Star Citizen Live: Meet Gavin Rothery

Star Citizen Live gibt einen kleinen Rückblick auf die aktuelle Woche und speziell auf das Format Inside Star Citizen und beantwortet weitere Fragen zu diesen Themen. Der Stream kann jede Woche live auf dem CIG Twitch Channel angesehen und Fragen können direkt im Chat übermittelt werden.

Gastgeber dieser Episode ist Community Content Manager Jared Huckaby und als Gast dabei ist Concept Artist and Director Gavin Rothery.


Zusammenfassung

  • Gavin erzählt, dass es ihn umhaut, wenn Konzepte, die er erstellt hat, dann in die Realität umgesetzt werden. Dabei ist er immer fasziniert, wie diese in der realen Welt auf ihn wirken. Auch ist er von all den Fans begeistert, die 3D-Modelle erschaffen und diese dann auch produzieren lassen. Ebenso hat er Konzepte zu einer neuen Version des Millennium Falken erstellt, auch wenn die später nicht genommen wurden. Es gibt auch dazu einige Bilder, die er zeigt. Dabei erzählt er, wie er zu dem Film Moon gekommen ist. Die Geschichte fing 1997 an, als er in einem Spieleunternehmen den späteren Regisseur Duncan Jones kennengelernt hat, sie sich anfreundeten und auch zeitweise eine Wohnung teilten. Gavin war damals als Künstler im Cinematics Team und Duncan als Autor tätig.
  • Dabei hatte er nie so richtig Lust, für immer Polygoncharaktere zu erstellen, da auch die Qualität, die zu der damaligen Zeit die möglich war, ihn nicht zufrieden stellte. Also hat er sich, als Duncan mit seinem Abschluss von der Filmhochschule kam, mit einigen anderen zusammengesetzt und gemeinsam hatten sie den großen Plan, einen Sci-Fi Film zu erschaffen. Während dieser Zeit hatten sie viele Projekte und unter anderem auch viele Werbefilme gedreht und waren hauptsächlich freiberuflich unterwegs. Bevor sie die Möglichkeit hatten ihren Traum in die Realität umzuwandeln, waren sie fast davon überzeugt, dass es doch nichts damit wird und waren kurz davor aufzugeben. Dann beschlossen sie, nicht auf andere zu warten bzw. darauf dass die Leute auf sie zukommen. Stattdessen haben sie einfach mit dem Film begonnen, als würden sie diesen wirklich produzieren.
  • Nach dem sie einige Berechnungen zu den Kosten angestellt haben, kamen sie auf ungefähr 600.000 Pfund, was sehr viel Geld war. Sie hatten damals mit 250.000 Pfund gerechnet, aber sie sagten, dass sie vielleicht den Kredit etwas erhöhen sollten. Sie fanden auch ein passendes Studio, Shepperton Studio, in dem sie arbeiten konnten. Nach über 10 Jahren hatten sie es geschafft ihren eigenen Sci-Fi Film zu erschaffen, Moon.
  • Danach hat Gavin einen eigenen Film gemacht bei dem Regie geführt hat und selbst Autor war, Archive. Wenn man einen Film komplett fertig gestellt hat, verkauft man die Rechte zum Zeigen des Film an die unterschiedlichen Filmvertriebe, die diese wiederum an die Kinos verkaufen. So kommt schonmal etwas Geld zurück. Sobald dann der Film in den Kinos läuft und Geld einspielt, werden davon die Filmvertriebe bezahlt und alles was dann als Überschuss übrig bleibt, ist dann der Gewinn für ihn als Person. Gavin war überglücklich, dass sein kleiner Film auf den großen Leinwänden der Kinos gezeigt werden würde, nur leider kam dann Corona dazwischen. Weiter äußert sich nicht zum Erfolg seines Films.
  • Nach dem Film Moon war er sehr ausgebrannt und hatte wenig finanziellen Erfolg gehabt, weswegen er als VFX Director für 3 Jahre für ein Unternehmen tätig war, um sich zu erholen und Kraft zu sammeln. Als er wieder Kraft gesammelt hatte, schrieb er bereits an einem neuen Film, als seine Freundin schwanger wurde. Damit änderte sich seine Einstellung, denn ihm war klar, dass er jetzt langfristiger denken musste als bisher. Deswegen fing er als Concept Artist bei CIG an und war an der Gladius, der Retaliator und insgesamt an 26 Schiffen beteiligt. Was er an Star Citizen mag ist, dass viele Leute zusammen kommen, die genauso leidenschaftlich an einem Projekt arbeiten wie er es macht. Die Liebe zu den Schiffen, die er spürt, motiviert ihn noch mehr und macht ihm eine Menge Spaß mit den Kollegen zusammen zu arbeiten.
  • Auf der IAE werden zwei neue Schiffe vorgestellt an denen er auch mitgewirkt hat, über die er aber leider nichts sagen darf.


Quelle: RSI
Übersetzung: StarCitizenBase
Social Media: FaceBook | Twitter | Community Hub

Paldur

Unterstütze uns und verwende den Referral Code beim Kauf von StarCitizen und starte mit 5.000 UEC extra!REFERRAL Code: STAR-V9QH-RXCB Werde ein Teil von Star Cititzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.