen. Jede Staffel hat also ihren ganz eigenen Reiz. Weitere Beispiele wären unter anderem Patroullien-, Pioniers- und Kopfgeldjäger-Staffeln. Ach, es macht einfach richtig Spaß!

Für die Zukunft würde ich jedoch noch weiter gehen! Squadrons ist vor allem immersiver Ingame-Content für Star Citizen:

1. Squadrons hätte als Spiel auf Spectrum (á la Gwent oder Heartstone) eine großartige Plattform für die Community. Dort könnten auch Ligen und Turniere abgehalten werden.

2. Squadrons wäre über die mobiGlas-Einbindung hervorragender Ingame-Content im Spiel selbst. Lange Quantumtravels, Freiräume oder langweilige Wachschichten könnten mit Squadrons-Partien überbrückt werden. Im Gegensatz zu Spielen auf Spectrum würden Matches hier ohne jeglichen Zeitdruck ablaufen, sodass man seinen nächsten Spielzug bei günstiger Gelegenheit macht und dann auf den Zug des Gegner wartet, welcher zufällig gerade mit der Beladung seiner Hull-E beschäftigt ist. ^^

3. Darüber hinaus gibt es bereits Entwürfe für anderweitige, weniger kampflastige Spielerweiterungen wie z.B. Mining und Trading Corporations. Aber alles zu seiner Zeit 🙂

Das Feedback der Community war bislang ausnahmslos grandios! Ich bin dankbar für den Support, das Vertrauen und den Zusammenhalt in der Community!
Nachdem wir den dritten Platz aller Citizen Spotlights erstürmt, den Staff Pick bekommen haben und ich für Squadrons zum MVP ernannt wurde, müssen wir nun jedoch leider auf Antwort von CIG warten, um den nächsten Schritt zu gehen. Ich sehe Squadron auch als große Chance zur Weiterentwicklung für mich. Ich bin auf jeden Fall bereit und habe den Anspruch, euch das “Best Damn Card Game Ever” zu liefern! #BDCGE

SCB: Das klingt ja wirklich super! Kannst du uns vielleicht schon mal ein oder zwei Karten des Spiels zeigen?

Thomas: Aber klar, schaut mal unten.


Kartenbeispiele

Natürlich ist die folgende Karte nur ein Beispiel für die immense Vielfalt an Karten, die Squadrons enthält, also bleibt gespannt, was noch auf uns zu kommt.

Card Explanation Klein

Auf diesem Bild erkläre ich euch grob den Aufbau einer Spielkarte bei Squadrons. Es handelt sich bei Captain Buzzer um einen Held der UEE, also eine Raumschiff-Karte.

Unten links auf der Karte befindet sich der wohl wichtigste Wert; die Initiative. Die Initiative bestimmt, wann ein Raumschiff angreift und je höher die Initiative desto besser. Ist ein Raumschiff im Kampf am Zug, teilt es einen Schaden aus; rote und weiße Angriffssymbole unten rechts. Erhält ein gegnerisches Raumschiff Schaden, so geht dieser auf den linksseitigen Widerstandswert; der Widerstandswert setzt sich aus dem Schutzschild, der Panzerung und der Hülle zusammen. Erleidet ein Raumschiff entsprechenden Schaden, so wird es zerstört.

Oben links ist der Raumschiff-Typ mit Verdrängungswert angegeben. Die Farbe des Raumschiff-Typs ist sehr wichtig, da sie festlegt, welche Angriffe das Raumschiff treffen können. Rote Raumschiffe können auch nur von roten Angriffssymbolen getroffen werden; weiße Angriffssymbole würden verfallen. Der Verdrängungswert wird benötigt, um am Ende des Kampfes zu bestimmen, welche Seite sich von der Location zurückziehen muss. Die Verdrängungswerte der verbliebenen Raumschiffe werden verglichen und die Seite mit dem niedrigeren Gesamtwert muss sich zurückziehen.

Sonderregeln für den Kampf werden mittig unten aufgeführt. Die Sonderregel Ausweichen gibt dem Raumschiff eine entsprechende Anzahl an Ausweichmanövern gegen Angriffe. Um einem Angriff zu entgehen, muss das Raumschiff mit einem zehnseitigen Würfel gleich oder niedriger als der Ausweichwert (siehe unten links) würfeln. Gelingt der Wurf, so verfällt der Schaden des Angriffes.

Im farbigen, vertikalen Balken rechtsseitig befinden sich unter anderem Informationen für das spätere Deckbuilding. Wichtig für das jetzige Spiel sind jedoch schon die Mobilsierungskosten und der Taktikwert; der Mobilisierungwert gibt die Punktkosten für die Starthand an (es dürfen für die Starthand Karten im Wert von insgesamt 12 Punkten gewählt werden). Der Taktikwert kann benutzt werden, um Anspruch auf die Entscheidung über den ersten Zug zu erheben.

Es gibt jedoch nicht nur Raumschiff-Karten. Eure Raumschiffe werden im Kampf mit zusätzlichen Aktionskarten und Taktikkarten unterstützt und in der Nachschubphase und Hauptphase könnt ihr eure Taktiken mit weiteren Karten umsetzen.


Der Kampf in Squadrons

Das zentrale Element in Squadrons ist natürlich der Schiff vs. Schiff Kampf und egal ob man einen Wingman für sein Schiff hat oder es mit Ausrüstungsgegenständen verstärken kann, im Grundprinzip läuft ein “Dogfight” in Squadrons wie folgt ab:

SQUADRONS Combat

Im folgenden Beispiel erkläre ich stark vereinfacht den Ablauf eines Kampfes. In der Kampfphase treffen zwei Kampfgruppen auf der Location Outer Space II aufeinander. Der Vanduul-Spieler greift an und versucht die Location zu erobern.

Zu Beginn des Kampfes teilt der UEE-Spieler seine Falcon Squad Gladius der Alpha Squad Hornet als Wingman zu. Die Gladius ist in diesem Kampf das einzige Raumschiff mit der Fähigkeit Wingman. Wird die Hornet nun angegriffen, so wird sie durch die Gladius beschützt, die dann den Angreifer attackiert.

Die Spieler spielen in diesem Kampf mal keine weiteren Karten. Nun handeln die Raumschiffe der Initiative nach ihre Angriffe ab:

  1. Die Falcon Squad Gladius ist mit einer Initiative von 7 als erstes am Zug. Sie teilt die drei Schaden ihres Angriffes auf die stärkere Gla´ra Elite Glaive aus, womit deren Schutzschilde runter sind.
  2. Nun sind mit einer Initiative von jeweils 6+ die beiden Vanduul-Jäger am Zug. Da die Wingman-Regel einen Angriff auf die Alpha Squad Hornet in dieser Situation uninteressant macht, entscheidet der Vanduul-Spieler, mit beiden Jägern die Falcon Squad Gladius zu attackieren. Die Gladius hat nur einen Widerstandswert von 3. Die Scy´ar Scythe beginnt und teilt 4 Schaden auf die Gladius aus. Diese wäre damit eigentlich zerstört, setzt jedoch ihren Ausweichwurf gegen den Angriff ein. Bei einem Ausweichwert von 7 gelingt das Ausweichmanöver mit einem knappen Würfelwurf von 7. Damit verfällt der Schaden des Angriffes der Scythe. Bei einem Würfelwurf von 8 oder höher wäre der Ausweichwurf misslungen und die Gladius zerstört worden.
  3. Danach attackiert die Gla´ra Elite Glaive die Gladius. Nachdem der Gladius nun keine weiteren Ausweichmanöver zur Verfügung stehen (auch nicht durch zusätzliche Kampfkarten), trifft der Angriff der Glaive mit 5 Schaden mit voller Wucht und die Gladius wird damit zerstört und vom Feld genommen.
  4. Zum Schluss ist die Alpha Squad Hornet mit einer Initiative von 6 am Zug. Die Hornet attackiert die bereits angeschlagene Gla´ra Glaive, welche bei einem Widerstandswert von 5 bereits 3 Schaden erlitten hat und derzeit über keine Ausweichmanöver verfügt. Die 4 Schaden der Hornet genügen um die Glaive endgültig zu vernichten. Die Glaive wird vom Feld genommen, womit nur noch die Hornet und die Scythe übrig sind.

Nachdem alle Raumschiffe einmal angegriffen haben, endet somit der Kampf und der Verdrängungswert der verbliebenen Raumschiffe wird verglichen. Die Hornet hat einen Verdrängungswert von 1, die Scythe einen Wert von 2. Damit erobert die Scythe mit dem höheren Verdrängungswert erfolgreich die Location und die Hornet muss sich als Verteidiger in die eigene Flottenzone zurückziehen. Sie kann im folgenden Zug mit Verstärkung zurückkommen.

Nun wisst ihr, wie der Kampf grundsätzlich abläuft. Weitere Raumschiffe, Fähigkeiten und Kampfkarten gestalten die Kämpfe jedoch wesentlich komplexer und spannender.


Der Spielplan

SQUADRONS Spielfeld DE Neu PNG


Fazit

Wir bedanken uns bei Thomas, dass er uns dieses beeindruckende Kartenspiel auf der Con 42 vorgeführt hat auch dass er sehr geduldig all unsere Fragen beantwortet hat!

Natürlich halten wir euch über dieses sehr beeindruckende Projekt auf dem Laufenden, wenn uns Thomas uns Neuigkeiten berichten kann.

Ihr wollt über das Spiel auf dem Laufenden bleiben? Dann gibt es folgende Möglichkeiten für euch:

  • Gebt dem Spiel im >>Community Hub<< einen Upvote, damit auch CIG noch aufmerksamer auf das Projekt wird und Thomas erlaubt, das Spiel noch größer werden zu lassen!
  • Ihr wollt Fragen zum Spiel stellen oder einfach nur die neusten Updates erfahren? Dann folgt Thomas und Squadrons auf Twitter und/oder tretet der Facebook-Gruppe bei!
  • Direkter Kontakt mit Thomas ist auch per E-Mail (bat@bat.events) möglich.

Thomas freut sich über Unterstützung jeglicher Art!

Ihr seid Fans von Kartenspielen, die leicht zu lernen, aber schwer zu meistern sind? Dann bleibt dran bei der Entwicklung des BDCGE (best damn card game ever)!

© 2018, Thomas Eberhardt, Squadrons Kartenspiel Material 

Sintoxic

Folgt mir bei Twitter: @SintoxInc || Instagram: @Sintoxic

2 Kommentare zu “SQUADRONS – Ein Star Citizen Kartenspiel

  • 24. Dezember 2018 um 06:59
    Permalink

    Sehr geiles Spiel, soweit man das aus den Grundregeln erkennen kann.
    Hoffe, es bei einem Bar Citizen mal spielen zu können!

    Viel Erfolg bei der Zulassung zur Vermarktung, Thomas! 😀

    3+
    Antwort
    • 26. Dezember 2018 um 19:33
      Permalink

      Danke Luftwolf, ich geb mein Bestes für die Community! Es war schon heftig viel Arbeit, aber das positive Feedback von der Community macht alles wett! 🙂

      LG Thomas

      2+
      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.